Dominik Graf - Wider die Diktatur der Moderne

Für die Filmkenner: In unserem Cinema könnt ihr über den neuesten Blockbuster im Kino, alten Klassikern, neuen Kultfilmen bis hin zu euren Lieblingsserien uvm. diskutieren! Alles aus der TV/Kinowelt, das nicht ins Bondforum passt, bitte hier herein!
Benutzeravatar
DonRedhorse
Agent
Beiträge: 3661
Registriert: 22. Oktober 2012 12:36
Lieblings-Bondfilm?: Der Spion, der mich liebte
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Frankfurt am Main

12. Februar 2019 19:07

Einfach Klasse. Dazu noch Hänschen. :D
In EON we trust

Though this be madness, yet there is method in’t
William Shakespeare, Hamlet
Benutzeravatar
GoldenProjectile
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 7438
Registriert: 22. August 2010 17:56
Lieblings-Bondfilm?: OHMSS, TSWLM, LTK
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Bern

12. Februar 2019 19:24

Maibaum hat geschrieben:
11. Februar 2019 22:57
Welche deutschen Sender kannst du empfangen?
Ich glaube so ziemlich alles. Das Erste, ZDF, RTL, Sat1, ProSieben, Vox, Kabel 1, SWR, BR, WDR Köln, HR, RBB, NDR, 3 Sat und Arte habe ich gerade beim Durchzappen entdeckt.

Ich habe den dubiosen Videothekar nach Dominik Graf gefragt. Jetzt habe ich den roten Kakadu, aber musste dafür Briefe an den Geheimdienst zur Post bringen.

Na hoffentlich ist der Film das wert...
Benutzeravatar
AnatolGogol
Agent
Beiträge: 6144
Registriert: 10. Dezember 2010 16:22

14. März 2019 16:29

Zwei Grafs beglücken uns demnächst im Heimkino:

Die Sieger (1994) – Dominik Graf
https://bluray-disc.de/blu-ray-filme/13 ... ectors_cut
VÖ: 22.8.19 / Concorde
Grafs meisterhafte Mischung aus Politthriller und harter Männer-Action ging seinerzeit an der Kinokasse unverdienterweise vollständig unter. Um so schöner, dass Die Sieger jüngst einen verlängerten Director’s Cut spendiert bekam und in dieser Version im August von Concorde als BD veröffentlicht wird. Mehr Die Sieger klingt vielversprechend, abzuwarten bleibt lediglich, wie stark die Qualitätseinbußen des neuen Materials sind, welches nicht mehr als Negativ vorlag und von einer VHS-Quelle integriert werden musste. Ein Bild über die neue Fassung kann man sich übrigens bereits am 9.7. machen, wenn der Film im BR in der neuen Fassung ausgestrahlt wird.
https://www.br.de/br-fernsehen/programm ... 12036.html


Im Angesicht des Verbrechens (2010) – Dominik Graf
https://bluray-disc.de/blu-ray-filme/13 ... erbrechens
VÖ: 4.11.19 / MFA Film Distribution
Und noch mehr Graf: der brillante TV-Mehrteiler Im Angesicht des Verbrechens folgt im November als HD-Erstveröffentlichung.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"
Benutzeravatar
GoldenProjectile
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 7438
Registriert: 22. August 2010 17:56
Lieblings-Bondfilm?: OHMSS, TSWLM, LTK
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Bern

18. Juni 2019 17:31

AnatolGogol hat geschrieben:
18. Juni 2019 13:27
Ein Bild über die neue Fassung kann man sich übrigens bereits am 9.7. machen, wenn der Film im BR in der neuen Fassung ausgestrahlt wird.
https://www.br.de/br-fernsehen/programm ... 12036.html
Super, das darf ich jetzt nur nicht verpassen.
Benutzeravatar
vodkamartini
Agent
Beiträge: 9191
Registriert: 8. Dezember 2005 14:17
Lieblings-Bondfilm?: Liebesgrüsse aus Moskau
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

19. Juni 2019 20:56

Die Sieger ist damals zu Unrecht im Kino gefloppt. Hab den in sehr guter Erinnerung.
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10336
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

2. Juli 2019 14:16

AnatolGogol hat geschrieben:
18. Juni 2019 13:27



Die Sieger (1994) – Dominik Graf
https://bluray-disc.de/blu-ray-filme/13 ... ectors_cut
VÖ: 22.8.19 / Concorde
Grafs meisterhafte Mischung aus Politthriller und harter Männer-Action ging seinerzeit an der Kinokasse unverdienterweise vollständig unter. Um so schöner, dass Die Sieger jüngst einen verlängerten Director’s Cut spendiert bekam und in dieser Version im August von Concorde als BD veröffentlicht wird. Mehr Die Sieger klingt vielversprechend, abzuwarten bleibt lediglich, wie stark die Qualitätseinbußen des neuen Materials sind, welches nicht mehr als Negativ vorlag und von einer VHS-Quelle integriert werden musste. Ein Bild über die neue Fassung kann man sich übrigens bereits am 9.7. machen, wenn der Film im BR in der neuen Fassung ausgestrahlt wird.
https://www.br.de/br-fernsehen/programm ... 12036.html

Zu der restaurierten Fassung von Die Sieger ein interessantes Interview mit Dominik Graf:

https://www.epd-film.de/meldungen/2019/ ... die-sieger
Benutzeravatar
AnatolGogol
Agent
Beiträge: 6144
Registriert: 10. Dezember 2010 16:22

5. Juli 2019 09:49

Maibaum hat geschrieben:
2. Juli 2019 14:16

Zu der restaurierten Fassung von Die Sieger ein interessantes Interview mit Dominik Graf:

https://www.epd-film.de/meldungen/2019/ ... die-sieger
Ich finde, Graf sieht die bisherige Kinofassung zu negativ (nicht nur in diesem Interview, er äusserte sich auch in der Vergangenheit wenig positiv). Die Kinofassung ist für sich absolut grossartig und gelungen, unabhängig davon, in wieweit sie mit Grafs originären Ideen und Vorstellungen kompatibel ist. Ich bin mal gespannt, in wie weit sich der DC tatsächlich von der Kinofassung unterscheidet und wie stark die gezielten Veränderungen (die anteilig ja nicht allzu großer Natur sind) den Film als Ganzes tatsächlich verändern. Meine Befürchtung ist, dass a) der qualitative Unterschied des neuen Materials sehr störend sein wird (VHS-Auflösung und dann nochdazu ein 25 Jahre altes Band verheisst wenig gutes) und b) die bisherige Kinofassung bei der anstehenden BD-VÖ nicht enthalten sein wird. Mag sein, dass die neue Fassung noch besser ist (ich werde nächste Woche meinen Senf dazu abgeben), aber die Kinofassung sollte in jedem Fall auch zukünftig erhalten bleiben. Bei Eurovideo glaube ich aber nicht daran, dafür sind sie zu sehr als „Sparlabel“ in jeder Beziehung bekannt.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"
Benutzeravatar
vodkamartini
Agent
Beiträge: 9191
Registriert: 8. Dezember 2005 14:17
Lieblings-Bondfilm?: Liebesgrüsse aus Moskau
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

6. Juli 2019 23:30

Hab Die Sieger damals Im Kino gesehen und seit dem nicht mehr. Freue mich auf die Bluray. Ich hatte damals das Gefühl, dass er auch wegen Knaupp in der Hauptrolle gefloppt ist, denn er ist ein sehr starker Thriller und Genrefilm. Die Katze (die ich gerade wieder mal gesichtet habe) lief ein paar Jahre früher deutlich besser, aber die zog v.a. mit George.
Benutzeravatar
AnatolGogol
Agent
Beiträge: 6144
Registriert: 10. Dezember 2010 16:22

7. Juli 2019 10:15

vodkamartini hat geschrieben:
6. Juli 2019 23:30
Ich hatte damals das Gefühl, dass er auch wegen Knaupp in der Hauptrolle gefloppt ist, denn er ist ein sehr starker Thriller und Genrefilm. Die Katze (die ich gerade wieder mal gesichtet habe) lief ein paar Jahre früher deutlich besser, aber die zog v.a. mit George.
Das ist auch meine Einschätzung. Aber man muss halt auch sagen, dass es 93/94 außer George keinen deutschen Star gab, der den Film quasi im Alleingang hätte vermarkten können. Und George war einerseits mindestens 10 Jahre zu alt für die Rolle und andererseits auch nicht vom Typ her ideal. Knaup ist da schon sehr gut besetzt, auch weil er halt viel mehr der "Normalo" ist als z.B. der immer irgendwie (positiv) die Leinwand sprengende George. Jemand wie Heiner Lauterbach wäre vom Typ da besser geeignet gewesen als George, aber auch der gute Heiner hatte nie die Starpower, die vermutlich notwendig gewesen wäre, um aus Die Sieger einen veritablen Hit zu machen. Von daher: der Film war wohl tatsächlich zum Scheitern verurteilt.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"
Benutzeravatar
vodkamartini
Agent
Beiträge: 9191
Registriert: 8. Dezember 2005 14:17
Lieblings-Bondfilm?: Liebesgrüsse aus Moskau
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

7. Juli 2019 11:23

Ja, das ist überhaupt eine Krux des deutschen Films, kein relevantes und schon gar kein breites Starsystem zu haben. Da könnten nämlich interessante, sperrigere Stoffe viel eher an ein größeres Publikum gebracht werden. Aber es gibt nur ein paar Blödelbarden und mimische Leichtgewichte wie z.B. Schweighöfer, damit lässt sich kein Staat machen. Jemand wie George ist weit und breit nicht in Sicht. Der manchmal gehandelte Wilke Möhring ist da dutzende Etagen drunter., kann man vergessen. Als Hoffungschimmer sehe ich lediglich in Teilen M´Barek, , der vor kurzem "Der Fall Collini" immerhin zu einem Achtungserfolg gemacht hat. Mit jemand aus der Kategorie Knaupp in der Hauptrolle wäre dieser Film mit Sicherheit völlig abgeschmiert. Für Genreregisseure muss das sehr frustrierend sein.
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10336
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

8. Juli 2019 10:22

AnatolGogol hat geschrieben:
5. Juli 2019 09:49
Maibaum hat geschrieben:
2. Juli 2019 14:16

Zu der restaurierten Fassung von Die Sieger ein interessantes Interview mit Dominik Graf:

https://www.epd-film.de/meldungen/2019/ ... die-sieger
Ich finde, Graf sieht die bisherige Kinofassung zu negativ (nicht nur in diesem Interview, er äusserte sich auch in der Vergangenheit wenig positiv). Die Kinofassung ist für sich absolut grossartig und gelungen, unabhängig davon, in wieweit sie mit Grafs originären Ideen und Vorstellungen kompatibel ist.
Absolut, aber ich denke es klingt negativer als er es meint. Da ist halt auch im Vorfeld schon zuviel schief gelaufen, und das wird er immer vor Augen haben wenn er über den Film spricht.
Die KF von Die Sieger macht nie den Eindruck das es Probleme gab, es ist ein absolut runder Film, und für mich ein Meisterwerk.

Auf der alten DVD befindet sich doch mindestens eine der gekürzten Szenen, in der man am Ende Hansa Szypionka noch mal sieht, und ich bin mir nicht sicher ob diese dem Film nützt.

Und ich denke auch daß dem Film ein charismatischer Star in der Hauptrolle fehlt, und da fehlt Knaup trotz seiner Qualitäten die Ausstrahlung für. Das hätte damals höchstens mit George funktionieren können. Andererseits war ja z.b. The French Connection auch mit so einem anti-Star Typen wie Gene Hackman ein Erfolg.
Wahrscheinlich wäre Die Sieger auch mit einem attraktiveren Star kein Renner geworden. Aber wer weiß ...
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10336
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

8. Juli 2019 10:29

vodkamartini hat geschrieben:
7. Juli 2019 11:23
Aber es gibt nur ein paar Blödelbarden und mimische Leichtgewichte wie z.B. Schweighöfer, damit lässt sich kein Staat machen.
Der aber bei Graf bewiesen hat, daß er auch anders kann, und das seine Karriere auch in eine ganz andere Richtung hätte laufen können. Aber momentan wird er das wohl (im Gegensatz zu Schweiger) kaum noch mal versuchen.
Benutzeravatar
GoldenProjectile
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 7438
Registriert: 22. August 2010 17:56
Lieblings-Bondfilm?: OHMSS, TSWLM, LTK
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Bern

9. Juli 2019 09:47

AnatolGogol hat geschrieben:
18. Juni 2019 13:27
Ein Bild über die neue Fassung kann man sich übrigens bereits am 9.7. machen, wenn der Film im BR in der neuen Fassung ausgestrahlt wird.
https://www.br.de/br-fernsehen/programm ... 12036.html
Nicht vergessen, Kinder, heute um 22:00 läuft die neue Sieger-Fassung von Dominik Graffiti. :popcorn:
Benutzeravatar
DonRedhorse
Agent
Beiträge: 3661
Registriert: 22. Oktober 2012 12:36
Lieblings-Bondfilm?: Der Spion, der mich liebte
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Frankfurt am Main

9. Juli 2019 18:04

GoldenProjectile hat geschrieben:
9. Juli 2019 09:47
AnatolGogol hat geschrieben:
18. Juni 2019 13:27
Ein Bild über die neue Fassung kann man sich übrigens bereits am 9.7. machen, wenn der Film im BR in der neuen Fassung ausgestrahlt wird.
https://www.br.de/br-fernsehen/programm ... 12036.html
Nicht vergessen, Kinder, heute um 22:00 läuft die neue Sieger-Fassung von Dominik Graffiti. :popcorn:
Danke für den Tipp, Festplattenrecorder ist programmiert.

Heute Abend kommt auf 3Sat um 20:15 der Edgar Wallace Klassiker "Das Gasthaus an der Themse".
In EON we trust

Though this be madness, yet there is method in’t
William Shakespeare, Hamlet
Benutzeravatar
GoldenProjectile
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 7438
Registriert: 22. August 2010 17:56
Lieblings-Bondfilm?: OHMSS, TSWLM, LTK
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Bern

10. Juli 2019 00:53

Die Sieger (1994, Dominik Graf)
AnatolGogol hat geschrieben:
5. Juli 2019 09:49
Meine Befürchtung ist, dass der qualitative Unterschied des neuen Materials sehr störend sein wird.
Die erwartete Hiobsbotschaft: Die neu eingefügten Szenen vom abgenudelten VHS-Band sehen grauenhaft aus und sind auch im falschen Bildformat (bei der BR-Ausstrahlung hatte das ansonsten bildschirmfüllende 1:66-Format links und rechts schmale Balken bei mir). Ehrlich gesagt verstehe ich nicht ganz, was Graf mit diesem Director's Cut bezwecken wollte, der Kontrast zwischen dem Hauptfilm und den VHS-Schnipseln, die glücklicherweise nur wenige Minuten ausmachen, ist in erster Linie störend und irritierend. Inhaltlich kann ich in Unkenntnis der ursprünglichen Fassung nur wenig dazu sagen, aber eigentlich schon, da man die neuen Szenen ja durch die abgeranzte Optik gut herausfiltern kann. Unter diesem Gesichtspunkt finde ich, dass nur zwei der vier oder fünf neuen Szenen dem Film inhaltlich oder stilistisch etwas hinzuzufügen haben, alles andere schaut mir mehr nach den üblichen Deleted Scenes aus, die wohl aus gutem Grund rausgeschnitten wurden. Dazu kommt - ich wiederhole mich - dass man durch den radikalen optischen Kontrast des Materials noch stärker aus dem Film herausgerissen wird, wenn die Deleted Scenes kommen.

Ich an Grafs Stelle hätte die Neufassung angesichts des vorliegenden Materials aufgegeben und tunlichst die Finger von diesem VHS-Schrott gelassen. Das war es nicht wert. Wobei, wenn Die Sieger dadurch wieder ins Gespräch kommt und auch auf der Berlinale gezeigt wird vielleicht schon, aber der Preis des minderwertig erhaltenen Materials ist halt sehr hoch.

Der Film selber ist ein packender und stark gespielter Polizeithriller, der sich bei aller figürlicher Komplexität und bittersüsser Stimmung auch immer den Hauch eines harten, maskulinen Actionreissers beibehält. Ein Grundsatz Grafs ist ja das Ausloten des filmischen Mainstreams, wie er es glaube ich in einem Interview gesagt hat; die Symbiose aus Mainstream und Avantgarde, und das kommt in Die Sieger sehr schön zur Geltung. Die Art und Weise, ein grösseres politisches Komplott auf der persönlichen Ebene Mann gegen Mann auszutragen ist ebenso geglückt wie die effiziente und unheilschwangere Inszenierung der Spannungs- und Actionszenen. Inhaltlich sehe ich einige Parallelen zu einem Schweizer Polizeifilm, dem ich deshalb möglicherweise bald zum ersten Mal seit Jahren wieder eine Sichtung widmen werde. Ganz spontan mal 8/10 für Die Sieger.
Antworten