Re: Mendes für Bond 24?

#211
Ihr beide habt absolut Recht. Ich habe Bond24 auch schon mit TB verglichen und QOS ist da ein weiteres gutes Beispiel.
Unabhängig von der Qualität dürfte Bond24 in Richtung der Milliarde gehen, falls er überraschend gut ist, sogar in Richtung 1.2-1.5

Wenn man mal die Craig Ära betrachtet:
- CR: Ein riesiger Sprung von den zuvor ca. 400 Mio der Brosnan Zeit auf erstmals 600 Mio
- QOS: Trotz der deutlich schlechteren Kritiken stellt der Film die 600 Mio von CR ein; der Verlauf zeigt aber, dass dies fast nur auf dem guten Ruf von CR basiert, danach ist der Film deutlicher abgestürzt; andersrum: wäre QOS so gut wie CR angemommen, wären hier schon 800 Mio drin gewesen
- SF: Bonus durch CR, überzeugend durch tolle Qualität: 1.1 Mrd.

Ich denke wir bewegen uns nun nachhaltig auf einem 800+ Mio Niveau.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Mendes für Bond 24?

#214
supersonic hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben: - SF: Bonus durch CR, überzeugend durch tolle Qualität: 1.1 Mrd.
inwiefern hat sf einen bonus durch cr? deiner/unserer theorie nach sollte dieser ja einen nachteil durch die enttäuschung von qos haben.
Äh ja, das stimmt wohl. Aber ich glaube der Grundtenor war/ist, dass "die neuen Craig Bondfilme" toll und sehenswert sind. Es wurde aber auch im Vorfeld fast ausschließlich Bezug auf CR genommen und QOS praktisch in der öffentlichen Meinung ausradiert.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Mendes für Bond 24?

#217
danielcc hat geschrieben:
supersonic hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben: - SF: Bonus durch CR, überzeugend durch tolle Qualität: 1.1 Mrd.
inwiefern hat sf einen bonus durch cr? deiner/unserer theorie nach sollte dieser ja einen nachteil durch die enttäuschung von qos haben.
Äh ja, das stimmt wohl. Aber ich glaube der Grundtenor war/ist, dass "die neuen Craig Bondfilme" toll und sehenswert sind. Es wurde aber auch im Vorfeld fast ausschließlich Bezug auf CR genommen und QOS praktisch in der öffentlichen Meinung ausradiert.
du hast recht, aber ich glaube nicht dass sich daraus irgendein vorteil ziehen lässt. eher ein nachteil, weil sie durch das ignorieren von qos schwäche zeigen. ausserdem sind seit cr immerhin 6 jahre vergangen. und zwischen qos und sf sprach man nicht unbedingt mehr über die tollen und sehenswerten craig bondfilme.

Re: Mendes für Bond 24?

#219
Dr. JO hat geschrieben:Mendes ist also raus...

Wir wollen Marc Forster! XD
würde ich nicht ausschließen. kann mir gut vorstellen dass sf soetwas wie ein eigener bond-film war und es jetzt mit forster und quantum weitergeht. ähnlich wie in den 60ern mit gf. da waren auch in den ersten beiden (in dr.no erst im nachhinein) phantom die gefahr und young der regisseur, dann kam gf mit hamilton und in tb ging es mit phantom und young weiter.

Re: Mendes für Bond 24?

#221
Hoffentlich bleibt Logan...
A propos, wenn man mal schaut mit wem er zusammen gearbeitet hat:
- Edward Zwick (Last Samurai)?
- Stuart Baird: Gelegenheits Regisseur und Cutter von CR und SF? Zudem Engländer und jede Menge Erfahrung mit Action; sein Star Trek Nemesis ist zwar eine Katastrophe (was aber eher am Drehbuch von Logan liegt ;-) ) aber gleichzeitig auch aufgebaut wie ein Bondfilm. Hat der Mann Ambitionen wie Glen oder Hunt?

Die Großkalibrigen lasse ich mal beiseite
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Mendes für Bond 24?

#222
danielcc hat geschrieben:Hoffentlich bleibt Logan...
Die Meldungen, dass Logan am Drehbuch schreibt, klangen doch bislang alle sehr offiziell, auch wenn es keine wirklich offizielle Pressemitteilung von EON gab. Von daher gehe ich davon aus, dass Logan das Script auch vollenden wird.

zu Christopher Nolan: NEIN, NEIN, NEIN!

Außerdem dreht er demnächst "Interstellar", da wird er wohl mindestens 2 Jahre mit beschäftigt sein, und nebenbei produziert er noch "Justice League" und andere Superhelden-Filme.

Sowohl Campbell als auch Forster würde ich gerne wieder sehen. Forster vor allem, damit die Leute, die ihn nur von Bond kennen, mal merken, was für ein großartiger Regisseur er ist. Diesmal gibt es ja auch keinen Writer's Strike, also wird Logan hoffentlich ein großartiges Buch abliefern.

Nach "World War Z", der im Sommer rauskommt, ist auch noch kein neues Projekt von Forster bekannt. Hab aber keine Ahnung wie Michael und Barbara darüber denken?

Re: Mendes für Bond 24?

#223
Abgesehen davon, dass es noch nicht mal sicher ist, dass es überhaupt in Zukunft einen Justice-League-Film geben wird, hat Campbell doch auch ein aktuelles Projekt oder habe ich da jetzt was verpasst?
Prejudice always obscures the truth.

Re: Mendes für Bond 24?

#224
Ich habe von eon nie irgendeine Äußerung gehört, dass sie Forster wollen oder mit ihm glücklich waren, während Forster ja anscheinend gesagt hat, man habe ihm eine weitere Regie angeboten. Bei der öffentlichen Schelte an QOS im Rahmen von SF würde ich das als sehr mutig erachten, ihm wieder die Regie zu geben. Mal sehen wie sein World War Z ankommt. Wenns ein Flop wird, glaube ich noch weniger an eine weitere Bond Regie.

- Nolan ist für mich ausgeschlossen - wegen seiner Verpflichtungen. Sein Batman Stil ist aber auch schon abgenutzt und durch SF praktisch "besser kopiert" worden. Brauchen wir ihn noch???
- Ich weiß nicht, ob Campbell sich durch seine heftige Kritik an QOS Freunde bei Eon gemacht hat. Da sind sie sicherlich sehr loyal und mögen sowas gar nicht.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Mendes für Bond 24?

#225
Davon hab ich gar nix gehört, was hat Campbell zu QOS so gesagt?

Also eine Rückkehr von Forster halt ich für sehr unwahrscheinlich, da wäre EON schon sehr mutig. Da würde es wohl auch mediale Kritik hageln.

Edit: Könnte die Absage von Mendes nicht auch damit zusammenhängen, dass er vom Drehbuch nicht so begeistert war. Und öffentlich stellt man es so hin dass er keine Zeit hätte, würde ja auch blöd klingen wenn er wegen dem Drehbuch ablehnen würde.
cron