Bösewicht?

#1
Also ich hätte nie gedacht daß ich mal nach Auric, Max, Necros und Koskov noch andere Schurken echt ernstnehmen könnte, aber Silva war schon echt gigantisch!

Nun frage ich:
wer soll in #24 den Rivalen geben?

Ich bin für Philip Glenister.

Und ich hoffe er wird dann so sein wie er als Gene Hunt agierte...
"Mir waren Männer im Rock schon immer suspekt, Q, Ihnen nicht auch?"
"Ersparen Sie mir Ihre Weisheiten, 007!"

Re: Bösewicht?

#3
Ich fänd einen richtigen Kotzbrocken mal cool - wie es Fröbes Goldfinger im Grunde ist.

Philip Seymour Hoffman ist cool aber der hat das ja schon in M:I3 gespielt
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Bösewicht?

#4
Joa so ein Kotzbrocken hätte was...

meine Vorschläge:

- Hugh Laurie
- Alfred Molina
- Cirian Hinds
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young

Re: Bösewicht?

#5
MX87 hat geschrieben:meine Vorschläge:
- Hugh Laurie
Stelle mir gerade einen Arzt als Bösewicht vor, der Schmerztablettensüchtig ist und in seinem Stock ein Gewehr versteckt hat :lol:
Hugh Laurie könnte wirklich einen guten Bösewicht abgeben!


Bitte nicht lachen, aber: Wie wäre es denn mal mit einem Kind als Bösewicht, wo Bond dann Hemmungen bekommt, einen Minderjährigen zu erschießen? Wäre mal was neues!

Re: Bösewicht?

#6
0 0 7 hat geschrieben: Bitte nicht lachen, aber: Wie wäre es denn mal mit einem Kind als Bösewicht, wo Bond dann Hemmungen bekommt, einen Minderjährigen zu erschießen? Wäre mal was neues!
Kein Scherz: Barbara Broccoli legte Sam Mendes für Skyfall nur zwei Regeln auf:

- Bond tötet keine Unschuldigen
- Bond agiert nicht mit Kindern

Abgesehen davon dürfte das Szenario keine große Akzeptanz beim Publikum bekommen. Viel besser wäre für moralische Hemmungen wäre ein vermeintlicher Freund Bonds als Bösewicht ... so ähnlich wie in GE mit Alec.
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young

Re: Bösewicht?

#7
Also ich persönlich wäre mal für einen Alttestamentarischem abtrünnigen Priester gespielt von [ Peter Fonda ], der nach einem ähnlichen Schema vorgeht wie John Doe alias Kevin Spacey in dem Film "Seven" von David Fincher.
Signaturen werden überbewertet... Genausowie diese...

Re: Bösewicht?

#10
Gernot hat geschrieben:barbara broccoli hat noch eine regel:

bond kämpft gegen keine religionsfanatiker!

weshalb sie wohl auch den 2. teil von TLD nicht mehr so machen würde...
Wieso?
Da kämpft 007 ja leider nicht gegen, sondern für die Taliban... ;)

Diese BarbBroc-Regel finde ich selbst schade... aber kann es schon nachvollziehen, also wenn Bond gegen Klingonen kämpfen müsste, welche ja reale Hasser unserer Menschheit sind, dann würden vom Maghreb bis Südostasien wieder rechtsgläubige zeigen daß ihre "Religion" voller liebe und Toleranz steckt ;)

Und nein, ich weiß nicht warum ich mich hier ArtMalik nenne ;)

Edit weil kein passender Thread da ist:
Heute um 20:05 zeigt N-TV eine Doku über Aston MartiAutomobile.
"Mir waren Männer im Rock schon immer suspekt, Q, Ihnen nicht auch?"
"Ersparen Sie mir Ihre Weisheiten, 007!"

Re: Bösewicht?

#11
Gernot hat geschrieben:bond kämpft gegen keine religionsfanatiker!
Gibt es eine Begründung, Warum irgendwo nachzulesen?
Wenn ja, wäre ich dankbar.
Signaturen werden überbewertet... Genausowie diese...

Re: Bösewicht?

#12
ZEIT: Wäre es möglich, dass Bond in einem der nächsten Filme gegen einen Terroristen kämpft, der fanatischer Muslim ist?

Broccoli: Unsere Bösewichter sind fast immer Individualisten mit ihrem ganz eigenen Plan, der zu Machtgewinn oder Zerstörung führen soll.

ZEIT: Sie haben doch selbst gesagt, dass die Bond-Bösewichter stets Ausgeburten ihrer Zeit sind.

Broccoli: Aber es sind Einzelgänger, die kein Land, keine Religion repräsentieren. Sie haben ihre eigene, persönliche, obsessive Sicht auf die Welt. So wie beim Bösewicht Goldfinger, der vom Gold besessen ist. Oder so wie Javier Bardem, der sich in Skyfall an M rächen will. Für mich gehören politische und religiöse Anliegen oder Feldzüge nicht in den Bereich des Action-Abenteuers. Ein religiöser Widersacher wäre nicht richtig für Bond.
http://www.zeit.de/2012/44/James-Bond-P ... li/seite-4
Bond... JamesBond.de

Re: Bösewicht?

#14
ArtMalik hat geschrieben:
Gernot hat geschrieben:barbara broccoli hat noch eine regel:

bond kämpft gegen keine religionsfanatiker!

weshalb sie wohl auch den 2. teil von TLD nicht mehr so machen würde...
Wieso?
Da kämpft 007 ja leider nicht gegen, sondern für die Taliban... ;)

.
Das ist so nicht richtig. Die Widerstandskämpfer gegen die von der UDSSR gestützten kommunistischen Regierung waren die Mudschahidin.

Die Taliban traten erst nach Abzug der Sowjets erstmals auf, ich glaube sogar erst Mitte der 90ger, übernahmen dann aber die Macht im Land.