Re: Karten für die Premiere von SPECTRE in London 2015

#61
Um ein paar logische Gedanken noch mal ganz leise anzubringen:
- JEDER der Bond sehen will, wird ihn sehen
- jeder WILL Bond sehen nach dem Erfolg von SF und bei diesem Cast
- jedes Kino wird genügend Kapa dafür bereitstellen und ggf. in der zweiten Panem Woche reagieren, wenn Bond besser laufen sollte

Wenn nicht grade 3 Blockbuster am gleichen Wochenende starten, dann ist dieses Thema rein theoretischer Natur, wie ich finde.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Karten für die Premiere von SPECTRE in London 2015

#63
danielcc hat geschrieben:Um ein paar logische Gedanken noch mal ganz leise anzubringen:
- JEDER der Bond sehen will, wird ihn sehen
- jeder WILL Bond sehen nach dem Erfolg von SF und bei diesem Cast
- jedes Kino wird genügend Kapa dafür bereitstellen und ggf. in der zweiten Panem Woche reagieren, wenn Bond besser laufen sollte

Wenn nicht grade 3 Blockbuster am gleichen Wochenende starten, dann ist dieses Thema rein theoretischer Natur, wie ich finde.
Ich verstehe, warum du so denkst.

Aber glaube mir: es gibt immer noch einen großen Prozentsatz an Kinozuschauern, die spontan an der Kinokasse entscheiden, was sie gucken.

Skyfall hätte in Deutschland bestimmt keine 7,8 Mio Zuschauer gehabt, wenn der Film nicht über Wochen prominent platziert und zu passenden Uhrzeiten in den Kinos gezeigt worden wäre.
Du sagst, JEDER, der Bond sehen will, wird ihn sehen. Das stimmt.
Aber Bond hat nicht soviele Hardcore-Fans wie Star Wars oder Avengers. JEDER, der ihn sehen will - das waren bei Skyfall vielleicht 3 bis 4 Millionen in Deutschland. Die andere Hälfte sind Gelegenheitsgucker à la "Was läuft grad? Achja, wir könnten ja den neuen Bond gucken." Diese Leute sagen aber genauso schnell "Wir könnten auch den neuen Panem gucken."

Nicht jeder ist so wie du und ich vorher gefestigt in seiner Meinung, welche Filme er sich im Kino ansehen wird, egal wann, wie oder wo sie gezeigt werden.
Manche Leute brauchen 30 Möglichkeiten, den Film zu sehen, um dann vielleicht eine davon wahrzunehmen.

Und wie gesagt: diese Zahl ist nicht gering.
Sonst würde man auch nicht so große Werbekampagnen starten.

Wir Fans würden auch ins Kino rennen, wenn es kein Plakat, keinen Trailer, keinen TV-Spot, keine Berichterstattung gäbe. Aber WIR reichen eben nicht aus, um so einen Film zum Erfolg zu machen.

Re: Karten für die Premiere von SPECTRE in London 2015

#64
Casino Hille hat geschrieben:
Invincible1958 hat geschrieben:in den USA wird Panem garantiert mehr als deutlich die Nase vorn haben.
Davon bin ich nicht überzeugt. Da würde ich Bond nicht unterschätzen. Nicht nach SF.
Im Gegensatz zu anderen Franchises ist Bond in den USA kein Selbstläufer.

Mark G. von insidekino hat neulich seine Jahresprognose für die US-Kinocharts abgegeben. SPECTRE sieht er "nur" als achterfolgreichsten Film des Jahres bei den Amis dieses Jahr:

$675 Mio - Star Wars 7
$575 Mio - Avengers 2
$400 Mio - Mockingjay 2
$360 Mio - Minions
$350 Mio - Alles steht Kopf
$280 Mio - Fast & The Furious 7
$280 Mio - Jurassic World
$260 Mio - Spectre
$260 Mio - Der gute Dinosaurier
$200 Mio - Fifty Shades of Grey

http://www.insidekino.de/Y/Fazit2014f.htm

Seine Einschätzungen der letzten Jahre trafen immer sehr gut zu.

"Star Wars" wird solche Zahlen auch schreiben, wenn der Film richtig schlecht ist. Da kommt es auf die Qualität nicht an. Die Leuten werden so oder so reinrennen. Bei Marvel's Avengers genauso.
Bei Bond ist das nicht so.

Re: Karten für die Premiere von SPECTRE in London 2015

#65
Warum sollte Spectre auf 260 Mio sinken nach 310 Mio bei Skyfall?
Warum sollte parallel Mockingjay 2 auf 400 Mio steigen während Teil 1 einen klaren Abwärtstrend gezeigt hat auf nur noch 336 Mio EUR?

Ergo: Hunger Games mit bergab Trend, Bond mit bergauf Trend, beide letzten Episoden nahezu gleichauf. Wie kommt man dann zu der Prognose?

Noch mal:
Die Gesamt-Kinobesucherzahl mag zwar zu einem gewissen Prozentzatz von Spontanentscheidern geprägt sein, nicht aber eiun allbekanntes Franchise wie Bond!

und selbst WENN, dann heißt das doch lange nicht, dass auch nur ein einziger Spontanentscheider keinen Kinoplatz mehr findet, weil Bond in der zweiten oder dritten Woche im nicht mehr ganz so großen Kinosaal läuft. Das ist doch einfach absurd.

Ich gehe sogar soweit:
Für die wenigen Spontanentscheider ist eine möglich große Konkurrenz noch viel besser! Denn, wer Hunger Games sehen WILL, geht sowieso rein. Wer aber spontan entscheidet, der will mit großer Wahrscheinlichkeit NICHT Hunger Games sehen, wenn Bond in Frage kommt.

Das ist für mich angewandte Logik. Ergo: her mit möglichst viel großer Konkurrenz ab der zweiten Woche, die möglichst weit vom Bond Zielpublikum entfernt ist :-)
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Karten für die Premiere von SPECTRE in London 2015

#66
danielcc hat geschrieben:Für die wenigen Spontanentscheider ist eine möglich große Konkurrenz noch viel besser! Denn, wer Hunger Games sehen WILL, geht sowieso rein. Wer aber spontan entscheidet, der will mit großer Wahrscheinlichkeit NICHT Hunger Games sehen, wenn Bond in Frage kommt.
So denken wir.

Aber genauso gibt es Kreise, die sagen:
Wer spontan entscheidet, der will mit großer Wahrscheinlichkeit NICHT Bond sehen, wenn Hunger Games in Frage kommt.

Und wenn in Sachen "großes Mainstream-Kino" außer Bond nichts in Frage kommt, wäre das für 007 am besten.

Am Ende kann man natürlich nie sagen: wenn dies oder jenes so oder so gekommen wäre, dann hätte der Film am Ende eine Million Besucher mehr gehabt. Aber Mark G. hat da auch seine Erfahrungswerte aus 30 Jahren Arbeit in der Kinobranche.

Ich werde ihn demnächst mal direkt fragen, wie er die ganze Termindisposition von SONY findet.

Re: Karten für die Premiere von SPECTRE in London 2015

#67
Invincible1958 hat geschrieben:
Casino Hille hat geschrieben:
Invincible1958 hat geschrieben:in den USA wird Panem garantiert mehr als deutlich die Nase vorn haben.
Davon bin ich nicht überzeugt. Da würde ich Bond nicht unterschätzen. Nicht nach SF.
Im Gegensatz zu anderen Franchises ist Bond in den USA kein Selbstläufer.

Mark G. von insidekino hat neulich seine Jahresprognose für die US-Kinocharts abgegeben. SPECTRE sieht er "nur" als achterfolgreichsten Film des Jahres bei den Amis dieses Jahr:

$675 Mio - Star Wars 7
$575 Mio - Avengers 2
$400 Mio - Mockingjay 2
$360 Mio - Minions
$350 Mio - Alles steht Kopf
$280 Mio - Fast & The Furious 7
$280 Mio - Jurassic World
$260 Mio - Spectre
$260 Mio - Der gute Dinosaurier
$200 Mio - Fifty Shades of Grey

http://www.insidekino.de/Y/Fazit2014f.htm

Seine Einschätzungen der letzten Jahre trafen immer sehr gut zu.

"Star Wars" wird solche Zahlen auch schreiben, wenn der Film richtig schlecht ist. Da kommt es auf die Qualität nicht an. Die Leuten werden so oder so reinrennen. Bei Marvel's Avengers genauso.
Bei Bond ist das nicht so.
Der gute hat den neuen Terminator und Ted 2 vergessen. Ersterer könnte natürlich floppen wie T4, aber Ted 2 dürfte ein Kassenschlager werden. Seth MacFarlane ist nochmals deutlich populärer geworden, als beim ersten Teil der 218 Mio $ in den USA einspielte. Ich vermute Jurassic World wird kein überragender Erfolg, da bisher nichts von dem Film besonders fasziniert - das Echo auf die Trailer ist ja auch durchwachsen. Bei Fast 7 bin ich mir nicht so sicher, aber auch da scheint der Film selbst eher lau zu werden - auch wieder soweit man den Trailern trauen kann... und das kann man ja nicht immer :wink:
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young

Re: Karten für die Premiere von SPECTRE in London 2015

#72
Ach so? Ok, sorry, da mich dieser Film so wenig interessiert hab ich das wohl nicht mitbekommen. Bis vor kurzem wusste ich nicht mal, dass Hunger Games und Tribute von Panem das gleiche sind. Mir ist das ganze sowas von schnuppe, dass ein flüchtiger Blick auf die Vorderseite der DVD der bisherigen Folge (n) schon meine ganze Beschäftigung damit. Schon am Cover konnte ich erkennen, dass es nix für mich ist.
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."

Re: Karten für die Premiere von SPECTRE in London 2015

#75
Invincible1958 hat geschrieben:So, kurz nach Bond kommt jetzt am 25. November auch noch ein neuer ROCKY-Film mit Sylvester Stallone.

Naja, nicht ganz: er heisst "Creed", und es dreht sich um den Sohn von Apollo Creed. Aber Stallone tritt darin als Rocky auf und trainiert Creeds Sohn:

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18491782.html

Der November wird ganz schön voll, was "große" Film angeht.
Auch hier glaube ich nicht an eine Konkurrenz zu Bond. ;-)
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."