[MAJOR SPOILER!!] Intime Storydetails, Leakinfos, Charaktere

Hier kamen alle Neuigkeiten, Gerüchte und Spekulationen zum 24. Bondfilm SPECTRE (Kinostart Oktober 2015) mit Daniel Craig als 007 herein! [LESEFORUM]
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 5508
Registriert: 21. November 2005 21:09

Amadeus hat geschrieben:Viel interessanter ist doch die Konfrontation zwischen Bond und Oberhauser und dessen unerwartetes Such- und Entscheidungsspiel in den Ruinen.
Ich hoffe, dass diese Sequenz richtig spannend wird.
Eindeutig eine Hommage an das Finale von TMWTGG.

Ich gehe übrigens davon aus, dass Bond Blofeld schon in Marokko outen wird.
Denn es würde wenig Sinn machen, wenn Oberhauser am Ende in London bereits die Blofeld-Narbe am Auge hat, und jeder im Kino denkt: Aha, also doch Blofeld. Und 10 Minuten später wird es dann erst ausgesprochen.

Sobald er aussieht wie Blofeld, sollte er auch offen Blofeld genannt werden, finde ich.
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 18546
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

weil ich grade Zeit habe, habe ich mal versucht die Leaks noch mal zu sichten und eine kleine Chronologie zu erstellen.
funktioniert aber nicht richtig, vor allem weil ich die Dateianhänge der Emails nie öffnen kann. Sehr nervig
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 18546
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

Falls denen Moment gebe, in dem das Bond Thema gespielt werden müsste, welcher wäre das für euch? Ich denke es wird schwierig nach hinten raus weil da die Action weniger bombastisch wird. Am ehesten könnte ich es mir zum heli Stunt vorstellen nachdem wir wissen dass es in Rom nicht kommen wird.
Vielleicht in Österreich wenn er die Maschine durch das Haus jagt? Ich glaube fast nicht dran
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 5508
Registriert: 21. November 2005 21:09

danielcc hat geschrieben:Falls denen Moment gebe, in dem das Bond Thema gespielt werden müsste, welcher wäre das für euch? Ich denke es wird schwierig nach hinten raus weil da die Action weniger bombastisch wird. Am ehesten könnte ich es mir zum heli Stunt vorstellen nachdem wir wissen dass es in Rom nicht kommen wird.
Vielleicht in Österreich wenn er die Maschine durch das Haus jagt? Ich glaube fast nicht dran
Ähnlich wie bei "Casino Royale" könnte es (wie im Script gewünscht) in der letzten Szene des Films erklingen und dann in den Abspann übergehen.

Die Rettung von Madeleine und die Boot/Helikoper-Jagd auf der Themse ist zu dramatisch.
Und das James Bond Theme ist zu heroisch. Da passt es nicht wirklich.

Weiß auch nicht wirklich, wo es im Film komplett ausgespielt passen würde.
Kleine Elemente daraus wird es aber sicherlich immer mal wieder geben.

In Mexiko wüsste ich auch nicht, wo. Der Heli-Stunt ist ja mitten im Kampf von Bond und Sciara. Ich glaube, der wird nicht mit dem Thema unterlegt.

Wo ich es mir am besten vorstellen könnte, wäre bei der Ankunft in Rom.
Q entdeckt in London, dass Bond den Aston geklaut hat - und dann ertönt das Thema und Bond fährt mit dem Aston durch die Straßen von Rom.
Ähnlich wie die Flughafen-Ankunftsszene in Dr. No - als Bond seine Mission sozusagen beginnt.
Benutzeravatar
Amadeus
Agent
Beiträge: 395
Registriert: 4. Mai 2015 12:33

Das Bond Theme passt sowieso besser in solch atmosphärischeren Szenen als zu action- oder spannungsgeladenen - eben weil es die für mich eher entladet.


Mein Tipp dazu, was bei der Kritik nicht gut ankommen wird, ist einzig und allein die Bond-Oberhauser Connection. Könnte als zu erzwungen, konstruiert und banal empfunden werden.
Ansonsten wird er, denke ich, für seinen klassischen Anstrich eher gelobt als bemängelt werden. Aber auch nur, weil ich denke, dass Mendes den richtigen Ton getroffen hat.
Wir werden's gleich sehen.
Benutzeravatar
Amadeus
Agent
Beiträge: 395
Registriert: 4. Mai 2015 12:33

Was ich ganz vergas:

Eine weitere Vorahnung: Die Figur Denbigh und sein Darsteller werden bei der Kritik (und im Film) kläglich scheitern.
Diese Figur ist sowas von durchschaubar und offensichtlich als Kotzbrocken ausgelegt, dass kann nur schief gehen. Seine ganze Funktion wird bei der Auflösung als vorhersehbar bestöhnt werden. Dazu muss man nicht einmal einen klaren Verdacht im Vorfeld haben, denn es wird einfach wie vorprogrammiert erscheinen - was es auch absolut ist.

Mehr verrät mir meine Kristalkugel im Augenblick nicht. :wink:
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 18546
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

Figuren wie die von Denbigh haben noch nie einen Kritiker interessiert.
und abermals: Es geht bei Bond nicht um nuancierte Charaktere und überraschende Wendungen. Warum zum Teufel erwarten das Leute auf ein mal???
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
Amadeus
Agent
Beiträge: 395
Registriert: 4. Mai 2015 12:33

Vielleicht weil der Schablonen-Film mit Malen nach Zahlen Prinzip einfach nur anödet.
Mit der Walther herumfuchteln, sich zwischen 3 Kontinenten Martinis reinpfeifen, stumme Schaufenster-Püppchen vernaschen und den schwarz gekleideten Bösewicht mit Teufelshörnern zu jagen verblendet die wenigsten noch.

Die Zeit bleibt nicht stehen. Der Altkanzler entpuppt sich als hochbezahlte kasachisch-russische Marionette, der Friedensnobelpreisträger hat eine Kill-List, der Verfassungsschutz schützt verfassungsfeindliche Nazis, Geheimdienste handeln grundsätzlich autonom und rechtswiedrig - ja was erwartest du denn sind die modernen Ängste der Bevölkerungen.
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 18546
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

Vielleicht umso mehr eine Chance für Bond wieder durch ablenkden Unterhaltung zu überzeugen.

Das ständige Fragen "kommt vielleicht alles ganz anders".... "ist Verbündeter X vielleicht doch der große Böse der hinter allem steckt" ist doch genau so abgegriffen inzwischen
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
Amadeus
Agent
Beiträge: 395
Registriert: 4. Mai 2015 12:33

danielcc hat geschrieben:Vielleicht umso mehr eine Chance für Bond wieder durch ablenkden Unterhaltung zu überzeugen.
Das ist als würde man sich es vornehmen sich wieder wie ein 6 Jähriges Kind zu verhalten und auf gleiche Weise Cowboy und Indianer zu spielen.
danielcc hat geschrieben: Das ständige Fragen "kommt vielleicht alles ganz anders".... "ist Verbündeter X vielleicht doch der große Böse der hinter allem steckt" ist doch genau so abgegriffen inzwischen
Ja, das ist es absolut. Das ist eine der neuen Schablonen, mit der Denbigh eben gezeichnet ist. Es ist einfach uninspiriert und offensichtlich. Denbigh verspricht eine einfältige Pappmachè Figur mit den besagten Teufelshörnern zu werden.
Man muss doch nur anfangen den Figuren eine Geschichte, Psychologie zu geben und schon landet man bei Szenarien wie gekaufte Freunde, erzwungene Spitzel, getäuschte Anhänger.
Vespers Rolle in CR ist keine Neuerung. Es ist einfach nur glaubwürdig und intelligent platziert.
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 18546
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

Habe jetzt noch mal das ganze Ende gelesen. Hoffe immer noch, dass man da noch ein paar gute Dialogideen hatte.

Da wir wissen, dass es M ist, der C stellt, bin ich gespannt wie das jetzt alles zusammen passt. Wenn es das Treffen in Ms Army Baracke gibt. dann würde es ja bedeuten, dass M ab hier übernimmt und Bond? Es ist ja im Script so, dass Bond erst bei C von Oberhauser angesprochen wird per Lautsprecher. Das muss wegfallen.

Da wir wissen, dass Bond zu Oberhauser mit einer Mütze gebracht wird (warum eigentlich??), gehe ich davon aus, dass er (und Madeleine?) im Tunnel angefahren werden. Dabei wird Bond dann entführt, zu Oberhauser und ggf. wird dabei auch Madeleine entführt.

Das wirkt aber recht komisch. Denn warum sollte M die Action übernehmen und Bond im Autochen wegfahren wollen?

Auch interessant:
Am Ende wird extra gesagt: Silva war die IT, Le Chiffre das Geld, White der Head of Operations. Wenn es nicht eine andere Stelle im Drehbuch gibt die gegenteiliges sagt, legt das fast den Verdacht nahe, dass Greene und Quantum damit nichts zu tun haben, oder aber man sie einfach verheimlichen will wie den ganzen Film :-)
Im Grunde funktioniert das ja sogar, denn White redet von "seiner Organisation", und greift nie in die Quantum Geschäfte ein.

Ach, der Geek in mir, wünschte sich ja eine noch stringentere Anbindung an die anderen Craig FIlme. So hätte man in das Rom Meeting einbauen können, dass es wirklich innerhalb von Spectre eine solche Organisation gibt - die die Dinge von Silva, Le Chiffre und ggf. Quantum abdeckt. Entsprechend "Terrorism, Extortion..." sowas wie "Cyber Terrorismus, Terror-Finanzierung, Geldmarkt-Manipulation, Resourcen-Kontrolle" :-)

Wie geil wäre es gewesen, wenn man einen Drehtag mit Christensen, Bardem, Mikkelsen... eingebaut hätte - und sei es auch nur für eine Aufnahme auf einem Video was sich Bond anschaut
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
Amadeus
Agent
Beiträge: 395
Registriert: 4. Mai 2015 12:33

White redet in CR von seiner Organisation. Man sollte sich jetzt nichts vormachen: Quantum war eindeutig Spectre und hatte noch vielversprechende Zukunft.
In SP wird Le Chiffre einfach posthum zum Spectre-Mitglied gemacht, Quantum notgedrungen verschwiegen und Silva ebenso zweckentfremdet.
Mir graut es schon vor diesem Logikabgrund. Diese unüberlegten Entwicklungen haben Spectre schon einmal entzaubert. Dazu kommt noch Spectres bisher undefinierbarer Zweck, außer das banale Bösewichttum. Quantum hatte eine so fruchtbare Aussicht gegeben. Ich hoffe Oberhauser liefert uns noch einen solchen Ausblick auf ein dunkles Netz.

Mich wundert es, dass wir noch gar nicht über Blofelds Zukunft spekuliert haben. Er ist in SP gefasst. Wenn man mit Spectre weitermacht, muss Blofeld früher oder später ausbrechen. Es sei denn, er kann wie Sanchez schon vorher fliehen (heißt Bond25=Anschlussfilm) oder nimmt eine ähnliche Rolle wie Hannibal Lecter in Gefangenschaft ein.

Moment mal. Bond 25 als direkter Nachfolger... Das ruft eine Information aus den Leaks hervor. SP wurde zusammen mit Bond 25 gepitched. Genauso wie Blofeld auch mal durch Kopfschuss gestorben ist.
Benutzeravatar
Amadeus
Agent
Beiträge: 395
Registriert: 4. Mai 2015 12:33

(...)it sets up a bold future: one where classic and contemporary Bond tropes co-exist in perfect harmony
Genau diese Wirkung auf die Masse habe ich erwartet. Mal sehen ob sich das so halten wird.
Right from a bravura opening sequence set in the Mexican Day of The Day parade, which features the greatest tracking shot we'll see this year until Innaritu's The Revenant comes out
Ui, davon sieht man glaube ich einen Schnipsel in einem TV Spot. Die Sequence scheint zum Aushängeschild des Filmes zu werden. Der Trailer versprach da schon nicht zu wenig.
The only place where Spectre really stumbles is the relationship between Bond and Léa Seydoux's Madeleine Swann, recalling attitudes perhaps better left in the Seventies
So liest es sich auch im Script. Dachte das hätte sich im fertigen Film "verspielt".
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 18546
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

Nein ich fand das im Script gut, und die Trailer und Spots haben mich da noch zuversichtlicher gemacht aufgrund von Sedoux immenser Energie die sie in die Rolle bringt. Endlich mal ein Bondgirl das schreit, dass sich betrinkt, das mit Bond spielt... ich freue mich da total drauf und die allermeisten bewerten sie auch positiv
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 18546
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

Es scheint eine sehr geniale Folterszene zu geben. Diese müsste neu sein und vermutlich im dritten Akt oder?
"It's been a long time - and finally, here we are"
Gesperrt