Re: Alle James Bond Romane neu Veröffentlichung

#141
Bei den Fleming-Romanen hat bei mir die ungekürzte Neuübersetzung gezogen. Von den Gardnern hab ich nur die ersten drei oder vier Stück. Die von Benson sind damals irgendwie an mir vorbei gegangen. Hier bin ich auch gespannt, wie mit den Kurzgeschichten umgegangen wird. Und der aktuelle wird ja auch bei Cross Cult erscheinen.

Gab es bei Gardner/Benson eigentlich auch Kürzungen?
Übersicht über die Soundtracks: http://jamesbond.michaelfuhrer.de (Stand: 26.10.2012)

Re: Alle James Bond Romane neu Veröffentlichung

#142
Gerade habe ich mir die Neuerscheinungen (Kunstsammler und Eisbrecher) besorgt.

Gerade habe ich mal so das Inhaltsverzeichnis von Eisbrecher durchforstet. Ich werde das Gefühl nicht los, dass die Produzenten und Drehbuchautoren einiges in DAD eingebaut haben. Es kommt ja wohl selbst so ein Eispalast im Buch vor. Auch Colonel Moon erinnert irgendwie an Colonel Sun, oder? Also auch wenn es bislang anscheinend ein Tabu ist, dass Filmtitel auf Romanen basieren, die nicht aus der Feder Flemings stammen (was gerade beim eingängigen "Colonel Sun" schade ist, dahingegen finde ich die Titel der Gardner-Romane meist nicht so aussagekräftig), wird wohl doch gelegentlich auf Inhalte zurückgegriffen.

Hat jemand Eisbrecher schon gelesen und kann das bestätigen ... oder dementieren?
Wo waren Sie, als ich Sie nicht brauchte?
Lieber etwas misstrauisch, als etwas tot.
Ich habe Sie ganz nass gemacht. - Aber mein Martini ist trocken geblieben.
Ich liebe es, früh auszureiten. - Ich bin ebenfalls Frühaufsteher!
Ein Eispalast – Sie fühlen sich hier sicher wie zuhause!
Einen Wodka Martini bitte. Mit viel Eis, wenn sie haben!

Re: Alle James Bond Romane neu Veröffentlichung

#143
Ich habe damals die Erstübersetzung gelesen und sitze gerade an der Neuübersetzung. :lol:
In "Eisbrecher" kommt ein "Eispalast" vor, hier ein unterirdischer Bunker meine ich.
In den späteren Filmen wurden laut dem Buch "Das James Bond-Buch" von Klaus-Peter Walter (mein erstes Bond-Sachbuch das ich damals gelesen habe :D ) wohl immer mal wieder Elemente aus den Gardner-Romanen aufgegriffen. Der Kampf mit Necros in TLD basiert beispielsweise wohl auf den Kampf gegen den Handlanger Caber in "Countdown für die Ewigkeit" aka "Kernschmelze" (Neuübersetzung) und in "Die Ehre des Mr. Bond" aka "Eine Frage der Ehre" (Neuübersetzung) findet das Finale in einem Zeppelin statt.

Insgesamt finde ich die Neuübersetzungen der Gardner-Romane bisher sehr gelungen und hoffe, dass die Reihe der Neuübersetzungen auch fortgesetzt wird. Einige sind ja bisher nicht auf deutsch erschienen.

By the way: Dein neuer Avatar ist großartig. 8)
"Soll ich etwa jedem Menschen ein Lächeln und Blümchen schenken?
Ich bin der Meinung, dass ein gezielter Schuß zwischen die Augen mehr Eindruck hinterlässt..."

Re: Alle James Bond Romane neu Veröffentlichung

#144
Obwohl ich momentan einfach nicht zum Lesen von 'Kernschmelze' komme, habe ich mir nichtsdestotrotz heute die neuaufgelegten 'Eisbrecher' und 'der Kunstsammler' bestellt.

Für alle, die 'Carte Blanche ' noch nicht haben: beim Thalia ist es gerade um 3,99€ in Aktion. :-)
"Bond! Ich will sie zurückhaben." - "Ich war nie weg."

Quantum of Solace (2008)

Re: Alle James Bond Romane neu Veröffentlichung

#145
Gerade mit "Der Kunstsammler" oder "For Special Services" fertig geworden. Nachdem ich bereits nach der Erscheinung von "Colonel Sun" und "Kernschmelze" zum einen das Werk von Amis/Markham und zum anderen den Erstling von Gardner gelesen habe, muss ich sagen, dass beide Autoren würdige Nachfolger von Fleming gewesen sind. Ich fand bei "Colonel Sun" die komplette Erzählung in Griechenland und dem "Roadtrip" auf dem Wasser der Ägäiis inklusive den für den kalten Krieg brisanten Plan von Colonel Sun wirklich gut gelungen. Amis/Markham sowie auch Gardner verstehen es in meinen Augen, eine übersichtliche Geschichte mit rotem Faden und der genau richtigen Anzahl an handelnden Hauptpersonen zu schaffen. Bei Kernschmelze fand ich im Endeffekt die Einführung der Gardnerversion James Bonds sehr gut und der Plot des Gegners hatte auch seinen Zweck in der spannenden Geschichte erfüllt - Jedoch ist hier noch Luft nach oben gewesen ! - Für "Der Kunstsammler" - die Geschichte ist in seiner Erzählung sehr spannend trotz leichter Vorhersehbarkeit. Ich hatte teilweise das Gefühl, das sich Gardner ggü. Kernschmelze auch wiederholt, aber hier das ganze etwas fintenreicher gewesen ist.
"Weiter rechts, weiter rechts ! ..... "
Spoiler
Show
Filmzähler Sammlung iHaveCNit/HCN007:
Stand: 22.12.2018

Spezielle Interessen: 42 DVDS (Musik, Wrestling, sonstiges)
Serienboxen (8 BD / 69 DVD)
DVD: 782 Filme
BD: 498 Filme
Gesamt-Filme: 1280 Filme

Re: Alle James Bond Romane neu Veröffentlichung

#148
Ich hätte mir die Bücher in Hardcover gewünscht. Besonders bei dieser tollen Aufmachung. Da ist es eigentlich fast schade, wenn sie durch Gebrauchsspuren beim Lesen "entstellt" werden.

Gerade habe ich Eisbrecher fertig gelesen. Was mir bei den Gardner-Romanen auffällt: Sie lesen sich vom Inhalt leichter als die Fleming-Romane, da Ian Fleming als Insider und Mann von Welt schon ziemlich viel Fachwissen (auch aus der Geheimdienstbranche) voraussetzt. Das macht dessen Romane einerseits autentisch, zugleich aber mitunter nicht immer leicht zu lesen. Gardners Romane sind nun nicht unanspruchsvoll, aber er fährt ein wenig den Anspruch zurück, wie ich persönlich empfinde.

Schade ist, dass Markham nicht weitergemacht hatte/machen durfte. Colonel Sun gehört für mich zu den besten Romanen. Auch ist der Titel ähnlich eingängig wie die der Fleming-Romane. Hier fehlte Gardner ein wenig der Sinn für große Buchtitel oder Personennamen (Goldfinger, Dr. No, Colonel Sun, etc.).

"Carte Blanche" konnte mich ebensowenig überzeugen, wie "Der Tod ist nur der Anfang" oder "Solo". Die Sprache lehnt sich sehr an Ian Fleming an, zugleich aber ist viel zu viel in den Roman hineingepackt und die Geschichte wirkt verworren. Ich hatte mit dem Buch in der Tat zu kämpfen (zumindest ab der zweiten Hälfte). Da sind mir die Markhams oder Gardners schon lieber (und ich hoffe, wir kommen bei CrossCult auch noch zu den Bensons ;-)).

Frage: Weiß jemand schon die Titel von 21 und 22?
Wo waren Sie, als ich Sie nicht brauchte?
Lieber etwas misstrauisch, als etwas tot.
Ich habe Sie ganz nass gemacht. - Aber mein Martini ist trocken geblieben.
Ich liebe es, früh auszureiten. - Ich bin ebenfalls Frühaufsteher!
Ein Eispalast – Sie fühlen sich hier sicher wie zuhause!
Einen Wodka Martini bitte. Mit viel Eis, wenn sie haben!

Re: Alle James Bond Romane neu Veröffentlichung

#150
Nachdem ich Eisbrecher in ganzen 3 Tagen verschlungen habe, muss ich sagen, dass mir Eisbrecher neben Colonel Sun aus der Post-Fleming-Ära am besten gefällt.

Ich muss auch sagen, dass John Gardner als Bond-Autor nicht den Fehler macht wie Jeffrey Deaver in "Carte Blanche" oder auch William Boyd in "Solo" - Hier fand ich die erzählten Geschichten zu komplex und mit zuviel handelnden Personen auch sehr unübersichtlich.

John Gardner, soweit ich das richtig interpretiere, lässt die wirklichen handelnden Personen in der Story auf eine Zahl von 6 bis 7 Personen schrumpfen, was zum einen die Story sehr übersichtlich werden lässt. Auch wird den einzelnen Personen wirklich Raum gelassen, sich zum einen charakterisieren zu lassen und eine Entwicklung durchleben zu können. Die Spannung wird dadurch auch erhöht, unabhängig davon, ob man als Bondfan bereits typische Bondschemata erkennt und die Geschichte durchaus auch Vorhersehbarkeiten aufweist.

War es bei Fleming die unglaubliche Erfahrungen durch seine Reisen und seine Arbeit, die er eben durch sehr detallierte Erklärungen hat einfließen lassen, ist es bei Gardner die etwas leichtere, kompaktere Art, die Geschichte zu erzählen. Amis mit Colonel Sun liegt meiner Meinung nach dazwischen.

Auch wenn die Story hinter Eisbrecher nicht so viel Raum für Action lässt, fand ich den Actionanteil im Buch schon enorm passend - Was mich an Eisbrecher fasziniert hat, waren die involvierten Personen (Bond, Paula, Rivke, Brad, Kolja, von Glöda) - in der jeder ein doppelbödiges, nahezu dreifachbödiges Spiel treibt und ich als Leser mich teilweise wie Bond gefühlt habe - Wem kann ich nun trauen ? - Wer ist das, was er zu sein scheint ? Dazu die anfangs teilweise mysteriösen Storyentwicklungen (Paulas Wohnung ; die Schneeräumungsmaschinen, ... um nur einige zu nennen) und irgendwie die Ausgangssituation, dass 4 Geheimdienste zusammenarbeiten müssen (MI6, KGB, CIA, Mossad) schürt quasi schon von Haus aus Stoff für eine extrem spannende Geschichte.

Eisbrecher ist bisher, nach "Kernschmelze" und "Der Kunstsammler" mein Lieblingsbuch von Gardner - mal schauen, wie "Role of Honor - Eine Frage der Ehre" und "Nobody Lives Forerver - Niemand lebt ewig" sein werden !
"Weiter rechts, weiter rechts ! ..... "
Spoiler
Show
Filmzähler Sammlung iHaveCNit/HCN007:
Stand: 22.12.2018

Spezielle Interessen: 42 DVDS (Musik, Wrestling, sonstiges)
Serienboxen (8 BD / 69 DVD)
DVD: 782 Filme
BD: 498 Filme
Gesamt-Filme: 1280 Filme