Re: Thema, Story, Drehbuch

#391
Banause!

Bei den ganzen Szenen um die Wavekrest gerät Bond unter Wasser, sabotiert das Mini-U-Boot mit dem Krest die Drogen zum Wasserflugzeug transportieren wollte, kämpft gegen einige Taucher und fährt zuletzt eine Runde Wasserski hinter dem Flugzeug.
We'll always have Marburg

Re: Thema, Story, Drehbuch

#394
GoldenProjectile hat geschrieben:Banause!

Bei den ganzen Szenen um die Wavekrest gerät Bond unter Wasser, sabotiert das Mini-U-Boot mit dem Krest die Drogen zum Wasserflugzeug transportieren wollte, kämpft gegen einige Taucher und fährt zuletzt eine Runde Wasserski hinter dem Flugzeug.
Ach ja.
"Hiermit kündige ich meine Mitgliedschaft!" - "Wir sind kein Countryclub, 007!"

Re: Thema, Story, Drehbuch

#395
GoldenProjectile hat geschrieben:Die gesamte Wavekrest-Szene ist vielleicht mein liebster Bond-Moment ever.
Tatsache! Bis auf die Wasserski-Einlage, sind da auch ganz starke Szenen dabei. Im Flugzeug passt dann wiederum alles. Freue mich immer auf den Moment, in dem Bond den Nothebel für die Tür zieht und den Schergen aus der Maschine schleudert.

Re: Thema, Story, Drehbuch

#399
craigistheman hat geschrieben:Ne das Wasserski sieht beknackt aus, dazu das Bondtheme... Mir ist das für LTK zuviel, bei Roger hätte es gepasst.
Das passt auch in LTK, schließlich sehen wir immer noch einen Bond. Nur weil es ein ernsterer Bond ist heißt das nicht, dass solche Momente fehlen dürfen, oder sollen. LTK tut gut daran, diese und weitere ähnliche Szenen zu haben!
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."

Re: Thema, Story, Drehbuch

#401
Diese Haltung werde ich wohl nie verstehen.
LTK macht da alles richtig, integriert diese Szenen wunderbar in die Handlung, sodass sie nie konstruiert erscheinen und damit das Bondcharakteristikum vollends erfüllen. Die ernstere Story wird dadurch in keinster Weise beeinflusst und funktioniert immer noch wunderbar als Ausnahmebond. Durch diese Szenen bleibt die Ausnahme nämlich immer noch Serienkonform.
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."

Re: Thema, Story, Drehbuch

#402
Da müssen wir wieder hin:

007 was created at a very specific moment in time in service of a very specific vision – namely, a post-Imperial British power-fantasy of the old-school nobleman-warrior “Gentleman Spy” ideal having a vital post-WWII role to play in the “arms race” era of the early Cold War – and that moment had largely passed.

There’s also the potential urgency of placing Bond amidst real events in ways that may have seemed gauche in “real time”. When JFK is assassinated in broad daylight under spectacularly suspicious circumstances, who would MI6’s first “go look into this” call have been to? What was 007 getting up to during Vietnam? Was he keeping an eye on “subversive” countrymen like Lennon and Jagger? Where was he (or his enemies, for that matter) during the lead-up to “The Troubles” in Ireland? And these “big idea” dollops of depth are almost a garnish compared to the biggest narrative benefit to the period-in-hindsight approach: The ability to re-examine Bond himself.

Is a period piece the only way to “rescue” James Bond? Probably not, but it’s a way forward. Hollywood has spent 30+ years trying to change the way we look at each “new” idea of 007 – maybe it’s time to acknowledge that a more interesting change would be the angle from which we look at the original.


Quelle: screenrant.com
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Thema, Story, Drehbuch

#403
dernamenlose hat geschrieben:das Bondcharakteristikum vollends erfüllen
Fraglich, ob es immer sinnig ist, das zu tun. OHMSS wäre nur halb so gut (okay, das ist übertrieben, aber schon nicht ganz unwahr), wenn Tracy am Ende nicht sterben würde.

Und wie Gandhi schon sagte: "It is better to be violent if there is violence in our hearts than to put on the cloak of non-violence to cover impotence." - Lässt sich auch auf Filme übertragen.
Prejudice always obscures the truth.

Re: Thema, Story, Drehbuch

#404
Casino Hille hat geschrieben:Und wie Gandhi schon sagte: "It is better to be violent if there is violence in our hearts than to put on the cloak of non-violence to cover impotence." - Lässt sich auch auf Filme übertragen.
Schöner Spruch, der sehr gut zu den "impotenten" Glen-Bonds passt. :lol:
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."