SPOILER!! Thema, Story, Drehbuch

Hier kommen alle Neuigkeiten, Gerüchte, Spekulationen und Fakten zum 25. James-Bond-Film NO TIME TO DIE (Keine Zeit zu sterben, deutscher Kinostart: 2.4.2020) herein! Auch News und Meldungen zur weiteren Zukunft (BOND 26 +) von James Bond bitte hier posten!
Benutzeravatar
Henrik
Agent
Beiträge: 2977
Registriert: 24. Dezember 2012 12:31
Lieblings-Bondfilm?: Der Hauch des Todes
Lieblings-Bond-Darsteller?: Timothy Dalton

9. Januar 2016 16:58

craigistheman hat geschrieben:Das neue CNS-Gebäude an der Themse wird sicher ein weiteres Mal vorkommen.
Also entweder wird es das neue MI6-Gebäude oder es wird dem Erdboden gleichgemacht.
"Whoever she was, it must have scared the living daylights out of her."
Benutzeravatar
ProfessorDent
Agent
Beiträge: 1354
Registriert: 2. April 2015 21:04
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale & For Your Eyes Only
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig

10. Januar 2016 00:32

Ich glaube, dass zumindest Ms Büro im "Altbau" bleibt und das ist m.E. auch gut so!
Die schriftlichen Überlieferungen meines Bond-Marathons findet ihr hier :007: : viewtopic.php?f=51&t=5858
Benutzeravatar
dernamenlose
Agent
Beiträge: 8342
Registriert: 3. Oktober 2014 23:58
Lieblings-Bondfilm?: SF, CR
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig

10. Januar 2016 01:29

Henrik hat geschrieben:
craigistheman hat geschrieben:Das neue CNS-Gebäude an der Themse wird sicher ein weiteres Mal vorkommen.
Also entweder wird es das neue MI6-Gebäude oder es wird dem Erdboden gleichgemacht.
Das wäre dann aber eine ziemliche Geldverschwendung gewesen. Ein Gebäude für ein paar Wochen aufbauen. Mir hat das alte Gebäude besser gefallen. Und vor allem Ms altes Büro, das will ich nicht missen.
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."
Benutzeravatar
MrWhiTe
Agent
Beiträge: 1684
Registriert: 10. Januar 2013 16:57
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale
Wohnort: Germany

10. Januar 2016 02:13

Ich wiederhole hier mal meine Storyidee, welche auf Hille's Idee bzgl. Blofeld und Danielcc's Idee bzgl. der Nr.2 von Spectre, einem Strategen wie Kronsteen, basiert.


Bond wird auf eine *GANZ normale Mission geschickt und ermittelt gegen den "Strategen (Nr.2)" und findet heraus dass dieser ein Spectre Mitglied ist.
Er vermutet dass dieser Blofelds Platz als Nr.1 einnehmen will und versucht Blofeld gegen diesen "Strategen" auszuspielen. Bond will Blofeld benutzen um den "Strategen" dingfest zu machen.
Doch am Ende stellt sich heraus, dass Blofeld Bond benutzt hat und der "Stratege" Blofeld zur Flucht verhilft.
Cliffhanger -> Bond 26!


*Ganz normale Mission:
- PTS als grobe Einleitung oder hat überhaupt nichts mit dem eigentlichen Film zu tun.
- Nach der TS ist Bond von Moneypenny vorerst nicht auffindbar.
- Mission's Briefing in M's Büro.
- Q-Szenen (oder Bond wird während der Mission ausgerüstet)
- Bond macht sich an die Arbeit
......
"Erschießen Sie mich, da wohn ich lieber im Leichenschauhaus"
- Quantum of Solace (2008)
Benutzeravatar
dernamenlose
Agent
Beiträge: 8342
Registriert: 3. Oktober 2014 23:58
Lieblings-Bondfilm?: SF, CR
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig

10. Januar 2016 02:21

MrWhiTe hat geschrieben:*Ganz normale Mission:
- PTS als grobe Einleitung oder hat überhaupt nichts mit dem eigentlichen Film zu tun.
- Nach der TS ist Bond von Moneypenny vorerst nicht auffindbar.
- Mission's Briefing in M's Büro.
- Q-Szenen (oder Bond wird während der Mission ausgerüstet)
- Bond macht sich an die Arbeit
Die ersten beiden Punkte halte ich schon mal für fragwürdig. Da gibt es viele andere Beispiele bei völlig normalen Missionen.

Die restliche Storyidee klingt aber gut. Könnte ich mich durchaus für erwärmen.
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."
Benutzeravatar
Casino Hille
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 22604
Registriert: 19. November 2009 22:13
Lieblings-Bondfilm?: The Spy Who Loved Me
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Kontaktdaten:

10. Januar 2016 02:25

@White: Ist es sinnvoll, aus der Zugehörigkeit des neuen Schurken zu SPECTRE ein Geheimnis zu machen? Rechnet damit für den nächsten Film nicht eh jeder?
Prejudice always obscures the truth.
Benutzeravatar
MrWhiTe
Agent
Beiträge: 1684
Registriert: 10. Januar 2013 16:57
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale
Wohnort: Germany

10. Januar 2016 02:30

Casino Hille hat geschrieben:@White: Ist es sinnvoll, aus der Zugehörigkeit des neuen Schurken zu SPECTRE ein Geheimnis zu machen? Rechnet damit für den nächsten Film nicht eh jeder?
Ja das geht mir die ganze Zeit durch den Kopf, irgendwie muss doch sowieso schon klar sein, dass Blofeld irgendwie ausbricht und das unmöglich alleine schaffen kann, d.h. der 2. Bösewicht gehört zu Blofeld bzw. zu Spectre.

Ich habe mir mal meine Gedanken dazu gemacht, könnte aber für den ein oder anderen zu kompliziert sein bzw. zu kompliziert für Bond sein.

Soll ich es trotzdem mal zusammenfassen?
"Erschießen Sie mich, da wohn ich lieber im Leichenschauhaus"
- Quantum of Solace (2008)
Benutzeravatar
Casino Hille
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 22604
Registriert: 19. November 2009 22:13
Lieblings-Bondfilm?: The Spy Who Loved Me
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Kontaktdaten:

10. Januar 2016 02:34

Leg los. Bevor wir vor Langeweile irgendwann versehentlich wieder anfangen QOS zu diskutieren. :wink:
Prejudice always obscures the truth.
Benutzeravatar
MrWhiTe
Agent
Beiträge: 1684
Registriert: 10. Januar 2013 16:57
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale
Wohnort: Germany

10. Januar 2016 03:11

Alles klar :)
Vorab solltest du aber wissen dass einiges doch sehr unausgereift ist, schließlich werde ich dafür auch nicht bezahlt.



Nur wegen der Übersicht nochmal:

Spectre Nr.2 als eine Art "Stratege"

Bond wird auf eine Mission geschickt und ermittelt gegen einen Mann (Spectre Nr.2) und findet heraus dass dieser ein Spectre Mitglied ist.
Er vermutet dass dieser Blofelds Platz als Nr.1 einnehmen will und versucht Blofeld gegen diesen auszuspielen.
Bond will Blofeld benutzen um den "Nr.2" dingfest zu machen.
Doch am Ende stellt sich heraus, dass Blofeld Bond benutzt hat und "Nr.2" Blofeld zur Flucht verhilft.



Dabei ist es wichtig, dass jeder der 3 Schlüsselpersonen, Bond, Blofeld und Nr.2, einen eigenen Plan schmiedet und versucht diesen in die Tat umzusetzen.

1.
Bond versucht Blofeld gegen Nr.2 aufzubringen um diesen dingfest zu machen.
Wieso?
Nun Nr.2 könnte Waffenhändler sein und an dem Erwerb für ein Drohnensteuerungssystem interessiert sein.
Dadurch würde man die "Jeder wird überwacht" Story aus SP fortführen und gleichzeitig die CIA (Felix Leiter) mit einbinden können, da es sich um amerikanische Drohnen handelt.
Bonds Ziel ist es somit, dass Drohnensteuerungssystem zu erhalten bzw. zu vernichten.


2.
Blofeld hingegen gibt bewusst Informationen und Fehlinformationen an den MI6 weiter, da er mit Nr.2 seinen Ausbruch geplant hat.
Blofelds Ziel ist vorerst nur der Ausbruch.


3.
Nr. 2 möchte das Drohnensteuerungssystem erwerben um damit die USA erpressen zu können, Erpressung ist ja eine der Aufgaben vom Spectre.
Um an das Drohnensteuerungssystem zu gelangen benötigt er Blofeld, welchen er aber liquidieren möchte sobald er bekommen hat was er will um somit zur Nr. 1 aufzusteigen.

So nun wären alle 3 Standpunkte klar.
Dabei sollte der eine stets auf die Hilfe des anderen angewiesen sein, obwohl er diesem nicht vertrauen kann!


Im weiteren Verlauf könnte Blofeld in einem Verhör versuchen den MI6 davon zu überzeugen, was die Organisation Spectre in den falschen Händen bzw. mit der falschen Führungsperson für einen Schaden anrichten könnte und das sie über unbegrenzte Macht verfügt.
....
Blofeld ahnt bzw. Weiß dass Nr. 2 ihn aus dem weg räumen will.
Zu einem späteren Zeitpunkt wird Nr.2 deshalb grausam von Blofeld liquidiert.
Blofeld möchte nämlich selbst an das Steuerungssystem gelangen...
....
Am Ende sollte es dann aber Bond sein der den absoluten Master Plan hat und damit alle anderen überlistet, das Drohnensteuerungssystem vernichtet und mit dem Bondgirl "entkommt".
Bonds Masterplan, mit dem er alle überlistet, stelle ich mir vor wie in der Serie Sherlock, z.B. Ende, Staffel 2, Folge 1.


Falls es jemandem aufgefallen ist:
- Das Drohnensteuerungssystem ist eine Homage an die Lector (FRWL) oder das Atac (FYEO).
- Es wird nochmal diskreter gezeigt, was die totale Uberwachung für negative Folgen haben könnte.
- Bond's "Masterplan" der am Ende alle überlistet -> Spieß wird umgedreht bzgl. Silva (SF) und Blofeld!


Im Grunde genommen wäre es ein altmodischer Agentenfilm über Täuschung und Verrat, vermischt mit neuen Geheimdienstthemen wie der Uberwachung und Kriehsfuhrung durch Drohnen.



@Hille: Noch wach?
Ich hoffe ich habe dich nicht gelangweilt ^^
"Erschießen Sie mich, da wohn ich lieber im Leichenschauhaus"
- Quantum of Solace (2008)
Benutzeravatar
Casino Hille
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 22604
Registriert: 19. November 2009 22:13
Lieblings-Bondfilm?: The Spy Who Loved Me
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Kontaktdaten:

10. Januar 2016 03:14

Aber siehst du das jetzt als inhaltlichen Rahmen für Bond 25 oder gleich für zwei Filme? Das ist erstmal wichtig zu wissen, bevor ich mich dazu äußere. :)
Prejudice always obscures the truth.
Benutzeravatar
MrWhiTe
Agent
Beiträge: 1684
Registriert: 10. Januar 2013 16:57
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale
Wohnort: Germany

10. Januar 2016 03:18

Casino Hille hat geschrieben:Aber siehst du das jetzt als inhaltlichen Rahmen für Bond 25 oder gleich für zwei Filme? Das ist erstmal wichtig zu wissen, bevor ich mich dazu äußere. :)
Ich weiß es nicht so richtig, wenn ja wüsste ich nicht wo ich den Cut machen sollte.
Vielleicht nach der Liquidierung von Nr.2.
Für 1x Film wäre es aber zu Umfangreich, da man durch die 3 Hauptpersonen und deren Pläne einige Plottwists einbaut.

Also eigentlich Ja.
Bond 25+26.
"Erschießen Sie mich, da wohn ich lieber im Leichenschauhaus"
- Quantum of Solace (2008)
Benutzeravatar
Casino Hille
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 22604
Registriert: 19. November 2009 22:13
Lieblings-Bondfilm?: The Spy Who Loved Me
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Kontaktdaten:

10. Januar 2016 03:28

Das Problem bei zwei Filmen sähe ich darin, dass ein großer Masterplan von Bond ganz am Ende vermutlich sehr arg konstruiert werden würde und imo in der Story irgendwann eine Lücke auftauchen würde, garantiert nach dem Tod von Nr. 2, denn da MUSS dann von Blofeld irgendwas super tolles kommen und wenn es das nicht tut, dann ist der Spannungsverlauf ruiniert. Und das es den Blofeld-Charakter im Nachhinein eher schwächt, wenn er sich als Hampelmann Bonds entpuppt, ist leider sehr wahrscheinlich. Dennoch mag ich die Idee mit den drei Parteien und den drei Zielen, weiß aber noch nicht, wie man da vor allem später mehr Würze hineinbekommen könnte.
Prejudice always obscures the truth.
Benutzeravatar
dernamenlose
Agent
Beiträge: 8342
Registriert: 3. Oktober 2014 23:58
Lieblings-Bondfilm?: SF, CR
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig

10. Januar 2016 03:34

Naja, Hampelmann für Bond? Wenn alle drei versuchen die andere Partei zu überzeugen würde Bond ja vermutlich erst ganz am Ende triumphieren. Hampelmann wäre Bolfeld dann nie.
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."
Benutzeravatar
Casino Hille
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 22604
Registriert: 19. November 2009 22:13
Lieblings-Bondfilm?: The Spy Who Loved Me
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Kontaktdaten:

10. Januar 2016 03:39

Er sagt doch ganz deutlich, dass Bond am Ende einen Masterplan hat, mit dem er alle überlistet. Und das kann arg in die Hose gehen oder viel zu dick aufgetragen daher kommen.
Prejudice always obscures the truth.
Benutzeravatar
MrWhiTe
Agent
Beiträge: 1684
Registriert: 10. Januar 2013 16:57
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale
Wohnort: Germany

10. Januar 2016 03:42

Als Hampelmann, wenn man so möchte, würde dann eher Nr. 2 da stehen, da er versucht Blofeld zu hintergehen und kläglich scheitert.

Nach dem 1. Film (Bond 25) würde ohnehin Blofeld erstmal als Sieger dastehen, was auch ein umgedrehtes Ende im Gegensatz zu SP wäre.
Erst am Ende von Bond 26 würde Bond dann triumphieren.
Bonds Masterplan sollte sich daher nicht allzu viel von Bond 25 inspirieren lassen, sondern sich eher auf Blofelds Handlungen in Bond 26 beziehen.
So hätte man auch 2x eigenständige Filme, bzw. Hätte 25 in Sich abgeschlossen.
"Erschießen Sie mich, da wohn ich lieber im Leichenschauhaus"
- Quantum of Solace (2008)
Antworten