Re: Regie & Stil

#2386
ich habe nun endlich Fukunagas MANIAC und auch BEASTS OF NO NATION gesehen und muss sagen, dass ich mich schon wirklich sehr auf seinen BOND freue. Seine Inszenierung ist kompromisslos und dennoch stilvoll, immer wieder auch gewagt aber trotzdem klar und übersichtlich (ich meine jetzt nicht das Drehbuch selbst ;)). Er behandelt durchaus schwierige, komplizierte Themen äußerst intelligent und ist immer für eine Überraschung (bzw. Schocker) gut. Und mit BEASTS hat er auch schon ein bisschen Action- und Suspenserfahrung (wie auch schon mit dem genialen TRUE DETECTIVE) sammeln können.

Das könnte sehr gut werden, hoffentlich schreibt er auch am Drehbuch mit... :)
Bond... JamesBond.de

Re: Regie & Stil

#2387
Seltsame Zufälle: da bin ich vor Monaten durch Zufall in Fukunagas "Jane Eyre" reingezappt und dort tatsächlich hängen geblieben- was mir selten passiert. Kein Meisterwerk aber gut gemacht. Und dabei kam mir so der Gedanke, daß Mia Wasikowska einw starke Lady in einem Bondfilm abgeben würde. Hochinteressante und intensive Schauspielerin, der man gerne zusieht.
"Beasts of Nation" werde ich mir nicht antun- allein die Handlungsbeschreibung hebt mir den Magen.

Re: Regie & Stil

#2388
Casino Royale 2 kommt. Aka Ein Quantum Trost.

„In seinem ersten Bond-Film brachte Daniel Craig eine unglaubliche Verletzlichkeit und Menschlichkeit in die Figur ein, was eine große Veränderung zu Pierce Brosnans Darstellung war. [???] Wenn es darum geht, inwieweit ich zur Veränderung der Figur beitragen kann, wird Bond eine Entwicklung fortsetzen, die in ‚Casino Royale‘ begann und die ich fortführen werde. Es wird Veränderungen geben, da bin ich sicher. Eine Figur muss sich verändern, damit es eine Geschichte gibt.
-.-


http://www.filmstarts.de/nachrichten/18522287.html
It's the BIGGEST... It's the BEST
It's BOND

AND BEYOND

Re: Regie & Stil

#2389
Denn Daniel Craig, der sich bereits vor „James Bond 25“ mächtig zierte, wird aller Voraussicht nach kein weiteres Mal zurückkehren. Im nächsten 007-Einsatz wird seine Figur also irgendeine Art von Abschluss bekommen – also am Ende vielleicht doch noch irgendwie glücklich werden?
Nach den ersten beiden Sätze dachte ich, dass es nun auf Bonds Tod hinauslaufen wird und so etwas brauche ich nicht. Da finde ich den hier gemachten Vorschlag deutlich vernünftiger.
"Ich glaube nie, was in den Zeitungen steht." - TND

Re: Regie & Stil

#2394
craigistheman hat geschrieben:
3. Dezember 2018 18:44
Passt auch zur Netflixisierung des Kinos und den leider immer unrunder werdenden Handlungsbögen der heutigen Zeit.
Bin zwar auch kein große Fan von Netflix, aber das (also Drehbuchschwächen bei Kinofilmen) würde ich Netflix echt nicht anlasten wollen. Oder was genau meinst du mit "Netflixisierung" des Kinos?
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Regie & Stil

#2395
Thunderball1965 hat geschrieben:
30. November 2018 18:29
Casino Royale 2 kommt. Aka Ein Quantum Trost.

„[...]Wenn es darum geht, inwieweit ich zur Veränderung der Figur beitragen kann, wird Bond eine Entwicklung fortsetzen, die in ‚Casino Royale‘ begann und die ich fortführen werde[...]"

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18522287.html
Die Meldung ist mir heute gleich mehrfach in der Presse begegnet. Wo bitte liest ihr da etwas von einer direkten Fortsetzung von Casino Royale raus? Es sagt doch nur, dass die Entwicklung der Figur dort begann. Er sagt nicht, dass er direkt an dem Ende dieses Filmes ansetzt. Die Entwicklung von Bond ging über alle nachfolgenden Filme. Eher wird er auf der komplette Craig-Reihe aufbauen. Alles andere würde eher an Dallas erinnern - M hat alles nach Casino Royale geträumt und 007 steht plötzlich bei ihr unter der Dusche :lol:

Re: Regie & Stil

#2396
Ich hatte den Kommentar von '65 mehr sarkastisch verstanden und nicht im Sinne des Wortes. Ich glaube keiner geht ernsthaft von einem CR Sequel aus.
Don‘t you bet that you‘ll ever escape me
Once I put my sights on you
Got a licence to kill
And you know I‘m going straight for your heart

Re: Regie & Stil

#2397
0 0 7 hat geschrieben:
3. Dezember 2018 23:41
Thunderball1965 hat geschrieben:
30. November 2018 18:29
Casino Royale 2 kommt. Aka Ein Quantum Trost.

„[...]Wenn es darum geht, inwieweit ich zur Veränderung der Figur beitragen kann, wird Bond eine Entwicklung fortsetzen, die in ‚Casino Royale‘ begann und die ich fortführen werde[...]"

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18522287.html
Die Meldung ist mir heute gleich mehrfach in der Presse begegnet. Wo bitte liest ihr da etwas von einer direkten Fortsetzung von Casino Royale raus? Es sagt doch nur, dass die Entwicklung der Figur dort begann. Er sagt nicht, dass er direkt an dem Ende dieses Filmes ansetzt. Die Entwicklung von Bond ging über alle nachfolgenden Filme. Eher wird er auf der komplette Craig-Reihe aufbauen. Alles andere würde eher an Dallas erinnern - M hat alles nach Casino Royale geträumt und 007 steht plötzlich bei ihr unter der Dusche :lol:
Ging mir eher um seine Auffassung davon, was eine Geschichte in einem Film ausmacht.
Das andere bezog sich auf den Artikel und nicht die Aussagen vom Regisseur.
It's the BIGGEST... It's the BEST
It's BOND

AND BEYOND

Re: Regie & Stil

#2398
Samedi hat geschrieben:
3. Dezember 2018 19:19
craigistheman hat geschrieben:
3. Dezember 2018 18:44
Passt auch zur Netflixisierung des Kinos und den leider immer unrunder werdenden Handlungsbögen der heutigen Zeit.
Bin zwar auch kein große Fan von Netflix, aber das (also Drehbuchschwächen bei Kinofilmen) würde ich Netflix echt nicht anlasten wollen. Oder was genau meinst du mit "Netflixisierung" des Kinos?
Ich hab nichts gegen Netflix per se, aber die Auswirkungen der Plattform/des Serienformates an sich sind schon spürbar. Immer weniger junge Regisseur_innen scheinen etwas von Timing und Rhythmus in einem Handlungsbogen zu verstehen, was darauf zurückzuführen ist, dass das Serienformat einfach mehr narrative Zeit bescherrt als ein 2 Stunden-Kinofilm. Filme solcher Regisseur_innen wirken oftmals etwas zerfahren und in ihrer Gesamtheit unausgegohren, weil die Exposition die halbe Filmlaufzeit frisst. Man kommt einfach nicht mehr auf seine Kosten. Ich habe die Nase voll technisch perfekte Filme zu sehen, die absolut Inhaltsleer sind. Da gehe ich lieber zwei Stunden auf Instagram und schaue mir irgendwelche skandinavischen Mode- oder Designblogs an, das ist ähnlich spannend.

Re: Regie & Stil

#2399
craigistheman hat geschrieben:
4. Dezember 2018 15:36
Immer weniger junge Regisseur_innen scheinen etwas von Timing und Rhythmus in einem Handlungsbogen zu verstehen, was darauf zurückzuführen ist, dass das Serienformat einfach mehr narrative Zeit bescherrt als ein 2 Stunden-Kinofilm. Filme solcher Regisseur_innen wirken oftmals etwas zerfahren und in ihrer Gesamtheit unausgegohren, weil die Exposition die halbe Filmlaufzeit frisst. Man kommt einfach nicht mehr auf seine Kosten. Ich habe die Nase voll technisch perfekte Filme zu sehen, die absolut Inhaltsleer sind.
Hast du da ein paar Beispiele, damit ich weiss, worüber wir uns unterhalten?
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Regie & Stil

#2400
0 0 7 hat geschrieben:
3. Dezember 2018 23:41
Thunderball1965 hat geschrieben:
30. November 2018 18:29
Casino Royale 2 kommt. Aka Ein Quantum Trost.

„[...]Wenn es darum geht, inwieweit ich zur Veränderung der Figur beitragen kann, wird Bond eine Entwicklung fortsetzen, die in ‚Casino Royale‘ begann und die ich fortführen werde[...]"

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18522287.html
Die Meldung ist mir heute gleich mehrfach in der Presse begegnet. Wo bitte liest ihr da etwas von einer direkten Fortsetzung von Casino Royale raus? Es sagt doch nur, dass die Entwicklung der Figur dort begann. Er sagt nicht, dass er direkt an dem Ende dieses Filmes ansetzt. Die Entwicklung von Bond ging über alle nachfolgenden Filme. Eher wird er auf der komplette Craig-Reihe aufbauen. Alles andere würde eher an Dallas erinnern - M hat alles nach Casino Royale geträumt und 007 steht plötzlich bei ihr unter der Dusche :lol:
Das ist eine mittlerweile schon alte Meldung, über die wir hier im Forum bzw auf der Hauptseite schon vor 2? Wochen berichtet haben - es basiert auf interpretierbaren Aussagen von Fukunaga über seinen Ansatz für B25 und aktuellem Status in einem Interview. Es scheint wahrscheinlich zu sein, dass er die in CR begonnene Daniel-Craig-Serie fortführen möchte, jedenfalls dürfte er darauf Bezug nehmen (was eine Rückkehr von Waltz & Co. Nicht unwahrscheinlich macht), wie auch immer das dann genau aussehen mag.

Eine größere englischsprachige Seite dürfte din Meldung nun vor ein paar Tagen auch aufgeschnappt haben und dann wird noch eine schöne Überschrift ausgewählt und schon hat man eine gute Schlagzeile, die nun weltweit kopiert/weiterverwertet wird, u.a. von Empire, Filmstarts etc. Mehr oder eher weniger originalgetreu.
Bond... JamesBond.de