Re: Allgemeine Gerüchte & Presse Artikel

#406
Agent 1770 hat geschrieben:
9. Oktober 2019 00:23
Vielleicht ist das "No" in "No Time To Die" ja tatsächlich ein zweideutiger Wink mit dem Zaunpfahl
Du wirst lachen: Das habe ich auch gedacht, als der Titel bestätigt wurde. :mrgreen:

Ich halte es wie gesagt für denkbar, wäre aber nicht enttäuscht, wenn es anders käme. Ganz im Gegenteil. In meinen Augen spräche allerdings mindestens so viel dafür wie dagegen (unabhängig davon, was ich jetzt selbst in NTTD sehen will). No ist in den alten Filmen nun einmal laut FRWL die Nr. 2 hinter Blofeld, warum also nicht auch in den neuen Filmen? Ein echter Grund, also nicht sowas wie "Weil ich es doof finde, wenn Schurken außer Blofeld, bei dem das total was anderes ist, ein zweites Mal auftauchen", fällt mir jedenfalls nicht ein. Wenn Malek eine ähnliche Rolle hätte wie Henry Cavill in Mission: Impossible - Fallout, also eine Art Nachfolger von Blofeld spielt, wovon ich ausgehe, dann liegt Dr. No wirklich nahe. Jedenfalls näher als Kananga (den einige verwirrte Fans in SP ausgemacht haben wollen, nur weil ein Schwarzer in Rom mit am Tisch sitzt) oder meinetwegen ein Halunke wie Goldfinger. Zugegeben: Irgendwie könnte Malek auch Kronsteen sein, zumal er dem Original optisch etwas mehr ähnelt als Joseph Wiseman, aber Kronsteen ist weniger bekannt als No. Der gute Julius hatte seinen Namen ja sogar im Titel stehen, eine im Bond-Kosmos äußerst seltene Ehre, die selbst Glatze mit Katze nicht zuteil wurde. Ganz abgesehen davon: Sollte NTTD wirklich der letzte Film mit Craig sein, dann würde man für seinen Abschluss (und den 25. Film der Reihe) durch die Verwendung der No-Figur auch ganz zurück zu den Anfängen der Serie gehen - zum Stil der Craigler würde das mehr als passen.
Prejudice always obscures the truth.

Re: Der Spekulationsthread

#410
Stimmt. Als alter Filmliebhaber kann ich über den ganzen Prequel-, Sequel- und Remakewahn auch so langsam nur noch den Kopf schütteln. Und anstatt in fast jedem neuen Film eine Reminenz und Verbeugung vor einem Klassiker einzubauen wäre es schöner, wenn auch heutzutage wieder mehr Filme selbst zu zeitlosen Klassikern würden.

Hilles Ausführungen überzeugen mich allerdings immer mehr, dass an dem No-Gerücht tatsächlich was dran sein könnte. Fände ich jetzt aber gar nicht mal so schlimm, wenn es intelligent und unaufdringlich gemacht ist. No gehört nun mal ebenfalls zum Bondkosmos.
Und das große Warten beginnt von neuem :-(

Re: Der Spekulationsthread

#411
Halte die Dr. No Theorie für sehr abwegig.
Es gibt keinerlei wirkliches Indiz dafür. Nur eine zufällige Korrelation von an sich ganz unabhängigen Storyelementen. Biochemischer Plot und wahrscheinliche Verbindung zu SPECTRE.
Und das Wort im Titel, das nicht einmal ein Wortspiel ergeben würde, wenn es denn so wäre.
Ich sehe wie man darauf kommen kann, da es eine Nr 2 bei Spectre geben müsste.
Aber man beachte, das Mr White (und somit Spectre) und Maleks Figur wahrscheinlich eher eine feindliche Verbindung zu einander hatten . Dafür gibt es zumindest sehr klare Indizien.

Re: Der Spekulationsthread

#412
SMERSH hat geschrieben:
9. Oktober 2019 13:29
Aber man beachte, das Mr White (und somit Spectre) und Maleks Figur wahrscheinlich eher eine feindliche Verbindung zu einander hatten . Dafür gibt es zumindest sehr klare Indizien.
Keine Ahnung, ich gucke nicht in die Spoiler-Foren rein, möchte auch nicht zu genau Bescheid wissen. Mir reicht es, irgendwann Poster und Trailer anzugucken. Und dann natürlich den Film. :wink: Fand das bei Spectre damals arg befremdlich, wie sich alle auf die Leaks gestürzt haben und dann das ganze Drehbuch schon vorher kannten. Muss ich jetzt so nicht haben, auch wenn ich zu Spoilern grundsätzlich ein entspanntes Verhältnis habe, aber bin da einfach nicht hinterher. Aber als echtes Gegenargument sehe ich das nicht, warum soll Malek nicht Dr. No sein und trotzdem eine feindliche Verbindung zu Mr. White gehabt haben? Das käme ganz darauf an, wie man den Film aufbaut. Vielleicht hat Malek nach Blofelds Inhaftierung die Organisation auch infiltriert und übernommen und Bond muss sich mit dem ollen Ernst verbünden, weil auch dieser ein Interesse daran hätte, den alten Malek (seinen Ex-Konkurrenten) auszuschalten. Könnte mir abwegigeres vorstellen.

Natürlich sage ich aber nicht, dass Malek definitiv Dr. No sein will, nicht mal das ich das unbedingt möchte. Es ist einfach nur eine Theorie, die mir schon vor Monaten kam und die erstaunlich viele auf Reddit und im MI6 Forum in der Zwischenzeit auch entwickelt haben. Aber das muss alles absolut nichts heißen. Ich würde mich auch freuen, mich mal wieder zu irren, nachdem ich bei SP ohne Leak Kenntnis mit zwei aus dem Nichts erfundenen Theorien richtig lag.
Prejudice always obscures the truth.

Re: Der Spekulationsthread

#413
Hallo zusammen,

immer wieder muss ich an diese, für einen Bondfilm doch ziemlich außergewöhnliche Kinder-Szene in Norwegen denken, wo ein Mädchen von einem maskierten, bewaffneten Mann verfolgt flieht. Gab es jemals in der Bondfilmgeschichte etwas vergleichbares? Und wer ist dieser Mann mit der Maske eigentlich und weshalb trägt er überhaupt eine Maske? - Habt ihr euch das schon mal gefragt? Erfährt man später im Film wer sich hinter dieser Maske verbarg und könnte dies einer der „schockierenden Überraschungen“ sein, was zum vielleicht plötzlichen Bruch zwischen ihr und Bond führt? Madeleine erwähnt in SP einen Mann, der sie und ihren Vater damals besuchte! Könnte dieser Mann vielleicht sogar Bond als junger Agent gewesen sein? Auch Oberhauser erzählt, und das noch mit diesem unheimlichen, schiefen Lächeln im Gesicht, dass er sie als Kind mal gesehen hätte und sich sehr gut daran erinnern könne! Wieso konnte sich aber Madeleine nicht mehr an Oberhauser erinnern? – Ist er der Mann mit dieser weißen Maske, oder vielleicht doch sogar Bond? – Oder Hinx als geniale Überraschung? – Oder Die Figur die Rami Malek spielt? Wieso überhaupt immer wieder in SP diese Abspielungen auf diese merkwürdige Begegnung in ihrer Kindheit? Und weshalb ist dieses Kindheitserlebnis (Trauma?( so bedeutend, dass man jetzt sogar eine Flashback-Szene aus ihrer Kindheit gedreht hat? Was auch immer sich in Madeleines Kindheit zugetragen hat und wer sich hinter der weißen Maske verbirgt, wird eine Schlüsselrolle in der Handlung von NTTD spielen!

NTTD könnte somit also ein wirklich verdammt außergewöhnlicher Bondfilm werden, der noch tiefgründiger und persönlicher geht als SF!

Re: Der Spekulationsthread [SPOILER!]

#415
Mr.Chrismas Jones hat geschrieben:
9. Oktober 2019 18:05
Ich habe letztens geträumt, dass es den Trailer zu NTTD schon gibt, und im Trailer kam raus, dass Maleks Figur Blofelds Sohn war. Hatten wir schon die Theorie, dass Malek Blofelds Sohn sein könnte. Bestimmt oder?
Nachdem mit der Brudergeschichte ja bereits Austin Powers herhalten musste, werden die das wohl nicht auch noch hernehmen. Dort hatte Dr. Evil soweit ich weiß ja auch einen Sohn. Ich denke EON ist durchaus bewusst, dass sie sich dann vollends der Lächerlichkeit preisgeben würden.

Aber mittlerweile halte ich alles für möglich. Sag niemals nie.
Und das große Warten beginnt von neuem :-(

Re: Der Spekulationsthread [SPOILER!]

#416
Samedi hat geschrieben:
9. Oktober 2019 18:49
Vollends der Lächerlichkeit preisgegeben hat man sich ja bereits mit DAF, OP und DAD. Bei NT2D bin ich da schon optimistischer. :wink:
Da ist durchaus was Wahres dran.

Getreu dem Motto: Man sollte nie den selben Fehler zweimal machen, die Auswahl ist schließlich groß genug! :lol:
Und das große Warten beginnt von neuem :-(

Re: Der Spekulationsthread [SPOILER!]

#419
vodkamartini hat geschrieben:
9. Oktober 2019 18:54
DAD hat eine recht starke erste Hälfte und über Octopussy lass ich schon gar nichts kommen.
Die erste Hälfte von DAD ist tatsächlich sehenswert. Mit OP hab ich jetzt auch keine so großen Probleme, wenn auch bestimmt nicht mein Lieblingsbond. DAF ist jedoch der für mich schlechteste Bond aller Zeiten, v. a. als Nachfolger des überragenden OHMSS.

Ich hoffe mal, dass die angebliche Gen- /Klongeschichte in NTTD nicht wieder zu stark ins Phantastische abdriftet und damit auch die bislang doch sehr bodenständige Craiglinie abhebt und eine Rückbesinnung nötig wird wie seinerzeit YOLT-OHMSS, MR-FYEO und DAD-CR.

Bin aber mal guter Dinge, dass man das in der Craiglinie und vor allem in Anbetracht, dass es wohl Craigs letzter ist und man ihm einen würdigen Abgang bereiten möchte, nicht passieren wird. Trotzdem fühlte ich mich, als das erste Mal von der angeblich geklonten Madeleine die Rede war, an DAD zurückerinnert.
Und das große Warten beginnt von neuem :-(