Seite 1 von 3

Kaffeesatzleserei: Was erwartet ihr qualitativ von BOND 25?

Verfasst: 18. August 2019 15:23
von Funksoulbrother
Was glaubt ihr, was mit BOND 25 am Ende auf uns zukommt?
  • ein traumhaftes Bond-Meisterwerk
  • ein guter Bond-Film
  • ein durchschnittlicher Bond-Film
  • ein schlechter Bond-Film
  • ein albtraumhaftes Bond-Machwerk
Was denkt ihr, und welche Gründe habt ihr dafür?


Ich selbst bin diesmal sehr skeptisch, was das Ergebnis betrifft … obwohl ich Fukunaga für einen sehr fähigen Regisseur halte. Die Produktion wirkt in ihrer medialen Vermittlung doch recht häufig halbgar. Und: Ist Bonds Zeit möglicherweise doch abgelaufen? Ist z. B. #metoo ein so großen "game changer", dass der "mysogynist dinosaur" trotz aller Modernisierungen unter Craig ein Relikt aus hoffnungslos sexistischen Zeiten ist.

Re: Kaffeesatzleserei: Was erwartet ihr qualitativ von BOND 25?

Verfasst: 18. August 2019 15:32
von Samedi
Also aktuell ist (wie eigentlich immer) noch alles drin. Allein durch Craig dürfte der Film zwar deutlich besser werden als DAF, OP oder DAD, aber wenn man (wie es von einigen Usern hier vermutet wird) storytechnisch falsch abbiegt, dann kann das schon sehr schlimm werden.

Inszenatorisch bin ich hingegen sehr optimistisch.

Bevor wir aber noch nicht mal einen Trailer gesehen haben, haben wir (um bei dir zu bleiben) noch nicht mal einen Kaffeesatz, in dem wir lesen können. ;-)

Edit by Casino Hille: Keine Spoiler hier!

Re: Kaffeesatzleserei: Was erwartet ihr qualitativ von BOND 25?

Verfasst: 18. August 2019 16:37
von Casino Hille
Samedi, bitte keine in den Spoiler Threads diskutierten Inhalte hier posten. Dieser Thread bleibt spoilerfrei.

Re: Kaffeesatzleserei: Was erwartet ihr qualitativ von BOND 25?

Verfasst: 18. August 2019 17:38
von Samedi
Funksoulbrother hat geschrieben:
18. August 2019 15:23
Ist Bonds Zeit möglicherweise doch abgelaufen? Ist z. B. #metoo ein so großen "game changer", dass der "mysogynist dinosaur" trotz aller Modernisierungen unter Craig ein Relikt aus hoffnungslos sexistischen Zeiten ist.
Bond ist aktuell (also unter Craig) so erfolgreich wie lange nicht. Wie genau es dann danach weitergeht, wird man sehen. Aber für Bond gibt es da noch genug Möglichkeiten.

In Bezug auf #metoo ist es meiner Meinung nach am besten, vor allem die Frauenrollen besser auszuarbeiten, wobei das auch bisher (u. a. bei Vesper) schon sehr gut gelungen ist.

Der Charakter James Bond muss da nicht so sehr angepasst werden. Nur man sollte es mit den Macho-Sachen auch nicht übertreiben. Siehe Goldfinger...

Re: Kaffeesatzleserei: Was erwartet ihr qualitativ von BOND 25?

Verfasst: 18. August 2019 19:15
von HCN007
Ich lasse mich einfach mal überraschen, was uns am Ende bei Bond 25 erwartet. Die sehr lange Preproduction mit unzähligen kreativen Differenzen, Anpassungen des Drehbuchs, usw. lässt mich aber auch sehr skeptisch zurück, dass bei so vielen Köchen der Brei am Ende einen dann doch sauer aufstoßen lässt.

Re: Kaffeesatzleserei: Was erwartet ihr qualitativ von BOND 25?

Verfasst: 18. August 2019 19:38
von Samedi
HCN007 hat geschrieben:
18. August 2019 19:15
Die sehr lange Preproduction mit unzähligen kreativen Differenzen, Anpassungen des Drehbuchs, usw. lässt mich aber auch sehr skeptisch zurück, dass bei so vielen Köchen der Brei am Ende einen dann doch sauer aufstoßen lässt.
Das mit den vielen Autoren sehe ich überhaupt nicht kritisch, zumal wir ja auch noch gar nicht sicher wissen, wie viel man von welchem Autoren behalten hat und wie es dann am Ende zusammen passt.

Re: Kaffeesatzleserei: Was erwartet ihr qualitativ von BOND 25?

Verfasst: 18. August 2019 19:48
von Henrik
Die Produktion hat bisher kein allzu gutes Bild abgegeben. Früher ist die Produktion doch eher lautlos über die Bühne gegangen. Das dämpft meine Erwartungen etwas.

Andererseits lasse ich mir dadurch nicht im Vorfeld das Filmerlebnis kaputt machen. Mit Craig war ich insbesondere in seinen letzten beiden Filmen sehr zufrieden. Auch die anderen zurückkehrenden Schauspieler haben mir in den letzten Filmen gefallen, wobei Seydoux in SP doch etwas schwächer war als ich es erwartet hatte.

Von daher erwarte ich derzeit einen durchschnittlicher Bond-Film. Unterhalb von Filmen wie SF, SP oder CR, aber immer noch besser als QOS und DAD. Letztere stechen insbesondere durch die auffällige Inszenierung hervor. Ich denke, dass man daraus gelernt hat und weder auf schwache CGI noch auf unübersichtliche Schnitte setzt. Ich denke, dass ich mit dem Ergebnis zufrieden sein werde, aber keineswegs völlig begeistert sein werde, wie ich es etwa nach meiner ersten Sichtung von TLD, OHMSS oder SF war.

Re: Kaffeesatzleserei: Was erwartet ihr qualitativ von BOND 25?

Verfasst: 18. August 2019 19:53
von Samedi
Henrik hat geschrieben:
18. August 2019 19:48
Die Produktion hat bisher kein allzu gutes Bild abgegeben. Früher ist die Produktion doch eher lautlos über die Bühne gegangen.
Ich glaube das täuscht. Auch früher hat die Klatsch-Presse vor allem über das berichtet, was gerade nicht so gut gelaufen ist. Das ist auch diesmal so. Und aktuell läuft doch wieder alles bestens. Kürzlich war Prinz Charles am Set und jetzt der reale M. Und alle Beteiligten scheinen bei bester Stimmung zu sein.

Re: Kaffeesatzleserei: Was erwartet ihr qualitativ von BOND 25?

Verfasst: 18. August 2019 20:02
von Henrik
Naja, die Wartezeit war ohnehin schon lang (4 Jahre), dann ist ein Regisseur abgesprungen und der Film wurde noch zweimal verschoben. In dieser Hinsicht sticht der Film negativ heraus. Eigentlich war die 4-jährige Pause schon sehr lang. Und selbst das konnte man nicht einhalten.

Dabei ist es gar nicht so, dass mich die lange Pause deshalb aufregen würde, weil ich so lange auf den Film warten muss. Wenn man es nicht einmal schafft, einen Film nach einer ohnehin schon langen Pause von vier Jahren ins Kino zu bringen, dann sagt das doch einiges darüber aus, wie es wohl hinter den Kulissen zugeht. Was die Klatschpresse berichtet ist mir egal. Wie viel davon stimmt wissen wir nicht. Ich konzentriere mich auf die Fakten. Was wissen wir: 1 Regisseur ist abgesprungen und der Film wurde trotz langer Pause noch zweimal verschoben. Das spricht nicht unbedingt für den Film.

Re: Kaffeesatzleserei: Was erwartet ihr qualitativ von BOND 25?

Verfasst: 18. August 2019 20:19
von Samedi
Henrik hat geschrieben:
18. August 2019 20:02
1 Regisseur ist abgesprungen und der Film wurde trotz langer Pause noch zweimal verschoben. Das spricht nicht unbedingt für den Film.
Sagen wir es so: Das spricht nicht für das Drehbuch, wie es zum Zeitpunkt der Verschiebung aussah. Aber es ist mir lieber, wenn ein Film deshalb nochmal verschoben wird und dann ein gutes Drehbuch bekommt als wenn man stur am Zeitplan festhält, um uns dann einen schlechten (oder zumindest nicht optimalen) Film zu präsentieren.

Ich vermute, man hat einfach aus der Produktionsphase von QOS gelernt. Dort hatte man sich ja noch gegen eine Verschiebung entschieden und einfach weitergewurstelt.

Re: Kaffeesatzleserei: Was erwartet ihr qualitativ von BOND 25?

Verfasst: 18. August 2019 20:38
von DoppelNull
Henrik hat geschrieben:
18. August 2019 19:48

Von daher erwarte ich derzeit einen durchschnittlicher Bond-Film. Unterhalb von Filmen wie SF, SP oder CR, aber immer noch besser als QOS und DAD.
Schlechter als SF & Sp, aber besser als QOS...Finde den Fehler. :wink:
Sollte zumindest die Prognose von dir zutreffen, dass Bond 25 besser als QOS wird, wäre ich jedenfalls sehr zufrieden. Das würde nämlich bedeuten, dass er zu den besten Beiträgen der Reihe zählen wird. Allerdings bin ich da eher vorsichtig optimistisch.

Re: Kaffeesatzleserei: Was erwartet ihr qualitativ von BOND 25?

Verfasst: 18. August 2019 20:43
von Henrik
Samedi hat geschrieben:
18. August 2019 20:19
Henrik hat geschrieben:
18. August 2019 20:02
1 Regisseur ist abgesprungen und der Film wurde trotz langer Pause noch zweimal verschoben. Das spricht nicht unbedingt für den Film.
Sagen wir es so: Das spricht nicht für das Drehbuch, wie es zum Zeitpunkt der Verschiebung aussah. Aber es ist mir lieber, wenn ein Film deshalb nochmal verschoben wird und dann ein gutes Drehbuch bekommt als wenn man stur am Zeitplan festhält, um uns dann einen schlechten (oder zumindest nicht optimalen) Film zu präsentieren.

Ich vermute, man hat einfach aus der Produktionsphase von QOS gelernt. Dort hatte man sich ja noch gegen eine Verschiebung entschieden und einfach weitergewurstelt.


Eine Garantie, dass das Drehbuch jetzt perfekt ist, haben wir damit aber noch nicht. In meine Wertung mit einfließen kann nur das, was ich weiss. Und in dieser Hinsicht sind mir bei Bond 25 viele Probleme bekannt. Die Produktion anderer Filme war zwar auch nicht unproblematisch (Sony-Hack bei SP, MGM-Krise bei SF), ein Garant dafür, dass Bond 25 ein perfekter Film wird, ist das aber nicht.

Ich sage bewusst nicht, dass Bond 25 ein schlechter Film wird. Es gibt aber auch keine Gründe, in Euphorie auszubrechen und den besten Film aller Zeiten zu erwarten.

Re: Kaffeesatzleserei: Was erwartet ihr qualitativ von BOND 25?

Verfasst: 18. August 2019 20:45
von Samedi
Henrik hat geschrieben:
18. August 2019 20:43
ein Garant dafür, dass Bond 25 ein perfekter Film wird, ist das aber nicht.
Sowas kann es auch nicht geben. Schon allein deshalb, weil das am Ende ja jeder für sich beurteilen wird.

Re: Kaffeesatzleserei: Was erwartet ihr qualitativ von BOND 25?

Verfasst: 18. August 2019 21:57
von Revoked
Ich gehe hier mal voll gegen den Trend und sage eben WEIL so viel suboptimal läuft setze ich darauf, dass B25 (für mich) sehr gut wird. Ich glaube ein wenig Schustern und Improvisation führt idR zu einem sehr erfrischendem Ergebnis!

Re: Kaffeesatzleserei: Was erwartet ihr qualitativ von BOND 25?

Verfasst: 18. August 2019 22:50
von UNIVERSAL EXPORTS
Revoked hat geschrieben:
18. August 2019 21:57
Ich gehe hier mal voll gegen den Trend und sage eben WEIL so viel suboptimal läuft setze ich darauf, dass B25 (für mich) sehr gut wird. Ich glaube ein wenig Schustern und Improvisation führt idR zu einem sehr erfrischendem Ergebnis!
Wir dürfen nicht vergessen, dass viele echte Meisterwerke unter katastrophalen und chaotischen Bedingungen entstanden sind, etwa Apocalypse Now, Cleopatra, Vom Winde Verweht oder (ein paar Nummern kleiner) in der Bondreihe FRWL, der vielen als Klassiker und einer der besten gilt. Daher sage ich: Alles ist möglich, von Meisterwerk bis Gurke.
Meine persönliche Prognose ist, dass wir einen ziemlich aussergewöhnlichen Bondfilm bekommen, der polarisiert, ein großer Kassenerfolg wie etwas SP wird und im Laufe der Jahre zu einem All-Time-Favourite der Reihe wird.