Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 21. April 2021

#541
Willst du jetzt etwa sagen, dass nicht jede politische oder gesellschaftliche Regel hundertprozentig Sinn ergibt? Schockschwerenot! Warum ist da vorher noch nie jemand drauf gekommen? :mrgreen:

Allerdings scheint es mir hier aktuell nicht mehr wirklich um die Verschiebung von James Bond zu gehen. Würdet ihr eure Diskussion daher bitte andernorts fortsetzen? Bitte und danke schön!
Prejudice always obscures the truth.

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 21. April 2021

#543
craigistheman hat geschrieben:
20. Oktober 2020 20:16
Wie fändet ihr das, wenn der Film im April 21 unter einigermaßen günstigen Voraussetzungen starten könnte, aber aufgrund der Insolvenz und des Verkaufs MGMs nochmal um ein Jahr verschoben wird? Das wäre doch eigentlich ganz amüsant :mrgreen:
Außerhalb der USA hat Universal ja die Verleihrechte. Da wird der Film also bestimmt starten. Und wenn es so hart kommt, dass MGM als solches überhaupt nicht mehr handlungsfähig ist, dann wird Universal wohl auch dort den Verleih übernehmen.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 21. April 2021

#544
Naja, MGM könnte von einem anderen Studio als Universal gekauft werden. Die MGM Library, 007 und ein fertiger, garantierter Blockbuster mit NTTD sind schon ein sehr gutes Verhandlungsargument derzeit. Aber warten wir ab, was da wirklich dran ist und ob die Gerüchte stimmen. Ausschließen würde ich eine weitere Verschiebung natürlich nicht, aus mehreren Gründen...
Bond... JamesBond.de

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 21. April 2021

#545
Wenn ich über das nachdenke, was ich bezüglich Corona in den letzten Tagen wahrgenommen habe, wundert mich die erneute Verschiebung überhaupt nicht. April halte ich auch für unrealistisch. Ob bis dahin ein Großteil geimpft ist? Ende Mai, also am jetzt anvisierten Termin von FF9, könnte es klappen. Dann müsste der auch noch mal verschoben werden. Das wäre kurz vor der EM, was vielleicht nicht die besten Voraussetzungen für ein überragendes Einspielergebnis wären, allerdings hat man vorher auch schon FF9 auf diesen Termin geschoben und da schien Universal die EM auch nicht zu interessieren
"Ich glaube nie, was in den Zeitungen steht." - TND

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 21. April 2021

#547
Henrik hat geschrieben:
21. Oktober 2020 09:42
Wenn ich über das nachdenke, was ich bezüglich Corona in den letzten Tagen wahrgenommen habe, wundert mich die erneute Verschiebung überhaupt nicht. April halte ich auch für unrealistisch. Ob bis dahin ein Großteil geimpft ist? Ende Mai, also am jetzt anvisierten Termin von FF9, könnte es klappen. Dann müsste der auch noch mal verschoben werden. Das wäre kurz vor der EM, was vielleicht nicht die besten Voraussetzungen für ein überragendes Einspielergebnis wären, allerdings hat man vorher auch schon FF9 auf diesen Termin geschoben und da schien Universal die EM auch nicht zu interessieren
Die EM ist bzgl. Bond wichtiger als bei FF9.
Der Hauptmarkt für FF9 ist die USA, und evtl. Asien.
Bei Bond ist Europa immer noch der Markt, wo er voll durchstarten kann - WENN keine großen, gesellschaftlichen Konkurrenz-Events wie ein internationales Fußballturnier und gutes Wetter stören.
Deshalb wäre eine erneute Verschiebung (auch ohne Corona) wieder in den Herbst sinnvoller als in den Mai oder Juni zu gehen - auch wenn Juni/Juli wahrscheinlich wieder die Monate sein werden, in denen die Zahlen weltweit am niedrigsten sind (wie dieses Jahr auch).

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 21. April 2021

#548
Invincible1958 hat geschrieben:
21. Oktober 2020 14:53
Die EM ist bzgl. Bond wichtiger als bei FF9.
Der Hauptmarkt für FF9 ist die USA, und evtl. Asien.
Wie schon vor ein paar Tagen/Wachen geschrieben: Das ist schlichtweg falsch. Die letzten beiden Fast and Furious Filme haben im Schnitt prozentual weniger ihres Einspielergebnisses aus den USA, als die letzten beiden Bondfilme. Der asiatische Markt ist für FF9 sicherlich wichtiger als für Bond, der amerikanische ist es nicht.
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 21. April 2021

#549
dernamenlose hat geschrieben:
21. Oktober 2020 17:57
Invincible1958 hat geschrieben:
21. Oktober 2020 14:53
Die EM ist bzgl. Bond wichtiger als bei FF9.
Der Hauptmarkt für FF9 ist die USA, und evtl. Asien.
Wie schon vor ein paar Tagen/Wachen geschrieben: Das ist schlichtweg falsch. Die letzten beiden Fast and Furious Filme haben im Schnitt prozentual weniger ihres Einspielergebnisses aus den USA, als die letzten beiden Bondfilme. Der asiatische Markt ist für FF9 sicherlich wichtiger als für Bond, der amerikanische ist es nicht.
Na dann rechne mal China raus (fast $400 Mio bei Teil 8), und schon ist der US-Anteil viel höher.

Bond schreibt in Asien nicht die Zahlen wie Fast ..., und in den USA auch nicht. Daher ist Europa extrem wichtig für Bond. Und wenn der Markt einbricht wegen EM, dann wird das nicht durch Asien und USA aufgefangen. Bei Fast & Furious schon.

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 21. April 2021

#550
Invincible1958 hat geschrieben:
21. Oktober 2020 18:30
Na dann rechne mal China raus (fast $400 Mio bei Teil 8), und schon ist der US-Anteil viel höher.
Höher schon, aber auch nicht nennenswert höher als bei Bond. "The Fate of the Furious" hat außerhalb der USA und China ca. 600 Mio (Ziemlich genauso viel wie SPECTRE) eingespielt und in den USA selbst nur 226 Mio. Das sind nur 26 Mio mehr als bei Spectre und und etwa 80 Mio weniger als bei Skyfall. Asien ist wie gesagt tatsächlich wichtiger für Fast and Furious. Die USA nicht.
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 21. April 2021

#554
In diesem Jahr scheint ganz schön viel schief zu laufen. NTTD nach einer chaotischen Produktion muss wegen Corona verschoben werden, europaweite EM, 30 Jahre deutsche Einheit und das alles im Corona-Jahr. :( Mir persönlich fallen sogar noch mehr Dinge ein, die hier aber niemanden interessieren dürften.

In den Jahren zuvor scheint es diesbezüglich nicht so viele Ereignisse zu geben, die Corona zum Opfer gefallen wären, hätte es die Pandemie damals gegeben. Oder liege ich da völlig falsch? :?
"Ich glaube nie, was in den Zeitungen steht." - TND
cron