Ich habe .../ Ich werde...

Wehrdienst leisten.
Insgesamt abgegebene Stimmen: 7 (54%)
Zivildienst leisten.
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (31%)
Weder noch (Untauglich, Totalverweigerer usw.)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (15%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 13

Wehr- oder Zivildienst

#1
Ein kleiner Beitrag von Viktor Renard Zorkas hat mich auf die Idee zu dieser Umfrage gebracht. Was denkt über den Wehrdienst bzw. den Ersatzdienst? Was habt ihr gemacht, oder was werdet Ihr tun? Und warum habt Ihr Euch so entschieden?

#2
Also ich mache Zivildienst und zwar deshalb, weil ich mit der Zeit etwas sinnvolles anfangen möchte. Wehrdienst ist für mich nicht wirklich sinnvoll, denn ich glaube kaum, dass Wehrdienstleistende einen großen Beitrag bringen würden, falls Deutschland in einem Krieg wäre (was ich für extrem unwahrscheinlich halte). Die heutigen Bedrohungen sind eher der Terrorismus (hier braucht man Spezialeinheiten) und ABC-Waffen, bzw. Raketen (ob da Wehrdienstleistende helfen wage ich zu bezweifeln). Es wird kaum einen Kampf Mann-gegen-Mann geben. Die einzigen Gründe für Bund wären Katastrophenschutz und man hat die 50%-Chance nicht eingezogen zu werden :lol: .
Trotzdem halte ich den Zivildienst für sinnvoller, vor allem weil ohne Zivis das halbe Gesundheits- und Pflegesystem zusammenbrechen würde (keine billigen Arbeitskräfte mehr).

Viele Grüße
Semoar

#3
Ich habe Wehrdienst geleistet. Und diese Entscheidung war für mich seinerzeit alternativlos, denn ein Zivildienst kam für mich nicht in Frage. Ich war auch sehr lange Zeit der Meinung, dass beide Arten von Dienst an der Gesellschaft ihre Daseinsberechtigung und ihren Sinn haben. Auch die Wehrpflicht habe ich lange Zeit für ein unverzichtbares Mittel zur Verankerung der Armee in der Gesellschaft gehalten. Erst in jüngerer Zeit kommen mir diesbezüglich Zweifel. Vorallem aus zwei Gründen. Erstens, weil die Wehrgerechtigkeit (aktuell werden nur noch drei von zehn einberufen) nicht mehr gegeben ist. Und zweitens weil sich die Bedrohungslage derart verschoben hat, dass man ihr mit einer großen Wehrpflichtigenarmee nicht mehr begegnen kann.
Dennoch empfinde ich große Achtung vor dem Berufsstand des Soldaten und großen Respekt für jeden einzelnen, der sich dafür entscheidet.

#5
header hat geschrieben:Vielleicht wird der Wehrdienst sogar abgeschafft.....hängt von der Bundestagswahl ab.
leider keine Chance. So schnell geht das nicht... Allein weil wir den Zivildienst brauchen, müssen wir an der schwachsinnigen Wehr"pflicht" festhalten, die ich selbst über mich habe ergehen lassen vor 10 jahren
"It's been a long time - and finally, here we are"

#6
Wehrdienst finde ich für den Ar..., dann schon lieber Zivildienst

Ich selber habe ein FSJ im Ausland als Zivi Ersaty gemacht, kann ich jeden nur empfehlen :D

Edit;
Hab mir die von mir gepostete Seite gerade noch etwas genauer angeguckt und bin dabei auf Weltwärts gestossen. Das wirkt ganz Interessant und anscheinend werden dabei alle Kosten übernommen :D

#7
maxi2 hat geschrieben:Wehrdienst finde ich für den Ar..., dann schon lieber Zivildienst
Jedem seine Meinung... aber eine etwas sachlichere Begründung als solche eine Parole wäre schön gewesen... :evil:

#8
Du verwechselst da etwas. Das ist keine Parole sondern eine Meinung. Da besteht ein grosser Unterschied ;)

Und wie du schon richtig sagst, jedem seine Meinung. Ob man Wehrdienst machen will oder nicht hängt von der jeweiligen Person ab. Ich Respektiere beides, aber für mich währe es nichts.