2012 - Armageddon - Das Ende der Welt - Was wahres dran?

#1
Auch mit den ganzen Erdbeben in den letzten Monaten und so. Das spricht m.E alles dafür. Die Welt, wie wir sie kennen, ist dabei sich zu ändern. Auch der Vulkanausbruch spielt da eine große Rolle.

Das Asche-Monster: Vorbote der Apokalypse? Für Endzeit-Experten ist das ganz klar ...

• Dieter Broers ( 58 ), Buchautor und Experte für den Kalender der Maya, ist davon überzeugt: „Ende 2012 bricht nach der Maya-Rechnung eine neue Zeit an. Der gigantische Vulkanausbruch ist ein Zeichen dieses großen, tief greifenden Wandels. Auch die vielen Erdbeben der letzten Monate passen dazu!“

• Für den Nostradamus-Forscher Manfred Dimde ( 68 ) sind der Vulkanausbruch und die Aschewolke ebenfalls keine Überraschung: „Nostradamus hat vorhergesagt, dass zwischen 2010 und 2014 große Katastrophen passieren werden. Er schrieb in diesem Zusammenhang von einer großen, giftigen Wolke, die sich von London nach Wien ausbreiten würde!“ Genau wie jetzt die Aschewolke ...

Was haltet ihr davon, alles blöder Zufall oder ist gerade wirklich etwas im gange? Falls ihr Quellen habt, Informationen, einfach hier posten. :)

Re: 2012 - Armageddon - Das Ende der Welt - Was wahres dran?

#4
@ VJ007:

Denkst du ernsthaft die würden zugeben das die Welt 2012 untergeht, wenn dem so wäre. Klar streiten die alles ab. Die würden Panik verursachen. Es würde Morde geben, Regeln wären egal.Jeder weiß 2012 ist es vorbei, also wieso noch arbeiten? Denkt nach, das passt perfekt zusammen.

Re: 2012 - Armageddon - Das Ende der Welt - Was wahres dran?

#5
Agent 009 hat geschrieben:@ VJ007:

Denkst du ernsthaft die würden zugeben das die Welt 2012 untergeht, wenn dem so wäre. Klar streiten die alles ab. Die würden Panik verursachen. Es würde Morde geben, Regeln wären egal.Jeder weiß 2012 ist es vorbei, also wieso noch arbeiten? Denkt nach, das passt perfekt zusammen.
Nunja, eigentlich bin ich ja für Verschwörungstheorien aller Art zu haben ... aber das mit dem Weltuntergang scheint mir dann doch ein bisschen gewagt. Außerdem heißt es ja nicht, dass die Welt zwingend untergeht. Sondern, dass sie vielleicht auf eine neue Bewusstseinsebene gelangt (Wirtschaftskrise???).

VJ007

Re: 2012 - Armageddon - Das Ende der Welt - Was wahres dran?

#6
ich hoffe für dich, du meinst das alles nicht ernst, es ist einfach zu absurd und schwachsinnig. sorry.

Aber was Vulkanausbrüche angeht: Nur weil der nun grad in Island und damit in unserer Nähe, vergisst man vielleicht gern die vielen anderen wirklich großen Vulkanausbrüche. ODer die permanent aktiven Vulkane (ich hab mal einen auf Hawai besichtigt). Also, soweit ich weiß ist auch bisher die Welt nicht "untergegangen. Über Nostradamus müssen wir gar nicht reden, das ist einfach der größte Schwachsinn schlechthin.
Aber vielleicht brauchen wir auch nen ordentlichen Vulkanausbruch, da dann das leidige Thema "KLIMAKATASTROPHE/ERDERWÄRMUNG" nämlich ganz schnell kein Problem mehr wäre, da es sich deutlich abkühlen würde.

Also, vielleicht sollte man solche threads wegen potenzieller Volksverdummung schließen. Ich verweise aber gerne für alle geneigten Leser auf diverse, hochwissenschaftliche Pro7 Reportagen, in denen in wöchentlichem Rhythmus erklärt wird, dass wir alle sterben da:
- bald ein Asteroid auf die Erde schlägt
- irgendeine Nostradumus VOrhersage eintritt
- die Welt sich dramatisch abkühlen wird
- die Welt sich dramatisch aufheizen wird
- die Sonne bald kolabieren wird
- der Mond auf die Erde stürzen wird
-...
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: 2012 - Armageddon - Das Ende der Welt - Was wahres dran?

#7
danielcc hat geschrieben:ich hoffe für dich, du meinst das alles nicht ernst, es ist einfach zu absurd und schwachsinnig. sorry.

Aber was Vulkanausbrüche angeht: Nur weil der nun grad in Island und damit in unserer Nähe, vergisst man vielleicht gern die vielen anderen wirklich großen Vulkanausbrüche. ODer die permanent aktiven Vulkane (ich hab mal einen auf Hawai besichtigt). Also, soweit ich weiß ist auch bisher die Welt nicht "untergegangen. Über Nostradamus müssen wir gar nicht reden, das ist einfach der größte Schwachsinn schlechthin.
Aber vielleicht brauchen wir auch nen ordentlichen Vulkanausbruch, da dann das leidige Thema "KLIMAKATASTROPHE/ERDERWÄRMUNG" nämlich ganz schnell kein Problem mehr wäre, da es sich deutlich abkühlen würde.

Also, vielleicht sollte man solche threads wegen potenzieller Volksverdummung schließen. Ich verweise aber gerne für alle geneigten Leser auf diverse, hochwissenschaftliche Pro7 Reportagen, in denen in wöchentlichem Rhythmus erklärt wird, dass wir alle sterben da:
- bald ein Asteroid auf die Erde schlägt
- irgendeine Nostradumus VOrhersage eintritt
- die Welt sich dramatisch abkühlen wird
- die Welt sich dramatisch aufheizen wird
- die Sonne bald kolabieren wird
- der Mond auf die Erde stürzen wird
-...
Uhhhhhhhhh, da wird der danny aber grantig :lol:

VJ007

Re: 2012 - Armageddon - Das Ende der Welt - Was wahres dran?

#9
Wieso so blöde Kommentare? Zu wenig Hirn um vernünftig auf das Thema einzugehen? Es geht mir nich um das Jahr 2012 allgemein, es geht mit um alles. Die ganzen veränderungen der letzten Jahre. Es geht mir um die Erdbeben, um die Umweltverschmutzung und die Nachfolgen. Das man nie normal über sowas diskutieren kann, sowas ist echt nervig. Nur weil überall alles abgestritten wird heißt es nicht, das es keine Gefahren gibt, als ob es öffentlich gemacht werden würde wenn uns gefahr drohen würde. Durch nen Meteoriten oder sonst was. Sowas würde alles vertuscht werden. Ich will einfach nur eure Meinung zu dem ganzen Mist der die letzten Monate passiert wissen und natürlich was ihr von den ganzen Gerüchten um ein baldiges "ende" der Welt oder so haltet. Muss ja nich 2012 sein. Also keine blöden Kommentare zu meiner Person bitte sondern nur Sachen die zum Thema gehören. Hier soll auch keiner als dumm oder so abgestempelt werden. Also haltet euch mal etwas zurück und geht das Thema vernünftig an.
:roll:

Re: 2012 - Armageddon - Das Ende der Welt - Was wahres dran?

#10
Also ich glaube es nicht, dass die Erde untergeht, gut, der Maya Kalender fängt wieder bei Null an, na und?
Zu Nostradamus: Naja, ich kann auch 600 vage Vierzeiler aufschreiben, keine Zeitangaben machen und dann irgendwelche Leute reininterpretieren lassen, nachdem etwas passiert ist.
Das Leben Eures Volkes. Man erkennt Heimtücke unter den Wächtern Eures Staates. Dies wird Euer Volk sehr erbosen, weil ein Versprechen aus den Vorjahren von Eurer Regierung nicht eingehalten wird. (Auslandseinsätze der Bundeswehr)
(von http://www.nostradamus-dimde.de/)

Welch Wunder, die Regierung hat ein Versprechen nicht gehalten, das dürfte schon vor 500 Jahren nicht anders gewesen sein.
Die Aschewolke ist auch kein Beleg, sie geht nicht nach Wien, ist nicht aus Gift und kommt nicht aus London und und und...

Und zu Erdbeben und Vulkanausbrüchen: wie war das in San Francisco 1906 oder mit dem Vesuv?

Viele Grüße
Semoar

Re: 2012 - Armageddon - Das Ende der Welt - Was wahres dran?

#11
also, ich will mir jetzt nicht die mühe machen fundiert zu recherchieren und echte fakten zu zitieren aber nur so viel:
- nostradamus hat unzählige nichtssagende, unpräzise und teilweise fast unleserliche zeilen erfasst, die oft auch nur ältere quellen zitieren. man kann mit dem käse NICHTS anfangen. warum auch?
- große katastrophen we vulkanausbrüche, erdbeben usw. gab es immer wieder, mal mehr mal weniger, und in der geschichte des planeten oft mit deutlich gravierenderen Folgen als das was zuletzt passiert ist
- die Entstehung von Erdbeben ist absolut kein Rätsel und hat auch nichts mit irgendwelchen Veränderungen der Erde zu tun. Sie kommen und gehen mit den Relativbewegungen der Erdplatten

Zur Erderwärmung sei noch zu sagen: Im letzten WInter haben schon viele eine neue Eiszeit herbeigesehen... So viel zur Panikmache durch den Menschen
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: 2012 - Armageddon - Das Ende der Welt - Was wahres dran?

#12
@agent 009
schon alleine deine quellen und die zitierte "fachmänner" lassen eine ernsthafte diskussion gar nicht zu. wer bildzeitung und esoterische weltuntergangsforscher auf kopp verlag niveau unreflektiert zitiert, schließt eine ernsthafte diskussion von vorne herein aus!

jahblessya,
djoumon

Re: 2012 - Armageddon - Das Ende der Welt - Was wahres dran?

#13
danielcc hat geschrieben:also, ich will mir jetzt nicht die mühe machen fundiert zu recherchieren und echte fakten zu zitieren
Ist aber für ernsthafte Diskussionen oft von Vorteil. ;)

Fakt ist, dass ernstzunehmende Wissenschaftler von einer beträchtlichen Zunahme der Sonnenaktivität um 2012 herum ausgehen. Siehe dazu z.B. die Seite der Nasa: "The sun is currently near the minimum of its 11-year activity cycle. It is expected that solar storms will increase in frequency and intensity toward the next solar maximum, expected to occur around 2012."

Ob damit auch geologische Vorgänge beeinflusst werden, sei mal dahin gestellt (ausschließen würde ich es aber nicht, immerhin gehen mit Erdbeben auch geoelektrische Phänomene einher), allerdings besteht die reelle Gefahr von großflächigen Stromausfällen. Ähnlich wie 1989 in Kanada, wo Millionen Menschen aufgrund von Sonnenaktivitäten stundenlang ohne Strom waren. Dementsprechend haben manche Wissenschaftler auch schon angeregt, entsprechende Notfallpläne zu erarbeiten.

Auf jeden Fall hat die Sonne enorme Auswirkungen auf die Erde, die sicherlich größer sind, als die von menschlichen Aktivitäten. In dem Zusammenhang ist es auch interessant, dass sich im gesamten Sonnensystem Veränderungen abspielen. Beispielsweise schmelzen auch auf dem Mars die Polkappen, und bei fast allen Planeten ist die athmosphärische Helligkeit und die Heftigkeit der Stürme in den letzten Jahren stark angestiegen.

Re: 2012 - Armageddon - Das Ende der Welt - Was wahres dran?

#14
Solche Fakten sind sicherlich richtig und haben auch sicherlich AUswirkungen auf die Erde. Aber es handelt sich dabei auch um regelmäßige, natürliche Zyklen, nicht wahr? Damit sind wir meilenweit entfernt von einer "Maja-Kalender/Nostradamus-Hokus-Pokus-Diskussion".
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: 2012 - Armageddon - Das Ende der Welt - Was wahres dran?

#15
Tja, wer weiß das schon so genau. So lange betreiben wir ja auch noch keine Wissenschaft mit hochentwickelter Technik. Aber ich denke schon, dass sowas schon mal vorkam. Zumindest soll sich das Erdmagnetfeld schon ein paar mal umgepolt haben, und die Feldstärke war in der Vergangenheit auch um einiges größer.
Aber wie gesagt, das schlimmste Szenario sind großflächige Ausfälle von Strom, Satelliten, etc. Also GoldenEye in global. Mit Nostradamus und den Maya hat das aber meiner Meinung nach auch nicht viel zu tun.