The Beatles

Auch oft "Off-Topic" genannt. Vom neuesten Computerspiel, aktuellen Weltgeschehnissen bis hin zum nächsten großen Sportevent! Filmdiskussionen bitte ins seperate Forum! Viel Spass beim Plaudern!
Benutzeravatar
DonRedhorse
Agent
Beiträge: 3626
Registriert: 22. Oktober 2012 12:36
Lieblings-Bondfilm?: Der Spion, der mich liebte
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Frankfurt am Main

13. August 2019 14:37

GoldenProjectile hat geschrieben:
13. August 2019 14:27
Schwach, Don.

Wer ist bei einer Top 100 dabei? :)
Wie gesagt, vorläufig. Der Rolling Stone sieht "Revolver" auch auf der Eins, wäre ja langweilig, wenn alle der gleichen Meinung wären.

Top 100 von allen Alben aller Künstler? Höre Du mal "Songs Of Faith And Devotion" von Depeche Mode, dann können wir hier weitermachen. :wink:
In EON we trust

Though this be madness, yet there is method in’t
William Shakespeare, Hamlet
Benutzeravatar
GoldenProjectile
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 7347
Registriert: 22. August 2010 17:56
Lieblings-Bondfilm?: OHMSS, TSWLM, LTK
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Bern

13. August 2019 14:40

Nah, Top 100 aller Beatles Songs... :) (ich kenne doch nicht einmal 100 Alben)
Benutzeravatar
DonRedhorse
Agent
Beiträge: 3626
Registriert: 22. Oktober 2012 12:36
Lieblings-Bondfilm?: Der Spion, der mich liebte
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Frankfurt am Main

13. August 2019 14:43

GoldenProjectile hat geschrieben:
13. August 2019 14:40
Nah, Top 100 aller Beatles Songs... :) (ich kenne doch nicht einmal 100 Alben)
Und ich kenne noch nicht alle Beatles Songs, wird schwierig ... Eine Top 5 existiert aber schon ...
In EON we trust

Though this be madness, yet there is method in’t
William Shakespeare, Hamlet
Benutzeravatar
Casino Hille
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 22105
Registriert: 19. November 2009 22:13
Lieblings-Bondfilm?: The Spy Who Loved Me
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Kontaktdaten:

13. August 2019 15:11

Nicht mal Musik hören könnt ihr richtig. :roll:

Beim Papa abschreiben:

1. Revolver
2. Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band
3. Rubber Soul
4. White Album
5. Abbey Road
6. Magical Mystery Tour

Eine Top 100 aller Songs wäre schwierig, aber eine Alben Top 100, das hätte mal seinen Reiz. Würde aber ewig dauern.
Never change a running system. Unless you can make a reboot.
Benutzeravatar
photographer
Agent
Beiträge: 790
Registriert: 9. Mai 2008 20:27

13. August 2019 15:55

.

Nach der Veröffentlichung der Super Deluxe Fassung des "White Album" letzten Jahres kommt im September zum 50. Jubiläum entsprechend aufbereite Editionen von ABBEY ROAD raus.

https://www.amazon.de/ABBEY-ROAD-50th-A ... way&sr=8-3


.
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10310
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

14. August 2019 09:25

Ich höre momentan das erste und das letzte Album, also Let It Be. Das Letztere habe ich auf CD auch noch in der Naked Version und in der urprünglich mal geplanten Get Back Version. Da ich Let It Be selber nur auf Kassette besaß, habe ich das nun auch lange nicht mehr gehört, und es gefällt mir besser als ich es in Erinnerung hatte. Da ich aber viele der darauf enthaltenen Songs nun in 2 - 4 Versionen besitze, wäre es auch hier reizvoll über eine für meinen Geschmack optimierte Version nachzudenken.
Jedenfalls hat Phil Spector, der beim Erstellen des Albums damals freie Hand hatte, einige sehr interessante Sachen gemacht, von denen ein paar auch von McCartney für seine Naked Version beibehalten wurden. Wie z.B. das Verlängern von I, Me, Mine. Kitschig geraten sind dagegen die Orchestrierungen von Across the Universe und The Long and Winding Road, und warum Spector Don't Let Me Down weggelassen hat ist mir ein Rätsel.
Insgesamt ein unterschätztes Album, denn auch die anderen Beatles Alben haben nicht wenige Schwächen.

Die frühen Alben (also bis Help) hatte ich zuvor allenfalls auf Kassette, aber auch dann nur selten gehört, oder kannte nur einige verstreute Songs davon. Please, Please Me ist als Ganzes sicher ganz nett zu hören, insgesamt sehe ich durchaus einen gewissen melodischen Einfallsreichtum, aber trotzdem bleibt das überwiegen Musik die mir etwas zu alt ist.

Interessant wäre mal eine Erstellung einer Top 10 der besten Songs aus der Frühphase.
Das Rote Album enthält ja gemeinhin das, was aus dieser Zeit wirklich bekannt ist, also im wesentlichen all die Single Hits. Interessanterweise enthält das Rote Album aber auch 2 Songs weniger als das Blaue, und das obwohl die Songs des Roten Albums ja durchweg kürzer sind, und das Album nur etwa 2/3 der Laufzeit des Blauen hat, es hätte sogar bequem auf eine Einzel-CD gepasst, und dann wäre sogar noch Platz gewesen für weitere Songs, um einige Lücken zu schließen.
Wichtige frühe Lieder die da fehlen sind auf jeden Fall die dynamischen I Saw Her Standing There und Twist and Shout (die beste ihrer Cover Versionen) oder Things She Said Today, eines der schönsten vor 1965. Außerdem sind von Revolver, obwohl das mittlerweile oft als ihr Bestes Album genannt wird, nur 2 Lieder vertreten. Nicht einmal der Meilenstein Tomorrow Never Knows ist drauf.
Benutzeravatar
GoldenProjectile
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 7347
Registriert: 22. August 2010 17:56
Lieblings-Bondfilm?: OHMSS, TSWLM, LTK
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Bern

14. August 2019 09:36

Maibaum hat geschrieben:
14. August 2019 09:25
Interessant wäre mal eine Erstellung einer Top 10 der besten Songs aus der Frühphase.
Kann man machen, aber dann müssten wir auch definieren, was wir unter Frühphase verstehen. Dass z.B. A Hard Days Night dabei ist wird wohl niemand bestreiten aber ansonsten ist das immer ein Diskussionspunkt, ob nun z.B. Help noch Früh- oder Spät- oder Mittelphase oder was auch immer ist.

Ich bevorzuge tendenziell die Musik ab Rubber Soul oder Revolver, das ganze yeah yeah yeah Girl aus den ersten Jahren kann manchmal etwas ermüdend sein aber es gibt durchaus schöne Sachen, Ohrwürmer, coole Rocker usw. Von den Covers mag ich auch vor allem Long Tall Sally und Twist & Shout, bin aber ansonsten kein grosser Cover-fan, ich bevorzuge es, wenn Künstler ihr eigenes Ding durchziehen. Und die Beatles hätten früher mit covern aufhören sollen.

Ich kenne die früheren Alben aber auch weniger gut als alles ab Help.
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10310
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

14. August 2019 09:50

Die frühe Phase läuft für mich bis Help, und das Titelstück ist auch gleich der Höhepunkt der frühen Phase. Jedoch ist Help auch schon ein Übergangsalbum, da es mit Yesterday und dem akustischen You've got to Hide Your Love Away auch 2 Tracks enthält, die sich etwas verloren unter den ansonsten meist noch eher schlichten Songs anfühlen, die schon anders sind. Das sind 2 Lieder die viel besser auf eines der beiden nächsten Alben gepasst hätten, die ja auch den ein oder anderen schwächeren Füll-Song enthalten.

Frühe Phase wäre also für mich bis Help, aber minus der beiden oben genannten Tracks. Wobei natürlich auch auf Rubber Soul noch ein paar kompositorisch eher Frühe drauf sind. Wait stammt ja sogar aus den Help Sessions.
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10310
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

14. August 2019 10:06

Und wie schon mal gesagt, fast alle Beatles Alben leiden darunter, daß zum einen zu oft unter Zeitdruck die nächste LP auf den Markt geworfen wurde, und daß viele der berühmtesten Lieder nur auf Singles veröffentlicht wurden. Und damals waren ja auch deren B-Seiten keine Abfallprodukte (wie später üblich), sondern, auch wenn es keine der Doppel-A-Seiten Singles waren, durchweg starke Songs. Eigentlich ist nur auf der letzten Single mit You Know My Name eine B-Seite drauf, die sonst wohl in den Archiven geblieben wäre.
Benutzeravatar
GoldenProjectile
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 7347
Registriert: 22. August 2010 17:56
Lieblings-Bondfilm?: OHMSS, TSWLM, LTK
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Bern

14. August 2019 10:18

Maibaum hat geschrieben:
14. August 2019 09:50
Frühe Phase wäre also für mich bis Help, aber minus der beiden oben genannten Tracks.
Fair.

Mal ganz spontan:

1. All My Loving
2. A Hard Day's Night
3. No Reply
4. I've Just Seen A Face
5. Help!
6. It Won't Be Long
7. Things We Said Today
8. I'll Follow The Sun
9. Ticket To Ride
10. I Saw Her Standing There

Listen sind immer spassig. Im Beatles-Forum gibt es auch Threads für Ranglisten der einzelnen Alben. Help! habe ich erst kürzlich gemacht, zuvor schon Magical Mystery Tour und White Album, wobei letzteres wohl nicht mehr aktuell ist. Als nächstes vielleicht Revolver.

Das mit den Singles stimmt, welche Band hat schon Rain und The Inner Light als B-Seiten? Das erwähnte You Know My Name (Look Up The Number) finde ich übrigens auch sehr gut, richtig schön bekloppt und mal etwas anders, hätte aber durchaus als Kuriosität / Rarität enden können, trotzdem schön, dass es nun auf Past Masters drauf ist.
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10310
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

14. August 2019 10:28

Auf Past Masters ist ja alles drauf was nicht auf den offiziellen Alben drauf ist (selbst die beiden kuriosen deutschen Lieder), also gehört You Know My Name da schon zwangsläufig mit drauf.
Benutzeravatar
Revoked
Agent
Beiträge: 4565
Registriert: 5. Januar 2016 21:06
Lieblings-Bondfilm?: Alle von Timoorey Rogalton
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: bei Paderboring

14. August 2019 11:15

Apropos Coverversionen: ich finde es erstaunlich, dass es Songs der Beatles gibt die von ihnen selbst gespielt eher durchschnittlich sind, wohingegen die Coverversionen wirklich toll.

Meine damit speziell die Joe Cocker Versionen von A Little Help From My Friends und vor allem She Came In Through The Bathroom Window.
If you don't have humor you might as well nail down the coffin lid now.
Benutzeravatar
DonRedhorse
Agent
Beiträge: 3626
Registriert: 22. Oktober 2012 12:36
Lieblings-Bondfilm?: Der Spion, der mich liebte
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Frankfurt am Main

14. August 2019 11:20

Revoked hat geschrieben:
14. August 2019 11:15
Apropos Coverversionen: ich finde es erstaunlich, dass es Songs der Beatles gibt die von ihnen selbst gespielt eher durchschnittlich sind, wohingegen die Coverversionen wirklich toll.

Meine damit speziell die Joe Cocker Versionen von A Little Help From My Friends und vor allem She Came In Through The Bathroom Window.
Puh, Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Also mir gefällt das Original von "A Little Help From My Friends" viel, viel besser als die Schnapsversion von Cocker.

Aber es gibt m.E. nur wenige Coverversionen, die besser oder anders sind, als das Original und somit eine Berechtigung haben, z.B. "Hurt" von Johnny Cash, "Tainted Love" von Soft Cell und "Nohing Compares 2U" von Sinéad O'Connor.
In EON we trust

Though this be madness, yet there is method in’t
William Shakespeare, Hamlet
Benutzeravatar
GoldenProjectile
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 7347
Registriert: 22. August 2010 17:56
Lieblings-Bondfilm?: OHMSS, TSWLM, LTK
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Bern

14. August 2019 11:42

Es gibt tolle Coverversionen von den Beatles-Songs, zum Beispiel das meiste aus dem Film Across The Universe oder auch die herrlich schräge Version von I Am The Walrus von Jim Carrey. Aber unterm Strich gibt es wohl nichts, was ich wirklich besser finde als das Original, das sind mehr gelungene Alternativen.

@Maibaum

Klar, ich meinte ich finde es gut dass You Know My Name als B-Seite benutzt wurde (und damit auf Past Masters gelandet ist) und nicht irgendeine Rarität geblieben ist.
Benutzeravatar
DonRedhorse
Agent
Beiträge: 3626
Registriert: 22. Oktober 2012 12:36
Lieblings-Bondfilm?: Der Spion, der mich liebte
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Frankfurt am Main

15. August 2019 14:54

Habe mir gerade "Free As A Bird" angeschaut, ein klasse Video. Ein schöner, trauriger Song mit einem wunderschönen Text. Was mich wundert, dass der Song 1995 in UK "nur" auf Platz 2 und in Deutschland nur auf Platz 37 gelandet ist. Muss man sich mal vorstellen, da erscheint 25 Jahre nach der Auflösung ein neuer Song (auch mit der Stimme von John Lennon!) der wohl bekanntesten Band der Welt und schafft es nicht auf Platz 1 ... Sehr seltsam.
In EON we trust

Though this be madness, yet there is method in’t
William Shakespeare, Hamlet
Antworten