Re: SPECTRE: Der Bezug zu vorherigen Filmen der Serie & Roma

#302
danielcc hat geschrieben:White hätte auch sagen können:
Da gibt es nen Krater in der Nähe von XYZ, da hat er sein HQ. Bombt das Ding in die Luft und lass meine Tochter aus dem Spiel

:-)
Das ist definitiv ein gutes Beispiel wo die Erzähllogik großzügig dem Effekt geopfert wird. Denn zumindest das was auch Madeleine nicht weiß hätte er Bond mitteilen müssen, mal ganz abgesehen daß er seine Tochter noch besser geschützt hätte wenn er Bond gleich alles erzählt hätte.

Re: SPECTRE: Der Bezug zu vorherigen Filmen der Serie & Roma

#304
Nja...ok. Aber trotzdem.
Was mich übrigens total irritiert, ist der zeitliche Abstand zwischen der Flucht aus der Wüste. (kleiner Gag, den ich da übrigens da noch untergebracht hätte: im Hubschrauber hört man Bond Stimme: "Hast du zufällig ne Kopfschmerztablette bei...?" :wink: )
Die folgende Szene in London muss doch zeitlich extrem nah dran sein- höchstens Tage zwischen dem Krachbumm in Wüste und dem Treffen bei Hildebrands. Aber Franzels Gesichtsschmuck ist schon einigermaßen verheilt und das MI6-Gebäude mit Panzerglasscheibe und Hubschrauber ausgestattet. Hm...
„Ich werde meinen Blick auf das Geld meiner Behörde richten...nicht auf ihren perfekt geformten Hintern!“ „Ist er Ihnen aufgefallen...?“

Re: SPECTRE: Der Bezug zu vorherigen Filmen der Serie & Roma

#307
danielcc hat geschrieben:Es ist nur irgendwie auch etwas verschenkt, da Madeleine exakt wei0ß, was passiert ist. Es ist schon ein Fehler wenn sie im L'Americain sagt, sie gehe mit um zu erfahren was ihrem Vater passiert sei (weiß sie ja weil Bond es gesagt hat).
Ist bei mir anders rübergekommen. Es ist eine Sache zu hören, dass sich der Vater umgebracht hat. Eine ganz andere aber, es zu SEHEN. Perfekte Situation für ein lebenslanges Trauma.
„Ich werde meinen Blick auf das Geld meiner Behörde richten...nicht auf ihren perfekt geformten Hintern!“ „Ist er Ihnen aufgefallen...?“

Re: SPECTRE: Der Bezug zu vorherigen Filmen der Serie & Roma

#308
Also geht sie zu Oberhauser in Marokko weil sie weiß, dass der den vollkommen intimen Selbstmord ihres Vaters gefilmt hat???

Ne sorry, das ist ein Fehler oder zumindest schwach geschrieben/übersetzt.

Gut ist auch der hier von Bond im gleichen Zusammenhang:
"Ich mag dich lebendig lieber"
2 Sekundne später
"Ich werden vielleicht nicht zurückkehen"

:-)

Warum sagt er dann nicht gleich:
"Ich habe versprochen dich zu beschützen und das kann ich dort nicht garantieren... wer weiß ob ich selbst zurückkomme"
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: SPECTRE: Der Bezug zu vorherigen Filmen der Serie & Roma

#309
danielcc hat geschrieben:Also geht sie zu Oberhauser in Marokko weil sie weiß, dass der den vollkommen intimen Selbstmord ihres Vaters gefilmt hat???
Nein, Madeleine weiss doch nur, dass dieser Typ bei ihr auftaucht, ihr vom Selbstmord ihres Vaters erzählt und nach LAmericain fragt. Sie finden die Koordinaten, die ihr Vater hinterlassen hat und Bond überlegt, dass White dort seinen "Chef" vermutete. Diese Überlegung veranlasst Madeleine mit zu gehen.
Puh. So viel Gehirnschmalz für so ein Detail in 150 Minuten.
„Ich werde meinen Blick auf das Geld meiner Behörde richten...nicht auf ihren perfekt geformten Hintern!“ „Ist er Ihnen aufgefallen...?“

Re: SPECTRE: Der Bezug zu vorherigen Filmen der Serie & Roma

#311
Jaybee hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben:Also geht sie zu Oberhauser in Marokko weil sie weiß, dass der den vollkommen intimen Selbstmord ihres Vaters gefilmt hat???
Nein, Madeleine weiss doch nur, dass dieser Typ bei ihr auftaucht, ihr vom Selbstmord ihres Vaters erzählt und nach LAmericain fragt. Sie finden die Koordinaten, die ihr Vater hinterlassen hat und Bond überlegt, dass White dort seinen "Chef" vermutete. Diese Überlegung veranlasst Madeleine mit zu gehen.
Puh. So viel Gehirnschmalz für so ein Detail in 150 Minuten.
Nein es bleibt bei dem was ich sage.
Bond sagt ihr, er habe ihn nicht getötet aber mit ihm gesprochen. Er habe Selbstmord begangen.

Und nun will sie wissen was mit ihrem Vater passiert ist???
Da hätte Bond ja direkt sagen können: "Öh, ich kanns dir erzählen, bleib du mal lieber hier"

Das ist nur ein Detail aber ich fand, der Dialog hätte hier präziser und logischer sein können.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: SPECTRE: Der Bezug zu vorherigen Filmen der Serie & Roma

#314
Marseille77 hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben:Also geht sie zu Oberhauser in Marokko weil sie weiß, dass der den vollkommen intimen Selbstmord ihres Vaters gefilmt hat???
Das hat White selbst gefilmt und Mr. Hinx hat es entdeckt als er den toten White in der Hütte fand. Er freut scih doch, als er die Möglichkeit sieht, alles nochmal zu sehen.
Ich weiß schon. Hätte der gute White aber auch mal dran denken können...

ich finde halt nur die Aussage von Madeleine unscharf
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: SPECTRE: Der Bezug zu vorherigen Filmen der Serie & Roma

#315
danielcc hat geschrieben: Gut ist auch der hier von Bond im gleichen Zusammenhang:
"Ich mag dich lebendig lieber"
2 Sekundne später
"Ich werden vielleicht nicht zurückkehen"

:-)

Warum sagt er dann nicht gleich:
"Ich habe versprochen dich zu beschützen und das kann ich dort nicht garantieren... wer weiß ob ich selbst zurückkomme"
Diese Abschiedsszene fand ich 1A. Natürlich war klar, dass das nicht die letzte Aufnahme von Madeleine gewesen sein wird, aber dennoch hätte ich mir was anderes gewünscht, als das klassische "Der Schurke kidnappt die Schönheit und nutzt sie als Mittel zur Erpressung". Ich weiß nicht genau was ich gewollt hätte...Vielleicht sogar ihren Tod durch Blofeld? Keine Ahnung.
Auf jeden Fall fand ich die Abschiedsszene sehr gut.
I WANT TO BELIEVE
cron