Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 21. April 2021

#571
danielcc hat geschrieben:
26. Oktober 2020 09:55
Nun ja, ich glaube außer Deutschland gibt es kein Land in dem die Infektionen so detailiert nachverfolgt wurden - und auch Deutschland kann es jetzt nicht mehr.
Hinzu kommt, dass ja kaum große Filme gelaufen sind.
Ich denke wenn bei Bond parallel Hunderte Leute die Kinos stürmen würden, dann würde es auch da zu größeren Infektionen kommen

Oder anders: wenn ich in einem 60% leeren Kinosaal säße, dann würde mir Bond auch keinen Spaß machen.

Der Punkt ist aber das für jeden der sich mit dem Virus beschäftigt seit Monaten klar war, dass der Herbs im Zweifelsfall schlimmer werden würde.

Invincible1958 hat geschrieben:
25. Oktober 2020 16:31
Gernot hat geschrieben:
25. Oktober 2020 14:10
Nach Tschechien, Slowakei und Irland werden auch in Italien die Kinos wieder zusperren.
Nach alldem, was man in den letzten vier bis fünf Monaten, die die Kinos offen waren, gelernt hat, die falsche Entscheidung.
Hier wird eine Branche bestraft, die in keinster Weise zur Verbreitung des Virus beiträgt.

Hätte es auch nur einen einzigen Fall weltweit gegeben, wo mehrere Besucher einer Vorstellung später positiv getestet worden wären, hätte ich eine andere Meinung dazu.

Aber dem ist nicht so.

Die Politiker sprechen immer davon, dass man jetzt im Herbst schon viel mehr weiß als im Frühjahr. Aber rein aus Tatendrang wird jetzt in diversen Bereichen falsch gehandelt.
Also bei meinen über 100 Kinovorstellungen seit Mai waren viele voll. Mehrfach Saal 1 im Cinemaxx Dammtor mit über 300 Besuchern im Saal. Dazu viele Vorstellungen im Savoy mit über 100 Zuschauern.

Jede Woche gehen auch jetzt immer noch etwa eine halbe Mio Menschen ins Kino in Deutschland, in anderen Ländern mehr.

Und dass jemand in den letzten Tagen im Kino war, wird ja wohl bei der Befragung durchs Gesundheitsamt niemand vergessen anzugeben. In diesem Bereich halte ich die Nachverfolgung der Kontakte für einfach.

Und ja: natürlich sitzen auch mal infizierte Menschen in einer Vorstellung. Aber die stecken da niemanden an. Wie gesagt: das hätte Schlagzeilen gegeben.

Und nein: auch wenn bei Bond alle Vorstellungen ausverkauft wären, ist die Chance infiziert zu werden gering. Dafür sorgt ja der stetige Luftaustausch und der Abstand. Das Konzept wurde ja nicht ohne Grund eingeführt.

In China haben in den letzten 8 Wochen allein den Film "The 800" über 80 Mio (!) Menschen in vollen Kinosälen gesehen, in Japan 8 Mio den aktuellen Anime-Hit.

"Tenet" haben in Deutschland fast 2 Mio Leute gesehen, "After Truth" eine Mio, und "Jim Knopf" ist auch auf dem Weg zur Million.

Und ich wette in hunderten Vorstellungen sitzen auch Infizierte.

Es gibt aber nunmal keinen Grund annehmen, dass es gefährlich ist ins Kino zu gehen.

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 21. April 2021

#572
danielcc hat geschrieben:
26. Oktober 2020 09:55
Ich denke wenn bei Bond parallel Hunderte Leute die Kinos stürmen würden, dann würde es auch da zu größeren Infektionen kommen.
Also glaubst du, dass sich mehr Leute NTTD angeschaut hätten als zu normalen Zeiten, oder habe ich das gerade völlig falsch verstanden? Finanziell wäre das für die Beteiligten dann doch optimal. Sarkasmus Ende :roll:

Und da ich gerade in die völlig sinnlose Diskussion im Forenstatistik-Thread geschaut habe: Das hier ist jetzt mein 3434. Beitrag :roll:
Wobei die Aussage gerade weniger sinnlos ist, als ich es mir erhofft habe.
"Ich glaube nie, was in den Zeitungen steht." - TND

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 21. April 2021

#573
Hier mal ein sinnvoller Kommentar in der Süddeutschen:

"Egal, welche Maßgaben Söders Regierung für amtliche Hygienekonzepte gestern noch aufgestellt hat, und egal, ob sie bislang penibel eingehalten worden sind: Mindestabstände, Wegeführungen, das Tragen der Masken während der gesamten Vorstellung, den Austausch der kompletten Luft im Saal innerhalb weniger Minuten. Und egal, was höchste Staatsbedienstete sagen, die Intendanten der Staatstheater zum Beispiel, die am Freitag in einem gemeinsamen Brief, und damit in einem einzigartigen historischen Akt an ihn appelliert hatten. Söder beharrt.

Doch was demonstriert er damit außer der reinen Macht, dies tun zu können? Er offenbart, dass er keinerlei Vertrauen hat in seine eigenen Maßnahmen zur Eindämmung der Krankheit. Und er zerstört so auch das Vertrauen der Bevölkerung in diese."

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/mu ... BOHSt6IsBA

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 21. April 2021

#580
Ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, dass das im April nichts wird. Ich weiss jetzt nicht, wie aktuell das ist, glaube aber, kürzlich gelesen zu haben, dass ein Impfstoff im März/April zur Verfügung stehen könnte. Bis dann alle geimpft werden können, wird es noch bis August dauern. Fast & Furious 9 soll gut 2 Monate nach NTTD ins Kino kommen. Dann beginnt aber auch schon die EM. 1 Jahr nach Tenet könnte funktionieren. Oder vielleicht auch schon Anfang August. FF9 dann vielleicht Anfang November?
"Ich glaube nie, was in den Zeitungen steht." - TND

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 21. April 2021

#582
Invincible1958 hat geschrieben:
29. Oktober 2020 10:21
Der April-Termin war, denke ich, nie darauf ausgelegt, dass zu diesem Zeitpunkt alle Menschen, die sich impfen lassen wollen, geimpft sind.
Es ging eher darum einen Termin zu finden, an dem weltweit die Kinos offen sind, und die Monate danach auch offen bleiben - auch mit Abstand.

Vor 2022 wird es keine Impfung für Alle geben.
Vor dem Hintergrund ist der April-Termin vielleicht doch besser als der November 2021.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 21. April 2021

#584
Revoked hat geschrieben:
29. Oktober 2020 12:08
Am sinnvollsten wäre mein Vorschlag gewesen:
- BD/DVD im Mai 2020 für 50€ inkl. Kinogutschein (Gültig bis 2025....)
Das wäre höchstens mit einer bestimmten Kinokette pro Land bzw. pro Vertriebsgebiet denkbar. Und man müsste dann denke ich den Preis sogar noch deutlich höher ansetzen und dann zwei Tickets reinpacken.

Kann mir aber auch dann kaum vorstellen, dass ein solcher Vorschlag bei Universal ernsthaft diskutiert wird.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."