Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 31. März 2021

811
Invincible1958 hat geschrieben: 22. Januar 2021 11:38
Gernot hat geschrieben: 22. Januar 2021 09:55 Anfang Oktober könnte pandemie-bedingt noch besser sein als November, sofern sich dieser ganze Wahnsinn dann immer noch nicht gebessert hat.
Könnte ist das richtige Wort.

Aber ohne Abstand und mit Red-Carpet-Events kann ich es mir im Oktober noch nicht vorstellen.
Mein jetziges Gefühl sagt mir, dass es immer noch nicht die letzte Verschiebung war.
Mit dem Oktober-Termin 8.10. _wäre_ ein Premierentermin am 5.10. ja eigentlich das perfekte Datum...

aber ich denke selbst wenn es dann in den Kinos weniger Beschränkungen geben sollte, wird man keine große Premiere wie sonst üblich veranstalten, jedenfalls nicht, wenn der Film 2021 ins Kino kommt. Aber bis dahin ist eh noch viel Zeit...
Bond... JamesBond.de

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 31. März 2021

813
Gernot hat geschrieben: 23. Januar 2021 11:20
Invincible1958 hat geschrieben: 22. Januar 2021 11:38
Gernot hat geschrieben: 22. Januar 2021 09:55 Anfang Oktober könnte pandemie-bedingt noch besser sein als November, sofern sich dieser ganze Wahnsinn dann immer noch nicht gebessert hat.
Könnte ist das richtige Wort.

Aber ohne Abstand und mit Red-Carpet-Events kann ich es mir im Oktober noch nicht vorstellen.
Mein jetziges Gefühl sagt mir, dass es immer noch nicht die letzte Verschiebung war.
Mit dem Oktober-Termin 8.10. _wäre_ ein Premierentermin am 5.10. ja eigentlich das perfekte Datum...
Der 5.10. mag für Bond-Experten von Bedeutung zu sein.
Aber am BoxOffice spielt das Datum keine Rolle.

Durch den "frühen" Start im Herbst geht für NTTD in den USA das Thanksgiving- und weitweit das Weihnachtsgeschäft verloren.
Selbst an Halloween ist dann am 4. Wochenende schon der Anfangsdampf raus.
Hier in Deutschland mag man vielleicht da nicht so drauf achten, aber diese Feiertage, verlängerten Wochenenden etc. haben vor allem in den USA jedes Jahr ein großes Besucherplus. Weihnachten und die Zeit zwischen den Jahren schreibt in Deutschland jährlich die besten Zahlen des ganzen Jahres.

Optimal für Bond wäre eigentlich das Thanksgiving-Wochenende. Dann gibt es einen Mega-Start und an Weihnachten ist der Film immer noch stark genug, um weiter bedeutende Zahlen fürs Gesamteinspiel zu machen.

Mit dem frühen Oktober-Start sind meiner Meinung nach nichtmal in "normalen" Zeiten Einspielergebnisse wie bei SF oder SP möglich.
Das ist auch ein Grund, weshalb ich weiter glaube, dass sie intern mit diesem Datum nicht ganz zufrieden sind.

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell Oktober 2021

814
jaja, das war auch gar nicht aufs BO abgezielt - das war reine Bond-Nostalgie. :)
Für PR- und Marketing ist es sicherlich nicht schlecht, aber der Effekt ist natürlich begrenzt, klar.

Vielleicht wird es ja auch noch der 5.10.2022. Aber selbst hier wäre der Effekt begrenzt, da gibt's noch wichtigere BO-Faktoren, wie von dir erwähnt.
Bond... JamesBond.de

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell Oktober 2021

815
Gernot hat geschrieben: 23. Januar 2021 12:31 jaja, das war auch gar nicht aufs BO abgezielt - das war reine Bond-Nostalgie. :)
Für PR- und Marketing ist es sicherlich nicht schlecht, aber der Effekt ist natürlich begrenzt, klar.

Vielleicht wird es ja auch noch der 5.10.2022. Aber selbst hier wäre der Effekt begrenzt, da gibt's noch wichtigere BO-Faktoren, wie von dir erwähnt.
Ja, selbst das lange Osterwochenende (mit Himmelfahrt und Ostermontag) hätte zum Start (zumindest in Deutschland) mehr Leute ins Kino gelockt als ein Wochenende Anfang Oktober.
Wobei man sagen muss, dass Weihnachten 2021 und Neujahr ja komplett aufs Wochenende fallen, und daher kein Feiertag in der Arbeitswoche liegt. Daher würden die Zahlen dieses Jahr dort so oder so nicht so explodieren wie sonst.
Die besten Kinowochen in Deutschland gab es immer, wenn Heiligabend auf einen Mittwoch fällt, dann zwei Feiertage, dann zwei Tage Wochenende. Und weil Neujahr dann auch unter der Woche liegt, nehmen sich mehr Leute komplett beide Wochen frei, als wenn sie dafür 10 Urlaubstage "opfern" müssen.

Ich weiß: über solche Faktoren macht sich kaum jemand Gedanken. Und das habe ich auch nicht, bevor ich mich intensiv mit dem BoxOffice beschäftigt habe. Aber das sind alles Faktoren, die bei der Terminierung von Kinostarts (zu normalen Zeiten) eine große Rolle spielen.

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 31. März 2021

816
Invincible1958 hat geschrieben: 23. Januar 2021 12:22 Mit dem frühen Oktober-Start sind meiner Meinung nach nichtmal in "normalen" Zeiten Einspielergebnisse wie bei SF oder SP möglich.
Man darf aber auch nicht vergessen, dass in Corona-Zeiten die Filme (wenn sie es denn ins Kino schaffen) viel länger laufen als "normal". Kann mir daher gut vorstellen, dass auch Thanksgiving noch mitgenommen wird.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell Oktober 2021

817
Ich denke, man hat den Film bewusst nicht zu weit Richtung kalte Jahreszeit verschoben. Ich hoffe, dass dieser Wahnsinn bis Herbst vorbei ist, aber sicher kann man sich da nie sein. Und im November kommt auch schon Mission Impossible 7 ins Kino (sofern der nicht auch noch mal verschoben wird). Unter den Bedingungen halte ich Anfang Oktober für besser geeignet als den gewohnten November-Termin.

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 31. März 2021

818
Samedi hat geschrieben: 23. Januar 2021 12:44
Invincible1958 hat geschrieben: 23. Januar 2021 12:22 Mit dem frühen Oktober-Start sind meiner Meinung nach nichtmal in "normalen" Zeiten Einspielergebnisse wie bei SF oder SP möglich.
Man darf aber auch nicht vergessen, dass in Corona-Zeiten die Filme (wenn sie es denn ins Kino schaffen) viel länger laufen als "normal". Kann mir daher gut vorstellen, dass auch Thanksgiving noch mitgenommen wird.
Natürlich läuft der Film dann Thanksgiving noch in den Kinos.
Aber darum geht es nicht.

Wenn Thanksgiving am 2. oder 3. Wochenende eines Films liegt, dann kann das Thanksgiving-Wochenende nochmal das Startwochenende übertrumpfen.
Da ist dann ein Plus von mehreren Prozent zum Vorwochenende möglich. Und da ist es ein Unterschied, ob du es schaffst ein 50-Mio-Wochenende zu wiederholen, oder ob es eben (wie es bei NTTD der Fall wäre) ein 5 Mio Wochenende ist. Da macht der Feiertag dann für das Gesamteinspiel keinen Kohl mehr fett.

Und natürlich laufen Filme, die im Oktober starten, auch noch Weihnachten in den Kinos.
Aber wie gesagt: es geht darum, dass sie dann noch frisch sind, damit der prozentuale Push, den so ein Feiertag mit sich bringt, auch in mehrstelligen Dollar-Zahlen registriert wird.
Henrik hat geschrieben: 23. Januar 2021 13:04 Ich denke, man hat den Film bewusst nicht zu weit Richtung kalte Jahreszeit verschoben. Ich hoffe, dass dieser Wahnsinn bis Herbst vorbei ist, aber sicher kann man sich da nie sein. Und im November kommt auch schon Mission Impossible 7 ins Kino (sofern der nicht auch noch mal verschoben wird). Unter den Bedingungen halte ich Anfang Oktober für besser geeignet als den gewohnten November-Termin.
Wie gesagt: WENN der "Wahnsinn" bis Oktober nicht vorbei ist, dann wird Bond dort auch nicht starten. Denn eine Schließung der Kinos ab November (wie jetzt) würde ja Bond nur etwas über 3 Wochen lassen.
Der Film wird garantiert nur im Oktober gestartet, wenn sich alle sicher sind, dass die Kinos auch im November, Dezember, Januar offen bleiben.

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell Oktober 2021

821
craigistheman hat geschrieben: 24. Januar 2021 16:45 Ich glaube an einen Oktoberstart. Warum auch nicht, bis dahin sind die Risikogruppen durchgeimpft, und um die geht es ja schließlich. Sind weniger Risikopatienten gefährdet, wirkt sich das postitiv auf die Gesundheitssysteme der betroffenen Länder aus. Deren Kollaps zu verhindern, ist ja das oberste Ziel bei all den derzeitigen Maßnahmen.
Der Zusammenhang zwischen "Risikogruppen geimpft" und Kinostart stellt sich für mich nicht her.
EON/MGM/Universal hoffen mit Oktober auf einen "wie vor Corona"-Start, nicht auf einen "wie Tenet"-Start mit Abstand und Maske.

Daher glaube ich Stand heute NICHT an einen Start im Oktober.

Wir können diesen Thread Anfang Oktober ja nochmal durchgehen und gucken wie's aussieht.
Ich hoffe ich gehöre dann zu denen, die es falsch vorhergesagt haben.

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell Oktober 2021

823
Samedi hat geschrieben: 24. Januar 2021 19:23 Es kommt natürlich vor allem darauf an, ob es vor dem geplanten NTTD-Release einen Erfolg im Kino geben wird. Den Testballon wird EON nicht machen wollen.
Da hast du Recht.
Wenn vor Bond eine andere $200-Mio-Produktion gestartet wird und ne Milliarde holt, dann funktioniert auch der Oktober-Termin.
Aber wenn Filme wie "Black Widow" (Start im Mai), "Fast & Furious 9" (Start im Mai) oder "Top Gun: Maverick" (Start im Juli) floppen, werden sie den Oktober-Start canceln. Ebenso, wenn diese Film auch nochmal verschoben werden und dann NACH Bond starten sollen. Denn dann wäre Bond wieder der Testballon.

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell Oktober 2021

824
Ich habe übrigens kürzlich erschreckend festgestellt, dass Fast & Furious 9 ja auch schon vor fast zwei Jahren erscheinen sollte. Bei den ganzen Verschiebungen blickt man da echt nicht mehr durch. (im Gegensatz zu Bond gabs dafür ja noch eine Entschädigung) Ich habe auch gar keine wirklich Ahnung, welche Filme in diesem Jahr überhaupt starten sollen (viele dürften sowieso noch mal verschoben werden). Wie oft wurde NTTD jetzt eigentlich verschoben? 5 mal? 6 mal? Da müsste ich wirklich einige Zeit überlegen, um auf die exakte Anzahl zu kommen.

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell Oktober 2021

825
Invincible1958 hat geschrieben: 24. Januar 2021 18:37
craigistheman hat geschrieben: 24. Januar 2021 16:45 Ich glaube an einen Oktoberstart. Warum auch nicht, bis dahin sind die Risikogruppen durchgeimpft, und um die geht es ja schließlich. Sind weniger Risikopatienten gefährdet, wirkt sich das postitiv auf die Gesundheitssysteme der betroffenen Länder aus. Deren Kollaps zu verhindern, ist ja das oberste Ziel bei all den derzeitigen Maßnahmen.
Der Zusammenhang zwischen "Risikogruppen geimpft" und Kinostart stellt sich für mich nicht her.
EON/MGM/Universal hoffen mit Oktober auf einen "wie vor Corona"-Start, nicht auf einen "wie Tenet"-Start mit Abstand und Maske.

Daher glaube ich Stand heute NICHT an einen Start im Oktober.

Wir können diesen Thread Anfang Oktober ja nochmal durchgehen und gucken wie's aussieht.
Ich hoffe ich gehöre dann zu denen, die es falsch vorhergesagt haben.
Zu Tenet-Zeiten gab es keinen Impfstoff, keine zugelassenen Spikeprotein-Blocker, fast keine FFP2-Masken... Einen "wie vor Corona"-Start wird es ohnehin nicht geben, viele Kinos werden bis dahin bankrott sein. Weiß auch nicht, wieso du von dieser Annahme ausgehst. Strategisch ist das ein guter Termin. Der Sommer wird die Menschen wieder zusammenbringen und Anfang Oktober ist es noch zu warm für die große herbstliche Grippewelle. Ich sehe da kein Problem.
cron