Re: James Bond: Keine Zeit zu sterben, Unbedingt Kino oder zur Not auch VOD???

61
Casino Hille hat geschrieben: 19. Januar 2021 14:45Und was auch immer Oliver Pilawa oder Jörg Geissen da erzählt haben: Ein Spoiler ist es natürlich erst gewesen, wenn es im Film dann tatsächlich so eintrifft.
Genau.
So wie Pilawa es erzählt hat, habe ich, der sich mit dem Gerücht/Spoiler und der dazugehörigen Quelle wahrscheinlich intensiver befasst hat als Pilawa, gemerkt, dass Pilawa gar keine Ahnung hat und nur einen Bruchteil einer Schlagzeile von vor vielen Monaten wiedergibt.
Solche Dinge verselbständigen sich mit der Zeit, wenn die Medien nur breit genug und immer wieder darüber berichten.
Meist entwickelt sich das dann aber immer weiter weg vom eigentlichen Spoiler, so dass man diese Pilawa-Aussage so im Film womöglich gar nicht wiedererkennen wird.

Re: James Bond: Keine Zeit zu sterben, Unbedingt Kino oder zur Not auch VOD???

62
Zumal Filme, deren gesamte Handlung nur um eine überraschende Wendung konstruiert ist, selten mehr zu bieten haben als dieses Überraschungsmoment. Gibt natürlich auch Ausnahmen und Filme, die diese Politik ad absurdum führen, z.B. Hitchcocks Vertigo, den ich immer auch als Mindfuck-Parodie wahrgenommen habe, obwohl Hitchcock diese Mechanik in seinem Film brilliant vorführt.
Bei Bond dürfte ganz klar sein, wer letztlich "gewinnt" oder "überlebt", auch wenn sich die Craiger, zumindest CR und QoS, Mühe geben den Heldensieg etwas ambivalenter zu gestalten. Daran wird sich auch in NTTD nichts ändern.
Bei Bond ist das WIE immer interessanter als das WAS, so empfinde ich zumindest. Spoiler gibt es eigentlich nur bei möglichen Verräterfiguren und Leinwandtoden.
Dass Bond nach Schema F in allen möglichen Variationen funktioniert, ist letztlich ein Element der Erfolgsformel!

Re: James Bond: Keine Zeit zu sterben, Unbedingt Kino oder zur Not auch VOD???

63
Laut mi6-hq.com wird NTTD nach 90 Tagen zum Streaming verfügbar sein.
Hintergrund ist ein Deal zwischen Paramount und MGM's Epix. Der gesamte James Bond Katalog wird bei Paramounts eigenem Streamingdienst Paramount+ sowie Epix' zuvor verfügbar sein. MI 7 wird schon nach 45 Tagen bei Paramount+ anlaufen.
Thema vermutlich erledigt.

Ist für mich eine echte Option. Ich mag das Kinoerlebnis eigentlich nur in kleinem Besucherrahmen, habe aber leider keine große Wahl mehr bei den Vorstellungsuhrzeiten. Und wer weiß wie man im Herbst überhaupt den Kinosaal betreten darf.
Stellt sich nur noch die Frage, ob wir überhaupt Zugang zum Anbieter haben werden und wie dieser dann hinsichtlich Abo-Gestaltung aussehen wird.