Welcher Bond-Soundtrack ist am besten?

Dr. No (Monty Norman)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (1%)
From Russia With Love (John Barry)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (3%)
Goldfinger (John Barry)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (1%)
Thunderball (John Barry)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (1%)
You Only Live Twice (John Barry)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (6%)
On Her Majesty's Secret Service (John Barry)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 10 (15%)
Diamonds Are Forever (John Barry)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (4%)
Live and Let Die (George Martin)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5 (7%)
The Man With The Golden Gun (John Barry)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (1%)
The Spy Who Loved Me (Marvin Hamlisch)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6 (9%)
Moonraker (John Barry)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (6%)
For Your Eyes Only (Bill Conti)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (1%)
Octopussy (John Barry)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (3%)
Never Say Never Again (Michael Legrand)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (1%)
A View To A Kill (John Barry)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (3%)
The Living Daylights (John Barry)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5 (7%)
Licence To Kill (Michael Kamen)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (3%)
GoldenEye (Eric Serra)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (1%)
Tomorrow Never Dies (David Arnold)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5 (7%)
The World Is Not Enough (David Arnold) (Keine Stimmen)
Die Another Day (David Arnold) (Keine Stimmen)
Casino Royale (David Arnold)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5 (7%)
Quantum of Solace (David Arnold)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (4%)
Skyfall (Thomas Newman)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (1%)
Spectre (Thomas Newman)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (1%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 67

Re: Welcher Bond-Soundtrack ist am besten???

137
24. The Man With The Golden Gun (John Barry)
23. Moonraker (John Barry)
22. You Only Live Twice (John Barry)
21. Thunderball (John Barry)
20. Dr. No (Monty Norman)
19. Octopussy (John Barry)
18. From Russia With Love (John Barry)
17. Goldfinger (John Barry)
16. Diamonds Are Forever (John Barry)
15. Tomorrow Never Dies (David Arnold)
14. Casino Royale (David Arnold)
13. Skyfall (Thomas Newman)
12. Spectre (Thomas Newman)
11. For Your Eyes Only (Bill Conti)
10. Quantum of Solace (David Arnold)
9. Die Another Day (David Arnold)
8. GoldenEye (Eric Serra)
7. The World Is Not Enough (David Arnold)
6. The Living Daylights (John Barry)
5. A View To A Kill (John Barry)
4. The Spy Who Loved Me (Marvin Hamlisch)
3. Live and Let Die (George Martin)
2. On Her Majesty's Secret Service (John Barry)
1. Licence To Kill (Michael Kamen)

Dazu muss ich allerdings sagen, dass ich keinen Soundtrack wirklich schwach finde. So sagt mir z.B. MR als Film nicht besonders zu und auch der Soundtrack ist nicht besonders herausstechend, aber zumindest hat Barry es geschafft, dass der Soundtrack zum Film passt. Bei TMWTGG ist es ganz ähnlich.

NSNA habe ich so lange nicht mehr gesehen, dass ich den gerade nicht einordnen kann.

Re: Welcher Bond-Soundtrack ist am besten???

138
Ich fühle mich ja hier im Forum manchmal etwas im Abseits was Scores betrifft, ich könnte nie und nimmer alle Soundtracks so glasklar abrufen, um eine Rangliste zu erstellen. Generell kann ich direkt nach einem Film noch recht gut sagen, ob mir die Musik gepasst hat oder nicht, aber sozusagen auswendig weiss ich über Scores nur in seltenen Fällen Bescheid. TND habe ich vor wenigen Wochen wieder gesehen, und ich weiss noch dass ich geschrieben habe, die Musik sei meistens ganz in Ordnung und zitiere oft den Anfang von Surrender, mehr aber auch nicht. Oder die meisten 60er-Jahre-Scores bei Bond. Ich könnte gerade mit einer Pistole am Kopf nichts über FRWL sagen, ausser dass es das Debüt des 007-Themes war. Und bei DN weiss ich bis heute nicht, ob der überhaupt einen Score hat. Klar, er hat das ursprüngliche Bond-Theme und die jamaikanischen Lieder, aber gibt es abgesehen davon Musik? Ich glaube bei der Wache im Sumpf war etwas...

Daher hier nur eine Top 12, von der ich Gewissheit sagen kann dass mir der Soundtrack wirklich gefällt und zumindest in Teilen sogar konkret hängengeblieben ist. Alle Platzierungen sind eine spontane Momentaufnahme und können um zwei oder drei Plätze schwanken:

12. Moonraker (John Barry)
11. Never Say Never Again (Michel Legrand)
10. A View to a Kill (John Barry)
9. Quantum of Solace (David Arnold)
8. The Spy Who Loved Me (Marvin Hamlisch)
7. The Living Daylights (John Barry)
6. GoldenEye (Éric Serra)
5. For Your Eyes Only (Bill Conti)
4. On Her Majesty's Secret Service (John Barry)
3. Live And Let Die (George Martin)
2. Licence to Kill (Michael Kamen)
1. The Man With the Golden Gun (John Barry)
We'll always have Marburg

Re: Welcher Bond-Soundtrack ist am besten???

141
1. OHMSS
2. QoS
3. TLD
...
23. DN
24. SP

Es gibt so viele gute, ist echt schwierig. Selbst der umstrittene Serra-Score ist in meinen Top 10, weil er mit seinen Industrial-Klängen so unglaublich stimmig ist und perfekt zu GE passt.
SP bildet für mich als Recycle-Mogelpackung eines ohnehin nicht sonderlich erinnerungswürdigen Scores den absoluten Tiefpunkt, einfach ein unglaublich selbstgerechter und süffisanter Versuch von Seiten Mendes‘ (Newman kann anscheinend nichts dafür) an den Erfolg des Vorgängers anzuknüpfen.

Der Hamlisch-Score zu TSWLM mit seinem Discosound und seinen vielschichtigen Arrangements ist mein Lieblings nicht-Barry/Arnold-Soundtrack, dicht gefolgt von Martins Arbeit für LALD.

Re: Welcher Bond-Soundtrack ist am besten???

142
Henrik hat geschrieben: 10. Januar 2020 10:31 24. The Man With The Golden Gun (John Barry)
23. Moonraker (John Barry)
22. You Only Live Twice (John Barry)
21. Thunderball (John Barry)

20. Dr. No (Monty Norman)

19. Octopussy (John Barry)
18. From Russia With Love (John Barry)
17. Goldfinger (John Barry)
16. Diamonds Are Forever (John Barry)

15. Tomorrow Never Dies (David Arnold)

14. Casino Royale (David Arnold)
13. Skyfall (Thomas Newman)
12. Spectre (Thomas Newman)

11. For Your Eyes Only (Bill Conti)
10. Quantum of Solace (David Arnold)
9. Die Another Day (David Arnold)
8. GoldenEye (Eric Serra)

7. The World Is Not Enough (David Arnold)

6. The Living Daylights (John Barry)
5. A View To A Kill (John Barry)
4. The Spy Who Loved Me (Marvin Hamlisch)
3. Live and Let Die (George Martin)
2. On Her Majesty's Secret Service (John Barry)
1. Licence To Kill (Michael Kamen)
Wird mal wieder Zeit für ein Update.

Viel ändern will ich nicht. TND schiebe aber vor Arnolds TWINE-Score. Platz 15 ist schon fast eine Beleidigung für dieses großartige Werk :) . So viele Gänsehaut-Momente. Ohnehin: Jeden Mal, wenn ich TND gesehen habe, bin ich geneigt, den Film erneut zu loben und ein bestimmtes Element in einem Ranking (Film, Soundtrack, Henchman o.ä.) weiter nach vorne zu ziehen.

Auch wenn ich Newmans Arbeit mag und über Zimmers Verpflichtung nicht gerade enttäuscht bin, so würde ich eine weitere Zusammenarbeit mit Arnold auf jeden Fall begrüßen. Aber daran glaube ich nicht. Das ist vorbei. Ich denke mal, Romer war Carys Idee und Zimmer wurde von Seiten der Produzenten ins Gespräch gebracht.

Und nachdem ich gerade craigisthemans Ranking schockiert :wink: darüber gestolpert bin, wo der DN-Soundtrack bei ihm steht, ist mir aufgefallen, dass ich DN in meinem Ranking etwas vorziehen muss. Hinter den FYEO-Soundtrack. Das ist mir kürzlich aufgefallen, als im DN-Thread die Bond-Theme-Diskussion aufgekommen ist. Auch ist der Film nicht mit zu viel Musik "überladen". Immer wenn ich etwas aus dem Film höre, will ich mir den Film gleich wieder anschauen.

Re: Welcher Bond-Soundtrack ist am besten???

143
Und noch etwas neues. Eben kam in der Playlist nach "Bond Meets Solitaire" ganz überraschend "A Drive in the country" aus FYEO. Jetzt ratet mal, welchen ich besser finde. Damit ist der schon in den Top 3 gelandet.

EDIT vom 6. März: Heute morgen ist das erneut mit zwei anderen Stücken aus LALD, bzw. FYEO aufgetreten. Bei mir hat das den selben Effekt ausgelöst. Wenngleich das natürlich Jammern auf hohem Niveau ist.
craigistheman hat geschrieben: 18. Dezember 2020 10:32 Nach Bill Contis unsäglichem Krach (sorry, ich weiß es gibt Fans unter euch) eine Wohltat!
In Anbetracht dessen, ist mein Beitrag natürlich eine große Provokation, ich weiss, sorry. Aber ich mag den nun mal. :) Aber ich kann schon verstehen, dass es Leute gibt, die dem nicht viel abgewinnen können. Verglichen mit dem, was man von Bond gewohnt ist, geht FYEO doch noch deutlich stärker in einen andere Richtung als die Soundtracks der anderen als die anderen "Eintagsfliegen" (LALD, TSWLM, LTK , GE).

24. The Man With The Golden Gun (John Barry)
23. You Only Live Twice (John Barry)
22. Thunderball (John Barry)
21. Moonraker (John Barry) - hier möchte ich aber noch einmal betonen, dass ich keinen Soundtrack richtig schwach finde." Flight Into Space" sagt mir sehr zu. Ansonsten habe ich gerade gar keine Ahnung, wie der Soundtrack klingt. Das 007-Theme kam noch bei der Amazonas-Szene, daran erinnere ich mich.)

20. Octopussy (John Barry)
19. From Russia With Love (John Barry)
18. Goldfinger (John Barry)
17. Diamonds Are Forever (John Barry)

16. Casino Royale (David Arnold)
15. Skyfall (Thomas Newman)
14. Spectre (Thomas Newman)

13. Die Another Day (David Arnold)
12. Quantum of Solace (David Arnold)
11. Dr. No (Monty Norman)
10. GoldenEye (Eric Serra)

9. The World Is Not Enough (David Arnold)
8. Tomorrow Never Dies (David Arnold)

7. The Living Daylights (John Barry)
6. A View To A Kill (John Barry)
5. The Spy Who Loved Me (Marvin Hamlisch)
4. Live and Let Die (George Martin)
3. For Your Eyes Only (Bill Conti)

2. On Her Majesty's Secret Service (John Barry)
1. Licence To Kill (Michael Kamen)

Nr. 1 und 2. sind trotzdem noch mal ein ganz anderes Kaliber. Wie ich aber schon vorher geschrieben habe, finde ich keinen Soundtrack wirklich schlecht. Auch TMWTGG und MR passen zu den Filmen, wie sie sind. Aber wenn man erst die Soundtracks auflistet, die einem richtig gut gefallen, bleiben irgendwann nur noch die letzten Ränge frei.
GoldenProjectile hat geschrieben: 10. Januar 2020 12:14 Und bei DN weiss ich bis heute nicht, ob der überhaupt einen Score hat. Klar, er hat das ursprüngliche Bond-Theme und die jamaikanischen Lieder, aber gibt es abgesehen davon Musik? Ich glaube bei der Wache im Sumpf war etwas...
Das gefällt mir tatsächlich richtig gut. Der Film ist nicht zu sehr mit Musik überladen, auch wenn das bei meinen Plätzen 10.-1. ziemlich offensichtlich ganz anders ist. Trotzdem: Mir gefällt diese etwas ruhigere Art. Und wenn ich das schon schreibe, komme ich gleich auf den Gedanken, mir den Film gleich wieder anzuschauen.

Wobei ich allerdings sagen muss, dass ich bei einigen Werken spontan nicht sagen könnte, ob überhaupt und geschweige denn wo die im Film auftauchen.
https://www.youtube.com/playlist?list=P ... kArSJSogXn

Kingston Calypso/Three Blind Mice (Titel 2) kommt definitiv im Film vor, bei Kingston Calypso/Three Blind Mice (Titel 12) bin ich mir ziemlich sicher, dass der nicht im Film vorkommt. Das passt auch hiermit zusammen. Den Satz ''Auf dem Soundtrack finden sich auch Normans verschiedene Bearbeitungen des karibischen Volkslieds Underneath The Mango Tree und von Three Blind Mice'' würde ich so verstehen, dass einige von denen so nicht im Film vorkommen.

"Jump Up, " den Titel mag ich sehr.

EDIT: Ich sehe gerade, der Beitrag, auf den ich da geantwortet habe, ist schon über ein Jahr als. Naja, das stört hoffentlich niemanden.
Zuletzt geändert von Henrik am 14. April 2021 10:08, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Welcher Bond-Soundtrack ist am besten???

145
Ich versuche mich mal an einer Bewertung. Bei einigen kann ich jetzt nicht so viel schreiben.

24. The Man With The Golden Gun (John Barry):
Der Sundtrack passt zum Thailand-Flair, trifft aber nicht unbedingt meinen Geschmack. Er klingt nicht unbedingt bondig.

6/10


23. You Only Live Twice (John Barry):
Hier ist es ähnlich wie bei TMTWGG, wenngleich Barry es auch hier schafft, das Japan-Flair gut einzufangen. Meinen Geschmack trifft es nicht unbedingt, passt aber zum Film.

6/10


22. Thunderball (John Barry):

Der ist mir tatsächlich gerade kaum im Ohr präsent, ich habe ihn aber schon etwas stärker in Erinnerung als die vorherigen. Damit steht er eher etwas weiter unten im Ranking.

6/10


21. Moonraker (John Barry):

Hier ist es ganz ähnlich, obwohl ich den Film erst vor rund einer Woche gesehen habe. Flight Into Space, was hier kürzlich schon einmal angesprochen wurde, ist ganz nett, ansonsten ist mir der Soundtrack kaum präsent.

6/10


20. Octopussy (John Barry):

Ich habe ihn schon im Ohr, dass ich irgend etwas besonders herausragend finden würde, kann ich aber nicht sagen.

6/10


19. From Russia With Love (John Barry):

Ganz ähnlich wie bei den vorherigen.

6/10


18. Goldfinger (John Barry):

Viel mehr möchte ich hier ebenfalls nicht sagen, wenngleich ich ihn dennoch etwas stärker empfinde. Das liegt nicht zuletzt auch an dem Titelsong, der im Film an den richtigen Stellen Verwendung gefunden hat, und der mir von allen Titelsongs der bisher genannten Soundtracks am besten gefällt.

Gut, den TB-Titelsong sehe ich zwar auf der selben Höhe wie den von GF, aber die Situation ist kaum vergleichbar mit der von GF.

7/10


17. Diamonds Are Forever (John Barry):

7/10


16. Casino Royale (David Arnold):

7/10


15. Skyfall (Thomas Newman):

Das Bond-Theme findet jetzt nicht so viel Verwendung, glaeube ich. Newman schafft es jedenfalls, an einigen Stellen die Stimmung perkeft einzufangen (Tennysin, Enquiry, She's Mine). Andere Stellen qiderum wirken eher belanglos

Besonders hervorheben möchte ich hier zunächst die Stelle, an der der Titelsong (einmalig) Verwendung empfindet. Das finde ich auch nicht verkehrt, zumal der Moment dadurch besonders stark in Erinnerung bleibt.

7/10


14. Spectre (Thomas Newman):

Im Wesentlichen ist der Soundtrack vergleichbar mit dem SF-Soundtrack, wenngleich ich einige Stücke doch noch stärker in Erinnerung habe (Backfire!). Dadurch steht er etwas höher.

Da ist es mir doch völlig egal, ob es sich hierbei um ein Selbstplagiat handelt.

7/10


13. Die Another Day (David Arnold):

Die wahre Stärke des Filmes. Arnold kann viel retten. Einige Momente klingen zwar nicht unbedingt bondig (etwa den Beginn von "Iced Inc."), es passt aber zum Film.

Hervorheben möchte ich an dieser Stelle die Musik in der verhassten Tsunami/Surf-Szene. So gehört die Szene tatsächlich zu den Höhepunkten des größtenteils wirklich schlechten Filmes, wenngleich die Szene als solches furchtbar aussieht und vielleicht sogar der größte Tiefpunkt des gesamten Franchise ist.

Der absolute Höhepunkt ist die Musik im Final Fight im Flugzeug, hier muss ich aber auch sagen, dass ich den Rest des Soundtracks als schwächer empfinde als die genannten Stücke. Berücksichtigt man nur die genannten Stücke, würde der Soundtrack wohl noch höher stehen.

So reicht es immerhin für...

8/10


12. Quantum of Solace (David Arnold):

Vergleichbar mit DAD, ist auch hier der Soundtrack das, was den Film rettet.

8/10


11. Dr. No (Monty Norman):

Der Film hat ja kaum Musik. Hervorheben möchte ich hier die jamaikanischen Lieder. Das verleiht dem Film jedenfalls einn schönes Karibik/Abenteuer-Feeling.

Trotzdem muss ich aber auch sagen, dass es der Soundtrack, eben weil er abseits der bereits genannten Stücke keinen wirklichen Soundtrack hat, nicht mit den folgenden aufnehmen kann.

8/10


10. GoldenEye (Eric Serra):

Sehr ungewöhnlich. Aber ein gelungener Start in eine neue Ära. Serra hätte ruhig noch mehr Soundtracks machen können.

8/10


9. The World Is Not Enough (David Arnold):

9/10


8. Tomorrow Never Dies (David Arnold):

Mit Surrender hat man ein starken Abspann-Song, der auch im Film/Soundtrack an richtiger Stelle Verwendung gefuden Hat. Ich begrüße es auch ausdrücklich, dass der Song NICHT der Titelsong des Filmes ist. So wird im Film immer wieder auf den Song angespielt, ehe wir ihn dann am Ende in voller usprägung höhen können. Großartig.

9/10


7. The Living Daylights (John Barry):

Hier beginnen die ganz starken Stücke. Es gefällt mir auch sehr, wie Barry die Songs der Filme in den Soundtrack einfließen lies. Der Soundtrack hat auch einige Gänsehaut-Momente. Ich denke da etwa an "Hercules Takes Off" (Flugplatz in Afganistan).
Genau an der richtigen Stelle.

10/10

Warum dann nur Platz 7? Es gibt einige, die mir noch ein bisschen besser gefallen.



6. A View To A Kill (John Barry):

Ganz ähnlich wie TLD. Barry schafft es, die dramatischeren Momente richtig mit Musik zu untermalen (ich denke da etwa an die Rathaus-Szene) und der Titelsong wurde auch gut mit eingearbeitet.

10/10


5. The Spy Who Loved Me (Marvin Hamlisch):

Passt perfekt in die 70er.

10/10


4. Live and Let Die (George Martin):

Mal wieder ein ganz neuer Klang, den man bisher nicht kannte. Mir gefällt es.

10/10


3. For Your Eyes Only (Bill Conti):

Wie ich schon an anderer Stelle geschrieben habe, Conti weiss, wie er eine dramatischere Stimmung erzeugen kann (Run them Down/The Climb). An anderer Stelle schafft er es wiederum, eine sehr unterhaltsame Stimmung zu schaffen (etwa ("A drive in the country"). Hervorheben möchte ich hier die Stelle bei 1:40 , die meiner Meinung nach musikalisch zu den stärksten aller Bond-Soundtracks zählt.

https://www.youtube.com/watch?v=B9b-EKg ... 2o&index=1

10/10


2. On Her Majesty's Secret Service (John Barry):

Hervorheben möchte ich hier, dass es Barry geschafft hat, dem Film durch das OHMSS-Theme einen ganz einzigartigen Klang zu verleihen, den man so aus keinem anderen Film kennt. Im Gegenteil, das Bond-Theme wirkt, wenn es doch mal zu hören ist, eher wie ein Fremdkörper. Passt ja auch, OHMSS ist auch kein gewöhnlicher Film. Aber die wenigen Momente können nichts kaputtmachen.

10/10


1. Licence To Kill (Michael Kamen):

Ich wüsste nicht, was ich hieran kritisieren könnte. Der Soundtrack hat einfach so viele Stärken und Gänsehaut-Momente und passt perfekt zu LTK und dem Dalton-Bond, der uns in LTK präsentiert wird. Ein absolutes Meisterwerk.

10/10