Re: Der beste Film dieses Jahrzehnts

256
Dann will ich auch mal - hab aber bestimmt wieder irgendwas relevantes vergessen...

1. Elle (Paul Verhoeven)
2. Hacksaw Ridge (Mel Gibson)
3a. Once upon a time In Hollywood (Quentin Tarantino)
3.b 47 Ronin (Carl Rinsch)
4. Harms (Nikolai Müllerschön)
5. Argo (Ben Affleck)
6. Rush (Ron Howard)
7. Gun Woman (Kurando Mitsutake)
8. Suburra (Stefano Sollima)
9. Ford v Ferrari (James Mangold)
10. The Shape of Water (Guillermo Del Toro)

11. Nur Gott kann mich richten (Özgür Yildirim)
12. 3 Tage in Quiberon (Emily Atef)
13. Nocturnal Animals (Tom Ford)
14. Harri Pinter, Drecksau (Andreas Schmied)
15. Boston/Patriots Day (Peter Berg)
16. Manchester by the Sea (Kenneth Lonergan)
17. Aus dem Nichts (Fatih Akin)
18. Draft Day (Ivan Reitman)
19. Everest (Baltasar Kormákur)
20. Creed (Ryan Coogler)

21. The King (David Michôd)
22. The Ghost Writer (Roman Polanski)
23. Nebraska (Alexander Payne)
24. J’accuse – Intrige (Roman Polanski)
25. I saw the Devil (Kim Jee-woon)
26. Winterkartoffelknödel (Ed Herzog)
27. Motherless Brooklyn (Edward Norton)
28. Suspiria (Luca Guadagnino)
29. Three Billboards outside Ebbing, Missouri (Martin McDonagh)
30. Die Erfindung der Wahrheit / Miss Sloane (John Madden)

31. Wind River (Taylor Sheridan)
32. The Raid 2 (Gareth Evans)
33. Richard Jewell (Clint Eastwood)
34. The Town (Ben Affleck)
35. The Highwaymen (John Lee Hancock)
36. Der Gott des Gemetzels (Roman Polanski)
37. Toni Erdmann (Maren Ade)
38. Zwei vom alten Schlag (Peter Segal)
39. Stromberg - Der Film (Arne Feldhusen)
40. Der große Trip – Wild (Jean-Marc Vallée)

41. Dead Man Down (Niels Arden Oplev)
42. Hitchcock (Sacha Gervasi)
43. Get the Gringo (Adrian Grunberg)
44. Mad Max: Fury Road (George Miller)
45. The Revenant (Alejandro González Iñárritu)
46. Midway (Roland Emmerich)
47. Kon-Tiki (Espen Sandberg, Joachim Rønning)
48. Triple Frontier (J. C. Chandor)
49. Hostiles – Feinde (Scott Cooper)
50. Gravity (Alfonso Cuarón)

Edit: war ja klar, hab OUATIH vergessen, daher gibt es 2x Platz 3
Zuletzt geändert von AnatolGogol am 26. April 2021 14:16, insgesamt 1-mal geändert.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Re: Der beste Film dieses Jahrzehnts

257
Hier wird ja richtig gut gelistet! Wie qqwwee1150 sagen würde: Es ist alles für mich sehr aufschlussreich. Täräntinos Hollywood z.B. hätte ich jetzt nicht so oft fast ganz oben erwartet. Nocturnal Animals ist ja rundum sehr gut vertreten!

He, Anatol, Brooklyn ist übrigens immer noch nicht Homeless. :mrgreen:

Hat hier von den deutschen Filmfans eigentlich keiner Phoenix gesehen? Da gilt es, diese hypnotisierende Symbiose aus Holocaust-Drama und Vertigo-Verbeugung schleunigst nachzuholen.

The Rover könnte auch manchen von euch gefallen. Eine grimmige Kreuzung aus Mad Max, John Wick und No Country for Old Men mit einem abgeranzten Guy Pearce und einem mal wieder grossartigen Bob Pattinson, und Michôd hat ja auch mit The King einige überzeugt.
We'll always have Marburg

Re: Der beste Film dieses Jahrzehnts

260
Von deiner Liste Anatol - keine Überraschung :wink: - kenne ich deutlich die meisten. Tatsächlich sind da viele darunter, bei denen ich überlegt hatte, sie ebenfalls aufzunehmen (Argo, The Town, Hitchcock, Boston, Draft Day, Zwei vom alten Schlag, Stromberg, Mad Max, Hitchcock, Hostiles, Get the Gringo). Und wenn du mich in ein paar Wochen, Monaten noch einmal fragst, dann sind vielleicht einige darunter.

Auf der anderen Seite sind auch einige dabei, die ich vor Sichtung auf einer solchen Liste erwarte hätte, von denen ich dann aber aus unterschiedlichsten Gründen nicht sonderlich / nicht genug begeistert war. Namentlich: The Revenant, Hacksaw Ridge, Everest, The Highway Men, Midway

Aber letztlich auch ein paar, die mich bis heute schlicht überhaupt nicht interessiert haben: The Shape of Water, Aus dem Nichts, Nur Gott kann mich richten, Die Erfindung der Wahrheit, die "Knödel", Richard Jewell, Manchester by the Sea und Drecksau. Kommt vielleicht noch.

P.S.1:The Rover kenne ich übrigens und fand ich nur mittelprächtig, ist aber lange her.

P.S.2: Und als Verhoeven-Fan habe ich noch immer nicht Elle gesehen. Schande. :D Liegt hier genauso ewig schon rum wie die 40 irgendwas Ronin.
http://www.vodkasreviews.de

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=poste ... Kat=Review

Re: Der beste Film dieses Jahrzehnts

261
AnatolGogol hat geschrieben: 26. April 2021 13:31 1. Elle (Paul Verhoeven)
So will ich das sehen, bärenstark General! :D Damit ist auch die Platzierung des potthässlichen und inhaltlich arbeitsverweigernden "Mad Max: Fury Road" wieder verziehen. :wink: Besonders gefreut hat mich aber die Nennung von:
AnatolGogol hat geschrieben: 26. April 2021 13:31 39. Stromberg - Der Film (Arne Feldhusen)
Den Papa muss man schließlich einfach gern haben. :mrgreen:
Prejudice always obscures the truth.

Re: Der beste Film dieses Jahrzehnts

262
Ihr könntet die auch alle gleich in diesem Criterion Forenprojekt einreichen, das würde das Ergebnis enorm verändern.

Die haben heute als Zwischenresultat veröffentlich, welche Filme "Orphans" sind, also nur auf einer Liste auftauchen, und da ist mein Ghostwriter dabei, den wiederum ihr fast alle drin habt. Und Nocturnal Animals würde auch einen Riesensprung machen.
We'll always have Marburg

Re: Der beste Film dieses Jahrzehnts

263
meine Hitliste (eigenartiger Wiese kennt die niemand)
1. Escape Room 2019: der beste Horrorfilm des Jahrzehnts!
2. Desierto: cooler Sniper Movie
3. Der unsichtbare Gast: banale Handlung aber toller Twist am Ende
alles andere entsprach bzw. unterbot meine Erwartungen (Shape of Water, Gravity, ..)
Seine Zeit kam, immer wenn er Pillen nahm

Re: Der beste Film dieses Jahrzehnts

265
ich war fast schon auf dem Weg, diesem Adrian zu glauben, aber da kam der tolle wirklich angebrachte Twist am Ende. Das macht den Film so geil. Keine über 1000 Logiklöcher über Twist and Turns und Jumpscares sich hinwindende konfuse Story a'la Blumhouse- oder Asylum-Baukasten, sondern er spielt mit der Erwartung des Sehers, dass die triviale Lösung sich letztendlich niemals als die richtige erweisen kann. Man fiebert ja auf eine verdeckte alles verblüffende Wahrheit (War der Vater der Killer?). Einfach genial! Ich mach da einen Spoiler, der keiner ist.
Und Escape Room 2019 (vielleicht haben Sie den von 2017 im Sinn) ist schon Stangenware mit einem B-Casting, aber die Szenen (v.a. der Eissee und die Upside Down Bar)und die kniffligen Fragen sind echt cool.
Aber auch der mit diesem nicht zusammenhängende Film mit gleichem Titel von 2017, der obwohl er schlechte Kritiken bekam, gefiel mir auch nicht so schlecht.
Seine Zeit kam, immer wenn er Pillen nahm

Re: Der beste Film dieses Jahrzehnts

266
Gerade erneut "Dame, König, As, Spion" gesehen, den ich hier kürzlich als meinen "Lieblingsfilm" der 2010er kürte und was soll ich sagen, es ist vielleicht sogar einer der 20 besten Filme aller Zeiten für mich. Unglaubliche Bilder erzählen eine vielschichtige, verworrene, aber doch sehr klare Geschichte, über Geheimdienstarbeit, über Vertrauen, Loyalität, Täuschungen, aber auch über das Altern, die verlorenen Träume, die enttäuschten Hoffnungen. Mir lief fast durchgehend ein Schauer über den Rücken. Ein Film, bei dem es kribbelt, bei dem alles stimmt, bei dem ich gar nichts auszusetzen habe. Ein echter Rausch, wenn man so will, und er wird besser und intensiver mit jedem neuen Erleben. Und diese letzte Montage, insbesondere die finale Einstellung, ist einer dieser kostbaren, seltenen Magic Moments, für die das Kino erfunden wurde.

Unser Maibaum vergibt ganz besonderen Filmen 12/10 Punkte, diese Ehre lasse ich "Dame, König, As, Spion" sehr gerne zuteilwerden.
Prejudice always obscures the truth.

Re: Der beste Film dieses Jahrzehnts

270
TTSS ist bei mir Jahre her. Meine Erinnerung: Sperrig, zäh, wirr. Müsste ich mal wieder schauen.

Wenn der beste Film der 2010er nur vielleicht einer der zwanzig besten Filme aller Zeiten sein könnte spricht das aber nicht gerade für das vergangene Jahrzehnt. :wink: (auf Hilles Beitrag bezogen)
We'll always have Marburg
cron