Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

603
Und wie ist es in Deutschland? In einem Artikel der NZZ habe ich gelesen, dass im neuen Infektionsschutzgesetz die bis Ende Juni verlängerte Schließung enthalten ist. Aber gilt das nicht nur für die Regionen mit einer Inzidenz von über 100? Oder gilt es zwangsläufig für alle Landkreise, weil der vierte Öffnungsschritt im März, der die Kinos ja erfasste, aufgehoben wurde und deshalb selbst bei einer Inzidenz von unter 100 nicht in Kraft tritt? Oder haben die Landkreise da dann doch wieder die Entscheidungsgewalt weiter zu öffnen? Irgendwie ist das inzwischen alles ein bisschen kompliziert.
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

604
dernamenlose hat geschrieben: 23. April 2021 18:18 Irgendwie ist das inzwischen alles ein bisschen kompliziert.
Definitiv.

Über 100 gilt auf jeden Fall das neue Bundesgesetz.

Unter 100 gelten die jeweiligen Regelungen der Länder, die ja auch schärfer bzw. härter sein können als das Bundesgesetz.

Und wenn die das erlauben, können die Städte und Landkreise entscheiden, was geöffnet wird und was nicht.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

605
Samedi hat geschrieben: 23. April 2021 19:24 Unter 100 gelten die jeweiligen Regelungen der Länder, die ja auch schärfer bzw. härter sein können als das Bundesgesetz.

Und wenn die das erlauben, können die Städte und Landkreise entscheiden, was geöffnet wird und was nicht.
Genau. So werden hier in Schleswig-Holstein die Schulen ja schon ab 100 geschlossen, und nicht erst ab 165.

Genauso haben aber auch schon einige Theater etc. auf in Kreisen, wo die Inzidenz unter 100 liegt, wie in Kiel:

https://www.theater-kiel.de/schauspiel- ... staltungen

Am 15. Mai plant das Cinestar Lübeck zu öffnen.

Re: Corona - Bier und Bazillen

606
Casino Hille hat geschrieben: 12. März 2020 16:10 Naja, der Postillon landet alle paar Monate mal einen Treffer. Das hier war allerdings eher keiner. Zumal jedes Kind weiß, dass exponentionelle Ausbreitung ein Hund ist. Selbst Schulschwänzer wissen das.

Immerhin freuen sich jetzt die Friday for Future Kids. So gut wie seit Corona ging es dem Klima lange nicht. Weniger Flüge, weniger Produktionsabläufe. Es geht also doch, wird Thunberg denken (und hat recht damit). Leider trifft man diese Maßnahmen immer erst, wenn die Wirtschaft am Zensiert ist.
Der Postillion macht aber auch einen sehr guten Job. Gibt genug Leute die darauf reinfallen.

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

608
Ich habe mir mal die aktuellen Zahlen des Impffortschritts angesehen, da ich täglich über Infektions- und Impfzahlen "Buch führe".

Aktuell sind in den letzten 7 Tagen insgesamt 5.903.428 Impfungen verabreicht worden - im täglichen Durchschnitt sind das 843.347 Impfungen.

Dazu sind aktuell gesamt bundesweit 68.167.982 Impfungen verabreicht worden, und insgesamt 3.611.500 sind genesen.

Doch wie lange soll das noch dauern ? Dazu habe ich mal folgende Annahmen getroffen:
- Jeder Bundesbürger bekommt 2 Impfungen
- Jeder Genesener muss sich nur noch 1 mal impfen lassen.

Das ergibt nach Stand der Bundesbürger (30.09.2020) - 83.190.556 folgende Berechnung:
Doppelte Anzahl Bundesbürger = gesamt notwendige Impfungen = 166.381.112 Impfungen
Abzüglich Genesene, die nur noch 1 Impfung benötigen = 162.769.612 Impfungen (70 % Immunität = 116.466.778 Impfungen)
Abzüglich bereits verabreichte Impfungen = 94.601.630 Impfungen (70 % Immunität = 48.298.796 Impfungen)

Wenn wir das nun durch den täglichen Durchschnitt teilen, komme ich auf einen Zeitraum von 57 bis 112 Tagen, in denen wir bundesweit durchgeimpft sein werden. Sowohl eine Schwankung im Impftempo, eine schrittweise Erhöhung von Genesenen und natürlich ein Teil der Bundesbürger, die sich nicht impfen lassen möchte, lässt diese Prognose etwas schwanken und vielleicht auch verkürzen, aber ich denke, dass wir mit den Impfungen im Gröbsten zwischen dem 19.08.2021 und 13.10.2021 durch sind.

Dann müssen wir eben schauen, wie wir dann mit den Infektionen, dem Monitoring usw. umgehen. Wenn wir dann trotz Durchimpfung und Durchimmunisierung innerhalb Deutschlands immer noch eine Lage bekommen, in denen Krankenhäuser zu stark ausgelastet werden, dann müssten sich die Impfstoffhersteller noch weitere Gedanken machen, die Wirksamkeit des Impfstoffs auf kommende Varianten/Mutanten und auch die Möglichkeit der Übertragung/Infektion anzupassen.
"Weiter rechts, weiter rechts ! ..... "

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

610
So, jetzt habe ich die zweite Impfung. Ein weiterer Schritt in Richtung Normalität.

Stand gestern:
58,7 % mind. einmal geimpft
43,0 % vollständig geimpft

https://impfdashboard.de/

von den 85 Prozent sind wir leider noch sehr weit entfernt, und das über ein halbes Jahr nach der ersten Impfung in Deutschland. Das bedeutet wohl den nächsten Lockdown-Winter. :(


https://www.zdf.de/nachrichten/politik/ ... n-100.html

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

611
Henrik hat geschrieben: 13. Juli 2021 10:23 von den 85 Prozent sind wir leider noch sehr weit entfernt, und das über ein halbes Jahr nach der ersten Impfung in Deutschland. Das bedeutet wohl den nächsten Lockdown-Winter.
Es geht aber immer schneller mit den Impfungen und die Abstände zwischen Erst- und Zweit-Impfung scheinen auch immer kürzer zu werden.

Wichtig wird jetzt vor allem, dass auch die Kinder und Jugendlichen zeitnah geimpft werden können.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

612
Henrik hat geschrieben: 13. Juli 2021 10:23 So, jetzt habe ich die zweite Impfung. Ein weiterer Schritt in Richtung Normalität.

Stand gestern:
58,7 % mind. einmal geimpft
43,0 % vollständig geimpft

https://impfdashboard.de/

von den 85 Prozent sind wir leider noch sehr weit entfernt, und das über ein halbes Jahr nach der ersten Impfung in Deutschland. Das bedeutet wohl den nächsten Lockdown-Winter. :(


https://www.zdf.de/nachrichten/politik/ ... n-100.html
85% wird man nie erreichen.

Sieht man doch an vielen anderen Ländern.
In Israel sind schon seit Monaten 60% vollständig geimpft. Und seitdem stagniert die Zahl.
Heißt: etwa 40% lassen sich nicht impfen.

In den USA stockt es auch, im UK ebenso.
Und hierzulande sind wie ja auch schon soweit, dass es mehr Impfstoff als Impfwillige gibt.
Irgendwo über 60% wird auch in Deutschland Schluss sein.

Und dann muss trotzdem der Zeitpunkt kommen, wo alle Maßnahmen fallen.
Sobald jeder die Chance hatte sich impfen zu lassen, ist eine schwere Erkrankung an Covid eigenes Risiko.

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

613
Ja, das sehe ich auch so. Wer sich nicht impfen lassen will, hat eben Pech, aber dass dafür alle anderen "solidarisch" einstehen müssen, davon halte absolut nichts, und dann würden die Gerichte wohl irgendwann nicht mehr tolerieren. Das wird aber auch nicht so kommen.

Und wer sich der Impfung verweigert, der hat auch selbst Schuld, das ist nicht mein Problem.
Zuletzt geändert von Henrik am 14. Juli 2021 07:08, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

614
Ich glaube, viele Menschen haben noch gar nicht begriffen, wie viele Nachteile sie haben, wenn sie sich nicht impfen lassen. Auch beim Urlaub. Ich glaube, im August wird die Zahl derer, die sich impfen lassen wollen, nochmal gewaltig ansteigen.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

615
Henrik hat geschrieben: 13. Juli 2021 16:56 Ja, das sehe ich auch so. Wer sich nicht impfen lassen will, hat eben Pech, aber dass dafür alle anderen "solidarisch" einstehen müssen, davon halte absolut nichts
Das fordert doch auch kein Mensch. Die Leute, die sich nicht impfen lassen wollen sind doch in der Regel auch bei denen die ein Ende der Maßnahmen fordern. Ich hab noch von niemandem gelesen oder gehört, der sich nicht impfen lassen will, gleichzeitig aber fordert, dass sich andere für ihn einschränken (Menschen die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können eventuell ausgenommen, da mag es diese Haltung vielleicht geben). Im Gegenteil. Daran wird es also kaum scheitern.
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."
cron