Re: Das Kriegsfilm-Genre: Empfehlungen, Geheimtipps und Reviews

153
Casino Hille hat geschrieben: 28. Juli 2021 15:13 Finde auch, dass die hier alle gut reinpassen! "Agenten sterben einsam" ist übrigens der beste von den genannten Filmen. Ein richtiges Actionbrett, großer Spaß. Habe direkt Lust bekommen, ihn mir heute Abend anzusehen.
Dann können wir ja ein Parallel-Viewing machen… dh falls ich es heute schaffe…
#NoTimeToMarburg, Oct. 2nd, 2021

Re: Das Kriegsfilm-Genre: Empfehlungen, Geheimtipps und Reviews

156
AnatolGogol hat geschrieben: 28. Juli 2021 14:31 Handlung spielt im Krieg = Kriegsfilm
Wildgänse 1 & 2: kein Krieg > kein Kriegsfilm
Kanonen, Haufen, Agenten: Krieg > Kriegsfilm
Du kannst ja meinen diesbezüglich wissenschaftlichen Hintergrund zu dem Thema, da bin ich spießig (aber wirklich nur da :)), das sind streng genommen keine Kriegsfilme. Aber egal, können wegen mir gerne hier besprochen werden.
http://www.vodkasreviews.de

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=poste ... Kat=Review

Re: Das Kriegsfilm-Genre: Empfehlungen, Geheimtipps und Reviews

157
GoldenProjectile hat geschrieben: 28. Juli 2021 15:52 Heute Abend bin ich verhindert, sonst wäre ich glatt mit eingestiegen (alleine für den Titel hätte ich den ganzen Vorrat Botanist Islay Dry Gin eliminieren müssen, auch wenn "Where Eagles Dare" fairerweise auch nicht gerade toll ist).
Agents Die Lonely

Ist gar nicht übel… so statt NTTD… ?🤔
#NoTimeToMarburg, Oct. 2nd, 2021

Re: Das Kriegsfilm-Genre: Empfehlungen, Geheimtipps und Reviews

159
Hab die sich trauend spionierenden, aber einsam sterbenden Adler erst vor ein paar Monaten gesehen und mische daher natürlich auch gerne beim Austausch mit!
GoldenProjectile hat geschrieben: 28. Juli 2021 15:52 (alleine für den Titel hätte ich den ganzen Vorrat Botanist Islay Dry Gin eliminieren müssen
Wir BRAUCHEN endlich einen Titel-Thread! :D

vodkamartini hat geschrieben: 28. Juli 2021 17:30 Du kannst ja meinen diesbezüglich wissenschaftlichen Hintergrund zu dem Thema, da bin ich spießig (aber wirklich nur da :)), das sind streng genommen keine Kriegsfilme.
Kann ich in deinem speziellen Fall durchaus nachvollziehen, für mich sind das aber alles Sub-Genres des Haupt-Genres Kriegsfilm. Das verbindendende Merkmal ist bei allen die dramaturgische Ansiedlung in einem (realen) Krieg. Man findet ja zumeist eh keinen Film, der nicht gleichzeitig mehrere Genres bedient, von daher ist es für mich kein Widerspruch, dass ein Film sowohl Abenteuer als auch Kriegsfilm sein kann (oder Drama und KF oder Action und KF etc.).
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"