Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

646
Invincible1958 hat geschrieben: 1. August 2021 18:16 Es muss einfach der Tag kommen, an dem wieder erlaubt wird solche Konzerte ohne Abstand mit 100% Auslastung durchzuführen.
Da bin ich ja auch dafür, aber vorerst kann es solche Konzerte eben dann auch nur für vollständig geimpfte geben. Bei den aktuellen Varianten sind Tests auch nicht mehr so zuverlässig.

Und als Zuschauer hab ich dann auch ein besseres Gefühl, wenn ich sicher sein kann, dass jeder bei der Veranstaltung auch vollständig geimpft ist.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

647
Samedi hat geschrieben: 1. August 2021 18:32
Invincible1958 hat geschrieben: 1. August 2021 18:16 Es muss einfach der Tag kommen, an dem wieder erlaubt wird solche Konzerte ohne Abstand mit 100% Auslastung durchzuführen.
Da bin ich ja auch dafür, aber vorerst kann es solche Konzerte eben dann auch nur für vollständig geimpfte geben. Bei den aktuellen Varianten sind Tests auch nicht mehr so zuverlässig.
Welchen Nachteil hast du als Geimpfter denn, wenn Nicht-Geimpfte auch auf dem Konzert sind?

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

650
Samedi hat geschrieben: 1. August 2021 20:56
Invincible1958 hat geschrieben: 1. August 2021 19:44 Welchen Nachteil hast du als Geimpfter denn, wenn Nicht-Geimpfte auch auf dem Konzert sind?
Nur mit vollständig Geimpften ist das Konzert einfach sicherer und macht demnach auch mehr Spaß. Geht zumindest mir so.
Entscheidungen dürfen aber nicht nach Gefühlen gefällt werden.
Du kannst doch niemanden von einer Veranstaltung ausschließen, nur weil er/sie sich nicht impfen lassen will. Jedenfalls nicht, solange für die Geimpften dadurch kein nennenswert höheres Risiko entsteht.

Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, warum diese Diskussion jetzt grad, wie vodkamartini richtig bemerkt, geführt wird.
Zu Beginn der Pandemie Anfang 2020 waren sich alle einig, dass Nicht-Geimpfte dann eben mit dem erhöhten Risiko einer schweren Erkrankung leben müssen, man sie aber natürlich nicht aus dem sozialen Leben ausschließen darf.

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

651
Invincible1958 hat geschrieben: 2. August 2021 00:03 Entscheidungen dürfen aber nicht nach Gefühlen gefällt werden.
Hab ich ja auch nicht gesagt. Ich hab nur auf deine Frage geantwortet.

Der Hauptgrund für eine mögliche Entscheidung, nur noch Geimpfte zu Konzerten zuzulassen wäre ja der, dass die Tests nicht mehr so zuverlässig sind. Und das hat ja auch nichts mit Gefühlen zu tun.
Invincible1958 hat geschrieben: 2. August 2021 00:03 Zu Beginn der Pandemie Anfang 2020 waren sich alle einig, dass Nicht-Geimpfte dann eben mit dem erhöhten Risiko einer schweren Erkrankung leben müssen, man sie aber natürlich nicht aus dem sozialen Leben ausschließen darf.
Wer sind denn "alle"? Ich hab damals eine solche Diskussion in wissenschaftlichen oder politischen Kreisen nicht mitbekommen. Zumal eine Impfung Anfang 2020 auch noch in weiter Ferne lag. So wie ich das verfolgt habe, begann die Diskussion darüber erst so richtig, als es mit dem Impfen losging. Und da war sich auch niemand einig in der Frage. Vor allem nicht über den Zeitpunkt, an dem es dann wieder "Normalität" für die ganze Bevölkerung gibt.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

652
Samedi hat geschrieben: 2. August 2021 01:36 Der Hauptgrund für eine mögliche Entscheidung, nur noch Geimpfte zu Konzerten zuzulassen wäre ja der, dass die Tests nicht mehr so zuverlässig sind.
Es darf dabei aber auch nicht um Tests gegen.

Der angestrebte Zustand muss sein, dass man (Alle, geimpft und ungeimpft) ohne Test und Abstand auf eine Veranstaltung gehen kann, so wie vor März 2020.

Und ja, das führt dazu, dass irgendwann gar nicht mehr getestet wird - außer bei Krankenhauseinweisungen. So wie es auch bei anderen Viruserkrankungen läuft.

Denn nochmal: was wäre die Alternative?
Ewig Weitermachen wie jetzt? Und das, obwohl in ein paar Wochen alle, die geimpft sein wollen, auch geimpft sind?

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

653
Invincible1958 hat geschrieben: 2. August 2021 08:37 was wäre die Alternative?
Ewig Weitermachen wie jetzt?
Hab ich doch schon geschrieben.

Die Alternative ist, den Geimpften noch mehr Freiheiten zu geben und die Nicht-Geimpften noch etwas mehr einzuschränken.

Zumindest bis der Schulbetrieb wieder überall begonnen hat und man im Herbst sieht, wie man die pandemische Lage unter Kontrolle hat.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

654
Samedi hat geschrieben: 2. August 2021 09:21
Invincible1958 hat geschrieben: 2. August 2021 08:37 was wäre die Alternative?
Ewig Weitermachen wie jetzt?
Hab ich doch schon geschrieben.

Die Alternative ist, den Geimpften noch mehr Freiheiten zu geben und die Nicht-Geimpften noch etwas mehr einzuschränken.

Zumindest bis der Schulbetrieb wieder überall begonnen hat und man im Herbst sieht, wie man die pandemische Lage unter Kontrolle hat.
Wie defitiniert man denn "die pandemische Lage unter Kontrolle"?

Was wäre, wenn die Krankenhäuser mit vielen Ungeimpften dann fast bis zum Anschlag voll sind?
Müsste dann trotzdem weiter ein Veranstaltungsverbot für 100% Auslastung weiter bestehen bleiben?

Das ist ja meine Frage.
Wie gesagt: man kann dann nicht weiter verbieten, weil man ja keinen Plan B hat - wie man die 100% sonst wieder freigeben will.

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

655
Invincible1958 hat geschrieben: 2. August 2021 11:30 Wie defitiniert man denn "die pandemische Lage unter Kontrolle"?
Darüber wird ja schon diskutiert.

Entweder, wenn die Inzidenz einen bestimmten Wert nicht überschreitet oder man betrachet die Lage in den Krankenhäusern.

Vielleicht zieht man auch noch andere Kriterien heran.

So oder so muss man sich die Lage nach dem Schulbeginn in allen Bundesländern nochmal ansehen und dann beurteilen, welche Lockerungen für wen möglich sind und wo man ggf. nachschärfen muss.
Invincible1958 hat geschrieben: 2. August 2021 11:30 man kann dann nicht weiter verbieten, weil man ja keinen Plan B hat - wie man die 100% sonst wieder freigeben will.
Ich würde ja die 100 % wieder voll freigeben. Aber eben nur für vollständig geimpfte.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

656
Samedi hat geschrieben: 2. August 2021 11:47
Invincible1958 hat geschrieben: 2. August 2021 11:30 Wie defitiniert man denn "die pandemische Lage unter Kontrolle"?
Darüber wird ja schon diskutiert.

Entweder, wenn die Inzidenz einen bestimmten Wert nicht überschreitet oder man betrachet die Lage in den Krankenhäusern.

Vielleicht zieht man auch noch andere Kriterien heran.

So oder so muss man sich die Lage nach dem Schulbeginn in allen Bundesländern nochmal ansehen und dann beurteilen, welche Lockerungen für wen möglich sind und wo man ggf. nachschärfen muss.
Wie gesagt: was passiert, wenn die Inzidenz bei 800 liegt und die Krankenhäuser mit Ungeimpften überfüllt sind?
Was ist dann der Plan?

Lockdown?
- wird nicht funktionieren

Erneute Kultur/Gastro-Schließungen?
- wird nicht funktionieren

Teilhabe am gesellschaftlichen Leben nur für Geimpfte?
- Werden Gerichte verbieten
Samedi hat geschrieben: 2. August 2021 11:47
Invincible1958 hat geschrieben: 2. August 2021 11:30 man kann dann nicht weiter verbieten, weil man ja keinen Plan B hat - wie man die 100% sonst wieder freigeben will.
Ich würde ja die 100 % wieder voll freigeben. Aber eben nur für vollständig geimpfte.
Das wird kein Gericht durchwinken - jedenfalls nicht ab dem Zeitpunkt, wo alle die Möglichkeit zur Impfung hatten.
Denn dann ist ja klar, dass die anderen sich bewusst gegen eine Impfung entschieden haben. Und das kann in Zukunft nicht zum Nachteil im gesellschaftlichen Leben führen. Denn das käme eine Impfpflicht gleich.

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

657
Invincible1958 hat geschrieben: 2. August 2021 12:03 Wie gesagt: was passiert, wenn die Inzidenz bei 800 liegt und die Krankenhäuser mit Ungeimpften überfüllt sind?
Genau das muss ja erstmal verhindert werden.

Es kann aber auf jeden Fall nicht sein, dass vollständig geimpfte weiter eingeschränkt werden, nur weil sich andere nicht impfen lasen wollen.

Eine Ausnahme ist hier die Maskenpflicht in Innenräumen, die uns wohl noch einige Zeit erhalten bleiben wird.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

658
Invincible1958 hat geschrieben: 2. August 2021 12:03 Wie gesagt: was passiert, wenn die Inzidenz bei 800 liegt und die Krankenhäuser mit Ungeimpften überfüllt sind?
Was ist dann der Plan?
Weiter machen wie vor Corona, dann gibt's natürlich auch keine Einschränkungen für Geimpfte mehr.

Problematisch wird's nur, wenn es irgendwann in den Krankenhäusern zu Zuständen kommen sollte wie Anfang 2020 in Italien, die Krankenhäuser mit Ungeimpften überfüllt sind und das zulasten geimpfter Patienten geht (die also nicht wegen einer COVID-Erkrankung im Krannkenhaus sind). Aber dazu wird es hoffentlich nicht kommen.

Im Übrigen halte ich auch nicht viel davon, darauf abzustellen, ob eine Veranstaltung nur unter Geimpften "mehr Spaß macht".

Man muss natürlich unterscheiden, ob die Beschränkungen für Ungeimpfte bei Konzerten usw. nun staatlich angeordnet werden oder vom Veranstalter vorgesehen werden. Dass ein Veranstalter nur vollständig Geimpfte reinlässt, damit die Veranstaltung für die geimpften Gäste "mehr Spaß macht", halte ich für völlig legitim. Nur die Freiheitseinschränkungen vom Staat müssen fallen.
vodkamartini hat geschrieben: 1. August 2021 20:18 Die Zeichen aus der Branche gehen auch in die Richtung, dass viele nur für vollständig Geimpfte öffnen werden. Halte ich auch aus vielerlei Gründen für sinnvoll, gerechtfertigt und legitim.

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

659
Henrik hat geschrieben: 2. August 2021 12:34
Invincible1958 hat geschrieben: 2. August 2021 12:03 Wie gesagt: was passiert, wenn die Inzidenz bei 800 liegt und die Krankenhäuser mit Ungeimpften überfüllt sind?
Was ist dann der Plan?
Weiter machen wie vor Corona.
Sehe ich genau so.
Henrik hat geschrieben: 2. August 2021 12:34Problematisch wird's nur, wenn es irgendwann in den Krankenhäusern zu Zuständen kommen sollte wie Anfang 2020 in Italien, die Krankenhäuser überfüllt sind und das zulasten geimpfter Patienten geht (die also nicht wegen einer COVID-Erkrankung im Krannkenhaus sind).
Ja, das hatte ich ein paar Seiten vorher ja auch angesprochen.
Aber auch da kann am Ende ja nicht der "Lockdown" die Lösung sein. Denn dann sind wir in einem Teufelskreis.

Daher ja meine Frage, was die Politik als Plan B hat.
Samedi hat geschrieben: 2. August 2021 12:24
Invincible1958 hat geschrieben: 2. August 2021 12:03 Wie gesagt: was passiert, wenn die Inzidenz bei 800 liegt und die Krankenhäuser mit Ungeimpften überfüllt sind?
Genau das muss ja erstmal verhindert werden.
Zumindest die Inzidenz wird man nicht verhindern können.
Und das ist meiner Meinung nach auch gar nicht schlimm.

Und zur Krankenhaussituation:

Evtl. müsste man am Ende sagen: wenn du uneimpft bist, und schwer an Corona erkrankst, hast du kein Anrecht auf einen Krankenhausaufenthalt, wenn andere Patienten dadurch weggeschickt werden müssten.
Das müsste auch deutlich kommuniziert werden - vielleicht lassen sich dann mehr Leute impfen?

Aus wirtschaftlicher Sicht will ich (um hier im Bondforum bei Bond zu bleiben) als Filmverleiher und Kinobetreiber nicht, dass am Ende 30% meines potentiellen Publikums nicht ins Kino darf - nur weil sie sich nicht impfen lassen wollen.
Da würde ich als EON/MGM/Universal den Film eher nochmal verschieben als unter solchen Bedingen zu starten. Denn dann verliert man richtig Geld.

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

660
Invincible1958 hat geschrieben: 2. August 2021 12:47 Zumindest die Inzidenz wird man nicht verhindern können.
Da bin ich dann schon noch optimistischer als du.
Invincible1958 hat geschrieben: 2. August 2021 12:47 Und zur Krankenhaussituation:

Evtl. müsste man am Ende sagen: wenn du uneimpft bist, und schwer an Corona erkrankst, hast du kein Anrecht auf einen Krankenhausaufenthalt, wenn andere Patienten dadurch weggeschickt werden müssten.
Ich sehe nicht, wie es rechtlich haltbar sein sollte, alles für Nicht-Geimpfte zu lockern, aber ihnen dann den Zugang zum Gesundheitssystem zu verwehren.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."