Re: Die besten Ski-Szenen

18
Und wie? Indem Bond dem Knaben mit einer Gatling oder gar einer Vulcan sein Schädel mit Blei füllt und dabei schreit:
Ich pump Dich so voll mit Blei Du Schwein!
Dannyboy....Wie müßte eine Ski-Szene aussehen, die in Deinen Augen ein purer Genuss ist? Was würdest Du, als Regisseur, anders machen?

Gone-with the wind
001
Bild

Re: Die besten Ski-Szenen

19
ich bin ja mit OHMSS und FYEO zufrieden bis auf die winzige Mängel.

Mit Craig würde ich mir aber auch mal eine gute Skiszene wünsche. Er wirkte schon in den Schneeszenen im GOldenen Compass sehr authentisch. Aber es müsste was härteres sein. Lieber Ski als Snowboard, vielleicht eher in Richtung Tiefschnee, kombiniert mit einer Kletterszene im Schnee.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Die besten Ski-Szenen

20
habe mir soeben noch mal die TWINE Skiszene angesehen. Irgendwie merkwürdig. Die anfänglichen Aufnahmen von den beiden beim Skilaufen sind noch wunderbar und fast spektakulärer als die Action später. Mit dem Beginn der Action wechselt auf einmal das Umfeld und die Location mit den Tannen und alles wirkt nicht mehr so "groß".
Technisch ist das ganze eine Klasse besser als die Rückprojektion der früheren Skieinlagen. Allerdings ist die ganze Szene hier einfach unlogisch und unmotiviert. Warum der Angriff auf Electra? Auch stelle sich die Verfolger ziemlich dumm an, während Bond eigentlich nur wenige Meter vor ihnen so vor sich hin fährt.

Last but not least, zeigt sie Szene, dass schnelle, dynamische Musik eine nicht perfekte Actionszene schnell langsamer machen kann anstatt sie zu dramatisieren. Barry hat nach eigener Aussage diese Lektion bei YOLT gelernt, wenn ich recht erinnere.

Hier hätte man mal gar keine traditionelle Action inszenieren sollen, sondern ein spannendes "Katz und Maus-Spiel im Wald. Wo die Bösewichte am Ende die Lawine auslösen da sie Bond nicht finden/schnappen können.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Die besten Ski-Szenen

21
Es ist schwierig, sich auf eine der Szenen festzulegen. OHMSS ist auf jeden Fall ganz gut und hat mich überzeugend mitgerissen. Am ehesten würde ich aber zu FYEO tendieren, die Szene hat die richtige Länge, entwickelt sich gut und logisch, hat die richtige Mischung aus Spannung und Humor und bietet reichlich witzige, aussergewöhnliche aber nicht allzu übertriebene Szenen wie den "Trip" über den gedeckten Tisch.

Die Szene in TWINE gefällt mir eigentlich ganz gut, sie bietet zumindest aufregende Action, der einzige bittere Beigeschmack ist wohl wie schon erwähnt ihre komplette Sinnlosigkeit.

Was allerdings gar nicht geht ist AVTAK. Die sogenannte Ski-Szene ist nur ein Abspulen der blödesten Situationen (Bond fährt elegant einen vereisten Hang hinab, alle anderen haut es auf die Fresse / Bond surft problemlos mit dem Snowboard über Wasser, die Verfolger saufen ab...) Besonders peinlich weil wir ja genau wissen, dass Roger Moore schon 58 ist. Man hätte derartige Action zumindest in seinem letzten Film etwas zurückfahren sollen. Die Musik fand ich auch ätzend, hat überhaupt nicht gepasst.
We'll always have Marburg

Re: Die besten Ski-Szenen

23
Ich dachte, ich hätte in irgend einem Umfrage-Thread schon einmal etwas dazu geschrieben, finde das aber gerade nicht wieder, deshalb grabe ich diesen alten Thread mal wieder aus.


OHMSS: Legendär. Ein absoluter Höhepunkt eines ohnehin schon grandiosen Filmes. Beide Szenen.


TSWLM: Irgendwie habe ich die geraden gar nicht richtig im Kopf. Der Sprung am Ende ist natürlich grandios. Schon deshalb bleibt sie mir als besonders stark im Kopf (oder eigentlich auch nicht hahahah.)


FYEO: An der Szene habe ich immer wieder meinen Spaß,. Sie beginnt schon sehr spektakulär mir dem Ski-Sprung. Auch lustig anzusehen, die Bond und die Verfolger durch die Ski-Touristen rasen und einen nach dem anderen auf die Nase legen.

Contis Score verleiht der Szene eine ganz besondere Atmosphäre, wenngleich ich aber auch als bekennender Fan des FYEO-Soundtracks zugeben muss, dass die Musik an dieser Stelle nicht zu den stärksten des Soundtracks zählt.

In den früheren Filmen und ganz besonders hier gefällt es mir auch, wenn Bond die Touri-Regionen abklappert. Will ich so etwas heute noch sehen? Irgendwie nicht. Aber in den älteren Filmen passt das für mich.


AVTAK: Geht für mich entgegen der wohl gängigen Meinung ganz in Ordnung. Was an der California Girls-Einlage so dämlich sein soll, habe ich nie verstanden. Mir gefällt's. Eine lustige Szene.


TWINE: Kompletter Murks. Storytechnisch macht die nicht unbedingt Sinn (nun ja, vielleicht galt der Anschlag ja tatsächlich nur Bond. Trotzdem etwas riskant für Electra.). Musikalisch ist die Szene für mich einer von Arnolds schwächsten Momentan. Auch die Action, die wir zu sehen bekommen, reißt mich nicht wirklich mit.

Die Landschaftausfnahmen zu Beginn der Szene sehen ganz nett aus. Aber die paar Sekunden können auch nicht mehr viel retten.
https://www.youtube.com/watch?v=MQQLqRYm4vg


Was gibt es sonst noch an Szenen im Schnee?


TLD: Das wird dem Hille nicht gefallen. :) Als TLD-Fan muss ich sagen, dass mir die gesamte Schnee-Action von vorne bis hinter gefällt, auch die Cello-Schlitten Passage.

"Gut dass ich darauf bestanden habe, das Cello zu holen!" Grandios, der Spruch, besonders mit der Ernsthaftigkeit, mit der Riedel den Spruch rüberbringt.


SP: Passt hier nicht wirklich rein. Völlig irrelevant, ob die im Schnee spielt oder nicht.