Re: No Time To Die: The Official James Bond Podacst

31
Gegen eine moderne Variation des Gilbert-Bonds hätte ich natürlich nichts einzuwenden. Man kann von seinen Bondfilmen halten was man will, aber sie hatten zumindest Stil und waren mit Liebe fürs Detail gemacht.
Eine 1:1 Kopie scheint es aber nicht zu werden. Die ganzen im Trailer angedeuteten Drama-Szenen gab es damals kaum. Allgemein scheint man mit Humor eher auf Sparflamme zu fahren. Und auch der Showdown, so suggiert zumindest der Trailer, dürfte auch nicht so ganz im typischen Gilbert-Stil rüberkommen? Aber wir werden sehen.

Der CGI-Flieger ist natürlich grenzwertig (man vergleiche das mit Little Nellie, da war man wenigstens mit einem echten Hubschrauber in der Luft), aber ein CGI-Gewitter a la DAD sehe ich hier eigentlich trotzdem nicht? Alleine dessen Showdown ist ja schon eine Katastophe...

Re: No Time To Die: The Official James Bond Podacst

32
Martin007 hat geschrieben: 16. September 2021 13:25 Der CGI-Flieger ist natürlich grenzwertig (man vergleiche das mit Little Nellie, da war man wenigstens mit einem echten Hubschrauber in der Luft), aber ein CGI-Gewitter a la DAD sehe ich hier eigentlich trotzdem nicht? Alleine dessen Showdown ist ja schon eine Katastophe...
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man die nach DAD mit CR eingeschlagene Kurskorrektur jetzt komplett wieder niederreißt. Natürlich wird NTTD wieder phantastischer werden und wohl nicht so bodenständig wie CR. Aber an ein zweites DAD glaube ich nicht, zumal den Bondmachers durchaus bewusst ist, wie kontrovers dieser auch heute noch diskutiert wird.
Hurra !!!

Re: No Time To Die: The Official James Bond Podacst

33
Was interessiert die denn, wie der Film Jahre später aufgefasst wird. Finanziell war der doch erfolgreicher als alle anderen Brosnans (?) Mission erfüllt.

Dass man mit einem Hauptdarsteller jenseits der fünfzig keinen Film wie CR machen kann, dürfte sich erschließen, auch wenn Craig meiner Meinung nach noch deutlich fitter wirkt als Moore oder Connery im selben Alter. Ich find's schon komisch, was man dem Opa Sylvester Stallone für Rollen gibt, aber so alt ist Craig zum Glück noch nicht.

Re: No Time To Die: The Official James Bond Podacst

34
Henrik hat geschrieben: 16. September 2021 15:28Dass man mit einem Hauptdarsteller jenseits der fünfzig keinen Film wie CR machen kann, dürfte sich erschließen.
Was hat denn das Alter der Hauptdarstellers damit zu tun, ob man einen bodenständigen Thriller oder einen Over-The-Top-Lewis-Gilbert-Verschnitt prodiziert?
Gerade ältere Darsteller passen doch vielleicht besser in erstere Kategorie.

Re: No Time To Die: The Official James Bond Podacst

37
vodkamartini hat geschrieben: 16. September 2021 15:36 Er meint sicher die Parcours-Mühen.
Aber er hat ja auf folgenden Post geantwortet:
Agent 1770 hat geschrieben: 16. September 2021 15:20Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man die nach DAD mit CR eingeschlagene Kurskorrektur jetzt komplett wieder niederreißt.
Da ging es doch um die grundsätzliche Ausrichtung und nicht um einzelne, körperlich anstrengende Szenen.

Re: No Time To Die: The Official James Bond Podacst

38
Henrik hat geschrieben: 16. September 2021 15:28 Was interessiert die denn, wie der Film Jahre später aufgefasst wird. Finanziell war der doch erfolgreicher als alle anderen Brosnans (?) Mission erfüllt.

Inflationsbereinigt hat sich da bei den Brosnans fast nichts getan bzw GE war etwas erfolgreicher als die anderen drei. Allerdings ist von GE hin zu DAD das Budget explodiert.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: No Time To Die: The Official James Bond Podacst

40
Henrik hat geschrieben: 16. September 2021 15:28 Was interessiert die denn, wie der Film Jahre später aufgefasst wird. Finanziell war der doch erfolgreicher als alle anderen Brosnans (?) Mission erfüllt.
Und trotzdem hat man sich aber nach DAD aus irgendwelchen Gründen dazu entschieden, einen anderen Kurs einzuschlagen. Man hat sich also trotz des finanziellen Erfolges so seine Gedanken gemacht. Und ich fände es halt unlogisch, wenn man sich dann nach so relativ kurzer Zeit wieder auf den Pfad begibt, von den man bewusst abwich. Von daher glaube ich nicht, dass uns mit NTTD ein zweites DAD erwartet. Hoffe ich zumindest. Es wäre auch nicht die Art Schwanengesang, die ich bei Craig sehen will. Aber ich denke, dessen sind sich die Macher bewusst. Ich erwarte ein fulminantes Ende der Craig-Ära und dass Daniel würdevoll abtritt.
Hurra !!!

Re: No Time To Die: The Official James Bond Podacst

41
Casino Hille hat geschrieben: 16. September 2021 16:27
Invincible1958 hat geschrieben: 16. September 2021 15:34 Was hat denn das Alter der Hauptdarstellers damit zu tun, ob man einen bodenständigen Thriller oder einen Over-The-Top-Lewis-Gilbert-Verschnitt prodiziert?
Bei Letzterem ist der CGI-Fachmann mehr im Einsatz, bei Ersterem muss der Schauspieler ran. :wink:
Und kann ein Ü-50-Schauspieler nicht mehr so gut schauspielern wie ein End-30er?
"Bodenständiger Thriller" heißt ja nicht automatisch "Stunts, Stunts, Stunts".
cron