Re: Titelsequenz (Spekulationen, Ideen)

31
00Spion hat geschrieben: 22. Oktober 2021 11:54 Einzig die DN-Punkte haben mich gestört. Klar erkennt der Fan diese recht schnell, aber wieso benötigen wir diese hier? Reiner Fanservice??
So richtig in die Titlesequenz haben die nicht reingepasst haben.
Es gab ja Menschen, die schon vor Kinostart in Safin Dr. No gesehen haben wollen. Vielleicht gab es tatsächlich ursprünglich mal eine Szene im Script, wo es Dr. No hätte sein sollen und deshalb auch die ganzen Anspielungen im Film.

Aber ich glaube, es war ganz einfach nur eine Hommage. Es gab ja im gesamten Film noch mehr Anspielungen auf die anderen Filme.

Re: Titelsequenz (Spekulationen, Ideen)

32
Ich schließe mich hier Revoked an, die Titelsequenz hat den Film thematisch schön und meiner Ansicht nach stimmiger erfasst als die letzten beiden.

- Zuerst die Punkte, als Hommage an Dr. No, aber sicherlich auch als Anspielung auf die Nanobots, die in dem Film ebenfalls als Kreise visualisierst weden

- Das Eis-Motiv aus der PTS (diesmal mit einer Frau, wenn ich mich recht entsinne)

- Die blutende Britannia-Statur mit dreizackiger Herakles-Gabel (natürlich in visueller Anlehnung an die PTS von OHMSS), das Schutzschild, das auf den Meeresgrund fällt

- Das innere einer zunehmend in ihre Einzelteile zerfallenden Uhr, Bond und Madeleine auf herzförmigen Zeigern (nichts CR), sie streckt die Hand nach ihm aus, er dreht sich weg (Kleinman in Höchstform, für mich ein richtiger Gänsehaut-Moment)

- Die Uhr zerfällt in ihre Einzelteile, der beschädigte DB5 fällt durch die Zahnradmechanik langsam auf dem Meeresgrund, wo auch die PPK wie ein altes Schiffswrack liegt (Zerfall aller Symbole, die Bond aber auch Maskulinität ausmachen)

- Unbewaffnet davon trabender Bond (Ruhestand), alles wird vom Sand „geschluckt“ wie der Inhalt einer großen Sanduhr, die wir jetzt auch sehen (das wiederkehrende Motiv Zeit)

- Ein großer, sich öffnender Dot (als visuelle Hommage an alte Maurice Binder-Sequenzen), das PPK-Ornament, welches sich zunehmend in einen DNA-Strang verwandelt

- Die Kugeln ergeben Porträts der handlungstragenden Figuren (überflüssig und noch dazu sehr einfallslos, hat Kleinman straight aus der SP-TS übernommen - noch dazu legt er beide Szenen über das Wort „past“ - Sam Smith: A million shards of glass/that haunt me from my past, Billie Eilish: Faces from my past return/Another lesson to learn. Das ist die einzige Stelle, in der mir die TS nicht gefällt).

- Statuen und Menschenkörper werden von blumenartigen Gewächsen überwuchert, die an Blutadern erinnern, wieder die roten Dots in Anspielung auf Herakles. Der Bauch in Anspielung auf Schwangerschaft.

- Stark finde ich auch den finalen Shot mit den TB-Motiven, die einen tauchenden Bond mit Harpune zeigen (Ruhestand) und der Übergang zum Laborgebäude in London.
Zuletzt geändert von craigistheman am 23. Oktober 2021 12:00, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Titelsequenz (Spekulationen, Ideen)

33
0 0 7 hat geschrieben: 23. Oktober 2021 02:15 Es gab ja Menschen, die schon vor Kinostart in Safin Dr. No gesehen haben wollen.
Da hat man sich aber auch viel Mühe gegeben, hundert Hinweise zu streuen. Am Ende zieht sich sich Lyutsifer weitgehend aus der Affäre, indem er einfach wesentlich uninteressanter ist als erwartet und seine Noeske Erscheinung aus dem Trailer kaum weitergestrickt oder erklärt wird.

Das Hommagengewitter auf DN und vor allem OHMSS hat mich ziemlich kalt gelassen, und im Fall von OHMSS sogar gestört. Da liegt für mich der wesentliche Unterschied zwischen den Brosnans und den späteren Craigs: Ein GE oder TWINE ist im Kern klassischer Bond pur aber in stark modernisiertem Gewand und neuer Präsentation. Ein SP oder NTTD will in eine komplett andere (Drama-)Ecke gehen, streut aber dafür viele spezifische Retro-Anspielungen und Hommagen und geklaute Lieder ein. Die nächsten Filme sollten wieder mehr in die Brosnan/CR-/QoS-Richtung gehen.
We'll always have Marburg

Re: Titelsequenz (Spekulationen, Ideen)

34
craigistheman hat geschrieben: 23. Oktober 2021 09:27 - Die Kugeln ergeben Porträts der handlungstragenden Figuren (überflüssig und noch dazu sehr einfallslos, hat Kleinman straight aus der SP-TS übernommen - noch dazu legt er beide Szenen über das Wort „past“ - Sam Smith: A million shards of glass/that haunt me from my past, Billie Eilish: Faces from my past return/Another lesson to learn. Das ist die einzige Stelle, in der mir die TS nicht gefällt).
Was stört dich daran so? Ich fand das schon bei SP im Kino ziemlich genial. Naja, Geschmäcker sind verschieden.

Re: Titelsequenz (Spekulationen, Ideen)

35
Henrik hat geschrieben: 23. Oktober 2021 09:48
craigistheman hat geschrieben: 23. Oktober 2021 09:27 - Die Kugeln ergeben Porträts der handlungstragenden Figuren (überflüssig und noch dazu sehr einfallslos, hat Kleinman straight aus der SP-TS übernommen - noch dazu legt er beide Szenen über das Wort „past“ - Sam Smith: A million shards of glass/that haunt me from my past, Billie Eilish: Faces from my past return/Another lesson to learn. Das ist die einzige Stelle, in der mir die TS nicht gefällt).
Was stört dich daran so? Ich fand das schon bei SP im Kino ziemlich genial. Naja, Geschmäcker sind verschieden.
In meinem Beitrag steht doch alles lieber Henrik ;). Es ist eins zu eins aus dem Vorgänger kopiert und wirkt auf mich eher wie ein Mangel an Einfällen. Was etwas schade ist, denn schließlich finde ich die TS ansonsten rundum gelungen. Mir gefällt auch die Retrospektive in der OHMSS-TS nicht wirklich.

Re: Titelsequenz (Spekulationen, Ideen)

36
GoldenProjectile hat geschrieben: 23. Oktober 2021 09:31 Da hat man sich aber auch viel Mühe gegeben, hundert Hinweise zu streuen. Am Ende zieht sich sich Lyutsifer weitgehend aus der Affäre, indem er einfach wesentlich uninteressanter ist als erwartet und seine Noeske Erscheinung aus dem Trailer kaum weitergestrickt oder erklärt wird.

Das Hommagengewitter auf DN und vor allem OHMSS hat mich ziemlich kalt gelassen, und im Fall von OHMSS sogar gestört. Da liegt für mich der wesentliche Unterschied zwischen den Brosnans und den späteren Craigs: Ein GE oder TWINE ist im Kern klassischer Bond pur aber in stark modernisiertem Gewand und neuer Präsentation. Ein SP oder NTTD will in eine komplett andere (Drama-)Ecke gehen, streut aber dafür viele spezifische Retro-Anspielungen und Hommagen und geklaute Lieder ein. Die nächsten Filme sollten wieder mehr in die Brosnan/CR-/QoS-Richtung gehen.
Das werden sie bestimmt auch. Ich kann mir vorstellen, dass man nach einer für Bondmaßstäbe doch sehr ernsten Ära auch bei EON wieder den Mehrwert eskapistischer und in sich geschlossener Abenteuer entdeckt.

Das mit Safin hat mich auch sehr gewundert. Im Film wird er zum Schluss sogar einmal Dr. genannt. Also meines Erachtens war alles eindeutig darauf ausgelegt, Dr. No in neuem Gewand zurück zu bringen. Ich schließe nicht aus, dass es eine Szene gibt, in der sich Safin auch als solcher vorstellt. Schenkt man Fuku Glauben, hat er oft alternative Szenen gedreht, um sich narrative Möglichkeiten offen zu halten. Für mich ist Safin definitiv eine moderne Reinkarnation des Dr..

Re: Titelsequenz (Spekulationen, Ideen)

37
In einem Interview hat Malek übrigens, ohne direkt danach gefragt zu werden, gesagt, er spiele nicht Dr No. Und wir wissen ja, Waltz spielt auch nicht Blofeld ;)

Eine Szene aus dem Trailer erinnert stark an Dr No's Anlage (kommt die eigentlich im Film vor?) Eigentlich ist das alles ziemlich eindeutig.

Zum Thema "Einfallslosigkeit": In SP haben wir ''A million shards of glass/that haunt me from my past'', dazu Vesper, Le Chiffre, Silva und M, dazu Glasscherben. Das ist eindeutig an den Song angelehnt, das passt für mich.

Wie ist das in NTTD? Ich habe die Szene gerade nicht im Kopf und kann im Web auch nur einzelne Sequenzen von mehreren Sekunden finden, noch dazu ohne Ton, deshalb kann ich mir die gerade nicht anschauen. Wenn es aber zum Songtext passt, ist es mir relativ egal, ob es das schon in SP gab. Ich würde sogar ernsthaft daran zweifeln, das Kleinman sein SP-Werk damals im Kopf hatte. Das ist wohl alles Zufall.
Zuletzt geändert von Henrik am 25. Oktober 2021 07:20, insgesamt 3-mal geändert.

Re: Titelsequenz (Spekulationen, Ideen)

38
Ich würde das alles nicht zu hoch hängen. Da wird eben mit der jahrzehntelangen Historie der Serie gespielt, ist doch für uns Fans eigentlich ein Fest. Und genau deshalb machen sie es ja auch. Natürlich ist diese Retro-Schiene auch im Trend und ein Zeitgeistphänomen, aber ich glaube nicht einmal, dass das der Hauptantrieb war, bewusst schon gar nicht.

Blofeld zurück zu holen finde ich per se in diesem Sinne eine schöne Idee, kritisieren würde ich die Umsetzung mit Waltz und der merkwürdigen Schlafwagen Sitzung in Rom. Sollte die bedrohlich oder gruselig wirken, hat sie zumindest bei mir ihre Wirkung völlig verfehlt.

Zu NTTD:.
- Der DB5 ist hier toll in Szene gesetzt und mir als GF-Fan hat das sehr gut gefallen. Thumbs up.
- Safin ist natürlich an Dr No angelehnt, Hideout, Kleidung etc. ; auch hier, warum nicht? Wieder hapert es an der Umsetzung, die Figur wurde nicht konsequent, schlüssig entwickelt. Drehbuchschwächen.
- OHMSS; bei der Anlage des Craigschen Drama-Bogens passt der Film recht gut und da er bei Nichtfans nicht sonderlich bekannt ist, wirkt es auch nicht wie eine Anbiederung; (den Namen Lazenby kennt außerhalb der Fangemeinde kein Mensch :)):
- der Aston Martin V8 ist auf ausdrücklichen Wunsch Daniel Craigs drin, vor allem auch als Fanservice; ebenfalls eine nette Idee, wo ich nicht wüsste, warum ich die kritisieren sollte. Der Wagen hat zudem inzwischen in Liebhaberkreisen (ganz unabhängig von Bond) einen gewissen Kultstatus, einfach weil er eine zeitlose Eleganz ausstrahlt
http://www.vodkasreviews.de

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=poste ... Kat=Review

Re: Titelsequenz (Spekulationen, Ideen)

39
Henrik hat geschrieben: 23. Oktober 2021 13:39Zum Thema "Einfallslosigkeit": In SP haben wir ''A million shards of glass/that haunt me from my past'', dazu Vesper, Le Chiffre, Silva und M, dazu Glasscherben. Das ist eindeutig an den Song angelehnt, das passt für mich.

Wie ist das in NTTD? Ich habe die Szene gerade nicht im Kopf und kann im Web auch nur einzelne Sequenzen von mehreren Sekunden finden, noch dazu ohne Tof, deshalb kann ich mir die gerade nicht anschauen. Wenn es aber zum Songtext passt, ist es mir relativ egal, ob es das schon in SP gab. Ich würde sogar ernsthaft daran zweifeln, das Kleinman sein SP-Werk damals im Kopf hatte. Das ist wohl alles Zufall.
Mein Ratschlag: Lies die Posts, über die diskutiert werden soll. ;)
"Hiermit kündige ich meine Mitgliedschaft!" - "Wir sind kein Countryclub, 007!"

Re: Titelsequenz (Spekulationen, Ideen)

40
Verstehe ich nicht. Worum geht's?

craigistheman hat krritisiert, dass Kleinmal vergleichbare Elemente aus der TS von SP übernommen hat. Das ist mir aber zioemlich egal, wenn es denn zum Songtext passt.

In SP: "A million shards of glass, that haunt me frpm my past". Dazu Bilder von Silva, M, Le Chiffre und Vesper → passt

In NTTD: "Faces from my past return" Was genau passiert hier eigentlich in der TS? Ich habe sie geraden nicht vollständig im Kopf, aber ich vermute, dass wir dort Safin sehen (?) Das passt für mich ebenfalls vom Inhalt sehr gut zum Song, und ich wäre ehrlich gesagt sogar enntäuscht gewesen, wenn es anders gekommen wäre.

Inhaltlich gefällt mit die TS und passt zum Inhalt des Songs. Dass es das selbe in SP schon mal gegeben hat, ist mir völlig egal.

Re: Titelsequenz (Spekulationen, Ideen)

41
Henrik hat geschrieben: 25. Oktober 2021 07:21 Verstehe ich nicht. Worum geht's?



In NTTD: "Faces from my past return" Was genau passiert hier eigentlich in der TS?
Was mir dazu gerade einfällt.... Im Vorfeld wurde (weiß nicht mehr, wo ich das gelesen habe) spekuliert, ob der Titelsong aus Sicht von Bond oder Madeleine erzählt... Die von Dir zitierte Textzeile passt für beide. Safin bei ihr und wenn wir uns erinnern... Bond kommt von der Explosion an V's Grab zurück ins Hotel und sagt zu ihr "past isn't dead..". Träfe also beides zu.