Re: No Time To Die auf BluRay und DVD

47
Schlimm genug, dass im TV der Abspann weggelassen wird. Ich erinnere mich, vor einiger Zeit lief TLD im Fernsehen, ich bin mehr oder weniger zufällig darüber gestolpert, gerade lief der Endkampf zwischen Bond und Whitaker. Da ich die Endszene in der Oper und anschließend 'If there was a man' sehr mag, dachte ich, ich schaue mit die verbliebenen Minuten noch an. Der Abspann fehlte natürlich, dadurch verliert das Ende gleich seinen besonderen Reiz. Blöd.

Re: No Time To Die auf BluRay und DVD

48
Maibaum hat geschrieben: 7. Dezember 2021 10:44 Ja, das ist schon klar, aber deswegen ist es noch keine Schummelei, oder?
Ok, außer wenn man im Kino Überlängenaufschläge bezahlt, wenn sagen wir ein Film nur durch den Endlos-Abspann über eine bestimmte Marke läuft, die dann zu einem Aufschlag führt.
Selbst dann ist es keine Schummelei.
Der Übergängenzuschlag kommt ja daher, dass durch lange Filme weniger Vorstellungen stattfinden können.

Der Abspann gehört zu 100% zum Film dazu.
Und auch wenn es Einige langweilig finden, ist es ja jedem selbst überlassen sitzen zu bleiben oder zu gehen.

Genau wie früher bei ner Overtüre. Da läuft zum Filmbeginn Minutenlang Musik zu nem Standbild, um das Publikum auf den Film einzustimmen. Das gehört ebenso dazu.

Re: No Time To Die auf BluRay und DVD

49
Ja aber in anderen Bereichen ist es anders- Denken wir an Lebensmittel. Da muss ein Gewicht OHNE Verpackung ausgezeichnet werden und sogar eine Netto-Fleischanteil bei entsprechenden Produkten, selbst für jede einzelne Haupt Zutat müssen Prozente als Anteil am Gesamtprodukt stehen. Ein Film hingegen ist völlig instransparent, da ein Abspann 1min oder auch mal 15 min sein kann. Das ist schon Schummelei.

Mir persönlich ist es völlig egal da die Länge eines Films für mich in keinster Weise ein Argument ist ein Film zu sehen oder nicht. Dennoch... Zumal die Abspanne in den letzten Jahrzehnten ja wirklich immer länger zu werden scheinen.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Was wäre wenn... Darsteller die fast Bond gewesen wären...

51
Revoked hat geschrieben: 7. Dezember 2021 13:16 Was mir kürzlich wieder auffiel. Bei vielen alten Filmen kommt das ganze Gemüse ja vor dem Film. Das ist eine Qual. Zumal dann meist mit grauenvoller Musik hinterlegt und man erfährt schon wo überall gedreht wurde (#Navarone, oder?).
Dimitri Tiomkin = grauenvolle Musik :shock: Uff, du hast doch sonst so einen guten Geschmack :)

"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Re: No Time To Die auf BluRay und DVD

52
danielcc hat geschrieben: 7. Dezember 2021 13:01 Ja aber in anderen Bereichen ist es anders- Denken wir an Lebensmittel. Da muss ein Gewicht OHNE Verpackung ausgezeichnet werden und sogar eine Netto-Fleischanteil bei entsprechenden Produkten, selbst für jede einzelne Haupt Zutat müssen Prozente als Anteil am Gesamtprodukt stehen. Ein Film hingegen ist völlig instransparent, da ein Abspann 1min oder auch mal 15 min sein kann. Das ist schon Schummelei.

Mir persönlich ist es völlig egal da die Länge eines Films für mich in keinster Weise ein Argument ist ein Film zu sehen oder nicht. Dennoch... Zumal die Abspanne in den letzten Jahrzehnten ja wirklich immer länger zu werden scheinen.
Es gibt aber zurecht seit Jahren in der Branche das Gesetz, dass die Beteiligten am Gesamtwerk genannt werden müssen.
Seit einigen Jahren ist es ja sogar verpflichtend, dass in der deutschen Synchro nach dem Abspann noch die Synchronsprecher genannt werden.

Hier geht es ja um "Kunst" und nicht um eine Lebensmittelverpackung bzw. ein Lebensmittel. Da steht nicht drauf, wie die Personen heißen, die die Kuh geschlachtet haben, oder wie der Truckfahrer heißt, der das Fleisch von A nach B gefahren hat etc.

Re: Was wäre wenn... Darsteller die fast Bond gewesen wären...

55
AnatolGogol hat geschrieben: 7. Dezember 2021 13:34
Revoked hat geschrieben: 7. Dezember 2021 13:16 Was mir kürzlich wieder auffiel. Bei vielen alten Filmen kommt das ganze Gemüse ja vor dem Film. Das ist eine Qual. Zumal dann meist mit grauenvoller Musik hinterlegt und man erfährt schon wo überall gedreht wurde (#Navarone, oder?).
Dimitri Tiomkin = grauenvolle Musik :shock: Uff, du hast doch sonst so einen guten Geschmack
Sorry!

Ich habe meinen Beitrag im falschen Thread gepostet. Der sollte in den NTTD DVD Thread…

🙈
„When I was beaten up, suddenly I liked the idea of being alive.“ - James Bond

Re: No Time To Die auf BluRay und DVD

58
Trotzdem ist die Laufzeit eines Films eine andere wenn 3 - 5 % und mehr für den Nachspann drauf gehen. Gerade verglichen mit einem Film bei dem derselbige nur 20 sek dauert. Doch, das ist schon verfälschend, erst Recht wenn man Laufzeiten analysiert.
Ich meine mich zu erinnern, daß der von Malcolm X tatsächlich 10 min lief. (Damals spät nachts im TV)

Und Ouvertüren- oder Pausenmusik gehört für mich ganz sicher nicht zum Film, und wird zurecht auch meist weggelassen. Der Vorspann jedoch ist für mich immer Teil des Films, auch wenn er nur aus Text besteht.

Re: No Time To Die auf BluRay und DVD

59
Maibaum hat geschrieben: 8. Dezember 2021 00:05 Und Ouvertüren- oder Pausenmusik gehört für mich ganz sicher nicht zum Film, und wird zurecht auch meist weggelassen.
Lässt du denn auch Ligeti bei 2001 weg?

Überlange Abspänne sind meistens durchaus überflüssig, spätestens beim rollenden Teil, also alles nach dem "ersten" Abspann, dessen Credits bei anderen Filmen im Vorspann sind. Manchmal geht das Ende aber musikalisch schön in den Abspann über, dass ich dem Lied gerne noch etwas lausche.

Zeitplanerisch ist es aber besser wenn der eigentliche Film kürzer ist als angegeben, als andersrum.
We'll always have Marburg

Re: No Time To Die auf BluRay und DVD

60
Im Kino bleibe ich meistens bis nach dem Abspann sitzen. Wurde wohl von Marvel so erzogen. :lol:

Zuhause schaue ich den Abspann aber auch nie. Es sei denn, man ist auf irgendeine Art kreativ oder es läuft ein cooler Song.
Bei Komödien gibts öfters Outtakes im Abspann, die schaue ich manchmal gerne.
Legendär natürlich auch die Abspänne (falls dies der korrekte Plural ist) in den Filmen von Jackie Chan.
Auch cool: Lustige Zeilen wie z.B. in den Filmen von ZAZ:
YOUR ATTENTION PLEASE: WILL THE OWNER OF A BLUE HONDA ACCORD, LIC.# Z2W435, PLEASE REPORT TO THE PARKING LOT. YOUR LIGHTS ARE ON. THANK YOU.
IF YOU HAD LEFT THIS THEATRE WHEN THESE CREDITS BEGAN , YOU'D BE HOME NOW.

Allgemein: Ich mag es, wenn die Haupt-Credits am Anfang des Films gezeigt werden. Bei modernen Kinofilmen gibts das aber gefühlt immer seltener und es wird alles in den Abspann verschoben.