Welcher Film hat die beste Pre-Title?

From Russia With Love
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (2%)
Goldfinger
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (8%)
Thunderball
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (2%)
You Only Live Twice (Keine Stimmen)
On Her Majesty's Secret Service
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (4%)
Diamonds Are Forever (Keine Stimmen)
Live And Let Die
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (2%)
The Man With The Golden Gun
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (2%)
The Spy Who Loved Me
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (8%)
Moonraker
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (8%)
For Your Eyes Only
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (2%)
Octopussy
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (4%)
A View To A Kill (Keine Stimmen)
The Living Daylights
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (8%)
Licence To Kill
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (2%)
GoldenEye (Keine Stimmen)
Tomorrow Never Dies
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (8%)
The World Is Not Enough
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (2%)
Die Another Day (Keine Stimmen)
Casino Royale
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (6%)
Quantum of Solace
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (6%)
Skyfall
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (2%)
Spectre
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5 (10%)
No Time To Die
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6 (12%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 49

Re: Beste Pre-Title

166
Meine Stimmen gehen an TB (Bob Simmons in Höchstform - mit dem legendären Jetpack und dem Aston Martin DB5!), MR (der Stunt der Bondgeschichte!) und TND (der perfekte Bond-Kurzfilm in 8 Minuten!).
Then out spake brave Horatius, the Captain of the Gate: "To every man upon this earth, death cometh soon or late. And how can man die better than facing fearful odds, for the ashes of his fathers, and the temples of his gods."

― Thomas Babington Macaulay, Lays of Ancient Rome.

Re: Beste Pre-Title

168
Über TLD und NTTD brauche ich ja nicht viel zu schreiben.

Aber irgendwie liebe ich die OP PTS, die ich früher immer nach dem Feiern und etwas angesäuselt geschaut habe, bevor ich ins Bett gegangen bin 😂. Keine Ahnung warum - „vollmachen, bitte“.

Danach wären es dann wohl GE, TB oder TSWLM.
This is the the tale of Robin Hood in reverse

Re: Beste Pre-Title

169
Hahaha, eine geile Story lieber Revoked. :mrgreen:

Die OP PTS mag ich auch immer noch sehr. Mir gefällt die Alleinstellung losegelöst vom restlichen Film, die Action im Acrostar mit Explosion sowie ein erstes hübsches Bondgirl.
"Bond! Ich will sie zurückhaben." - "Ich war nie weg."

Quantum of Solace (2008)

Re: Beste Pre-Title

170
Das sehe ich genauso mit der OP-PTS, losgelöst vom Rest des Filmes. Das könnte man gerne mal wieder machen. Aber in diesem Punkt gibt es ja noch mehr Beispiele: GF ist auch losgelöst vom Rest des Filmes. FRWL oder TND sind hingegen nicht losgelöst vom Rest des Filmes, funktionieren als eigenständiger Film aber auch ganz gut. Aber in der Craig-Ära (nach CR) hätte das wohl nicht so gut funktioniert, mit den aufeinander aufbauenden Filmen.

Eine PTS wie die von SF oder TWINE funktioniert für sich alleine wohl nicht so gut, dafür lässt sie noch zu viele offene Fragen (wer steckt hinter dem Anschlag auf King? Ist Bond jetzt tot oder nicht?)

Die erste Hälfte der PTS von NTTD mag ich sehr, mit der Rückblende in Madeleines Kindheit und dazu noch völlig ohne Bond. Die fühlt sich mal so absolut gar nicht nach Bond an, was ich absolut nicht negativ meine. Nach Ende der Rückblende hätte ich aber gerne einen harten Cut gesehen (Rückblende, dann der Titelsong und dann erst Matera). So eine zeitlich auseinander gezogene PTS, die noch dazu an völlig verschiedenen Orten spielt, möchte ich nie wieder sehen (MR und TSWLM gehören aber auch in die Kategorie, wie schon weiter oben erwähnt, in NTTD kommt noch der zeitliche Abstand dazu). Aber die PTS ist ja bald das beste an dem ganzen Film....aber so übel finde ich den Film ja gar nicht mehr :)

Re: Beste Pre-Title

171
Bezüglich GF: das stimmt und auch deshalb ist eine meiner Stimmen an ihn gegangen. Ich mag, nein ich liebe die Szenen mit Bond im weißen Dinnerjacket! Das ist Bondstyle at his best, einfach richtig cool.
"Bond! Ich will sie zurückhaben." - "Ich war nie weg."

Quantum of Solace (2008)

Re: Beste Pre-Title

174
Fleming hat geschrieben: 15. Januar 2022 22:32 No Time To Die.

Danach Spectre, dann CR. GoldenEye und Quantum. Moonraker ist auch ikonisch und gehört zu den besten Pre-Titles aller Zeiten.
Das empfinde ich genauso. MR klar auch für mich, sowie der gesamte Film!
Allerdings gefallen mir die Pre-Titles von SP fast noch besser.
Auch GE, wie du sagst, ist eines der besten, finde ich.
Den Pre-Title von OP mag ich auch sehr, sehr gern, obwohl ich den
gesamten Film nicht so gut finde. Aber dieser wurde ja auch (glaub ich)
ein paar Jahre vorher abgedreht und erst später in den Film eingebaut.
(man sieht es auch ein wenig an dem etwas jüngeren Roger)
Und FYEO hat etwas ganz hervorragendes. Ich mag aber auch den Pre-Title von TB.
TWINE ist nicht ganz mein Film, aber er hat eines der stärksten Pre-Titles, finde ich...
James... Nimm' mich noch einmal um die Welt, James... ;)

Re: Beste Pre-Title

175
Moonraker hat geschrieben: 16. Januar 2022 18:55 Das empfinde ich genauso. MR klar auch für mich, sowie der gesamte Film!
Auch hier hinkt MR für mich dem Vorgänger und "grossen Bruder" TSWLM hinterher. Rein stunttechnisch ist der freie Fall mindestens genauso beeindruckend wie der Asgard-Sprung, aber von der Stuntleistung an sich abgesehen finde ich die Sequenz mittlerweile gar nicht mehr so dolle. TSWLM dagegen ist ein Genuss, der von der Skihütte über die Verfolgung und das Bond 77 Theme bis hin zum Sprung fantastisch aufgebaut und dann aufgelöst wird und hat dementsprechend zusammen mit OHMSS und TLD meine Stimme.

Das ist meine Meinung, du hast deine. Meines Erachtens auch kein Grund für die plötzliche Quasi-Löschung von 200 Beiträgen (auch wenn der manuelle Aufwand beeindruckend ist), denn das zieht die Lesbarkeit von Threads und Diskussionen in der Regel unnötig in Mitleidenschaft, aber vielleicht bin ich da auch nur sensibel.
We'll always have Marburg

Re: Beste Pre-Title

176
GoldenProjectile hat geschrieben: 16. Januar 2022 20:02
Moonraker hat geschrieben: 16. Januar 2022 18:55 Das empfinde ich genauso. MR klar auch für mich, sowie der gesamte Film!
Auch hier hinkt MR für mich dem Vorgänger und "grossen Bruder" TSWLM hinterher. Rein stunttechnisch ist der freie Fall mindestens genauso beeindruckend wie der Asgard-Sprung, aber von der Stuntleistung an sich abgesehen finde ich die Sequenz mittlerweile gar nicht mehr so dolle. TSWLM dagegen ist ein Genuss, der von der Skihütte über die Verfolgung und das Bond 77 Theme bis hin zum Sprung fantastisch aufgebaut und dann aufgelöst wird und hat dementsprechend zusammen mit OHMSS und TLD meine Stimme.

Das ist meine Meinung, du hast deine. Meines Erachtens auch kein Grund für die plötzliche Quasi-Löschung von 200 Beiträgen (auch wenn der manuelle Aufwand beeindruckend ist), denn das zieht die Lesbarkeit von Threads und Diskussionen in der Regel unnötig in Mitleidenschaft, aber vielleicht bin ich da auch nur sensibel.

sorry, es ist alles leider etwas aus den Rudern gelaufen,
weil ich dachte, alles falsch zu machen, kann es leider nicht mehr ändern.
ich glaube, da habe ich zu sensibel drauf reagiert...
nochmals sorry...

Ich weiß nicht, warum jetzt nur auf den einen Film eingegangen wird?
Ich habe ihn nur ganz kurz erwähnt, dadrunter wurden von mir ganz
viele andere Bond-Filme angegeben, hab' diese wegen ihrem Pre-Title
hervorgehoben!
Wäre schön, wenn man versucht zu sehen, daß ich nicht nur
über meinen Fave-Film spreche, sondern auch immer wieder
über andere Bond-Filme. Danke...

Natürlich ist TSWLM ebenfalls klasse, keine Frage!
Zuletzt geändert von Moonraker am 18. Januar 2022 21:31, insgesamt 1-mal geändert.
James... Nimm' mich noch einmal um die Welt, James... ;)

Re: Beste Pre-Title

177
Da musste ich doch tatsächlich lange überlegen, was an Stelle des Union-Jack-Fallschirms in MR kommt? Der Zirkus, der war's. Hier beginnen meiner Meinung nach schon die Probleme des selbst für Moore-Verhältnisse überzogenen Humors. Die Sequenz zuvor (Bond fällt ohne Fallschirm und 'klaut' sich einen Fallschirm), finde ich aber schon gelungen.

Die Szene mit dem Ski-Sprung in TSWLM finde ich immer wieder beeindruckend. Bond springt, die Musik bleibt stehen, man denkt, jetzt ist alles vorbei und hält di Luft an, Union Jack-Fallschirm und Bond-Theme, große Erleichterung, Nobody does it better. Großartig. In der Szene muss ich immer wieder die Luft anhalten.

Re: Beste Pre-Title

178
Stimme euch zu, der Stunt aus TSWLM toppt für mich fast jede andere Action-Szene mit Moore und dementsprechend mag ich die Pre-Title Sequenz auch sehr gerne.

Der Grund warum Moonraker so hoch bei mir im Kurs steht ist der Humor. Die ganze Szene, so beeindruckend sie auch ist (der Stunt ist einfach heftig!), wirkt doch teilweise lächerlich und nimmt sich selbst nicht zu ernst. Das geht über Slapstick-Momente und die pure Anwesenheit des Beissers über teilweise offensichtlichen Greescreen-Einsatz und der Mimik und Gestik der Beteiligten.
Das ist vielleicht einer der Gründe, warum ich diese Szene so liebe!

Re: Beste Pre-Title

180
Dann komme ich mal zu einer etwas ausführlicheren Rangliste, ein vollständiges Ranking werde ich aber nicht aufstellen.

1-3. FRWL, LTK, TND
4. TLD

Daltons Einführung finde ich großartig. Die Szene in der er ins Bild kommt mit Daltons Blick ist grandios. Als Gesamtwerk muss die PTS aber doch etwas zurücktreten. Aber Platz 4 ist ja auch nicht übel.

Die PTS von FYEO fand ich schon immer besser als ihr Ruf, dementsprechend landet sie tendenziell weiter oben, auch wenn sie mir zugegeben früher mal besser gefallen hat.

CR sehe ich ebenfalls weiter oben und und wohl auch GF, sowie OP (den Rest des Filmes finde ich hingegen nicht so toll). Ich mag es, wie in den zuletzt aufgeführten Werken eine ganz eigene Story erzählt wird, ähnlich, wie die oben genannte FYEO-PTS. Das trifft in gewisser Weise auch auf FRWL zu. Was ich an dieser besonders loben muss, ist, dass sie einerseits eine Verbindung zum Hauptfilm aufweist, andererseits aber auch für sich genommen, losgelöst vom Hauptfilm, perfekt funktioniert. Das gilt in vergleichbarer Weise auch für LTK und TND. Merkwürdigerweise vergesse ich die (eigentlich von mir geschätzte) OP-PTS dann noch recht schnell wieder, wohl gerade, weil sie keine Verbindung zum Hauptfilm hat (was ich aber eigentlich begrüße...)

Hierdurch unterscheiden sie sich doch stark von solchen Werken, wie wir sie insbesondere in den neueren Filmen finden (her seien mal TWINE, DAD und SF genannt), die mir zu viele offene Fragen lassen, um als selbstständige Filme funktionieren zu können (Wer ist "(not from) him", von dem die Killerin spricht? Was steckt hinter dem Anschlag auf King?). (TWINE) Lebt Bond noch? (SF) Wie geht es nach der Gefangennahme weiter? (DAD)). Letztendlich ist es in diesen Szenen völlig gleichgültig, ob der Titelsong nun vor oder nach den jeweiligen Szenen kommt oder nicht. sIch bevorzuge es jedoch, wenn die PTS in sich geschlossen ist und eine abgeschlossene Handlung bildet (was vor dem Hintergrund meines üblichen Chronologiegeschwafels wohl einige überraschen dürfte...), aber trotzdem noch eine Verbindung zum Hauptfilm aufweisen. FRWL, TND und LTK haben diesen "Spagat" perfekt hinbekommen, finde ich. Zu den beiden zuletzt genannten Werken: Bond hat gewonnen, alles super. Das könnte auch einen selbstständigen Film bilden. Ohne jegliche Verbindung zum Rest des Filmes zu kappen, es wird trotzdem später noch angeknüpft.

Ich möchte die Werke von TWINE und SF gar nicht schlecht reden, die finde ich auch recht gelungen (zu DAD kommen wir später noch...), sie ragen aber eben nicht an die oben genannten Favoriten heran.

Die von TSWLM und MR habe ich ja schon weiter oben angesprochen: Die Einzelepisoden finde ich gut, aber in der Summe finde ich es schlecht (etwas übertrieben gesagt), aber das müssen wir nicht schon wieder ausgraben. Dementsprechend gehören beide eher in die untere Hälfte. Auch hier gilt meine oben geäußerte Kritik, dass beide als selbstständige Werke quasi gar nicht funktionieren, da 1.) der Zusammenhang zwischen den einzelnen (z.B. U-Boot; Ski-Jagt) fehlt und die PTS 2.) zu viele offene Fragen lässt (wie geht's mit dem U-Boot weiter?). TSWLM sehe ich aber stärker als MR, da mich die Action doch etwas mehr fesseln kann.

Ganz unten fänden sich dann wohl die PTS von DAD und QOS. Bei letzterer kann ich mit der Action nicht wirklich viel anfangen. Zu DAD: Naja, mir gefällt das düstere Feeling nicht wirklich, obwohl es zugegeben zu der düsteren Location Nordkorea eigentlich ganz gut passt.