Re: Was ist eure 007 Film Rangliste?

2956
Und immerhin 6 von 10 stehen auch in meinen Top 10, das hätte ich nicht gedacht.

CR, TB, QOS und OP sind die Ausreißer. CR gefällt mir eigentlich ganz gut, ich finde ihn aber, gemessen an der allgemeinen Rezeption, auch nicht herausragend (auf imdb stand er auf Platz 1, als ich das letzte Mal nachgesehen habe). Die Top 10 verfehlt er knapp. Aber ein gelungener Start für Daniel Craig.

QOS? Der Film ist ja sehr umstritten, ich bin bekanntermaßen nicht der allergrößte Fan.

OP gehört zu denjenigen Filmen, die ich mir am seltensten anschaue. Zu recht, wie er kürzlich mal wieder bewiesen hat. Der Klamauk geht mir teilweise etwas zu weit, die Juwelenstory finde ich auch nicht allzu spannend. Den Score habe ich gerade gar nicht im Ohr und gehört deshalb für mich wohl zu den schwächsten. Aber in den beiden Nachfolgern entschädigt Barry dafür.

TB ist ein Film, den ich berglichen mit den übrigen Bonds recht wenig auf dem Schirm habe. Wenn ich ein Ranking anlege, bleibt es für den nur bei ~ Platz 19. Nicht dass ich ihn schlecht finde, aber er ist mir relativ wenig präsent. Er landet auch selten im Player. Schade, die beiden Vorgänger von Young sind klar in meinen Top 10.
Zuletzt geändert von Henrik am 15. Mai 2022 19:07, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Was ist eure 007 Film Rangliste?

2959
DonRedhorse hat geschrieben: 15. Mai 2022 16:59 Sympathische Liste. Fehlt eigentlich nur LALD, ansonsten große Übereinstimmung.
LALD ist ein recht konventioneller Bond in unkonventionellem Gewand mit atemberaubenden Schauplätzen, die nicht so atemberaubend eingefangen sind. Der Film hat wunderbare Szenen und Bondmomente, leidet meiner Ansicht nach jedoch stellenweise unter Moores Steifheit (die sich zunehmend lösen sollte), Hamiltons Slapstick und dem Pacing mancher Szenen. George Martins Score hat zwar nicht den magischen Glanz einer John Barry-Arbeit, liefert jedoch genug eigenständige Ideen und schöne Themen um herauszustechen.

Aber wie du siehst, turnen mich eher die „ernsteren“ Bondfilme jenseits offensichtlicher Klamaukeinlagen an. OP stellt hier eine Ausnahme dar, wobei der Film stellenweise auch sehr ernste Töne anschlägt, es hält sich also die Waage. Für mich ist OP in erster Line eine Antwort auf Indiana Jones (ich weiß TOD kam 1 Jahr später, aber ich beziehe mich nicht auf Indien als Schauplatz) und ein klasse „Abenteuerfilm”.

Re: Was ist eure 007 Film Rangliste?

2960
GoldenProjectile hat geschrieben: 15. Mai 2022 18:33 Und von meiner Top 5 fehlt bei Citm nur LTK.
Habe neulich LTK im Anschluss an TLD wieder angeschaut, und war dann doch etwas ernüchtert - auch von Daltons Frisur. Der Film ist mir auf ganzer Linie zu „amerikanisch“ angehaucht und auf Die Hard, Leathal Weapon und Miami Vice getrimmt. Das passt meiner Ansicht nach weder zu Bond, noch zu Daltons Shakespearischer Gangart. Trotzdem hat der Film einiges interessantes zu bieten, angefangen bei den Gegenspielern.
Michael Kamens Latino-Amerikanisches Herumgeklimper ist omnipräsent und drängt sich auch in den unpassendsten Momenten auf. Sein Bondtheme-Arrangement mit den 4 to the Floor-Drums empfinde ich als plump.

Re: Was ist eure 007 Film Rangliste?

2962
craigistheman hat geschrieben: 16. Mai 2022 08:30
GoldenProjectile hat geschrieben: 15. Mai 2022 18:33 Und von meiner Top 5 fehlt bei Citm nur LTK.
Habe neulich LTK im Anschluss an TLD wieder angeschaut, und war dann doch etwas ernüchtert - auch von Daltons Frisur. Der Film ist mir auf ganzer Linie zu „amerikanisch“ angehaucht und auf Die Hard, Leathal Weapon und Miami Vice getrimmt. Das passt meiner Ansicht nach weder zu Bond, noch zu Daltons Shakespearischer Gangart. Trotzdem hat der Film einiges interessantes zu bieten, angefangen bei den Gegenspielern.
Michael Kamens Latino-Amerikanisches Herumgeklimper ist omnipräsent und drängt sich auch in den unpassendsten Momenten auf. Sein Bondtheme-Arrangement mit den 4 to the Floor-Drums empfinde ich als plump.
Ich frage jetzt mal naiv: Was heißt eigentlich "amerikanischer Stil" ? Bisweilen wird auch über TND, NTTD, DAF behauptet dass der Stil (phasenweise) "amerikanisch" sei.

Bitte ein konkretes Beispiel wo TLD "amerikanisch" ist. Und wie würde diese Sequenz britisch/europäisch aufgebaut sein ?

Ich denke, eine US-amerikanische Location macht nicht automatisch einen "amerikanischen Stil" , oder ?

Re: Was ist eure 007 Film Rangliste?

2963
NTTD empfinde ich tatsächlich als sehr amerikanisch. Insbesondere der bleiern schwere Pathos in der zweiten Hälfte ist meterdicke Hollywood-Patina und erinnert mich an Werke von Michael Bay oder Roland Emmerich. Bonds Tod beispielsweise ist eine Szene, die mit ihrer Musik, ihrer farbgesättigten Optik und ihrer Tränendrückerei genau so auch aus "Armageddon" sein könnte, zumal der Opfertod insbesondere im US-Kino ein gern gesehenes (Actionfilm-)Klischee ist. :)
Then out spake brave Horatius, the Captain of the Gate: "To every man upon this earth, death cometh soon or late. And how can man die better than facing fearful odds, for the ashes of his fathers, and the temples of his gods."

― Thomas Babington Macaulay, Lays of Ancient Rome.

Re: Was ist eure 007 Film Rangliste?

2964
Casino Hille hat geschrieben: 16. Mai 2022 14:50 NTTD empfinde ich tatsächlich als sehr amerikanisch. Insbesondere der bleiern schwere Pathos in der zweiten Hälfte ist meterdicke Hollywood-Patina und erinnert mich an Werke von Michael Bay oder Roland Emmerich. Bonds Tod beispielsweise ist eine Szene, die mit ihrer Musik, ihrer farbgesättigten Optik und ihrer Tränendrückerei genau so auch aus "Armageddon" sein könnte, zumal der Opfertod insbesondere im US-Kino ein gern gesehenes (Actionfilm-)Klischee ist. :)
Okay. Verstehe.
Jetzt könnte ich noch fragen, wie Bond's Tod "britischer" inszeniert worden wäre. Aber das ist sicher schwer zu beantworten.
Andere Mucke ? Kein Telefonat mit Madelaine ?

Re: Was ist eure 007 Film Rangliste?

2965
Saunders hat geschrieben: 16. Mai 2022 17:48
Casino Hille hat geschrieben: 16. Mai 2022 14:50 NTTD empfinde ich tatsächlich als sehr amerikanisch. Insbesondere der bleiern schwere Pathos in der zweiten Hälfte ist meterdicke Hollywood-Patina und erinnert mich an Werke von Michael Bay oder Roland Emmerich. Bonds Tod beispielsweise ist eine Szene, die mit ihrer Musik, ihrer farbgesättigten Optik und ihrer Tränendrückerei genau so auch aus "Armageddon" sein könnte, zumal der Opfertod insbesondere im US-Kino ein gern gesehenes (Actionfilm-)Klischee ist. :)
Okay. Verstehe.
Jetzt könnte ich noch fragen, wie Bond's Tod "britischer" inszeniert worden wäre. Aber das ist sicher schwer zu beantworten.
Andere Mucke ? Kein Telefonat mit Madelaine ?
Antiklimatisch, elegant, mit Esprit und einer Prise schwarzem Humor oder Ironie. Das hätte auch alles im Showdown mit wenigen Scriptänderungen funktionieren können, was die Sache umso frustrierender macht.
Ich empfinde da so wie Hille, NTTD ist ein unglaublich sentimentaler Film nach hollywoodianischem Muster. Der Unterschied ist, bei mir funktioniert‘s halt aus irgendwelchen unerklärlichen Gründen. In meine Top 10 wird er es jedoch nicht schaffen, denke ich.

Edit: LTK sieht für mich streckenweise mehr wie ein aufwendig produzierter US TV-Krimi aus, der Score und die Schauplätze spielen da sicherlich stark mit rein. Aber auch die Ausstattung in der ersten Filmhälfte, sowie Kleidungs- und Haarstile.
Die Bar-Szene mit ihrer dümmlichen Klopperei treibt‘s halt auf die Spitze, vor allem Bonds Ankunft im protzigen Dealer-Motorboot. Der ganze Subplot um das DEA und deren Ermittlungen, Bond und Sharkey als Team etc., aber vor allem Bonds Beziehung zu Leiter, die im unmittelbaren Vorgänger bestenfalls als lauwarm zu beschreiben war… LTK ist der Buddy-Movie Bond, man bedenke auch Bonds Beziehung zu Pam, Qs nicht enden wollender Auftritt - ich meine, wie oft schickt ihn Bond wieder weg? Fünf Mal??! Und dann noch das aus meiner Sicht dümmliche Rachemotiv, das ich Bond in dieser Form einfach nicht abnehme, Tracy hin oder her.
All das macht LTK für mich sehr „amerikanisch“, sophisticated ist da nicht sehr viel.

Re: Was ist eure 007 Film Rangliste?

2967
Saunders hat geschrieben: 16. Mai 2022 20:22 Mein erster Eindruck von Bond's Tod war: "irgendwie billig".

Vielleicht war das sogar meine instinktive Übersetzung von "amerikanisch".
Jup aber wie gesagt: Vor allem billig in der Umsetzung. Da haben sie auf anllen Ebenen den leichten Weg gewählt, und diesen als unglaublich mutig und bahnbrechend verkaufen wollen. Außer einer Handvoll Fans, die das doof finden, wird dieser Effekt zum Start von B26 niemanden mehr interessieren. Stattdessen wurden gleich zwei Figuren auf Kosten dieser szenaristischen Wendung völlig verschenkt - zum einen Safin, der weit hinter allen Angekündigungen bleibt, und Nomi, die lediglich als repräsentative Quote herhalten soll. Man darf sich halt schon die Frage stellen, wieso denn ausgerechnet Craig diese „Würde“ zu Teil wird. Wieso ausgerechnet diese AutorInnen? Und weshalb ausgerechnet dieser Regisseur, der Wasser predigt, obwohl er privat dann doch lieber zur Pulle zu greifen scheint...
Ich bin auch nicht der Ansicht, dass es der einzig sinnvolle Ausstieg für den Bond war, wie ihn Craig und alle anderen Beteiligten ausgelegt haben. Ganz im Gegenteil sogar, dieser Opfertod passt in meinen Augen nicht zur Figur. Wäre es nicht inspirierender und irgendwo auch melancholischer gewesen, ihn wieder nach Jamaika ins Einsiedler-Dasein zu schicken?

Re: Was ist eure 007 Film Rangliste?

2968
craigistheman hat geschrieben: 16. Mai 2022 18:21 aber vor allem Bonds Beziehung zu Leiter, die im unmittelbaren Vorgänger bestenfalls als lauwarm zu beschreiben war… LTK ist der Buddy-Movie Bond
Ich kann mich nur wiederholen: Der einzige Bondfilm, der in der Beziehung zu Leiter einen drastischen Bruch zeigt UND in dieser Beziehung in einer spezifischen Kontinuität zum Vorgänger stehen will, ist der amerikanische, überlange, in dem der Jimbo ins Gras beisst. :) Da habe ich fast ein bischen den Eindruck, es werde mit zweierlei Mass gemessen.
We'll always have Marburg

Re: Was ist eure 007 Film Rangliste?

2969
Ich bin da im Lager von craigistheman. Gäbe es den ein oder anderen jüngeren Craig-Bond nicht, wäre LTK wohl das Schlusslicht meiner Rangliste, so unschön ich das auch irgendwie selbst finde.
Then out spake brave Horatius, the Captain of the Gate: "To every man upon this earth, death cometh soon or late. And how can man die better than facing fearful odds, for the ashes of his fathers, and the temples of his gods."

― Thomas Babington Macaulay, Lays of Ancient Rome.

Re: Was ist eure 007 Film Rangliste?

2970
Casino Hille hat geschrieben: 17. Mai 2022 17:27 Ich bin da im Lager von craigistheman. Gäbe es den ein oder anderen jüngeren Craig-Bond nicht, wäre LTK wohl das Schlusslicht meiner Rangliste, so unschön ich das auch irgendwie selbst finde.
Das mag ja sein, aber den TV-"Vorwurf" werde ich nie nachvollziehen können. Eine gewisse Amerikanisierung ja, aber das auch nur in einem Maße wie sich zB LALD an Blaxploitation oder MR an Star Wars angelehnt haben - sprich in homöopathischen Dosen. Aber TV? Ich sehe da rein gar nix, was mit TV-Produktionen der 80er Jahre vergleichbar ist. Das ist ein ganz anderer Standard - und das sage ich als Fan diverser US-TV-Formate der 80er.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"