Re: Bond 26+ Ausrichtung

241
danielcc hat geschrieben: 1. Juli 2022 18:43
Würde aber dennoch vielleicht empfehlen, dass man den Film auch in seinem zeitlichen Kontext sehen sollte. GE hat eben damals genau so gut funktioniert.
Bei mir nicht. Wir beide (du und ich) sind ungefähr der gleiche Jahrgang. Somit müsste GE auch dein erster (legaler) im Kino gewesen sein. Außer einem meiner Sandkastenkumpels hat sich niemand bei mir im Freundeskreis oder Schule für Bond interessiert. Weder davor noch danach. Ich denke vieles ist einfach subjektiv.
Ich mag zB die folgenden populären Bonds sehr: NTTD CR TSWLM OHMSS TB, und diese eben nicht: GE, GF, FRWL, DN.
Fill her up, please.

Re: Bond 26+ Ausrichtung

242
Samedi hat geschrieben: 1. Juli 2022 19:23 @Revoked: Bei Moore hat man bei den Locations einfach alle Postkartenmotive wie bei einer Checklist abgearbeitet:

Pyramiden, Golden Gate Bridge, Eifelturm, Markusplatz, Zuckerhut, etc.

Daher wäre es auch nicht zu vermessen, Moore als den Touristen-Bond schlechthin zu bezeichnen.
Ja
Fill her up, please.

Re: Bond 26+ Ausrichtung

243
GoldenProjectile hat geschrieben: 1. Juli 2022 14:53
Das sind jetzt aber weit hergeholte Dinge. ….

Weshalb Bond nie nach Monaco reisen würde, oder weshalb die Wahl eines Henchman-Autos besonders relevant ist, von mangelnder Ahnung der Autoren zeugt oder sich irgendwie von der Wahl irgendeines Autos in den Filmen unterscheidet, verstehe ich leider nicht.
Das mag schon sein, vielleicht, wenn ich bei anderen Filmen genug grabe finde ich ähnliche Schwächen (aber ich glaube es nicht). Nein, bei GE habe ich immer das Gefühl gehabt, dass man ein sehr gutes Bond 17 Skript hatte und nicht den Mut hatte es umzusetzen. Stattdessen wurden gefühlt viele Formelelmente schnell hinzugefügt und zwar so wenig subtil, dass es so wirkt als hätte ein 14 Jähriger seinem schreibenden Papa seine Wunschliste diktiert.
Und sorry, dazu zählen für mich nun mal auch Henchman-Autos und welches Casino ausgewählt wird. (Finde bis heute noch kac😁e, dass NTTD zwanghaft auf Kuba spielt - die ganzen Szenen wären noch geiler auf Jamaika gekommen).
Fill her up, please.

Re: Bond 26+ Ausrichtung

244
Casino Hille hat geschrieben: 1. Juli 2022 19:08
danielcc hat geschrieben: 1. Juli 2022 18:43 Es geht zumindest mir darum, dass manche sich darin gefallen, besonders schlecht über Bonds zu reden, die vor einiger Zeit bei der Mehrheit sehr gut angekommen sind oder auch heute sehr von einigen Forenmitgliedern geliebt werden.
Zumal es schwer ist, diesen Standpunkt von jemandem zu akzeptieren, der den Überklassiker TB im Ranking weit unten hat und auch OHMSS und LTK nicht so mag – zwei der in der Fangemeinde beliebtesten Bonds.

Im "ultimativen Filmranking der Forumsuser" liegt TB auf der 9 bei mir persönlich damals auf Plaz 7 (heute wohl noch höher)

LTK liegt im Forums-Ranking auf Platz 10 also kaum ein Fanliebling.

GE lag übrigens auf Platz 7 im User Ranking
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Bond 26+ Ausrichtung

245
Revoked hat geschrieben: 1. Juli 2022 09:24
vodkamartini hat geschrieben: 1. Juli 2022 06:20 Ich mochte GE damals im Kino, denn er war für den Zeitpunkt der richtige Bond, der die Reihe wieder in breite Popularitässchichten katapultiert hat.
Was für einige hier NTTD ist war GE für mich: eine bankrott Erklärung. Ich weiß noch wie ich 4-5 Jahre auf einen neuen Bond gewartet habe und dann kommt „letzte Bestellung, James“. Dialoge zum weglaufen…
Das ist Blasphemie und gleich die erste offizielle Verwarnung!!

;)
Bond... JamesBond.de

Re: Bond 26+ Ausrichtung

246
Jetzt kenne ich auch endlich den Grund dafür, warum Cruise in seinen Filmen immer so viel rennt: Weil die Dialoge zum weglaufen sind. :mrgreen:
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2022

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Bond 26+ Ausrichtung

247
Wahrscheinlich wird mir niemand zustimmen, aber ich denke, für Bond 26 wäre ein Stilmix aus TWINE und TB nicht die schlechteste Lösung, zumindest wenn man deren jeweiligen Stärken zusammenführt: Viele klassische Bond-Szenen mit einigen typischen Gadgets und Humor, jedoch nicht zu übertrieben und mit ernsten Elementen angereichert. Dazu noch ein spannendes Bedrohungsszenario und exotische Locations mit guter Atmosphäre. So wäre für jeden was dabei und man könnte für künftige Filme schauen, was funktioniert hat und was nicht.

Re: Bond 26+ Ausrichtung

248
Martin007 hat geschrieben: 2. Juli 2022 12:10 Wahrscheinlich wird mir niemand zustimmen, aber ich denke, für Bond 26 wäre ein Stilmix aus TWINE und TB nicht die schlechteste Lösung, zumindest wenn man deren jeweiligen Stärken zusammenführt: Viele klassische Bond-Szenen mit einigen typischen Gadgets und Humor, jedoch nicht zu übertrieben und mit ernsten Elementen angereichert. Dazu noch ein spannendes Bedrohungsszenario und exotische Locations mit guter Atmosphäre. So wäre für jeden was dabei und man könnte für künftige Filme schauen, was funktioniert hat und was nicht.
Ich find die Idee gut.
"Verstehen Sie mich nicht falsch es ist nichts persönliches, es ist was rein geschäftliches."

Re: Bond 26+ Ausrichtung

251
Martin007 hat geschrieben: 2. Juli 2022 12:10 Wahrscheinlich wird mir niemand zustimmen, aber ich denke, für Bond 26 wäre ein Stilmix aus TWINE und TB nicht die schlechteste Lösung, zumindest wenn man deren jeweiligen Stärken zusammenführt.
Für mich wäre das ehrlich gesagt zu nah an der Craig-Ära, denn auch SP war ja im Prinzip ein Stilmix aus TB und TWINE, wobei sich bereits TWINE gut bei OHMSS bedient hat.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2022

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Bond 26+ Ausrichtung

252
TWINE - DAS ist ein durchaus solider Bond mit teils schwacher Action und lausigen Dialogen. Sorry aber dort türmen sich Totalausfälle wie „Es ist mein Öl! Meins! Es fließt durch meine Adern, dicker als Blut!", „Ich dachte Christmas kommt nur einmal im Jahr”, und eigentlich fast jeder Satz, der aus Denise Richards Mund kommt - wofür sie natürlich nichts kann. Noch grausiger wird's dann in DAD, das war dann auch das letzte Mal, dass P&W alleine auf ein Bondscript losgelassen wurden, ab da hat man ihnen genau auf die Finger geschaut.
TB als Zielrichtung für B26 kann ich nur begrüßen, vor allem mal wieder eine exotische Location voll auskosten und nicht dieses permanente Hopping - nur in QoS stört es mich nicht weiter. Actiontechnisch darf man sich gerne wieder so weit aus dem Fenster lehnen wie in QoS, der diesbezüglich ambitionierteste und spektakulärste Craig-Bond. Ein Mix aus TB/GE/QoS/OHMSS (ohne das Ende) - damit könnte ich bestens leben - alles Kandidaten für die Top 5.

Mein Kommentar bezüglich des neuen Forensports war nicht wirklich ernst gemeint, vielleicht ein bisschen. Und es ist ja auch durchaus nachvollziehbar und nicht unsympathisch, eher Filme zu verteidigen, die allzu voreilig für missraten erklärt werden, und wiederum die angeblichen Meisterwerke auf ihre Beständigkeit zu prüfen. Ich bin ja auch immer an vorderster Front dabei, wenn es darum geht SF auseinander zu nehmen. Nicht weil der Film so schlecht ist, sondern weil er meiner Ansicht nach viel zu hoch gepriesen wird, zumal sein unmittelbarer Vorgänger, der sich filmästhetisch sehr viel weiter aus dem Fenster lehnt, erst jetzt und ausschließlich in Fankreisen den Respekt erfährt, der ihm gebührt.

Re: Bond 26+ Ausrichtung

253
craigistheman hat geschrieben: 2. Juli 2022 17:00 vor allem mal wieder eine exotische Location voll auskosten und nicht dieses permanente Hopping.
Da bin ich ganz bei dir.

Warum nicht mal wieder ein Film mit nur drei Locations? Eine für die PTS, eine für den großen Rest des Films und als dritte Location das obligatorische London.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2022

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Bond 26+ Ausrichtung

254
Samedi hat geschrieben: 2. Juli 2022 17:18
craigistheman hat geschrieben: 2. Juli 2022 17:00 vor allem mal wieder eine exotische Location voll auskosten und nicht dieses permanente Hopping.
Da bin ich ganz bei dir.

Warum nicht mal wieder ein Film mit nur drei Locations? Eine für die PTS, eine für den großen Rest des Films und als dritte Location das obligatorische London.
Jup, und das obligatorische London ist dann höchstens 10 Min zu sehen.

Re: Bond 26+ Ausrichtung

255
craigistheman hat geschrieben: 2. Juli 2022 17:00 … „Es ist mein Öl! Meins! Es fließt durch meine Adern, dicker als Blut!"…
Die Szene ist so schlecht, weil Marceau hier wie eine Anfängerin spielt. Wie sie sich dramatisch an die Fixervenen im Ellenbogen fasst…. Es sieht so künstlich aus.
TWINE hat auch ganz viel tolles, aber die Girls sind wirklich spielerisch keine Traumbesetzung.
Fill her up, please.