Re: Zuletzt gesehener Film

10291
Mein geheime Liebe gilt ja den belanglosen aber unterhaltsamen 90er Krimis (selbst wenn die wie in diesem Fall nicht aus den 90er sind).

So habe ich nun auch endlich mal "Along came a spider" geschaut, der ja von DAD Regisseur Lee Tamahori inszeniert wurde.

Wie eigentlich immer beidem Genre wurde ich gut unterhalten. Konstruiere einen halbwegs spannenden Krimi, und halte die Kamera in so ziemlich jeder Szene auf einen wie Morgan Freeman - und schon habe ich meinen Spaß.

Wer kann mir ähnliche Filme aus der Zeit empfehlen?
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Zuletzt gesehener Film

10292
danielcc hat geschrieben: 11. August 2022 08:54 Wer kann mir ähnliche Filme aus der Zeit empfehlen?
Schwierig Empfehlungen abzugeben als Pendants zu einem Film, den man nicht wirklich empfehlen würde. :) Der logische Folgefilm für dich wäre der zuvor entstandene erste Teil des Alex Cross-Duos mit Freeman "denn zum küssen sind sie da". Ist noch deutlich mehr als die Spinne ein Ripoff vom Schweigen der Lämmer, aber wird in der Regel auch als besser eingestuft als die Spinne.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Re: Zuletzt gesehener Film

10293
ns Kino geht man oft, weil man mal wieder Action, Abenteuer, Romanze oder Spaß erleben will. Und oft bleibt man etwas enttäuscht zurück. Wer sich auf Jordan Peele einlässt, der sollte all das vermeiden, dann klappt es vielleicht auch mit der Zufriedenheit danach.

Im Kino: Nope (Jordan Peele)

Wide encounters of the third kind

Im Mainstreamkino werden Erwartungen nur sehr selten unterlaufen, geschweige denn das Publikum irritiert, oder gar vor den Kopf gestoßen. Schließlich zahlt es dafür für zwei Stunden den Alltag zu vergessen, sei es auf romantische, actionreiche oder auch erschreckende Art. Die Geschmäcker und Präferenzen sind da verschieden und Hollywood war schon immer sehr gut darin gewesen sie alle zu befriedigen. Das ist ein wenig wie im Restaurant, die einen mögen italienisch, die anderen griechisch und wieder andere schwören auf Fast Food. Wie bestellt so geliefert und alle sind glücklich. Die Bitte „Überraschen sie mich!“ würde die allermeisten Keller plus angeschlossene Küchen in nackte Panik versetzen. Womit wir bei Jordan Peele wären ...

https://www.ofdb.de/review/362207,881348,Nope
http://www.vodkasreviews.de

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=poste ... Kat=Review

Re: Zuletzt gesehener Film

10294
AnatolGogol hat geschrieben: 11. August 2022 11:04
danielcc hat geschrieben: 11. August 2022 08:54 Wer kann mir ähnliche Filme aus der Zeit empfehlen?
Schwierig Empfehlungen abzugeben als Pendants zu einem Film, den man nicht wirklich empfehlen würde. :) Der logische Folgefilm für dich wäre der zuvor entstandene erste Teil des Alex Cross-Duos mit Freeman "denn zum küssen sind sie da". Ist noch deutlich mehr als die Spinne ein Ripoff vom Schweigen der Lämmer, aber wird in der Regel auch als besser eingestuft als die Spinne.
Ja den werde ich natürlich auch schauen. Ich finde übrigens Spider hat mit Lämmer nun wirklich gar nichts zu tun, es sei denn man führt das ganze Genre des Kriminalfilms, in dem ein psychologisch agierender Held einen Entführer sucht, auf Lämmer zurück.

Ich werde mir dann auch noch so Zeugs wie "Das Netz" anschauen, den kenn ich nämlich auch nocht nicht. Mehr davon!
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Zuletzt gesehener Film

10295
"Along Came a Spider" gibt zumindest einen guten Vorgeschmack auf die Vorstellungen physikalischer Gesetze, die Lee Tamahori kurz darauf auch in DAD präsentierte:

Then out spake brave Horatius, the Captain of the Gate: "To every man upon this earth, death cometh soon or late. And how can man die better than facing fearful odds, for the ashes of his fathers, and the temples of his gods."

― Thomas Babington Macaulay, Lays of Ancient Rome.

Re: Zuletzt gesehener Film

10296
ach verdammt! Ich kannte diese SZene aber habe die gar nicht mit dem FIlm in Verbindung gebracht weil ich die ersten 10min gestern verpasst habe. Das ist gleich doppelt witzig, denn es zeigt auch wie völlig überflüssig dieses pseudo-psychologisierende Szene für den Charakter und den Film ist.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Zuletzt gesehener Film

10297
"Along Came a Spider" lebt von einem tollen Morgan Freeman, einem noch besseren Michael Wincott als Bösewicht und viel Atmosphäre, die Tamahori tatsächlich gelingt (wenngleich der Vergleich zu den schweigenden Lämmern maximal unfair, aber dennoch berechtigt ist). Der Plot ist nur leider teilweise so erschreckend dämlich, dass meine Hand mehrfach automatisch meine Stirn suchte, um gegen zu klatschen. Als netter Thriller für zwischendurch finde ich den aber durchaus okay.
Then out spake brave Horatius, the Captain of the Gate: "To every man upon this earth, death cometh soon or late. And how can man die better than facing fearful odds, for the ashes of his fathers, and the temples of his gods."

― Thomas Babington Macaulay, Lays of Ancient Rome.

Re: Zuletzt gesehener Film

10298
1990: Presumed Innocent (Ford), Sea of love (H. Becker, Pacino, Barkin) - beide überdurchschnittlich
1991: Tod im Spiegel (W. Petersen) - gut, besser als sein Ruf
1992: Die Hand an der Wiege / Weiblich, ledig, jung, sucht ... / Fatale Begierde
1993: Sliver (S. Stone)
1994: Tödliche Nähe (B. Willis), Malice - eine Intrige (H. Becker), Explosiv- Brown away (Bridges, Lee Jones)
1995: Das Netz (Bullock), Nightwatch (das Original), Color of Night (Little Buce)
1996: Zwielicht (Norton, Gere), Copykill (Hunter, Weaver), Die üblichen Verdächtigen (Singer)
1997: Fräulein Smillas Gespür für Schnee, The Game (Douglas, Fincher)
1998: Das Mercury Puzzle (H. Becker, Willis), Wild Things (ein Knaller), Spiel auf Zeit (DePalma, N. Cage), Ein perfekter Mord (Douglas, Hitch-Remake), Mord im weißen Hau (Sinnes)
1999: 8 mm (Cage), Verhandlungssache (Spacey, L. Jackson), Wehrlos - die Tochter des Generals (Travolta), Ein wahres Verbrechen (Eastwood)

Viel Spaß.
http://www.vodkasreviews.de

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=poste ... Kat=Review

Re: Zuletzt gesehener Film

10300
vodkamartini hat geschrieben: 11. August 2022 16:43 1990: Presumed Innocent (Ford), Sea of love (H. Becker, Pacino, Barkin)
1996: Zwielicht (Norton, Gere), Copykill (Hunter, Weaver), Die üblichen Verdächtigen (Singer)
1997: Fräulein Smillas Gespür für Schnee, The Game (Douglas, Fincher)
1998: Wild Things (ein Knaller)
1999: 8 mm (Cage), Ein wahres Verbrechen (Eastwood)

Die obigen Filme sind aber schon hochwertiges Unterhaltungskino mit durchaus auch vorhandenem anspruchsvollem Unterbau. Ein Film wie Along came a spider ist ja eher Inbegriff von maximal leicht überdurchschnittlicher Stangenware. Bei sowas fällt mir zB noch Der Knochenmann mit Denzel Washington, White Sands mit Willem Dafoe, Jenseits der Unschuld mit Don Johnson oder Vertrauter Feind mit Harrison Ford und Brad Pitt ein. Aber gerade bei letzterem würde ich eher keine Empfehlung aussprechen wollen (und bei den anderen eigentlich auch nur bedingt). :lol:
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Re: Zuletzt gesehener Film

10301
vodkamartini hat geschrieben: 11. August 2022 16:43 1990: Presumed Innocent (Ford), Sea of love (H. Becker, Pacino, Barkin) - beide überdurchschnittlich
1991: Tod im Spiegel (W. Petersen) - gut, besser als sein Ruf
1992: Die Hand an der Wiege / Weiblich, ledig, jung, sucht ... / Fatale Begierde
1993: Sliver (S. Stone)
1994: Tödliche Nähe (B. Willis), Malice - eine Intrige (H. Becker), Explosiv- Brown away (Bridges, Lee Jones)
1995: Das Netz (Bullock), Nightwatch (das Original), Color of Night (Little Buce)
1996: Zwielicht (Norton, Gere), Copykill (Hunter, Weaver), Die üblichen Verdächtigen (Singer)
1997: Fräulein Smillas Gespür für Schnee, The Game (Douglas, Fincher)
1998: Das Mercury Puzzle (H. Becker, Willis), Wild Things (ein Knaller), Spiel auf Zeit (DePalma, N. Cage), Ein perfekter Mord (Douglas, Hitch-Remake), Mord im weißen Hau (Sinnes)
1999: 8 mm (Cage), Verhandlungssache (Spacey, L. Jackson), Wehrlos - die Tochter des Generals (Travolta), Ein wahres Verbrechen (Eastwood)

Viel Spaß.

Danke.
Kurzes Feedback dazu:

The Game liebe ich.

Mord im weißen Haus: ach, das ist ja sogar das Sub-Sub-Genre innerhalb des Sub-Genres - Der "Thriller mit etwas Psychologie im politischen/Präsidenten Umfeld"

Wild Things: Zig mal gesehen; finde ich leider nicht so gut wie alle anderen ihn finden

Spiel auf Zeit: Das ist der im Boxstadion oder? Damals im Kino gesehen
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Zuletzt gesehener Film

10302
Fräulein Smilla gehört doch eher in die Kategorie "filmische Katastrophe" veredelt mit unfreiwilligem Humor. 1/10

Wild Things ist etwas schwach inszeniert, die vertwistete Story rettet den Film gerade so vor dem Absaufen. Ein erstaunlich oberflächlicher Film trotz seiner etwas bösen Handlung.
Ich habe den kürzlich noch einmal gesehen, und war wie zuvor überrascht wie man so viel Potential verschenken kann. Trotzdem noch unterhaltsame 6/10

Re: Zuletzt gesehener Film

10304
Muss gestehen, dass ich beide (Smilla und Wild Things) seit Jahren nicht mehr gesehen, aber positiv, heißt überdurchschnittlich unterhaltsam, abgespeichert habe. Also unter Vorbehalt.

Außerdem habe ich das "belanglose" mal ignoriert (da ohnehin schwer fest zu machen) und mich mehr auf "Unterhaltsame" konzentriert. Dabei habe ich so ziemlich alles aufgelistet, das ich kenne. White Sands, Anatol :), gehört natürlich dazu. Den habe ich erst vor 2 Wochen wieder gesehen und der erfüllt tatsächlich beide Kriterien. :)
http://www.vodkasreviews.de

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=poste ... Kat=Review