Wie findet ihr GF?

1/10 (Keine Stimmen)
2/10 (Keine Stimmen)
3/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (2%)
4/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (2%)
5/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (3%)
6/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (5%)
7/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 9 (15%)
8/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 15 (25%)
9/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 13 (21%)
10/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 17 (28%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 61

Re: Filmbesprechung: "Goldfinger (GF)"

812
Wie süß. Was schön daran ist, wie Fröbe die Fragen ernst nimmt und auch erkennbar Spaß am Drehen und am Film hatte. ich wette, viele deutsche Schauspielstars heute hätten das so nicht mitgemacht oder hätten ihre eigentlich Verachtung für diese Art von Unterhaltung durchblicken lassen, weswegen sie auch nie echte Stars zumal in Hollywood werden könnten.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Filmbesprechung: "Goldfinger (GF)"

813
Ich habe GF zigfach gesehen, aber eine Szeene habe ich his heute nicht verstanden:

Felix: 'Warum hat sie Washington angerufen?"
Bond: "Warscheinlich habe ich ihre mütterlichen Instinkte geweckt."

Was genau soll das heissen? Washington, also der US-Präsident, hat bei Bond angerufen, um ihn ins Weíße Haus einzuladen? (Warum sind Bond und Leiter hier eigentlich per sie und nicht beim Du?)

Und warum weiss Felix von dem Anruf? Und wenn das so gmeint ist, warum ist Bond dann anschließend so überrascht über die Einladung ins Weiße Haus, wenn Bond doch eigentlich schon vor Felix davon wusste, weil er den Anruf aus dem Weißen Haus erhalten hat?

Re: Filmbesprechung: "Goldfinger (GF)"

814
Man beachte die vorherigen 2-3 Sätze, die Bond und Leiter wechseln. Dann wird der Sachverhalt wahrscheinlich klarer ;)

Das Sie ist doch Standard in deutschen Synchros. Sofern die Charaktere eine engere Verbindung haben sind sie per Du.
Aber das hat nur sekundär mit deiner Frage zu tun.
„Bei Ihnen alles in Ordnung?“
„Im Moment nicht, danke!“

Re: Filmbesprechung: "Goldfinger (GF)"

815
Henrik hat geschrieben: 3. Dezember 2022 23:24 Ich habe GF zigfach gesehen, aber eine Szeene habe ich his heute nicht verstanden:

Felix: 'Warum hat sie Washington angerufen?"
Bond: "Warscheinlich habe ich ihre mütterlichen Instinkte geweckt."

Was genau soll das heissen? Washington, also der US-Präsident, hat bei Bond angerufen, um ihn ins Weíße Haus einzuladen? (Warum sind Bond und Leiter hier eigentlich per sie und nicht beim Du?)

Und warum weiss Felix von dem Anruf? Und wenn das so gmeint ist, warum ist Bond dann anschließend so überrascht über die Einladung ins Weiße Haus, wenn Bond doch eigentlich schon vor Felix davon wusste, weil er den Anruf aus dem Weißen Haus erhalten hat?
Das ist doch logisch: Bonds Weltenrettung hat die mütterlichen Instinkte des Weißen Hauses geweckt, deshalb wird er angerufen und eingeladen. Leiter siezt ihn, da er jetzt mehr Respekt vor ihm hat wegen der Verbindung zum Weißen Haus. Die anschliessende Überraschung ist vermutlich gespielt, um den zweitrangigen Felix nicht noch mehr vor den Kopf zu stossen.

Es gibt allerdings auch die abwegige Theorie, dass mit "sie" tatsächlich Pussy gemeint ist. Das erscheint mir aber sehr weit hergeholt. :D
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Re: Filmbesprechung: "Goldfinger (GF)"

816
@ Henrik: bitte entschuldige meinen etwas plumpen Scherz, aber dein Missverständnis war so eine schöne Einladung. :) Mit "sie" ist tatsächlich Pussy gemeint, die Goldfingers Plan nach ihrem Intermezzo mit Bond an "Washington" verraten hat. Daher dann auch die Bemerkung mit den mütterlichen Instinkten.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Re: Filmbesprechung: "Goldfinger (GF)"

817
Ich sehe gerade, die selbe Diskussion kam hier schon vor über zehn Jahren (noch vor meiner Zeit) auf. Interessant, was es für verschiedene Missverständnisse der Szene gibt (' Pussy im falschen Amt angerufen...') , aber dass mit 'Sie' Pussy gemeint ist hätte ich nie im Leben gedacht.

viewtopic.php?p=133791&hilit=washington ... en#p133791

Dann hat der Anruf bezüglich Washington also gar nichts mit der Einladung ins Weiße Haus aus der nächsten Szene zu tun. Die Chronologie der beiden Szenen erweckte diesen Eindruck. Das Weiße Haus liegt ja jetzt nicht sooo weit von Washington entfernt ...

Und die Aki/Hong-Kong-Diskussion gab es damals auch schon.

Re: Filmbesprechung: "Goldfinger (GF)"

819
Und verzweifelt den Zwinkerfisch suchen :)

Aber du musst doch wohl zugegeben dass, wenn in einer Szene die Rede von einem Anruf bezüglich Washington und in der unmittelbar darauf folgenden Szene von einer Einladung ins Weiße Haus die Rede ist, es nicht völlig abwegig ist, zwischen beiden Szenen einen Zusammengang herzustellen und daraus zu folgern, in dem 'Anruf', von dem Leiter spricht, sei Bond nach Washington eingeladen worden, oder?


Man kann sich übrigens die Frage stellen, ob die Einladung ins Weiße Haus nur vorgespielt war und die ganze Sache von Goldfinger inszeniert war, oder ob Bond tatsächlich vom Präsidenten eingeladen wurde und Goldfinger dies ausgenutzt hat und die Air Force One gekidnappt hat (wir sehen ja die gefesselten Besatzungsmitglieder im Hangar, wo ich aus irgend einem Grund früher immer dachte, die Personen lägen gefesselt in Fort Knox...). Aber das ist im Ergebnis reichlich irrelevant.
Zuletzt geändert von Henrik am 5. Dezember 2022 13:16, insgesamt 3-mal geändert.

Re: Filmbesprechung: "Goldfinger (GF)"

820
Also das ist doch völlig eindeutig. ;) "sie" ist natürlich Pussy, die in Washington (also bei der Regierung) angerufen hat, um sie vor Goldfingers Plänen zu warnen (Bond hat sie im Heustadel dann doch umgestimmt). Ihre mütterlichen Instinkte passt auch super (sie ist eine Frau), soll heißen sie will ihre Kinder (ihre Staffel, die durchs Gas Bedrohten etc.) beschützen.

Sie unterhalten sich neben der Bombe, dann steigen sie ins Auto und fahren zum Flugzeug, da ist jede Menge Zeit (die der Film überspringt, das hat man damals dem Zuschauer noch zugetraut :)) in der Felix Bond die genauen Modalitäten im Weißen Haus erklärt.

Keine Ahnung was an der Szene unklar, zweideutig oder Ähnliches sein soll. :)
http://www.vodkasreviews.de

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=poste ... Kat=Review

Re: Filmbesprechung: "Goldfinger (GF)"

821
AnatolGogol hat geschrieben: 4. Dezember 2022 11:33 Das ist doch logisch: Bonds Weltenrettung hat die mütterlichen Instinkte des Weißen Hauses geweckt, deshalb wird er angerufen und eingeladen. Leiter siezt ihn, da er jetzt mehr Respekt vor ihm hat wegen der Verbindung zum Weißen Haus. Die anschliessende Überraschung ist vermutlich gespielt, um den zweitrangigen Felix nicht noch mehr vor den Kopf zu stossen.

Es gibt allerdings auch die abwegige Theorie, dass mit "sie" tatsächlich Pussy gemeint ist. Das erscheint mir aber sehr weit hergeholt. :D
So ein großes LOL gibt es gar nicht.
:lol:
"Everybody needs a hobby.” -- “What’s yours?” -- “Resurrection."

Re: Filmbesprechung: "Goldfinger (GF)"

823
SirHillary hat geschrieben: 4. Dezember 2022 15:39
AnatolGogol hat geschrieben: 4. Dezember 2022 11:33 Das ist doch logisch: Bonds Weltenrettung hat die mütterlichen Instinkte des Weißen Hauses geweckt, deshalb wird er angerufen und eingeladen. Leiter siezt ihn, da er jetzt mehr Respekt vor ihm hat wegen der Verbindung zum Weißen Haus. Die anschliessende Überraschung ist vermutlich gespielt, um den zweitrangigen Felix nicht noch mehr vor den Kopf zu stossen.

Es gibt allerdings auch die abwegige Theorie, dass mit "sie" tatsächlich Pussy gemeint ist. Das erscheint mir aber sehr weit hergeholt. :D
So ein großes LOL gibt es gar nicht.
:lol:

Ha ha, ja, das war mal wieder sehr witzig ...

Re: Filmbesprechung: "Goldfinger (GF)"

824
Da ich GF gestern auch angefangen habe - die Szene am Furkapass ist mir irgendwie schleierhaft. Tilly schießt Bond direkt vor die Füße - ist sie so eine schlechte Schützin? Sie will ja eigentlich Goldfinger treffen. Goldfinger und Oddjob steigen ungerührt ins Auto, müssten doch aber den Schuss gehört haben. Oddjob guckt noch so wissend nach oben... Ist mir alles nicht ganz klar.
"Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen."

Re: Filmbesprechung: "Goldfinger (GF)"

825
ollistone hat geschrieben: 5. Dezember 2022 13:49 Tilly schießt Bond direkt vor die Füße - ist sie so eine schlechte Schützin?
Ja, das ist sie, und die darauf folgenden Blicke von Oddjob und Goldfinger sind wohl so in der Form nur da, um uns auf die falsche Fährte zu führen, dass Tilly eigentlich mit beiden unter einer Decke stecke und der Anschlag Bond galt.
https://filmduelle.de/