#16
nikklesbond hat geschrieben:Nicht umbedingt, in vielen Filmen wird die Organisatio auf Specter genannt
Doch unbedingt, weil dieses Kürzel SPECTRE für "SPecial Executive for Counter-Intelligence, Terrorism, Revenge and Extortion" steht.
Und somit hat sich das mit der Schreibweise erledigt.
Dass SPECTRE vielleicht manches Mal ausgesprochen wird wie "Specter" liegt in der Natur der Sprache... :roll:
Mr. Bond hat geschrieben:Bond hat sich somit ein für allemal von dieser Vergangenheit (Blofeld) lösen können.
Ja, das hast du sehr schön geschrieben! 8)
Das sehe ich wohl sehr ähnlich.

Und wenn ich einen persönlichen Kommentar anfügen darf:
Endlich hat man in FYEO dann einen Schlussstrich unter das Kapitel "Blofeld" gezogen! Dadurch, dass Blofeld immer von wechselnden Schauspielern verkörpert wurde, war keine Einheitlichkeit gegeben und die Rolle wurde ad absurdum geführt.
Zudem fehlt mir der genügende Biss des Charakters, vor allem in den Filmen YOLT und DAF finde ich Blofeld unerträglich - weder humorvoll, noch intelligent oder angsteinflößend.
Die Organisation als solches finde ich hingegen sehr reizvoll, allerdings sollte die Nummer Eins NICHT im direkten Kampf mit Bond stehen. Das wäre eher etwas für die wirklichen, direkten Gegenspieler wie z. B. Largo in TB.
"Walther PPK, 7,65 Millimeter. Ich kenne drei Männer, die eine solche Waffe tragen. Ich glaube, zwei davon habe ich getötet."

#17
Hallo
Sehe ich auch so, Nr.1 sass immer hinter dem schriebtisch und gab die brutalen befehle, doch gekämpft hat er nicht, ausserdem sah man sein gesicht nicht, dadurch ist er viel furchterregender, weil er sozusagen unantastbar ist.
In YOLT und DAF ist er dauernd lächerlich herumgerannt und geflüchtet.

Ich würde also sagen, dass Nr1 besser ist als Blofeld, auch wenn es die selbe Person ist, doch seit Blofeld Blofeld genannt wurde, war er lächerlich...
Spectre und PHANTOM insgesamt finde ich sehr interessant und man könnte es für Bond 22 durchaus benutzen(für die Bande hinter die Bond kommt mein ich)
Nikklesbond
Bild

#18
GoldenEye hat geschrieben: Dass SPECTRE vielleicht manches Mal ausgesprochen wird wie "Specter" liegt in der Natur der Sprache... :roll:
Das sollte man nämlich wissen, es sei denn man geht noch zur Grundschule :roll:
nikklesbond hat geschrieben:Hallo
Sehe ich auch so, Nr.1 sass immer hinter dem schriebtisch und gab die brutalen befehle, doch gekämpft hat er nicht, ausserdem sah man sein gesicht nicht, dadurch ist er viel furchterregender, weil er sozusagen unantastbar ist.
In YOLT und DAF ist er dauernd lächerlich herumgerannt und geflüchtet.
Hallo
Haben wir's bald. Was hast du nur mit dein dauernd? Das stimmt doch gar nicht. Und der Rest wurde doch schon göaubhaft geklärt.
nikklesbond hat geschrieben:Spectre und PHANTOM insgesamt finde ich sehr interessant und man könnte es für Bond 22 durchaus benutzen(für die Bande hinter die Bond kommt mein ich)
Nikklesbond
SPECTRE IST "das Phantom"! Immernoch.

#19
Hallo
Blofeld hat sich in YOLT Bond sogar vorgestellt, dann lässt er ihn auch noch ne zigarrette rauchen(was solll das?Mitgefühl eines Kettenrauchers? :D ), obwohl er doch
1.böse brutal ist
2.wissen müsste, dass bond mit solchen sachen ausgerüstet wird
Nachdem die ersten leute kommen rennt Blofeld weg und man sieht ihn nur noch bei sachen wie:
1.vulkanzug betätigen wollen, doch von nem nijastern abgeworfen werden und erschrocken gucken(ooogott ein nija stern!!! :o )
2.rumrennen(in nem ententempo...
pfff
unter eindrucksvolll und furchteinflössend stell ich mir was andres vor..#
Nikklesbond
Bild

#20
Mr. Bond hat geschrieben:Warum aber in FRWL nicht direkt von SPECTRE, sondern "Phantom" die Rede ist, bleibt mir ein Rätsel. Ab YOLT sprach man nämlich auch im deutschen von SPECTRE.
Mit FRWL wusste man, dass es eine JamesBond-Serie geben wird und berücksichtigte das Wortspiel aus dem Roman TB. "Ich sehe einen Geist/ein Phantom hinter Ihnen."
Grow up, 007°''!
“You know, James Bond’s mother is Swiss. That will make it all worthwhile.” Marc Forster

#21
Mir ist noch aufgefallen, dass Ernst Stavro Blofeld wohl eine schwäche für rothaarige Frauen hat, ich erinnere nur als Rosa Klebb (FRWL), Fiona Volpe (TB), Helga Brand (YOLT) und schließlich Irma Bunt (OHMSS).

#22
Walter PPK hat geschrieben:Mir ist noch aufgefallen, dass Ernst Stavro Blofeld wohl eine schwäche für rothaarige Frauen hat, ich erinnere nur als Rosa Klebb (FRWL), Fiona Volpe (TB), Helga Brand (YOLT) und schließlich Irma Bunt (OHMSS).
Und Tiffany Case in DAF :mrgreen:

Re:

#23
Walter PPK hat geschrieben:Mir ist noch aufgefallen, dass Ernst Stavro Blofeld wohl eine schwäche für rothaarige Frauen hat, ich erinnere nur als Rosa Klebb (FRWL), Fiona Volpe (TB), Helga Brand (YOLT) und schließlich Irma Bunt (OHMSS).
Mr. Bond hat geschrieben: Und Tiffany Case in DAF :mrgreen:
Blofeld in FRWL:Blofeld wird ziemlich düster und angsteinflößend (nicht)gezeigt
Fazit:Er wirkt cool,finster und genial

Blofeld in TB:Siehe FRWL
Fazit:Siehe Fazit in TB

Blofeld in YOLT:Blofeld wird auch hier gefährlich allerdings auch ein wenig blass gezeigt
Fazit:Wirkt wie in TB und FRWL überzeugt nur nicht immer

Blofeld in OHMSS:Blofeld ist hier nicht so überzeugend da er jetzt alles selbst in die Hand nimmt und nicht mehr andere das machen
Fazit:Wirkt wie ein Handlanger

Blofeld in DAF:Daß Problem von OHMSS hat man behoben.Gefällt trotz deß schlechten Films
Fazit:Wirkt gefährlich aber manchmal wie ne Fitzfigur

Blofeld in FYEO:Ich dachte immer es warn Doppelgänger.
Fazit:Total charmlose Fitzfigur

Blofeld in NSNA:Gefiel überhaupt nicht.
Fazit:Siehe FYEO
Prejudice always obscures the truth.

Re: Organisation PHANTOM

#24
Naja ich finde dass Blofeld in OHMSS am besten ist. Ein körperlich vitaler und geistig mindestens ebenbürtiger Gegenpart zu Bond. So bedrohlich die vorherigen Inkarnationen in FRWL und TB waren, hier wäre eine direkte Konfrontation von Bond vs Blofeld immer nur Superagent vs alter Mann gewesen. :wink:
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young