Die Filme von Paul Thomas Anderson

1
Spielfilme:
1996: Last Exit Reno (Sydney / Hard Eight)
1997: Boogie Nights
1999: Magnolia
2002: Punch-Drunk Love
2007: There Will Be Blood
2012: The Master
2014: Inherent Vice – Natürliche Mängel (Inherent Vice)

Kurzfilme:
1987: The Dirk Diggler Story
1993: Cigarettes and Coffee
1998: Flagpole Special
2002: Couch


Inherent Vice Ratings:

Filmstarts - 4,5/5
Slant Magazine - 5/5
The Guardian - 5/5
Variety - 5/5
Rolling Stone - 4/5
The Hollywood Reporter - 3,5/5
Reelviews.net - 4/5


Trailer:





Das sieht so großartig aus. Stimmung, Atmo, Darsteller, Soundtrack - alles so großartig. Bin sehr gespannt auf diesen Film. :)

Wie seht ihr seine anderen Filme? The Master & There will be Blood wollte ich mir schon ewig mal ansehen, kam aber bisher nicht dazu. :( Bin gespannt auf eure Meinungen.

Re: Die Filme von Paul Thomas Anderson

2
Merkwürdig positive Kritiken zu Inherent Vice. Bislang habe ich fast nur Sachen gelesen die etwas nach Enttäuschung klangen. Gerade auch von Fans von PTA. Der Trailer sieht zwar verheißungsvoll aus, aber ist halt nur ein Trailer.
Inherent Vice wird aber auf jeden Fall konsumiert.


1996: Hard Eight -
1997: Boogie Nights -
1999: Magnolia 8,5/10
2002: Punch-Drunk Love 9/10
2007: There Will Be Blood 9,5/10
2012: The Master 8/10
2014: Inherent Vice -

Seltsamerweise habe ich Boogie Nights immer noch nicht gesehen. Hmm, ziemlich gute Bewertungen für einen Regisseur zu dessen Werk ich immer etwas auf Distanz bin.
Zuletzt geändert von Maibaum am 4. Februar 2015 11:11, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Die Filme von Paul Thomas Anderson

6
Paul Thomas Anderson ist sehr speziell. Da gibt es IMMER negative Kritiken, weil es immer Leute gibt, die mit seiner Kunst nichts anfangen können.

Ich liebe "There Will Be Blood" - einer der besten Filme dieses Jahrtausends.
Aber ich kann verstehen, wenn einige Leute den nur langweilig finden. Man muss sich halt auf die Charaktere einlassen. Aber Daniel Day-Lewis' Spiel ist so großartig, dass man sich da gar nicht langweilen kann, finde ich.
Und Joaquin Phoenix hat das auch drauf. Daher kann ich mir gut vorstellen, dass ich mit "Inherent Vice" was anfangen kann.

Re: Die Filme von Paul Thomas Anderson

8
Maibaum hat geschrieben:Ich habe aber ausdrücklich Leute genannt die PTA lieben, die waren eher enttäuscht. Schlechte Kritiken kann ich zu jedem Film finden, das ist kein Problem, das ist sogar vollkommen normal.
Kann sein. Bei den ernormen Erwartungen, die man an ihn hat, ist man dann schnell enttäuscht.
Mal sehen. Werde ihn mir wahrscheinlich trotzdem ansehen, um mir ein Bild zu machen.

Re: Die Filme von Paul Thomas Anderson

13
Hat hier echt fast niemand PTAs Filme gesehen? Künstlerisch doch der vielleicht spannendste Regisseur derzeit, obwohl er sich mit seinen letzten zwei Filmen etwas unter Wert verkauft hat. Aber trotzdem waren auch die größtenteils besser als wovon viele Regisseure dadraußen träumen!


Last Exit Reno - 7/10
Boogie Nights - 8/10
Magnolia - 9,5/10
Punch-Drunk Love - 9/10
There Will Be Blood - 7/10
The Master - 9,5/10
Inherent Vice - 6/10
Phantom Thread - 7/10
Then out spake brave Horatius, the Captain of the Gate: "To every man upon this earth, death cometh soon or late. And how can man die better than facing fearful odds, for the ashes of his fathers, and the temples of his gods."

― Thomas Babington Macaulay, Lays of Ancient Rome.

Re: Die Filme von Paul Thomas Anderson

14
PTA hat mich irgendwie nie so recht gereizt. Man könnte sagen ich bin auf Distanz zu ihm, ohne ihn wirklich zu kennen. Schwer zu sagen, woran's liegt, vielleicht dass ich sehr Positives immer nur aus "fremden" Kreisen gehört habe, also aus gewissen Internetkreisen plötzlich gehört habe, dass der toll sein soll ohne viel über seine Filme zu wissen, während er in meinem vertrauteren Umfeld, dazu zähle ich auch mal das Forum hier, nie wirklich ein Thema war.

Phantom Thread ist auch der einzige, den ich gesehen habe, und den mochte ich, ohne dass er überragend war.
We'll always have Marburg
cron