Regie für BOND26+

1
Denis Villeneuve anyone?
filmmaker was asked this week by MTV’s “Happy Sad Confused” podcast if Bond was still on his directing wish list, to which Villeneuve responded, “Franky, the answer would be a massive yes.”

“I would deeply love one day to make a James Bond movie,” Villeneuve said. “It’s a character that I’ve been with since my childhood. I have massive affection for Bond. It would be a big challenge to try and reboot it after what Daniel did. What Daniel Craig brought to Bond was so unique and strong and honestly unmatchable. He’s the ultimate James Bond. I can’t wait to see Cary’s movie. I’m very excited. I’m one of the biggest Bond fans.”
Bond... JamesBond.de

Re: Regie für BOND26+

2
Sollte man eher zu "Allgemein" packen, nicht zu Bond 25.
Habe nie verstanden warum den alle so toll finden und für Bond haben wollen. Kenne aber nur Prisoners von ihm und fand den mäßig gut wnen ich recht erinnere.
Bladerunner habe ich versucht aber hat mich recht schnell gelangweilt
Dune interessiert mich gar nicht zumal der Trailer eher an so Jugend-Gedöns wie Hunger Games erinnert
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Regie für BOND26+

4
Gernot hat geschrieben: 8. Oktober 2021 16:45 Denis Villeneuve anyone?
Nach NTTD wär Villeneuve meiner Meinung nach genau der falsche Kandidat. Da würde ich ja noch eher James Gunn nehmen.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Regie für BOND26+

6
Berni hat geschrieben: 8. Oktober 2021 17:12 Nolan oder Martin Campbell bitte
Martin Campbell geht immer. Nolan wär nach NTTD für mich auch die falsche Wahl.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Regie für BOND26+

8
Campbell brauche ich nicht zurück. Warum nicht jüngeren, unbekannteren Leuten die Chance geben? Ein Franchise wie Bond sollte ein Karrieresprungbrett sein, und sich nicht bei A-Listern bedienen. Christopher Nolan und Denis Villeneuve haben da nix zu suchen, Sam Mendes war auch eigentlich schon immer 2 Spuren zu groß. Aber vielleicht denke ich zu idealistisch …
Prejudice always obscures the truth.

Re: Regie für BOND26+

9
Villeneuve gerne. Aber meinetwegen dürfte Fukunaga noch auch 2-3 Bonds machen.

Am Ende ist mir der Name des Regisseurs eigentlich egal. Ein gutes Drehbuch kriegt auch der schlechteste Regisseur nicht kaputt gefilmt.
„When I was beaten up, suddenly I liked the idea of being alive.“ - James Bond

Re: Regie für BOND26+

11
Naja, Jungs, aber das wäre der erste Bondfilm mit einem starken und exzellenten Drehbuch … :wink:

Dann doch lieber auch einen talentierten Regisseur suchen, denn notfalls muss wieder eine Purvis & Wade Arbeit abgefilmt werden.
Prejudice always obscures the truth.

Re: Regie für BOND26+

12
Revoked hat geschrieben: 8. Oktober 2021 17:19 meinetwegen dürfte Fukunaga noch auch 2-3 Bonds machen.
Hätte ich auch nichts dagegen. Ist nur die Frage, ob er es überhaupt selber will.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Regie für BOND26+

13
Martin Campbell hat doch erst kürzlich signalisiert, dass er noch mal bereit ist?

Ich würde das begrüßen, er hat zwei gute, beliebte Filme abgeliefert und versteht Bond. Klar, er ist nicht mehr der jüngste, aber wenn er noch mal will. Ich meine zumindest, dass er so etwas gesagt hat.

Re: Regie für BOND26+

14
Casino Hille hat geschrieben: 8. Oktober 2021 17:21 Naja, Jungs, aber das wäre der erste Bondfilm mit einem starken und exzellenten Drehbuch … :wink:

Dann doch lieber auch einen talentierten Regisseur suchen, denn notfalls muss wieder eine Purvis & Wade Arbeit abgefilmt werden.
Die lesen schon wieder fleißig populär wissenschaftliche Journale um die nächaten Nano Bots zu finden
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Regie für BOND26+

15
Samedi hat geschrieben: 8. Oktober 2021 17:22
Revoked hat geschrieben: 8. Oktober 2021 17:19 meinetwegen dürfte Fukunaga noch auch 2-3 Bonds machen.
Hätte ich auch nichts dagegen. Ist nur die Frage, ob er es überhaupt selber will.
Mich zwingt man mit Geld auch regelmäßig Dinge zu tun, die mir weniger Spaß machen.

Apropos: how about His Dannyness (Craig, mit Boyle)? Der ist doch auch gut eingearbeitet.
„When I was beaten up, suddenly I liked the idea of being alive.“ - James Bond