QOS: Zu abhängig von CR?

Am 6. November 2008 startete das 22. James-Bond-Abenteuer mit Daniel Craig in seinem 2. Auftritt als 007! Alle Meldungen, Gerüchte, Fakten und Fragen zu QUANTUM OF SOLACE und allen weiteren Bondfilmen (BOND 23 etc.) hier herein! [Leseforum]
Benutzeravatar
Martin007
Agent
Beiträge: 3109
Registriert: 18. Mai 2004 20:08
Lieblings-Bondfilm?: TSWLM, LALD, GE
Wohnort: Schweiz

22. März 2008 17:26

Die für mich besten und klassischsten Bond-Streifen sind immer noch die, die eine in sich abgeschlossene Geschichte erzählen und von A bis Z einfach Spass machen. Zugegeben, die alten Filme, in denen es um Blofeld geht, bauen zwar auch mehr oder weniger aufeinander auf, aber man konnte Sie meist recht gut angucken, ohne die Vorgänger unbedingt gesehen haben zu müssen. Da das Geschehen in CR aber weitaus (und natürlich unnötig) komplexer ist und QOS scheinbar unmittelbar daran anknüpft, befürchte ich, dass man den sich den Film kaum angucken kann, ohne vorher den langatmigen CR gesehen zu haben. Also so quasi wie Bourne 3, den man sich kaum angucken kann wenn man die Vorgänger nicht kennt.
Das nimmt dem Film vermutlich schonmal diesen gewissen Klassiker-Status, die eigenständige Filme wie GF haben, auch wenn er gut inszeniert sein mag, was ich von einem Regisseur wie Marc Forster aber auch irgendwie erwarte. Und wenn man schon eine grosse Organisation einbauen muss, dann erhoffe ich mir wenigstens mal wieder ein gross angelegtes Gefecht, wie in TB, YOLT, TSWLM oder TLD.
Benutzeravatar
Samedi
Agent
Beiträge: 17922
Registriert: 14. März 2006 12:37
Lieblings-Bondfilm?: GF, CR, SF, SP
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: San Monique
Kontaktdaten:

22. März 2008 19:23

Martin007 hat geschrieben:Die für mich besten und klassischsten Bond-Streifen sind immer noch die, die eine in sich abgeschlossene Geschichte erzählen und von A bis Z einfach Spass machen. Zugegeben, die alten Filme, in denen es um Blofeld geht, bauen zwar auch mehr oder weniger aufeinander auf, aber man konnte Sie meist recht gut angucken, ohne die Vorgänger unbedingt gesehen haben zu müssen. Da das Geschehen in CR aber weitaus (und natürlich unnötig) komplexer ist und QOS scheinbar unmittelbar daran anknüpft, befürchte ich, dass man den sich den Film kaum angucken kann, ohne vorher den langatmigen CR gesehen zu haben. Also so quasi wie Bourne 3, den man sich kaum angucken kann wenn man die Vorgänger nicht kennt.
Das nimmt dem Film vermutlich schonmal diesen gewissen Klassiker-Status, die eigenständige Filme wie GF haben, auch wenn er gut inszeniert sein mag, was ich von einem Regisseur wie Marc Forster aber auch irgendwie erwarte. Und wenn man schon eine grosse Organisation einbauen muss, dann erhoffe ich mir wenigstens mal wieder ein gross angelegtes Gefecht, wie in TB, YOLT, TSWLM oder TLD.
Hab ich da was verpasst? Wo ist denn in TLD ein großes Gefecht? :?:
#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."
Benutzeravatar
Martin007
Agent
Beiträge: 3109
Registriert: 18. Mai 2004 20:08
Lieblings-Bondfilm?: TSWLM, LALD, GE
Wohnort: Schweiz

22. März 2008 19:34

Auf dem Militärflugplatz am Ende. Einfach den Film nochmals angucken.
Benutzeravatar
Samedi
Agent
Beiträge: 17922
Registriert: 14. März 2006 12:37
Lieblings-Bondfilm?: GF, CR, SF, SP
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: San Monique
Kontaktdaten:

22. März 2008 19:55

Martin007 hat geschrieben:Auf dem Militärflugplatz am Ende. Einfach den Film nochmals angucken.
Naja, aber mit den Gefechten der anderen drei Filme kann man das nicht vergleichen. Ist aber auch egal. Ich weiss, was du meinst. :wink:
#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."
Benutzeravatar
007James Bond
Agent
Beiträge: 2217
Registriert: 21. September 2006 10:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

22. März 2008 22:07

Es wurde schon mehrmals von seiten der Produktion bemerkt, das QOS eine völlig eigenständige Geschichte haben wird, auf der aber dennoch ein Schatten von CR liegen wird. Ich denke auch das man CR gesehen haben muss um einige Aspekte um Bond zu verstehen, aber du musst dich nicht quälen und den Film nochmal gucken, es reicht wenn man weiß worum es ging und sich an Vesper erinnern kann, was wohl nicht alzu komplex sein dürfte.
Benutzeravatar
George Lazenby
Agent
Beiträge: 1158
Registriert: 12. November 2003 15:33
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

23. März 2008 13:10

Interessante Frage, die du aufwirfst Martin, habe mir da auch meine Gedanken drüber gemacht. Einen direkten Nachfolger zu CR in die Kinos zu bringen ist sicherlich eine interessante und auch gute Idee, aber birgt natürlich einige Risiken. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich es auf mich zukommen lassen werde. Bisher war es so, dass ich mir bei "Fortsetzungsfilmen" wie der Potter-Reihe immer vor dem Kinobesuch nochmal den Vorgänger angeschaut habe. Das werde ich bei Quantum of Solace ganz bewusst nicht tun, um den Film als eigenständiges Werk auf mich wirken zu lassen.

Ich kann nur hoffen, dass man nicht den Fehler macht, diesen Bondfilm als reine Fortsetzung zu inszenieren. Sicherlich ist ein wenig Continuity nicht fehl am Platze. Man kann als Negativbeispiel denke ich da durchaus DAF anführen, in dem es nicht eine Anspielung auf Tracy gibt, obwohl Bond ja eigentlich vor Wut kochen sollte, schließlich hat man seine Frau ermordet.

Spreche mich also aufgrund der Charakterentwicklung durchaus dafür aus, ein wenig Kontinuität reinzubringen, allerdings sollte mit den direkten Anspielungen auf CR nach der Pretitle Schluss sein, so dass sich QoS zu einem eigenständigen Werk und einem eigenständigen Bond innerhalb der Reihe entwickeln kann.
Bild

"Sie sind nicht mein Typ!"
"Klug?"
"Single!" (Casino Royale 2006)
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 4596
Registriert: 21. November 2005 21:09

23. März 2008 16:01

Ich bin mir sicher, dass "Quantum of Solace" - wie jeder anderer Bondfilm - zu 100% auf eigenen Beinen stehen wird - und niemand ein Problem haben wird, den Film zu verstehen - selbst wenn er CR nicht gesehen hat.

Wilson und Co. haben doch immer wieder betont, dass die Handlung in sich geschlossen ist. Von daher wird es überhaupt kein Problem geben.

Das ist doch auch eines der Geheimnisse des langanhaltenden Erfolgs von Bond seit fast 50 Jahren: man braucht die 21 vorigen Filme nicht zu kennen, um den neuesten zu verstehen.

Also: QoS wird zu 100% auf sich alleine gestellt funktionieren. Da muss sich niemand Sorgen machen.

Die "Falle" in FRWL, Bond nach Istanbul zu locken, ist auch eine Rache-Aktion von Spectre, weil Bond Dr. No umgebracht hat. Der Zuschauer braucht aber Dr. No nicht gesehen haben, um FRWL zu verstehen.
Und genauso wird man CR nicht kennen müssen, um QoS zu verstehen. Es ist KEINE zusammenhängende Geschichte im Sinne von Bourne.

Vesper mag zwar im Kopf von Bond noch vorhanden sein, und es handelt sich auch um dieselbe Organisation wie in CR. Aber das ist zum Verständnis der Films alles egal.

Ich wette, dass Vesper im neuen Film namentlich nicht erwähnt wird. Dazu gibt es überhaupt keinen Grund.
Benutzeravatar
BondAutor
Agent
Beiträge: 521
Registriert: 12. Februar 2008 18:59
Wohnort: Hamburg

23. März 2008 17:30

Also, irgendwo wird QoS sicherlich von CR abhängig sein und zwar von der Story her etwas, sowie vom Erfolg des Filmes, da die Bondmacher soetwas noch gar nicht gemacht haben, dass ein Bond Film auf den nächsten aufbaut, wird es sich erst später am Erfolg des Filmes zeigen.
Naja, wenn man sich mal die Connery Bond Filme ansieht, so hat James Bond ja auch in FRWL, TB, YOLT, OHMSS und DAF schon mit der Organisation Phantom/SPECTRE zu kämpfen gehabt, die Filme haben da ja nicht aufeinander aufgebaut und hatten auch jeder einen Gegenspieler dennoch wollte jeder wissen, wer wohl der Boss hinter der Organistaion ist und ich denke nach dem Konzept könnten die Bondmacher auch QoS und vielleich auch noch BOND 23 aufbauen... man wird sehn.

Dennoch muss ich auch sagen, dass ich die Bond Filme auch besser finde, bei denen die Story zum Schluss des Filmes auch vorbei ist. Obwohl ich mir gewünscht hätte, das DAF auf OHMSS aufbaut und Bond den tod seiner Frau rächen will, weil ich finde es sehr schade, dass Tracy in den darauf folgenden Bond Filmen (auser in FYEO) nicht mehr erwähnt wird.
Bild

The danger, the fear and BOND out now!
Benutzeravatar
Chris
Agent
Beiträge: 1891
Registriert: 29. August 2002 21:23
Wohnort: Ingelheim a. Rh.
Kontaktdaten:

23. März 2008 19:30

BondAutor hat geschrieben:ich finde es sehr schade, dass Tracy in den darauf folgenden Bond Filmen (auser in FYEO) nicht mehr erwähnt wird.
Zwar nicht namentlich...aber in TSWLM und in LTK wird Tracy als seine Frau erwähnt!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried
Benutzeravatar
katzenkreis
Agent
Beiträge: 176
Registriert: 6. Dezember 2002 22:12

23. März 2008 19:55

BondAutor hat geschrieben:Obwohl ich mir gewünscht hätte, das DAF auf OHMSS aufbaut und Bond den tod seiner Frau rächen will, ....
Tut er das nicht ? Er ist doch am Anfang von DAF auf der Suche nach Blofeld um ihn umzubringen, aus Rache dafür, dass Tracy tot ist. Oder lese ich deinen Satz nur falsch ?

Im Audiokommentar von OHMSS wird glaube ich auch erwähnt, dass man die Abfahrt von Bond und Tracy und den Tod von Tracy nicht am Ende zeigen wollte, sondern das erst beim nächsten Bond zeigen wollte. Durch die Unstimmigkeiten die dazu geführt haben, dass Lazenby nicht mehr für einen weiteren Bond zur Verfügung stand, hat man auch dies verworfen und es bereits in OHMSS gezeigt.
Übersicht über die Soundtracks: http://jamesbond.michaelfuhrer.de (Stand: 26.10.2012)
Benutzeravatar
Aston Markus
Agent
Beiträge: 313
Registriert: 15. August 2006 18:06
Lieblings-Bondfilm?: From Russia with Love
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: Velbert,NRW
Kontaktdaten:

24. März 2008 13:35

Ich denke mal QoS kann man sich ansehen auch ohne vorher CR gesehen zu haben,und die die Casino Royale gesehen haben werden warscheinlich den Film ein bisschen besser verstehen und sich viel besser in Bond hineinversetzen können.

Ähnlich wie beim Simpsonsfilm,
(okay ich weis is jetzt vielleicht ein doofer Vergleich)
da konnten Zuschauer die die Serie kennen besser drüber Lachen als z.b die Leute die die Serie nicht kennen.
Trotzdem verstehen auch diese Zuschauer den Film und können Lachen.

Ein eigenständiger in sich geschlossenen Bondfilm fände ich für Bond 23 allerdings angebracht und interresant insbesonderem mit einem Daniel Craig als 007 der dann vielleicht schon ein paar Jahre länger als 007 im Dienst ist.
Bild

-"ich werde ein Auge auf das Geld haben und nicht auf ihren perfekt geformten Hintern!"
-"Ist er ihnen aufgefallen!?"
Benutzeravatar
George Lazenby
Agent
Beiträge: 1158
Registriert: 12. November 2003 15:33
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

24. März 2008 16:21

Aston Markus hat geschrieben:Ein eigenständiger in sich geschlossenen Bondfilm fände ich für Bond 23 allerdings angebracht und interresant insbesonderem mit einem Daniel Craig als 007 der dann vielleicht schon ein paar Jahre länger als 007 im Dienst ist.
Glaubt man den Pressemeldungen von vor ein paar Monaten, so werden wir DC noch bis Bond 25 bewundern können. Um vollkommen eigenständige Filme zu machen bleibt also noch ein wenig Zeit :wink:
Bild

"Sie sind nicht mein Typ!"
"Klug?"
"Single!" (Casino Royale 2006)
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 4596
Registriert: 21. November 2005 21:09

26. März 2008 23:12

BondAutor hat geschrieben:Also, irgendwo wird QoS sicherlich von CR abhängig sein und zwar von der Story her etwas, sowie vom Erfolg des Filmes, da die Bondmacher soetwas noch gar nicht gemacht haben, dass ein Bond Film auf den nächsten aufbaut, wird es sich erst später am Erfolg des Filmes zeigen.
Naja, wenn man sich mal die Connery Bond Filme ansieht, so hat James Bond ja auch in FRWL, TB, YOLT, OHMSS und DAF schon mit der Organisation Phantom/SPECTRE zu kämpfen gehabt, die Filme haben da ja nicht aufeinander aufgebaut und hatten auch jeder einen Gegenspieler dennoch wollte jeder wissen, wer wohl der Boss hinter der Organistaion ist und ich denke nach dem Konzept könnten die Bondmacher auch QoS und vielleich auch noch BOND 23 aufbauen... man wird sehn.
Genau das, was du da schreibst, heisst doch, dass "Quantum of Solace" nicht von CR abhängig sein wird. Es wird genauso sein wie das Verhältnis von DN zu FRWL. Es gibt die Oberverbrecherorganisation. Aber jeder Film hat seinen eigenen Bösewicht und seine eigenen Bondgirls.
Durch den Auftritt von Sylvia Trench hat FRWL sogar noch mehr Bindung zu DN als QOS zu CR. Der Unterschied ist nur, dass QOS mehr oder weniger zeitlich fast direkt an CR anschließt. Aber das heisst ja nicht, dass nun alle CR-Nichtkenner mit ihrem Latein am Ende sein werden.

Du schreibst zu Beginn, dass QOS auf CR aufbaut. Das kann man so aber nicht stehen lassen. Der Film baut nicht auf CR auf so wie Herr der Ringe 2 auf Herr der Ringe 1 aufbaut. Das ganze ist bei Bond keine einzelne Geschichte, die man nur versteht, wenn man beide bzw. 3 Filme am Stück sieht. Bei Jason Bourne ist es so, dass Teil 3 z.B. auf Teil 2 aufbaut. Aber so kompliziert wird es bei Bond nicht.

Ihr werdet sehen. Dieser Film wird ein Beitrag zur Serie sein wie jeder andere auch. Natürlich spielt Vesper eine Rolle. Aber genauso hat Tracy auch in TSWLM und in LTK eine Rolle gespielt.
Benutzeravatar
Mr. B
Agent
Beiträge: 49
Registriert: 6. Oktober 2005 12:19
Wohnort: Berlin

27. März 2008 13:39

Chris hat geschrieben:
BondAutor hat geschrieben:ich finde es sehr schade, dass Tracy in den darauf folgenden Bond Filmen (auser in FYEO) nicht mehr erwähnt wird.
Zwar nicht namentlich...aber in TSWLM und in LTK wird Tracy als seine Frau erwähnt!
In TWINE auch, allerdings nur durch Bond's Schweigen. ("Haben Sie jemals einen geliebten Menschen verloren?)
Liebesgrüsse aus Berlin
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 4596
Registriert: 21. November 2005 21:09

28. März 2008 12:50

Mr. B hat geschrieben:
Chris hat geschrieben:
BondAutor hat geschrieben:ich finde es sehr schade, dass Tracy in den darauf folgenden Bond Filmen (auser in FYEO) nicht mehr erwähnt wird.
Zwar nicht namentlich...aber in TSWLM und in LTK wird Tracy als seine Frau erwähnt!
In TWINE auch, allerdings nur durch Bond's Schweigen. ("Haben Sie jemals einen geliebten Menschen verloren?)
Und genau auf diese Art und Weise wird auch Vesper in QoS erwähnt werden. Aber jemand der TWINE guckt, muss nicht OHMSS gesehen haben, um den Film zu verstehen. Und so wird es auch jetzt sein.
Gesperrt