Re: Imagine... Euer Bondfilm

#376
Eon braucht doch jetzt schon mindestens drei Jahre für den nächsten Film, und selbst das ist noch großzügig. Von den Kapazitäten würde man das kaum schaffen und wenn, dann würden wohl die Kinofilme darunter leiden.

Ich will so etwas sowieso nicht sehen. Zugegeben, die aktuellen Pausen zwischen den Filmen sind mir zu lang. Aber eine Fernsehserie über James Bond? Das wird irgendwann zu langweilig.
"Whoever she was, it must have scared the living daylights out of her."

Re: Imagine... Euer Bondfilm

#377
Eon wird niemals so etwas zulassen. Aber die Urheberrechte an den Büchern und Charakteren sind irgendwann in den 2030ern sowieso öffentlich. Jenachdem wie bis dahin unsere Welt so aussieht und sich der Trend zu Remakes dank noch größerem Filmmarkt (nach Asien kommt Afrika) entwickelt, kann man eigentlich schon eine sichere Wette drauf ablegen, dass Bond in irgendeiner Form weiter gemolken wird.
Zumal Eon glaube ich in sehr überschaubarer Zeit ihre Reihe einstellen wird (m.E.n sogar schon mit Craig).
Ich fände es echt klasse, wenn sich Netflix oder Konsorten an eine historische Verfilmung der Bücher macht. Da brauchst vergleichsweise gar nicht viel Geld für und das Publikum ist durch den Bekanntheitsgrad der Figur in gewisser Hinsicht gesichert.

Re: Imagine... Euer Bondfilm

#378
SMERSH hat geschrieben:
29. Juli 2019 23:13
Eon wird niemals so etwas zulassen. Aber die Urheberrechte an den Büchern und Charakteren sind irgendwann in den 2030ern sowieso öffentlich.
Big Budget Produktionen wird es aber auch dann abseits von EON nicht geben.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Imagine... Euer Bondfilm

#380
Casino Hille hat geschrieben:
29. Juli 2019 23:46
Weil du das jetzt so entschieden hast?
Nein.

Sondern...

1. weil EON auch dann noch die Rechte an bestimmten Trademarks der Bond-Reihe haben wird.

2. weil die anderen Studios Rechtsstreitigkeiten mit EON vermeiden wollen.

3. weil die anderen Studios wohl eher wie bisher Bond-ähnliche Filme (wie z. B. Kingsmen, M:I oder TMFU) produzieren werden, als zu riskieren, mit einem "nicht-offiziellen" (bitte hier keine Diskussion über diesen Begriff) Bondfilm zu scheitern.

Im Übrigen werden wohl auch Regisseure und Schauspieler eher bei EON oder einem der aufgezählten Nicht-Bond-Agentenfilme einsteigen, als bei einem Bond, der (u. a. aus oben genannten Gründen) kein "richtiger" Bond ist.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Imagine... Euer Bondfilm

#381
SMERSH hat geschrieben:
29. Juli 2019 23:13
Zumal Eon glaube ich in sehr überschaubarer Zeit ihre Reihe einstellen wird (m.E.n sogar schon mit Craig).
Warum denn das? Solange sich damit Geld verdienen läst bestimmt nicht. Entweder passiert das erst nach Auslaufen de Urheberrechte oder wenn man an den Filmen kein Geld mehr verdient. Beides sehe ich unmittelbar nach Craig nicht kommen.
"Whoever she was, it must have scared the living daylights out of her."

Re: Imagine... Euer Bondfilm

#383
craigistheman hat geschrieben:
30. Juli 2019 10:21
Und tendenziell ist ein Darstellerwechsel an den Kassen lukrativ, weil die mediale Aufmerksamkeit allgemein größer ist.
Und weil der neue Darsteller im Normalfall eine deutlich geringere Gage bekommt als der alte.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Imagine... Euer Bondfilm

#384
Geld hin oder her. Meint ihr, da führt irgendjemand ein entspanntes Leben während solch einer Produktion (und das ist ein ganz schön langer Zeitraum)?
MGW geht ja sichtlich die Puste aus (zu recht). Weiß man ob Brokkoli wirklich adequaten Ersatz hat? Lässt sich sicher finden, oder wohlmöglich schon vorhanden.
Sie hat in den letzten Jahren ihren Produktionstechnischen Horizont erweitert und das ist alles mit Sicherheit im Vergleich entspannte Arbeit für gutes Geld. Ihr lieblings Bond hört mit größter Wahrscheinlichkeit wirklich auf.
Ihr liegt genug an der Reihe um bei keinem 150% geeigneten Darsteller lieber einen Schlussstrich zu ziehen.

Ich bin fest davon überzeugt, dass Craig einfach aus persöhnlichen Gründen jetzt aufhören wird (wie ja schon irgendwie angekündigt).
Dann werden erst mal ein paar Jahre verstreichen, in denen man mal schaut, wie es weiter gehen könnte.
Und dann ist es nur mein Bauchgefühl, das es langsam und ungeplant in den Bond-Ruhestand geht.

Die Rechte wird man selbst dann sicherlich nicht abgeben. Aber irgendwann sind sie frei.
Zuletzt geändert von SMERSH am 30. Juli 2019 20:25, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Imagine... Euer Bondfilm

#386
SMERSH hat geschrieben:
30. Juli 2019 20:10
Die Rechte wird man selbst dann sicherlich nicht abgeben. Aber irgendwann sind sie frei.
Die Frage ist nur wann und wo. In bestimmten Ländern sind sie ja jetzt schon frei. Für eine Big Budget Produktion benötigt man aber den globalen Markt und das wird sich noch eine Zeit hinziehen. Die Rechtslage ist in der Hinsicht ohnehin stetig im Wandel. Vor allem im digitalen Zeitalter.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Imagine... Euer Bondfilm

#389
Und er wird sicherlich auf seinen Vater folgen. Unabhängig davon, ob MGW nach Bond 25 oder Bond 26 aussteigt. Ich bin mir sicher: In naher Zukunft wird in der TS stehen "Produced by Barbara Broccoli and Gregg Wilson". Nix da mit baldigem Ende.
"Whoever she was, it must have scared the living daylights out of her."

Re: Imagine... Euer Bondfilm

#390
Henrik hat geschrieben:
1. August 2019 13:19
In naher Zukunft wird in der TS stehen "Produced by Barbara Broccoli and Gregg Wilson".
Oder aber auch "Produced by Barbara Broccoli, Gregg Wilson and Daniel Craig".
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."