Re: Guilty Pleasures

#16
Batman & Robin gefällt mir besser als Nolans Adaptionen. Der nimmt sich viel zu ernst der Nolan. Ich habe jedenfalls nicht das bedürfnis mir seine Trilogie ein weiterees mal anzuschauen. Schumachers Batmans schaue ich mir aber ab und zu immer gerne an.

Re: Guilty Pleasures

#17
Man kann von Schumachers Batman-Filmen ja echt halten was man will, aber seine Filme sahen zumindest noch sehr comichaft aus. Die von Nolan wirkte mir irgendwie zu realistisch. Ich hatte da immer den Eindruck ich gucke keinen Batman-Film sondern einen Cop-thriller. Natürlich waren es gute Filme, aber sie waren für mich nicht wirklich Batman.
"Verstehen Sie mich nicht falsch es ist nichts persönliches, es ist was rein geschäftliches."

Re: Guilty Pleasures

#20
Warum bei mir "Daredevil" und "Elektra" Guilty Pleasures sind !?

Ich glaube, dass es genug Leute gibt, die gerne auf beiden Filmen rumhacken, wegen Affleck, wegen den Effekten, dem ganzen Storytelling usw. Hater gibt's genug da draußen, die immer meckern müssen.

Doch warum mag ich beide Filme ? Ich war damals ein unglaublicher Fan von Jennifer Garner und ich habe mir beide Filme quasi nur wegen ihr angesehen. Dass beide Filme eine nach heutigen Maßstäben etwas "generische" Struktur haben und sich kaum von den damaligen Genrevertretern wie X-Men, Spider-Man und Punisher abheben konnten. Damals war es ja für Actionfilme aller Art üblich, einen "generischen" Soundtrack mit aktueller Rockmusik bekannter Bands zusammenzuschustern und den Film damit aufzuplustern. Aber hey, ich war damals im Jahre 2003 gerade 16 (bzw. 18 bei Elektra) und mitten in meiner Jugend und bin damals mit dieser Musik "groß geworden" und da hat das Gefühl, dass die Filme vermitteln wollten mit der Musik für mich richtig gut gepasst. Und ich kann mich immer wiederholen: Ben Affleck hat damals die sehr öffentlichkeitswirksame Beziehung zu Jennifer Lopez richtig geschadet und auch durch sein Mitwirken in einigen grottigen Filmen mit ihr wurde sein Ruf als schlechter Schauspieler nur noch weiter verstärkt. Doch gerade die massige Präsenz eines Matt Murdock passt doch gut zur massigen Präsenz eines Affleck und durch die Blindheit ist natürlich für eine gewisse limitierte Darstellung gesorgt, die einem limitierten Affleck zu gute gekommen ist.

Natürlich kann man das, was damals auf die Leinwand gebracht worden ist, nicht mit dem vergleichen, das Marvel heute auf Netflix mit "Daredevil" veranstaltet, was in meinen Augen Bombe ist !
"Weiter rechts, weiter rechts ! ..... "
Spoiler
Show
Filmzähler Sammlung iHaveCNit/HCN007:
Stand: 22.12.2018

Spezielle Interessen: 42 DVDS (Musik, Wrestling, sonstiges)
Serienboxen (8 BD / 69 DVD)
DVD: 782 Filme
BD: 498 Filme
Gesamt-Filme: 1280 Filme

Re: Guilty Pleasures

#21
vodkamartini hat geschrieben:Jungs, gebt mir Tipps für Guilty Pleasures am besten mit ein paar knackigen Zeilen dazu die über ein Boah, geil eh! hinausgehen. :D
Mal von den Kriterien "von der Kritik verrissen" und "selbst unter Genre-Fans umstritten" ausgehend, würden mir spontan mal folgende Filme einfallen:

Surrogates - Mein zweites Ich
Meiner Meinung nach absolut sauber umgesetzte, kurzweilige Unterhaltung mit guten Actionszenen.

Dracula - Tot aber glücklich
Durchaus unterhaltsamer Mel Brooks-Film.

Immer Ärger mit Sergeant Bilko
Sehr amüsante, kurzweilige Militär-Komödie.

Casino Undercover
Warum diese Komödie so verrissen wird, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Einer der besseren Will Ferrell Filme.

Fletch 2 - Der Troublemaker kehrt zurück
Im Gesamtpaket nicht so gelungen wie Teil 1 - dennoch sehr amüsanter Film.

Charleston - Zwei Fäuste räumen auf
Unter Bud Spencer -Fans weniger beliebt, gefällt mir dieser Film mit jeder Sichtung besser. Gute Story, witzige Charaktere.

Wenn man vom Teufel spricht
Zu Unrecht ziemlich unbeliebte und unbekannte Bud Spencer Komödie. E.B. Clucher zeigt auch hier sein Gespür für gute Comedy.

Skiptrace
Diese Jackie Chan-Komödie weist tatsächlich einige Mängel auf - unterhaltsam ist sie dennoch.

Lake Placid
Kurzweiliger Horror-Film. Die Fortsetzungen kenne ich aber (zum Glück?) nicht.

Blade: Trinity
Sicherlich schwächer als seine Vorgänger - dennoch recht kurzweilig.

Hollywood Adventures
Diese von Justin Lin produzierte, ziemlich durchgedrehte Komödie ist völlig unbekannt - macht aber überraschend viel Spass.

Metro - Verhandeln ist reine Nervensache
Durchaus solider Eddie Murphy -Film. Mühelos besser als der schwache dritte "Beverly Hills Cop" -Teil.

Re: Guilty Pleasures

#22
Na also, geht doch. :)

Surrogates sehe ich wie du (ok-Film), aber das ist kein Guilty Pleasure, denn dazu gehört für mich der Feiermodus. Genauso verhält es sich mit Blade 3 und Metro.
Die anderen kenne ich nicht, mit einer Ausnahme: Fletch 2.

Zumindest der erste ist ein lupenreines Guilty Pleasure, da haben wir früher Tränen geheult und uns den bestimmt drei Mal im Jahr auf VHS gegegeben. Ein Musterbeispiel für diesen Thread. Den muss ich mal wieder sichten. :D
http://www.vodkasreviews.de

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=poste ... Kat=Review

Re: Guilty Pleasures

#23
vodkamartini hat geschrieben:Zumindest der erste ist ein lupenreines Guilty Pleasure, da haben wir früher Tränen geheult und uns den bestimmt drei Mal im Jahr auf VHS gegegeben. Ein Musterbeispiel für diesen Thread. Den muss ich mal wieder sichten. :D
Aber ist der nicht allgemein viel zu angesehen, um wirklich als Guilty Pleasure durchzugehen? Sicher kein allgemeingültiger Maßstab, aber auf imdb.com hat der erste Teil ja immerhin eine recht staatliche Bewertung von 6.9 und auch ich habe ihn immer als einer der "Kronjuwelen" im Oevre von Chevy Chase wahrgenommen (was immer das auch heisst...), obwohl ich selbst nur bedingt was mit dem Film anfangen konnte. Muss ein Guilty Pleasure nicht per Definition schon ein Film sein, der gemeinhin allerhöchstens durchschnittlich angesehen wird oder zumindest eine gewisse Berüchtigkeit (nicht zuletzt im Hinblick auf die Qualität) erlangt hat?
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Re: Guilty Pleasures

#25
Dann nenne ich noch ein paar Guilty Pleasures von mir:

Superhero Movie
Einige Gags sind echt unter der Gürtellinie, aber irgendwie gibt es immer noch genug Witze über die ich mich immer wieder kaput lache.

Firewall
Inzwischen habe ich doch eingesehen, dass der Film ziemlich nach Schema F ist, aber ich finde ihn trotzdem noch recht spannend.

Jurassic Park III
Mag die Story noch so schwachsinnig sein, ich finde den Film immer noch unterhaltsam.

Dracula- Tot, aber glücklich
Ja, ich finde den immer noch lustig.

Kurzer Prozess- Righteous Kill
Ja, sicherlich nicht De Niros und Pacinos bester Film, aber die beiden Hollywood-Legenden machen da zusammen immer noch Laune.
"Verstehen Sie mich nicht falsch es ist nichts persönliches, es ist was rein geschäftliches."

Re: Guilty Pleasures

#26
Ich weiss nicht, ob der Vorschlag zum Thread-Thema passt, aber mir persönlich gefällt die erste Fortsetzung von "Police Academy" ziemlich gut.

Der erste Film wird ja allgemein recht gut bewertet (ist ja auch der beste Teil) und die Fortsetzungen werden generell als unbrauchbar angesehen. Teil 2 finde ich aber trotz seiner Doofheit sehr unterhaltsam und kurzweilig. Ganz im Gegensatz zu den folgenden Teilen, die dann nur noch doof und platt sind.

Auch ganz amüsant finde ich den Film "Hollywood Cops" mit Harrison Ford. Im Grunde ein sehr platter Film, der wohl auch zurecht von der Kritik verrissen wurde. Dennoch finde ich den Film sehr unterhaltsam und Ford scheint Spass an der Rolle gehabt zu haben.
cron