Re: Christoph Waltz (Franz Oberhauser)

#256
Samedi hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben: Aber ein raffiniert betonter Satz, wie der von Waltz im Trailer ("It's been a Looong time")... sowas haut mich um.
Mich auch. Und da kam nicht mal ein Widerspruch von Mr. Chrismas Jones. 8)
Gut, das du mich dran erinnerst: Also der Trailer war gut, bis die nervige Schleimstimme von Waltz kam. Aber zum Glück konnte man ihn noch nicht sehen. Dadurch wurde der Trailer nicht komplett verdorben.
"Verstehen Sie mich nicht falsch es ist nichts persönliches, es ist was rein geschäftliches."

Re: Christoph Waltz (Franz Oberhauser)

#259
Martin007 hat geschrieben:Hoffentlich kommt mal ein Film mit Waltz und Eva Green in den Hauptrollen, das dürfte dann dein neuer "Lieblingsfilm" werden. ;)
Meiner wär es sicher. 8)
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Christoph Waltz (Franz Oberhauser)

#262
Samedi hat geschrieben:
Martin007 hat geschrieben:Hoffentlich kommt mal ein Film mit Waltz und Eva Green in den Hauptrollen, das dürfte dann dein neuer "Lieblingsfilm" werden. ;)
Meiner wär es sicher. 8)
so lange es kein Agentenfillm ist, von mir aus ein Tarantino sicher auch für mich
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild

Re: Christoph Waltz (Franz Oberhauser)

#263
Ich glaube, so wichtig wie dir sind mir Darsteller dann doch bei Weitem nicht. Die können einen Film zwar veredeln, aber eigentlich nie wirklich verderben. Und ein guter Regisseur holt auch aus einem mittelmäßigen Darsteller gute Leistungen heraus, wenn er nur will.
Prejudice always obscures the truth.