Laufzeit nur 104 Minuten?!

Am 6. November 2008 startete das 22. James-Bond-Abenteuer mit Daniel Craig in seinem 2. Auftritt als 007! Alle Meldungen, Gerüchte, Fakten und Fragen zu QUANTUM OF SOLACE und allen weiteren Bondfilmen (BOND 23 etc.) hier herein! [Leseforum]
Benutzeravatar
Victor 'Renard' Zokas
Agent
Beiträge: 1574
Registriert: 11. September 2006 11:29
Wohnort: Ravensburg
Kontaktdaten:

21. September 2008 13:00

115 min. ist absolut ok. Natürlich freut man sich über einen langen FIlm, aber oftmals haben so lange Blockbuster wie "Spider-Man 3" oder "Fluch der Karibik 2 + 3" viele Längen, wo weniger mehr gewesen wäre.

In den seltensten Fällen (z.b. "The Dark Knight" oder "Herr der Ringe") geht so was gut. Für einen Bondfilm sollte der Rahmen immer zwischen 110 und 130 min liegen...
"The name's Bond. James Bond."
Benutzeravatar
Bond-Skater
Agent
Beiträge: 820
Registriert: 1. Oktober 2004 15:20
Lieblings-Bondfilm?: Goldeneye
Lieblings-Bond-Darsteller?: Pierce Brosnan
Wohnort: Kelmis
Kontaktdaten:

22. September 2008 20:18

Die nächste Enttäuschung:

The runtime of Quantum of Solace was today confirmed by IGN and Cinematical as 106 minutes, making it the shortest James Bond movie ever.

Quelle: http://commanderbond.net/article/5520

Wird also nix mit 115 Minuten...

MfG
Bond-Skater
Bild
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 4594
Registriert: 21. November 2005 21:09

22. September 2008 20:24

Naja, Enttäuschung?

Eine Enttäuschung wäre es, wenn ich gelangweilt aus dem Kino käme. Aber wenn ich 106 spannende Minuten zu sehen bekomme, bin ich ganz bestimmt nicht enttäuscht.

Immerhin kann Daniel Craig nun sagen, dass er mit nur 2 Filmen den längsten Bondfilm aller Zeiten in seiner Ära hat, aber auch den kürzesten Bondfilm aller Zeiten.
Benutzeravatar
Bond-Skater
Agent
Beiträge: 820
Registriert: 1. Oktober 2004 15:20
Lieblings-Bondfilm?: Goldeneye
Lieblings-Bond-Darsteller?: Pierce Brosnan
Wohnort: Kelmis
Kontaktdaten:

22. September 2008 20:28

Invincible1958 hat geschrieben:Eine Enttäuschung wäre es, wenn ich gelangweilt aus dem Kino käme. Aber wenn ich 106 spannende Minuten zu sehen bekomme, bin ich ganz bestimmt nicht enttäuscht.

Immerhin kann Daniel Craig nun sagen, dass er mit nur 2 Filmen den längsten Bondfilm aller Zeiten in seiner Ära hat, aber auch den kürzesten Bondfilm aller Zeiten.
Jeder Bond-Fan möchte einen Bond-Film haben, der ca 2 Stunden dauert, schon alleine aus dem Grunde, dass man die 2 Jahre Wartezeit "vergütet" bekommt. Klar kommt es sich nicht auf die Länge, sondern auf das Niveau und die Qualität an, aber dennoch finde ich es eher traurig als erfreulich und ich denke, dass viele so denken werden ;)

Naja ich denke, dass sich Craig auf diese Tatsache ein Ei backen wird... :lol:

MfG
Bond-Skater
Bild
Benutzeravatar
007James Bond
Agent
Beiträge: 2217
Registriert: 21. September 2006 10:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

22. September 2008 20:41

Hat Gernot denn nicht noch eine Seite vorher gesagt er wird knapp 120 gehen.
Ich glaub ihm mehr als diesen Zwielichten Seiten. *schleim, schleim* :wink:
Benutzeravatar
Gernot
'M' - ADMINISTRATOR
Beiträge: 5733
Registriert: 29. August 2002 10:46
Wohnort: Vienna, Austria
Kontaktdaten:

22. September 2008 21:17

007James Bond hat geschrieben:Hat Gernot denn nicht noch eine Seite vorher gesagt er wird knapp 120 gehen.
Ich glaub ihm mehr als diesen Zwielichten Seiten. *schleim, schleim* :wink:
danke für dein vertrauen, ich weiß das zu schätzen :D

welche angabe nun wirklich stimmt, kann ich euch nicht sagen, ich kann euch nur sagen, dass sony deutschland den film mit 115minuten angibt, und das erst seit kurzem! keine ahnung, woher die ihre infos bekommen, vor allem würde ihnen (IGN) marc forster sicher keine falsche antworten geben?!

das waren natürlich auch alles fragen, die mich bzw. uns auch interessiert hätten, ich bzw. wir dachten uns aber, dass das nicht wirklich interessante fragen sind (da man die antwort sowieso bald kennt), die man forster stellen sollte, wenn man schon einmal die gelegenheit hat, neben ihm zu sitzen.
Bond... JamesBond.de
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 4594
Registriert: 21. November 2005 21:09

22. September 2008 21:22

Bond-Skater hat geschrieben:Jeder Bond-Fan möchte einen Bond-Film haben, der ca 2 Stunden dauert, schon alleine aus dem Grunde, dass man die 2 Jahre Wartezeit "vergütet" bekommt.
Ja, aber was bringt mir ein Bondfilm, der über 2 Stunden ist, den ich aber nur halb so gut finde wie einen Bondfilm, der "nur" 106 Minuten lang ist?
Ich warte ja nicht 2 Jahre auf einen langen Film, sondern auf einen (hoffentlich) guten Film. Und dann ist die Spieldauer sowas von zweitrangig ...
Benutzeravatar
Bond-Skater
Agent
Beiträge: 820
Registriert: 1. Oktober 2004 15:20
Lieblings-Bondfilm?: Goldeneye
Lieblings-Bond-Darsteller?: Pierce Brosnan
Wohnort: Kelmis
Kontaktdaten:

22. September 2008 21:29

Invincible1958 hat geschrieben:
Bond-Skater hat geschrieben:Jeder Bond-Fan möchte einen Bond-Film haben, der ca 2 Stunden dauert, schon alleine aus dem Grunde, dass man die 2 Jahre Wartezeit "vergütet" bekommt.
Ja, aber was bringt mir ein Bondfilm, der über 2 Stunden ist, den ich aber nur halb so gut finde wie einen Bondfilm, der "nur" 106 Minuten lang ist?
Ich warte ja nicht 2 Jahre auf einen langen Film, sondern auf einen (hoffentlich) guten Film. Und dann ist die Spieldauer sowas von zweitrangig ...
Ja deswegen meine ich auch lang und gut entschädigt am besten ;)

MfG
Bond-Skater
Bild
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17954
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

23. September 2008 01:50

prinzipiell ist mir die laufzeiut egal, solamge der film gut ist.
aber nimmt man mal alles zusammen muss man sich schon ein paar fragen stellen!

also, wir wissen,dass der film mehr action hat als CR (twice as much - muss man nicht glaube, aber es ist offensichtlich mehr), der film hat mehr locations und hat mehr location-wechsel, der film hat mehr charaktere, die eine rolle spielen.. und gleichzeitig sagt forster, er wollte mehr ins "innere" von bond schauen, mhr emotionen transportieren...

hmmm, nun muss man sich schon fragen, wie das alles passen soll. irgendwie gewinnt man doch den eindruck, hier wird ein reines action-spektakel gezeigt. und nachdem man gezeigt hat, dass GRADE der lange, 2,5h CR den leuten besonderes gut gefallen hat, fragt man sich doch, warum nun nur 105 min??? haben sie keine story zu erzählen?
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 4594
Registriert: 21. November 2005 21:09

23. September 2008 10:59

danielcc hat geschrieben:also, wir wissen,dass der film mehr action hat als CR (twice as much - muss man nicht glaube, aber es ist offensichtlich mehr).
Ich denke das war einfach eine Aussage von Michael G. Wilson ohne echtes Fundament. Das hat er auf der allerersten PK gesagt. Wenn wir am Ende 35 Minuten Action haben, dann bleibt immer noch über 1 Stunde ohne Action.
danielcc hat geschrieben:der film hat mehr locations und hat mehr location-wechsel.
Casino Royale (8 veschiedene Länder):

- Tschechien
- Uganda
- Madagascar
- England
- Bahamas
- USA
- Montenegro
- Italien

Quantum of Solace (6 verschiedene Länder):

- Italien
- Haiti
- England
- Österreich
- Bolivien
- Russland

Wo siehst du bitte mehr Locations?

Ich hab mal gehört, dass die TOSCA-Szenen in Bregenz nach ca. 40 Minuten im Film platziert sein sollen. Das würde bedeuten, dass danach noch fast eine Stunde nur Südamerika kommt.
Benutzeravatar
Gernot
'M' - ADMINISTRATOR
Beiträge: 5733
Registriert: 29. August 2002 10:46
Wohnort: Vienna, Austria
Kontaktdaten:

23. September 2008 12:36

die für einen aktuellen bondfilm durchaus kurze laufzeit lässt natürlich ein paar fragen offen, das muss ich schon zugeben. aber ich bitte euch, euch nicht schon im vorhinein ein urteil zu machen. wartet auf den fertigen film im kino ab, lasst ihn auf euch wirken und wenn ihr dann das gefühl habt, forster hätte es mit der kurzen laufzeit vergeigt, dann können wir gerne darüber diskutieren.

ich kann euch nur so viel sagen, dass die bei eon sehr erfreut sind über die kürzere laufzeit, ich hoffe und denke, dass das schon seinen grund haben wird. in weniger als 40 tagen wissen wir mehr.
Bond... JamesBond.de
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17954
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

23. September 2008 13:30

@invincible,

oh, du hast wohl recht. aber in CR wurden die meisten "reisen" ja gar nicht thematisiert. afrika war praktisch einfach drin ohne erklärung. prag war auch nur in der pre-title.

aber OK, ich sehe ein, dass ich da falsch lag. nichtsdetotrotz hat man aber das gefühl, dass es mehr on.location shoots gibt. aber das ist ja OK.

nur, wie lang war CR? 145 min? und selbst da wurden viele reisen nicht thematisiert. wenn QOS nun nur 105min ist aber im grunde fast genau so viele locations hat (und das ja scheinbar mit mehreren continental-flügen dazwischen...

und zur action: unabhängig ob es nun doppelt so viel ist. ich denke die auschnitte aus dem trailer zeigen deutlich dass es mehr action szene gibt: aston martin, verfolgung durch sienna, flugzeuge, boot, dierse fights, showdown... wenn die nicht alle super kurz sind, dürften dass mehr sein als in CR. und selbst wenn es genau so viel ist, letzlich mochte ich das tempo von CR, auch wenn es eher gemäßigt war.

aber ich bin bereit für alles neue, und wenn dieses mal alles anders ist und es am ende trotzdem gut ist, so what?
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 4594
Registriert: 21. November 2005 21:09

23. September 2008 14:53

danielcc hat geschrieben:nichtsdetotrotz hat man aber das gefühl, dass es mehr on.location shoots gibt. aber das ist ja OK.
Es gab ja auch mehr Location-Shoots. Das liegt aber daran, dass gleich 3 verschiedene Länder für Bolivien doublen (Panama, Mexiko, Chile).
danielcc hat geschrieben:und zur action: unabhängig ob es nun doppelt so viel ist. ich denke die auschnitte aus dem trailer zeigen deutlich dass es mehr action szene gibt: aston martin, verfolgung durch sienna, flugzeuge, boot, dierse fights, showdown... wenn die nicht alle super kurz sind, dürften dass mehr sein als in CR ...
Genau das denke ich aber.
Die Action-Szenen in QOS werden kürzer sein als in CR.

Pre-Title-Sequenz: Auto-Verfolung: 10 Minuten
Verfolgung durch Siena: 5 Minuten
Bootsverfolgung in Haiti: 5 Minuten
Flugzeugverfolgung: 5 Minuten
Showdown: 10 Minuten

Das wären 35 Minuten. Dazu kommen noch kurze Kämpfe, die meinetwegen addiert auch nochmal 10 Minuten ausmachen.
Am Ende bleibt dann aber immer noch über 1 Stunde OHNE Action.

Ich denke, dass das Ganze im Film sehr gut ausbalaciert sein wird.
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17954
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

23. September 2008 17:29

ich bewundere immer wieder deinen grenzenlosen optimisumus. ich war auch mal so...vor DAD ,-)
Benutzeravatar
BondAutor
Agent
Beiträge: 521
Registriert: 12. Februar 2008 18:59
Wohnort: Hamburg

23. September 2008 17:47

115 Minuten finde ich absolut inordnung! :wink:
Für mich persönlich ist das Ende von CR nähmlich etwas zu sehr in die Länge gezogen.

euer
autor...Bondautor
Bild

The danger, the fear and BOND out now!
Gesperrt