Wie findet ihr AVTAK?

1/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (2%)
2/10 (Keine Stimmen)
3/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (4%)
4/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (9%)
5/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 7 (15%)
6/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 8 (17%)
7/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 11 (24%)
8/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 8 (17%)
9/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (9%)
10/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (2%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 46

Re: Filmbesprechung: "A View to a Kill (AVTAK)"

#901
ich hab mir jetzt AVTAK nochmal angeschaut.
Ich muß trotz allem sagen, obwohl Moore schon älter ist,
daß er seine Rolle hervorragend gespielt hat. Er sieht hier immer
noch sehr gut aus für sein Alter. Und die Story des Films ist auch
klasse. Grace Jones finde ich besonders gut hier im Film.
Der Film hat mir nach langer Zeit echt mega gut gefallen.
Fast noch besser als OP.
>>MOONRAKER<<? "Dann wissen Sie, daß der Raumpendler auf dem Rücken einer
747 irgendwo abgestürzt ist. Flugzeug und Shuttle wurden total zerstört. -Korrekt?"

Re: Filmbesprechung: "A View to a Kill (AVTAK)"

#902
Grundsätzlich gefällt mir der Film auch. Bezüglich Roger Moores Alter muss ich aber widersprechen. Insbesondere ist er doch im Vergleich mit OP sehr stark gealtert. Der Film wurde zwar auch zwei Jahre später gedreht, aber hier fällt der Altersunterschied stärker auf als zwischen den vorherigen Moore-Filmen im Zweijahresrhythmus.
"Whoever she was, it must have scared the living daylights out of her."

Re: Filmbesprechung: "A View to a Kill (AVTAK)"

#903
Moonraker hat geschrieben:
24. Mai 2019 00:13
ich hab mir jetzt AVTAK nochmal angeschaut.
Ich muß trotz allem sagen, obwohl Moore schon älter ist,
daß er seine Rolle hervorragend gespielt hat. Er sieht hier immer
noch sehr gut aus für sein Alter. Und die Story des Films ist auch
klasse. Grace Jones finde ich besonders gut hier im Film.
Der Film hat mir nach langer Zeit echt mega gut gefallen.
Stimme dem genau so zu. Außer, dass ich OP noch deutlich besser finde.

Das Alter / gesehene Alter Moores in AVTAK ist doch herrlich komisch aufgegriffen worden: die Gespräche Moore/Tibbet sind doch fast wie „Die Zwei“ als Opis.

Dennoch der Film hätte auch mit Dalton sehr gut funktionierten können (ausser og Punkt zum Alter).
Vorspiel ist das schönste Spiel

#Marburg2020

Zum Glück musste Moore das nicht mehr erleben.
Revoked

Re: Filmbesprechung: "A View to a Kill (AVTAK)"

#904
Revoked hat geschrieben:
24. Mai 2019 12:26
Moonraker hat geschrieben:
24. Mai 2019 00:13
ich hab mir jetzt AVTAK nochmal angeschaut.
Ich muß trotz allem sagen, obwohl Moore schon älter ist,
daß er seine Rolle hervorragend gespielt hat. Er sieht hier immer
noch sehr gut aus für sein Alter. Und die Story des Films ist auch
klasse. Grace Jones finde ich besonders gut hier im Film.
Der Film hat mir nach langer Zeit echt mega gut gefallen.
Stimme dem genau so zu. Außer, dass ich OP noch deutlich besser finde.

Das Alter / gesehene Alter Moores in AVTAK ist doch herrlich komisch aufgegriffen worden: die Gespräche Moore/Tibbet sind doch fast wie „Die Zwei“ als Opis.

Dennoch der Film hätte auch mit Dalton sehr gut funktionierten können (ausser og Punkt zum Alter).
Stimmt! Dalton hätte diesen Film außerordentlich verkörpert.
Im Prinzip gebe ich Euch beiden Recht. OP ist der weitaus stärkere Bond-Film!!! 8)
(von beiden) mit einem etwas jüngeren Darsteller. Auf jeden Fall richtig abenteuerlich.
Bei AVTAK fehlte Moore langsam aber sicher der coole Bond-Blick, den er die ganze Zeit über hatte...
>>MOONRAKER<<? "Dann wissen Sie, daß der Raumpendler auf dem Rücken einer
747 irgendwo abgestürzt ist. Flugzeug und Shuttle wurden total zerstört. -Korrekt?"

Re: Filmbesprechung: "A View to a Kill (AVTAK)"

#905
ich habe heute mal zufällig am Flohmarkt einen Händler angetroffen, der alte Filmplakate verkauft. Ich denke mir, Ihr sollt das nützen ein echtes Filmplakat von AVtAK downloaden zu können!
Leider etwas verzerrt. der Händler wollte nicht, dass ich es fotografiere! Aber mit modernen Grafikprogrammen läßt sich das wohl leicht entzerren.
https://s17.directupload.net/images/190602/9hgz7nby.png
War May Day wirklich die erste ernstzunehmende Gegnerin von James?
Code Name: Anti Spy Agent 666-OH!
Real Name: Louis Duke "The Destroyer" Duck
Parents: illegitimate son of Scrooge McDuck and Magica de Spell

Re: Filmbesprechung: "A View to a Kill (AVTAK)"

#906
DukeDuck hat geschrieben:
2. Juni 2019 12:58
ich habe heute mal zufällig am Flohmarkt einen Händler angetroffen, der alte Filmplakate verkauft. Ich denke mir, Ihr sollt das nützen ein echtes Filmplakat von AVtAK downloaden zu können!
Leider etwas verzerrt. der Händler wollte nicht, dass ich es fotografiere! Aber mit modernen Grafikprogrammen läßt sich das wohl leicht entzerren.
https://s17.directupload.net/images/190602/9hgz7nby.png
War May Day wirklich die erste ernstzunehmende Gegnerin von James?
Das geht auch viiiel einfacher:

https://www.ebay.de/itm/Filmposter-Kino ... Swph5ctJ3N
Und das große Warten beginnt von neuem :-(

Re: Filmbesprechung: "A View to a Kill (AVTAK)"

#913
Ich mag zwar Barry natürlich auch sehr gerne, aber den Charme haben die Bond-Soundtracks bereits mit dem Ende der Moore-Ära eingebüßt. TLD war da schon wieder deutlich anders und das, obwohl er noch von John Barry komponiert wurde.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Filmbesprechung: "A View to a Kill (AVTAK)"

#914
Ihr habt beide Unrecht :D
AVTAK gehört doch zu den besten Soundtracks von Barry. Wirklich schlecht ist in meinen Augen keiner, auch ein nicht unbedingt bondig klingender Soundtrack wie der von TMWTGG passt zu einem Film wie TMWTGG. Ähnlich ist es mit MR.

Aber zum Ende hin kamen einige von Barrys besten Werke. AVTAK, TLD oder auch OP.
"Whoever she was, it must have scared the living daylights out of her."

Re: Filmbesprechung: "A View to a Kill (AVTAK)"

#915
Casino Hille hat geschrieben:
17. September 2019 18:39
Gott, wie mir John Barry fehlt. Die Bondfilme haben so viel an Charme eingebüßt, seit er nicht mehr an den Scores sitzt.
Das kann man auch über Martin, Hamlisch, Conti und Kamen sagen.

Aber ja, Barry ist klasse und He's Dangerous aus AVTAK ist eines seiner fünf prägnantesten und besten Bond-Stücke.
We'll always have Marburg