Re: Deutschland-Premiere von Keine Zeit zu Sterben

#33
Dingens hat geschrieben:
24. Februar 2020 15:12
Moin
Komischweise scheint es in Hannover im Astor keine Preview am 1.4. zu geben?
Oder dürfen die das nicht, weil da die Premiere in Berlin ist?
Oh Mann, ich kann es nicht mehr abwarten...
Grüße
Der Dingens
Der Film scheint in den meisten Kinos ganz normal am Donnerstag zu starten. Zum Teil mit Mitternachtspremieren.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Deutschland-Premiere von Keine Zeit zu Sterben

#34
Samedi hat geschrieben:
24. Februar 2020 15:18
Dingens hat geschrieben:
24. Februar 2020 15:12
Moin
Komischweise scheint es in Hannover im Astor keine Preview am 1.4. zu geben?
Oder dürfen die das nicht, weil da die Premiere in Berlin ist?
Oh Mann, ich kann es nicht mehr abwarten...
Grüße
Der Dingens
Der Film scheint in den meisten Kinos ganz normal am Donnerstag zu starten. Zum Teil mit Mitternachtspremieren.
Genau.

Vor 0:07 Uhr am Donnerstag (02.04.) wird es in Deutschland keine öffentlichen Vorführungen des Films geben.
Also anders als bei CR, QOS, SF und SP wird es keine Vorpremiere am Vorabend geben. (Obwohl man damit, kombiniert mit einer Live-Schalte zum Roten Teppich nach Berlin, ordenlich Promo machen könnte, finde ich).

Re: Deutschland-Premiere von Keine Zeit zu Sterben

#38
dernamenlose hat geschrieben:
24. Februar 2020 18:12
Ganz eigennützig sage ich mal: Finde ich gut, denn am 01.04. hab ich abends einen Termin und könnte somit ohnehin nicht. Trotzdem irgendwie schade und möglicherweise schlecht für die Zahlen des ersten Wochenendes.
Mögliche Preview-Zahlen werden am ersten Wochenende nicht für Charts gezählt, aber natürlich sehrwohl fürs Gesamtergebnis.

Wenn man sich die Top 20 von letztem Wochenende ansieht, dann sieht man dass z.B. "Nightlife" am Startwochenende 306.186 Besucher hatte, die Gesamtbesucherzahl rechts daneben aber bei 357.477 steht. Die Differenz sind die Previews, die es vor dem Kinostart am Donnerstag gab. Für die Charts zählen sie aber nicht.

http://insidekino.de/DTop10/20/DTop20FEB13.htm

Wenn man weiter unten in die Charts guckt, sieht man, dass "Bombschell" am ersten Wochenende 18.166 Besucher hatte, und damit auf Platz 20 der Charts eingestiegen ist. Der Film hatte zuvor aber durch Previews (wahrscheinlich auch durch Sneak-Previews) nochmal genausoviel, und somit dann insgesamt 39.302 Besucher. Würden auch die Previews mit zu den Charts zählen, wäre der Film nicht auf Platz 20, sondern auf Platz 12 gelistet.

Re: Deutschland-Premiere von Keine Zeit zu Sterben

#39
Wird das auch international so gehandhabt? Da geht es ja eher ums Box Office und da wäre es mir neu, dass da getrennt wird. Hatte SPECTRE nicht unter anderem deshalb so enorm gute Zahlen in UK weil die Premiere da so früh war?
Für die internationale Presse dürften ja eher die Zahlen von Seiten wie Box Office Mojo relevant sein und nicht die von insidekino, auch wenn sie in diesem Fall definitiv die aussagekräftigeren wären.
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."

Re: Deutschland-Premiere von Keine Zeit zu Sterben

#40
dernamenlose hat geschrieben:
24. Februar 2020 20:06
Wird das auch international so gehandhabt? Da geht es ja eher ums Box Office und da wäre es mir neu, dass da getrennt wird. Hatte SPECTRE nicht unter anderem deshalb so enorm gute Zahlen in UK weil die Premiere da so früh war?
Für die internationale Presse dürften ja eher die Zahlen von Seiten wie Box Office Mojo relevant sein und nicht die von insidekino, auch wenn sie in diesem Fall definitiv die aussagekräftigeren wären.
In Deutschland werden auch beide Charts veröffentlicht.
In den BoxOffice-Charts war z.B. M'Barak mit seinen Film vor Jim Carreys Film, und hat in seinen Social Media Kanälen Platz 1 gefeiert.
Es gab also zwei Nr 1 Filme - einmal nach Zuschauerzahlen, einmal nach Einspielergebnis.
In vielen anderen Ländern werden auch beide Zahlen veröffentlicht. Die USA sind da eine Ausnahme. Im UK gibt es auch Besucherzahlen. Aber nicht wöchentlich, soweit ich das erkennen kann.

Und ja, am Sonntagabend bzw. Montagmorgen werden natürlich von den Medien die Gesamtzahlen verkündet. Bzw. vorher natürlich von den Filmstudios.