Welches ist der beste MCU-Film?

Iron Man
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (11%)
The Incredible Hulk (Keine Stimmen)
Iron Man 2 (Keine Stimmen)
Thor (Keine Stimmen)
Captain America: The First Avenger
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (4%)
Marvel's The Avengers
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (4%)
Iron Man 3 (Keine Stimmen)
Thor: The Dark World (Keine Stimmen)
Captain America: The Winter Soldier
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5 (19%)
Guardians of the Galaxy
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5 (19%)
Avengers: Age of Ultron (Keine Stimmen)
Ant-Man (Keine Stimmen)
Captain America: Civil War
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (4%)
Doctor Strange
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (7%)
Guardians of the Galaxy Vol. 2
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (7%)
Spider-Man: Homecoming (Keine Stimmen)
Thor: Ragnarok
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (7%)
Black Panther
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (4%)
Avengers: Infinity War
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (4%)
Ant-Man and the Wasp (Keine Stimmen)
Captain Marvel (Keine Stimmen)
Avengers: Endgame
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (11%)
Spider-Man: Far From Home (Keine Stimmen)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 27

Re: Marvel Cinematic Universe Thread (Marvel Studios/Disney)

#2026
Mit She Hulk, Moon Knight und Ms Marvel wurden 3 weitere Serien für Disney+ angekündigt. Wann genau sie erscheinen und wer die Rollen spielt, ist noch nicht bekannt.

Ich vermute ja frühstens in Phase 5. :)

Habe die erste Seite auch aktualisiert mit allen Filmen und Infos.

Des weiteren ist Kit Harrington in Gesprächen für eine Rolle bei Marvel. Wäre ein schlauer Schachzug von Feige, den Game of Thrones Hype noch etwas mitzunehmen.

/e:

Kit Harrington wird Black Knight in Marvel's The Eternals spielen. Wyatt Russel wird neben Anthonie Mackie, Sebastian Stan, Emily VanCamp und Daniel Brühl in der Serie Falcon and the Winter Soldier die Figur 'US Agent' alias John Walker spielen.

Re: Marvel Cinematic Universe Thread (Marvel Studios/Disney)

#2027
Spider-Man ist zurück. Sony & Marvel haben sich darauf geeingt, dass Feige und Marvel den dritten Teil produzieren werden. Zudem wird Spidey auch in einem der kommenden Marvel Filme auftauchen. Regisseur Jon Watts (Homecoming & Far From Home) soll ebenfalls zurückkehren und Spidey soll zwischen Sony's und Marvel's Universum hin- und her hüpfen können. So könnte er es mit Venom, Morbius und Co aufnehmen, gleichzeitig aber auch im MCU tätig sein. Angeblich bekommt Marvel nun 25% der Einnahmen, statt wie bisher 5%.

Zudem soll man sich die Tür offen halten Charaktere zu teilen, sodass die Universen lose verbunden sein können. ;)

Spider-Man (Back Home Again?) kommt am 16. Juli 2021 in die Kinos.

Re: Marvel Cinematic Universe Thread (Marvel Studios/Disney)

#2029
Die Captain America Filme gehören zu den etwas langweiligeren Beiträgen im MCU, und Civil War, obwohl eher Avengers 3 als Cap 3, macht da keine Ausnahme. Haufenweise Pseudokonflikte führen zu Actionszenen, die meist gefühlt 10x so lange dauern wie nötig, und überwiegend sowieso relativ unnötig sind. Immerhin nett inszeniert, aber zu banal um nicht etwas zu vergessenswert zu sein. 4/10

Re: Marvel Cinematic Universe Thread (Marvel Studios/Disney)

#2030
Jap, so ist das. Civil War ist definitiv eher Avengers 3 als Cap 3 und der Plot ist so super um ein eigentliches Nichts an echten Konflikten oder Reibungen konstruiert, dass es mich etwas amüsiert, wenn da am Ende das große Drama ausgepackt wird. "I don't care, he killed mommy." :lol: Habe im TV rein gezappt und nur die paar Minuten um die "Einführung" von Iron Man in den Film verfolgt und mir beinahe gegen die Stirn geklatscht. Mein Gott, kann sich beim Script schreiben echt keiner ein paar Minuten Mühe geben? :roll: Inszeniert haben die Russos Winter Soldier und Infinity War allerdings leicht besser als Civil War (und Endgame), da letztere doch mit etwas üblen Pacing-Problemen zu kämpfen haben, wo zumindest Infinity War sehr viel zügiger funktioniert. Insgesamt sind die Cap Filme (+Endgame/Thor 2) die klaren Schlusslichter im MCU.
Prejudice always obscures the truth.

Re: Marvel Cinematic Universe Thread (Marvel Studios/Disney)

#2032
Da ich neulich nochmal in Avengers 2 (also Age of Ultron) reingeschaut habe, muss ich auch einlenkend feststellen: Joss Whedon hat mir als Erzähler (nicht unbedingt nur als Regisseur) der Marvel-Klassentreffen deutlich mehr getaugt als die Russo Brüder mit ihren albernen Dialögchen und ihrer schwachen Charakter-Balance. Whedon ist jetzt kein großer Plot-Jongleur und beide seine Avengers Filme vergaloppieren sich auch mal in die ein oder andere Richtung, aber insgesamt ist schon zu beobachten, dass er mit beeindruckend sicherer Hand bei diesen Mammutprojekten (vor allem in planerischer Hinsicht) führt. Wenn ich da selbst die schwächeren Momente in Ultron vergleiche mit den Sequenzen in Civil War oder Endgame, dann liegen da Welten zwischen - auch weil Whedon zumindest oberflächlich auch am Innenleben seiner Figuren interessiert ist und die Action für ihn mehr darstellt als eine lästige Pflichterfüllung (letzteres ist stattdessen immer wieder im MCU zu beobachten, auch bei den besseren Regisseuren wie Kenneth Branagh oder James Gunn).
Prejudice always obscures the truth.