Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#91
Ich zitiere "Sanchez" von der Hauptseite: Ist es ggf. denkbar, dass in NTTD biologische Kriegsführung mittels Viren, Bakterien, oder gar Corona thematisiert wird ? OHMSS lässt grüßen.
Verschiebung (auch) aus Pietätsgründen ? Meines Wissens gab es so etwas schon häufiger, z.B. bei "Fast and Furious" vor ein paar Jahren.

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#96
Wenn er irgendwo digital vorliegt, wird er kopiert werden. Ob nun bei Pinewood oder der Bude, die die DVDs / Blue Ray presst usw....
Last burning breath filled with death and desire
Our boundless pride becomes a funeral pyre
The end remains the only god we can't deny
All still believing the lie of survival

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#97
Das steht leider zu befürchten. Wenn in einigen Ländern Kinos geschlossen werden, ist einerseits durchaus nachvollziehbar, dass entsprechende Schritte eingeleitet werden müssen. Aber weshalb dann weltweit den Starttermin verschieben? Es ist doch nichts Ungewöhnliches, wenn ein Film unterschiedliche Starttermine
in verschiedenen Ländern hat.
Angenommen, der Film kommt überragend an. Dann wäre in Ländern, in denen sich der Starttermin wegen des Coronavirus verzögert, die Spannung doch nur umso größer und dies gleichzeitig die beste Werbung, die der Film bekommen konnte: Eilmeldung: Der Film schlägt aktuell alle Rekorde, fantastisches Einspielergebnis usw. Folge: Hey, wir in ***** können es schon gar nicht mehr erwarten und sind schon ganz gehypt!
Dann würde sich die aktuelle Situation vielleicht sogar positiv auf das Einspielergebnis auswirken.
Und das große Warten beginnt von neuem :-(

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#100
Wie wir mittlerweile wissen, scheint der Inhalt des Filmes eine recht unangenehme Verbindung zum aktuellen Geschehen zu haben. Dazu heißt er auch noch No Time to Die. Und jetzt soll man auch noch Corona-Vorbote in den noch weniger betroffenen Ländern werden?
Man muss sich doch nur mal die Schlagzeile vor Augen halten:
lungenkranker Teenager steckte sich beim James Bond Kinobesuch mit Corona an. Gestern verstorben.

Was für eine Wahnsinns PR für alle Länder, die dann noch auf den Film warten....

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#102
Revoked hat geschrieben:
5. März 2020 20:21
Wenn er irgendwo digital vorliegt, wird er kopiert werden. Ob nun bei Pinewood oder der Bude, die die DVDs / Blue Ray presst usw....
Natürlich ist das technisch immer möglich, aber dieses Risiko sehe ich aktuell nicht. Es ist jedenfalls nicht höher als sonst auch. Sobald der Film fertig ist, wird er gesichert bei UPI abgelegt, so wie ihre anderen Filme auch. Solange sie ihn nicht verteilen zu PR-Zwecken, für erste Vorführungen oder ihr IT-System gehackt wird, wird er auch nicht leaken. Und die Erstellung von BRs- oder DVDs erfolgt ja normalerweise erst später. Sobald er an Kinos verteilt wird, sieht für Sache wieder anders aus.

Interessant wird sein, ob sie sich aufgrund der (wahrscheinlich) sehr großen Zeitspanne zwischen Fertigstellung und Kinostart auch andere PR-Strategien überlegen, ob etwa Pressescreenings früher als sonst stattfinden werden. Oder es auch Publikumstests geben wird (denke nicht, aber who knows).

Und ob man auch noch Änderungen am Film vornehmen wird? Aktuell ist ja davon auszugehen, dass die Lage im Sommer besser wird, aber im Herbst/Winter wieder schlechter werden könnte...
Bond... JamesBond.de

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#103
:wink: Was kommt wohl zuerst ins Kino: „Knives Out 2“ oder NTTD?
Vlt. bekommen wir ja im November den perfekten Film präsentiert: großartige Musik, perfekter Schnitt, geschliffene Dialoge, keine Logik-Löcher... Wer weiß?
„Ich werde meinen Blick auf das Geld meiner Behörde richten...nicht auf ihren perfekt geformten Hintern!“ „Ist er Ihnen aufgefallen...?“

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#104
Ein funktionierender, in sich schlüssiger Film wäre zu diesem Zeitpunkt das allermindeste. Umgeschrieben wird nichts, da zu diesem Zeitpunkt Nachdrehs ausgeschlossen sind. Die sollen Mut beweisen und den Film so lassen wie er hätte rauskommen sollen. Und wenn es um einen Virus gehen sollte, dann passt das doch wunderbar in die Zeit, also alles richtig gemacht. Man sollte die Zuschauer_innen nicht für blöder halten, als sie sind, was im Blockbusterbereich aber leider Usus geworden ist.

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#105
Mir fällt gerade ein in der Woche in dem der Film jetzt kommt hat mein Opa Geburtstag und die Woche danach haben wir unsere Theateraufführung (Die Geschworenen). Das heißt ich werde den Film erst in der 3 Woche zu sehen kriegen. Naja, vielleicht ist es dann nicht mehr so voll.
"Verstehen Sie mich nicht falsch es ist nichts persönliches, es ist was rein geschäftliches."
cron