Re: Corona - Bier und Bazillen

#121
IvanA hat geschrieben:
21. März 2020 14:11
Hier schrieb der eine oder andere, dass die Rechten die momentane Lage für Ihre Zwecke ausnützen könnten.

Hier muss ich jetzt klar korrigieren mit diesem krassen Gegenbeweis:

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=517053
Da ist man mal ne Woche nicht im Forum und dann kommt direkt so ein Schwachsinn. Kinners, kann man euch nicht mal einen Moment allein lassen...

https://www.volksverpetzer.de/analyse/p ... en-corona/
"Hiermit kündige ich meine Mitgliedschaft!" - "Wir sind kein Countryclub, 007!"

Re: Corona - Bier und Bazillen

#122
Nico hat geschrieben:
26. März 2020 17:54
IvanA hat geschrieben:
21. März 2020 14:11
Hier schrieb der eine oder andere, dass die Rechten die momentane Lage für Ihre Zwecke ausnützen könnten.

Hier muss ich jetzt klar korrigieren mit diesem krassen Gegenbeweis:

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=517053
Da ist man mal ne Woche nicht im Forum und dann kommt direkt so ein Schwachsinn. Kinners, kann man euch nicht mal einen Moment allein lassen...

https://www.volksverpetzer.de/analyse/p ... en-corona/

Das große Problem ist, dass die Gesellschaft seid Jahrzehnten durch das Parteiensystem gespalten und dadurch in gegenseitigem Polit-Konflikt gehalten wird, was unter anderem auch im unten verlinkten Video erklärt wird

Siehe dir dieses Video an! Was darin gezeigt wird ähnelt doch sehr den erschreckenden Plots aus den James Bond-Filmen! Genau das läuft in diesen Tagen im Hintergrund!

Ist dir noch nicht aufgefallen, dass so viele Prominente zurzeit ganz plötzlich an Corona erkranken! Alles nur ein Zufall?

Dieses Video und dieser Kanal gibt dir die Antwort darauf warum! Und nach diesem 36min Video schau dir nachher SP an und achte ganz genau was zum Beispiel Mr. White, Dr. Vogel und Lucia Sciarras Botschaften sind!

Re: Corona - Bier und Bazillen

#123
Ach du meine Güte. Das waren jetzt wirklich schlimme Minuten die ich mir da antun musste.

Kann man bitte so ein dummes Verschwörungstheorie Video entfernen? Schlimmer geht es nicht mehr und voller suggestiver Anschuldigungen. Ganz ganz schlimm.
Wer verbringt seine Zeit mit sowas und wer fällt auf so einen dummen Rotz rein? Bitter. Sind das die Trump Anhänger und Internet Trolle? Anhänger eines Mannes der selbst Milliardär ist, mehr als die meisten vom hier kritisierten System profitiert hat?

Ich hatte wirklich am Ende auf eine Auflösung dieses Gags gehofft aber es ist wohl echt ernst gemeint
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Corona - Bier und Bazillen

#124
Ich habe heute morgen mal ein wenig mit Zahlen jongliert.

83.019.213 Einwohner in Deutschland (Stand Jahresende 2019 gem. Wikipedia)

70 % = 58.113.449 Einwohner – zur Erreichung der sogenannten „Herdenimmunität“

Aktuell gemeldete Fälle
Quelle RKI 27.03.2020/28.03.2020 Mitternacht = 48.582 Fälle

Dunkelziffer vermutlich 10mal höher, somit vermutlich infiziert:
485.820 Fälle

Das sind in etwa aktuell 0,84 % der angepeilten 70 %. Ohne Dunkelziffer liegen wir aktuell bei 0,084 %

Somit sind wir aktuell noch recht am Anfang, wenn man den Blick rein auf Deutschland legt.

Eine interessante Frage wäre hierzu auch, ob bei all den Gesetzen und Verordnungen zum Datenschutz und natürlich auch der ärztlichen Schweigepflicht gerade in Bezug bei Epidemien und Pandemien hier Gesetzeslücken zuzulassen und in einer für jeden frei zugänglichen Datenbank die Infizierten in der eigenen Region prüfen zu können (Mit Name und Bild). Damit könnte jeder für sich selbst (gutes Namens- und Gesichtergedächtnis vorausgesetzt - nicht zu vergessen eine gute Fähigkeit, den eigenen Tagesverlauf für die letzten 2-3 Wochen - für Inkubationszeit und Einsetzen der Symptome - rekonstruieren zu können) prüfen, ob man mit den entsprechenden Personen im öffentlichen Raum Kontakt hatte um somit selbständig damit bereits einen Grund zu haben, sich testen zu lassen.
"Weiter rechts, weiter rechts ! ..... "
Spoiler
Show
Filmzähler Sammlung iHaveCNit/HCN007:
Stand: 22.12.2018

Spezielle Interessen: 42 DVDS (Musik, Wrestling, sonstiges)
Serienboxen (8 BD / 69 DVD)
DVD: 782 Filme
BD: 498 Filme
Gesamt-Filme: 1280 Filme

Re: Corona - Bier und Bazillen

#125
HCN007 hat geschrieben:
28. März 2020 13:57
Eine interessante Frage wäre hierzu auch, ob bei all den Gesetzen und Verordnungen zum Datenschutz und natürlich auch der ärztlichen Schweigepflicht gerade in Bezug bei Epidemien und Pandemien hier Gesetzeslücken zuzulassen und in einer für jeden frei zugänglichen Datenbank die Infizierten in der eigenen Region prüfen zu können (Mit Name und Bild). Damit könnte jeder für sich selbst (gutes Namens- und Gesichtergedächtnis vorausgesetzt - nicht zu vergessen eine gute Fähigkeit, den eigenen Tagesverlauf für die letzten 2-3 Wochen - für Inkubationszeit und Einsetzen der Symptome - rekonstruieren zu können) prüfen, ob man mit den entsprechenden Personen im öffentlichen Raum Kontakt hatte um somit selbständig damit bereits einen Grund zu haben, sich testen zu lassen.
Das käme ja einem öffentlichen Pranger gleich und würde wohl eher dazu führen, dass sich noch weniger Menschen testen lassen und deshalb noch mehr Menschen anstecken. Der Effekt wäre somit genau gegenteilig zum gewünschten.

Auch rechtlich wäre sowas kaum durchsetzbar.

Dazu kommt noch, dass es bald wohl (wenn nicht bereits jetzt) so viele Infizierte sein dürften, dass eine solche Datenbank total unübersichtlich wäre. Vor allem in den großen Städten.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Corona - Bier und Bazillen

#126
danielcc hat geschrieben:
28. März 2020 12:59
Ach du meine Güte. Das waren jetzt wirklich schlimme Minuten die ich mir da antun musste.

Kann man bitte so ein dummes Verschwörungstheorie Video entfernen? Schlimmer geht es nicht mehr und voller suggestiver Anschuldigungen. Ganz ganz schlimm.
Wer verbringt seine Zeit mit sowas und wer fällt auf so einen dummen Rotz rein? Bitter. Sind das die Trump Anhänger und Internet Trolle? Anhänger eines Mannes der selbst Milliardär ist, mehr als die meisten vom hier kritisierten System profitiert hat?

Ich hatte wirklich am Ende auf eine Auflösung dieses Gags gehofft aber es ist wohl echt ernst gemeint

Lieber Danielcc

Mit der Q-Anon Sache beschäftige ich mich nun schon seid etwa zwei Jahren und selbst ich war anfänglich sehr skeptisch dem und auch anderen Dingen gegenüber eingestellt, die du wohl alle, wie wohl eine Menge hier auch, vorschnell als Verschwörungstheorien abtun werden. Ja es gibt ne Menge an wirklichem Blödsinn, da gebe ich dir sogar recht, aber eben auch echte Verschwörungsfakten. Hast du dich noch nie mit Whisleblower wie zum Beispiel Julian Assange und anderen beschäftigt?. Q-Anon ist der Sprecher des amerikanisch militärischen Geheimdienstes. Vor ein paar Wochen zum Beispiel wurde Harvey Weinstein zu 23 Jahren Haft verurteilt wegen mehrfachen Vergewaltigungen. Dieser Mann war kein kleiner Fisch sondern ein absoluter, wenn nicht sogar DER TITAN Hollywoods! Oder was war mit Jeffrey Ebstein und all seinen Verbindungen bis in Königshäuser! Du wirst zu diesen Namen ne Menge sogar in der Mainstreampresse finden! Ist dies also alles dennoch nur Verschwörungstheorien für dich?
Ich gebe zu, den Link, der mir gelöscht wurde, war vielleicht etwas zu krass und sogar verstörend für Leute die sich damit nicht befassen. Über diese Entscheidung Seitens der Admins bin ich jetzt nicht mal so sehr geschockt und hätte auf Bitten der Amins hin das Video sogar selber gelöscht! Was mich aber hier doch ziemlich traurig stimmt und auch enttäuscht, ja sogar etwas schockiert, ist die Art und Weise, wie hier gleich, wenn mal jemand in seinem Weltbild auch nur Ansatzweise etwas erschüttert wird, er sich als moralische Instanz aufspielen darf und gleich emotional mit Totschlags-Argumenten auf andere einprügeln und nach Zensur schreien darf. Das ist genau das Demokratieverständnisses eines Max Denbigh, das Gareth Mallory klar in SP in Frage stellt. Ja, es gibt, ethisch betrachtet durchaus berechtigte Gründe für Zensur. Aber wer hat letzendes das Recht einfach so zu Entscheiden, was Wahr ist und was nicht! Ich denke niemand!
Ich bin übrigens nicht der einzige Poster hier gerade in diesem Thread, dem einfach so mit Zensur gedroht wird! Wie soll auf diese weise eine wirklich echte und auch mal herausfordernde Debatte hier geführt werden, wenn hier alles was nicht streng der Mainstreammeinung entspricht gleich im Keim erstickt wird?

Zum Thema Corona, um nicht gänzlich Off-Topic zu sein, hätte ich jetzt vielleicht auch noch die eine oder andere interessante Info und auch nützliche Typs gehabt und hier gerne zur Diskussion reingestellt, aber nach Gestern lass ich es wohl besser und werde mich aus der Lounge vorerst zurückziehen und mich aufs lesen hier beschränken!
Trotz allem, bin ich jetzt hier niemandem Böse und gerade Gernot und Danielcc lese ich ansonsten hier auf Film und James Bond bezogene Themen immer sehr gerne und schätze eure Analysen und Rezensionen und auch die der anderen hier sehr.

Schönen Sontag noch allerseits!

Re: Corona - Bier und Bazillen

#127
Warum der Videolink gelöscht wurde ist mir ehrlich gesagt auch nicht so ganz klar. Ich fand das Video zwar auch nicht gut (auch wenn einige Einzelheiten darin sicher richtig waren), aber solange es nicht gegen die Regeln des Forums verstößt sollte hier doch jede sinnige und unsinnige, jede glaubwürdige und unglaubwüridge Meinung gepostet werden dürfen, oder nicht?
Gernot darf natürlich löschen was er will, es ist seine Seite, er hat das Hausrecht und damit hat das auch nix mit Zensur zu tun. Gut finde ich es aber trotzdem nicht. Man könnte natürlich sagen, dass es Off Topic war, da der einzige Bezug zum Thema die Corona-Infizierten Promis waren, aber dann müsste man viel löschen.
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."

Re: Corona - Bier und Bazillen

#128
Ich habe den Link nicht gelöscht aber finde das gut so.
In dem Video wurden dauerhaft eine haltlose Behauptung an die andere gereit und dann auch noch permanent über suggestive Bilder und Schnitt indirekt oder direkt Leute beschuldigt und diffamiert.
Zudem arbeitet das Video genau mit den immer wieder von Populisten und Verschwörungstheoretikern genutzten Mechanismen. Klar, wenn man nur unendlich viele Schläge austeilt, setzt man auch mal einen Treffer - und für jeden wird etwas geboten so dass viele Leute wirklich auf so einen Schmarrn hereinfallen, wenn sie ein mal "einen Fuß in die Tür setzen".

Was jetzt Corona, die erkrankten Prominenten, Weinstein und co damit zu tun haben erschließt sich mir nicht. Aber sicher gibt es auch dafür eine Erklärung die ins Schema passt.
Wer sagt uns eigentlich, dass am Ende auch Trump und der Betreiber dieses YT Kanals nicht Marionetten dieses "Deep States" sind? Und da merkt man dann, wie albern all das ist, wenn man dem ein mal glaubt
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Corona - Bier und Bazillen

#130
Hallo Ivan, ich glaube es werden hier zu viele Themen miteinander vermischt - wenn du in diesem Thread etwas zum Thema Corona posten möchtest, dann kannst du das gerne tun. Aber natürlich könnten (und sollten auch!) starke Gegenreaktion kommen, wenn einfach nur abstruse Sachen behauptet werden, für die es keine Belege oder Indizien gibt. Wie mehrmals schon angesprochen, in Italien, Spanien, bald USA, UK (und so wie es aussieht, werden leider noch viele Länder folgen) sterben die Leute wie die Fliegen und dann kommt jemand wie Wodarg daher und behauptet, es wäre nur eine einfache Grippe, in dem er wissentlich nur Halbwahrheiten verbreitet und bestimmte Punkte einfach ausblendet (und er sollte es besser wissen).

Mir fällt hier auch ein passendes Zitat von Christopher Hitchens ein: Was ohne Beweise behauptet werden kann, kann auch ohne Beweise widerlegt werden.
Bond... JamesBond.de

Re: Corona - Bier und Bazillen

#133
Ich kenne dieses Video auch nicht, dafür aber die QAnon Bewegung und ihre Kernthesen seit ihrem Auftauchen. Die politische Motivation ist offensichtlicht. Die bekannteste These ist wohl, das diverse demokratische Politiker, Hollywoodpromis mit liberaler Agenda und hohe Amtsträger im US Staatsapparat einen Kinderhändlerring betreiben. Diese eindeutig absurde Behauptung sagt eigentlich schon alles aus. Lügen sind ein Mittel zum einzigen Zweck: Die Dämonisierung des linksliberalem Spektrums und alle Instutitionen im US Staatsapparat, die sich wie schon die Republikanische Partei selbst anfänglich gegen die feindliche Übernahme von Trump gewehrt haben. Letztendlich ist für Q Trump der Heilsbringer und jeglicher Gegenwind ein Komplott. Diese Ansicht liegt wahrscheinlich auf der Hand, wenn man selbst einen Komplott betreibt.
Es ist eigentlich fruchtlos nach einem glaubwürdigen Fakt zu suchen wenn am Ende doch alles in politisch motivierten Lügen verflochten wird.
Eine ablehnende Haltung dieser Quelle gegenüber hat nichts mit Mainstream Gehirnwäsche zu tun sondern ist erst einmal eine vernünftige Entscheidung.
Ich finde eine Diskussion darüber aber dennoch interessant, weil diese Bewegung in den USA langsam zu einer nicht zu unterschätzenden politischen Guerilla-Armee werden könnte. Vor allem wenn das Corona Disaster Trump wohlmöglich die Wiederwahl kosten könnte und darin dann der nächste Komplott gewittert wird.

Re: Corona - Bier und Bazillen

#134
Eine Frage an die Studenten unter euch. Wie wird das bei euch gehandhabt?
Bei mir sind bis (mindestens) 19. April alle Vorlesungen, etc. abgesagt und dafür werden digitale Formate angelegt. Ehrlich gesagt gefällt mir das überhaupt nicht. Zuhause ist schlichtweg zu viel Ablenkung. Dazu bin ich nicht unbedingt diszipliniert genug.

Nicht, dass ich sonst quasi immer, bei jeder Vorlesung, in der Uni wäre, aber übers Internet ist man schnell bei anderen Sachen angelangt, als man eigentlich wollte. Da bringen mir die digitalen Formate wohl deutlich weniger als der "übliche" Ablauf. (Zumal die Klausuren Stand heute trotzdem geschrieben werden sollen, auf mehr Hörsäle verteilt und mit mehr Abstand)
Mir wäre es bald lieber gewesen, man hätte das komplette Semester abgesagt.

Ach ja, die Fristen für die Hausarbeiten wurden verlängert, weil die Bibliotheken geschlossen wurden (aber das ist wohl in ganz Deutschland, zumindest in SH, der Fall). Das stört mich nicht, ich sehe darin aber auch nicht unbedingt einen Vorteil, zumal man ohnehin nicht die gesamten Semesterferien an der Hausarbeit sitzt. Eigentlich bin ich längst fertig :)

Hoffentlich kehrt hier bald wieder Normalität ein.
"Whoever she was, it must have scared the living daylights out of her."

Re: Corona - Bier und Bazillen

#135
Das Semester hätte bei uns ohnehin erst nach Ostern angefangen und in der ersten Woche ist meistens nur die Hälfte. Deshalb hat sich für mich bisher eigentlich nicht wirklich was verändert. Es wird sich zeigen wie das ganze weitergeht. Sollten die Ausgangsbeschränkungen noch über den 20.04. hinaus verlängert werden und auch der Semesterstart verschoben werden, dann ändert sich für mich erst wirklich etwas.
Und wer weiß, vielleicht wird das Semester ja noch abgesagt.
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."