Re: Titelsong (Wünsche, Gerüchte, News)

#1593
Agent 009 hat geschrieben:
7. März 2020 11:22
Wie sieht das eigentlich mit November Filmen und den Oscars 2021 aus? Bin da nicht so bewandert.
Was wie soll das aussehen? Je mehr der Film auf den Ösker aus ist, desto später im Jahr erscheint er, damit er besser in den Köpfen der Leute ist. Wenn man dann die Verzögerung berücksichtigt, mit der viele Nicht-Blockbuster starten (in CH), dann laufen alle Ösker-Filme idR zwischen Januar und März. Die sogenannten Oscar-Fail-Baits (Filme, die thematisch und stilistisch systematisch auf den Ösker aus sind, aber nichts kriegen) übrigens auch, ich habe gerade geschaut und gesehen dass Oscar-Fail-Bait Just Mercy schön brav am 25. Dezember in Hollywood gestartet ist.
We'll always have Marburg

Re: Titelsong (Wünsche, Gerüchte, News)

#1594
So, ich habe den Song absichtlich erstmal ein paar Wochen sacken lassen und ein paar Nächte drüber geschlafen, bevor ich mich dazu äußere. Ich habe ihn mir in der Zeit natürlich ein paar Mal angehört. Aber ich muß gestehen, mich reißt der Song noch immer nicht vom Hocker. Von der Melodie her ist der Refrain gar nicht schlecht, die hat was eingängiges und die kann ich mir sehr gut als Teil des Soundtracks vorstellen. Das ist leider aber auch das einzig postive für mich. In meinen Augen wurde hier sehr viel Potential verschenkt. Es ist durchaus möglich, dass der Song zum Film passt - das kann und will ich gar nicht dementieren, wir haben ihn schließlich alle noch nicht gesehen. Aber ein Titelsong eines Bondfilms muß mehr als nur zum Film passen. Er muß auch das Zeug haben außerhalb des Filmes zu überzeugen. Und das tut er für mich nicht. Das Tempo des Songs ist viel zu langsam, da schlafe ich bei ein. Das Gehauche von Billie Eilish kommt da noch erschwerend hinzu. Ich habe den Song spaßeshalber mal schneller abgespielt - 25% schneller (außerhalb des Refrains geht sogar mehr) reichen bereits und der Song kommt direkt viel besser und lebhafter rüber. Auch fehlt mir ein bißchen der Bombast früherer Bondsongs. Billies Song geht ein bißchen in die Richtung von Skyfall. Aber Adele hat mit ihrer kraftvollen Stimme wenigstens viel mehr aus dem Lied heraus holen können und auch die instrumentelle Begleitung hatte dort viel mehr Wumms. Ich höre während Autofahrten und auch zu Hause immer wieder gerne die Bondsongs. Aber der Song von Billie Eilish ist nichts, was bei mir in der Stereoanlage landen wird. Letztendlich ist No Time To Die einfach ein viel zu langweiliges, deprimierendes Stück, welches mich in der Form wie es präsentiert wird, nicht im geringsten abholt.

Ich weiß, hier werden sich jetzt einige auf den Schlips getreten fühlen, aber so ist nun mal meine Meinung.
Zuletzt geändert von 0 0 7 am 8. März 2020 12:39, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Titelsong (Wünsche, Gerüchte, News)

#1595
Ich finde es gut und wichtig, wie du deine Meinung äusserst undkann verstehen, was du meinst. Ich sehe das zwar nicht so, aber deine Meinung sei dir gegönnt. ;) Wenigstens mal ein schöner Post, der wie bei einigen anderen keine Eilish Seitenhiebe oder derartiges beinhaltet.

Kann einem ja auch nicht jeder Bondsong gefallen. :)

Re: Titelsong (Wünsche, Gerüchte, News)

#1596
Er muß auch das Zeug haben außerhalb des Filmes zu überzeugen.
Da ist aber dann die Frage wer oder was dafür der Maßstab ist. Außerhalb des Films hat der Song schon seinen Zweck mehr als erfüllt mit top Platzierungen in den Charts und ein x Faches der YouTube views die alle Trailer bisher hatten.

Mission erfüllt aus Produktionssicht
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Titelsong (Wünsche, Gerüchte, News)

#1597
Der Ansicht von 007 kann ich mich fast vollständig anschließen.
Es ist ein sehr melancholisches Lied und scheint auch mir danach, was man bisher über den Beginn des Films weiß, zu passen.
Aber auch ich bevorzuge den Titelsong das ganze James Bond Spektakel zu enkapsulieren. Und das bedeutet auch kräftigere Töne, mehr Tempo.
Außerhalb der Title Sequenz werde ich mir das Stück nicht mehr anhören.

Re: Titelsong (Wünsche, Gerüchte, News)

#1598
Es ist keineswegs meine Absicht, hiermit zu provozieren, auch wenn das wohl keineswegs die gängige Meinung ist. Seit Tagen hab ich einen Ohrwurm von dem Song. Kaum ein Song reisst mich so mit.

Meine größte Angst ist gerade, dass man den Song jetzt wieder streicht, um den Film mit einem neuen Song besser vermarkten zu können.

Ich höre den Song übrigens ständig.
"Whoever she was, it must have scared the living daylights out of her."

Re: Titelsong (Wünsche, Gerüchte, News)

#1599
Streichen wird man den Song definitiv nicht, der ganze Soundtrack baut wohl darauf auf, wenn ich die Äußerungen von Zimmer und Eilish richtig verstanden habe. Es kann aber tatsächlich passieren, dass der Song von der Titelsequenz in den Abspann wandert. Ich halte es nämlich durchaus für möglich, dass man den Titelsong nach der Verschiebung nun noch einmal ändern wird, um den Film im November dann noch einmal mit etwas neuem und frischen zu promoten. Bei TB und TND hat man ja damals auch den Titelsong nochmal geändert, obwohl der Soundtrack bereits darauf ausgerichtet war.
danielcc hat geschrieben:
8. März 2020 12:42
Er muß auch das Zeug haben außerhalb des Filmes zu überzeugen.
Da ist aber dann die Frage wer oder was dafür der Maßstab ist.
Der Maßstab sind all die vorherigen Titelsongs. Mit denen muss sich so ein Titel zwangsläufig messen. Und in dem Vergleich finde ich NTTD extrem schwach und ist wie gesagt kein Song, den ich mir in den CD-Player schieben würde. Dürfte auch ein Stimmungskiller auf jeder Party sein, wohingegen die anderen Songs durchaus partykompatibel sind.
Mission erfüllt aus Produktionssicht
Das definitiv. Billie Eilish ist derzeit stark angesagt. Auf kurzfristige Sicht ein cleverer Schachzug um mit dem Film Kasse zu machen. Aber langfristig gesehen halte ich den Song marketingtechnisch für einen Fehler. Barbara Broccoli hatte sich glaube ich mal in einem Interview dahingehend geäußert, dass man mit Billie Eilish neue Zuschauerschichten generieren möchte. Also die junge Generation, die bisher wenig Berührung mit Bond hatte. Hier war also scheinbar der Name wichtiger als der Song. Und genau das merkt man dem Song an. Alle bisherigen Bondsongs sind quasi zeitlos und werden heute noch überall gespielt. No Time To Die hingegen ist einfach zu blaß geraten, zu melancholisch, der bleibt zu wenig im Ohr. Käme der Filmtitel nicht im Song vor, hätte der Song Null Wiedererkennungswert und würde in einigen Jahren kaum noch mit dem Film assoziiert werden.

Re: Titelsong (Wünsche, Gerüchte, News)

#1600
0 0 7 hat geschrieben:
8. März 2020 16:26
No Time To Die hingegen ist einfach zu blaß geraten, zu melancholisch, der bleibt zu wenig im Ohr. Käme der Filmtitel nicht im Song vor, hätte der Song Null Wiedererkennungswert und würde in einigen Jahren kaum noch mit dem Film assoziiert werden.
Das Problem bei NTTD ist m. M. n. das gleiche, was viele Leute mit TWINE haben: Dem Lied fehlt ein spannungsgeladener Höhepunkt, es plätschert so aus... Zudem dürfte ein Nachteil sein, dass wir jetzt seit drei Bonds die gleiche "Soße" von melancholisch-traurigen Songs haben, die sich abnutzt. Klar, es passt natürlich ein wenig zur Grundstimmung der Geschichte, aber ich hätte mir mal wieder was Peppigeres gewünscht.
Letztlich wird Eilishs Song in eine Reihe mit Bond-Songs wie TND landen: Passt irgendwie zur Zeit des Films, ist aber schon wenige Jahre später in Vergessenheit geraten. Da sind GF, GE oder SF deutlich zeitloser.

Re: Titelsong (Wünsche, Gerüchte, News)

#1602
Henrik hat geschrieben:
26. März 2020 14:58
TWINE "plätschert"? Kein Höhepunkt? Das sehe ich entschieden anders (Refrain).
Aber wenn ich entgegen der weitverbreiteten Ansicht auch TWINE mag, ist es ja auch kein Wunder, dass ich NTTD mag.
Ich mag TWINE auch sehr gerne. Für mich zusammen mit GE auf jeden Fall einer der besten Songs der Brosnan-Ära. :D
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Titelsong (Wünsche, Gerüchte, News)

#1603
Kennt von Euch einer die Band Avatarium? Der Song Pearls and Coffins von denen versprüht bei mir immer ein gewisses Bond-Feeling... auch wenn es eine Doom-Metal-Band ist.
Die Sängerin könnte eine Bondsong ohne Probleme stemmen und wären in dem besagten Song ein paar tiefe Bläser... ach, so mutig wäre Eon aber leider nie.
www.ewiggestern.de (der Retro-Podcast)

Re: Titelsong (Wünsche, Gerüchte, News)

#1605
Zuschauer hat geschrieben:
26. März 2020 14:25
0 0 7 hat geschrieben:
8. März 2020 16:26
No Time To Die hingegen ist einfach zu blaß geraten, zu melancholisch, der bleibt zu wenig im Ohr. Käme der Filmtitel nicht im Song vor, hätte der Song Null Wiedererkennungswert und würde in einigen Jahren kaum noch mit dem Film assoziiert werden.
Das Problem bei NTTD ist m. M. n. das gleiche, was viele Leute mit TWINE haben: Dem Lied fehlt ein spannungsgeladener Höhepunkt, es plätschert so aus... Zudem dürfte ein Nachteil sein, dass wir jetzt seit drei Bonds die gleiche "Soße" von melancholisch-traurigen Songs haben, die sich abnutzt. Klar, es passt natürlich ein wenig zur Grundstimmung der Geschichte, aber ich hätte mir mal wieder was Peppigeres gewünscht.
Letztlich wird Eilishs Song in eine Reihe mit Bond-Songs wie TND landen: Passt irgendwie zur Zeit des Films, ist aber schon wenige Jahre später in Vergessenheit geraten. Da sind GF, GE oder SF deutlich zeitloser.
Das stimmt schon, mir gefällt es zwar auch sehr gut, aber ein bisschen mehr "Wumms" gegen Ende hätte dem Eilish-Lied sicherlich nicht geschadet.
Bond... JamesBond.de
cron