WIe bewertet ihr mit etwas Abstand CR?

1 - miesester Film aller Zeiten
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (1%)
2
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (3%)
3
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5 (3%)
4 (Keine Stimmen)
5 - durchschnittlicher Film
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (2%)
6
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (2%)
7
Insgesamt abgegebene Stimmen: 10 (7%)
8
Insgesamt abgegebene Stimmen: 19 (13%)
9
Insgesamt abgegebene Stimmen: 29 (20%)
10 - perfekter Film
Insgesamt abgegebene Stimmen: 68 (48%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 143

Re: Filmbesprechung: "Casino Royale (CR)"

#1261
Ja, das ist eine von mehreren Szenen, in denen CR sich nicht traut, mal etwas unkonventioneller zu sein als andere Bonds und seinem Publikum auch mal ein wenig was zuzutrauen. Eine Szene, die sich für mich definitiv falsch anfühlt - da mangelt es aber nicht nur Purvis & Wade, sondern auch Campbell an erzählerischer Konsequenz.
Prejudice always obscures the truth.

Re: Filmbesprechung: "Casino Royale (CR)"

#1262
Casino Hille hat geschrieben:
8. August 2019 16:22
Ja, das ist eine von mehreren Szenen, in denen CR sich nicht traut, mal etwas unkonventioneller zu sein als andere Bonds und seinem Publikum auch mal ein wenig was zuzutrauen.
Was genau hättest du denn dem CR-Publikum zutrauen bzw. zumuten wollen?
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Filmbesprechung: "Casino Royale (CR)"

#1263
Manchmal kommt man sogar durch Wikipedia auf neue Aspekte. So wird hier darauf hingewiesen, dass in der Zug-Szene mit dem Dialog "I am the MONEY." und der Antwort „Every PENNY worth of it“ eine Art Hinweis auf den im Film nicht anwesenden Charakter der treuen Sekretärin gegeben wird. Mag so sein, ich glaube an Zufall.

Re: Filmbesprechung: "Casino Royale (CR)"

#1264
Jaybee hat geschrieben:
17. März 2020 02:02
Manchmal kommt man sogar durch Wikipedia auf neue Aspekte. So wird hier darauf hingewiesen, dass in der Zug-Szene mit dem Dialog "I am the MONEY." und der Antwort „Every PENNY worth of it“ eine Art Hinweis auf den im Film nicht anwesenden Charakter der treuen Sekretärin gegeben wird. Mag so sein, ich glaube an Zufall.
Ja, das wurde 2006 natürlich auch gleich diskutiert.
Ich denke, der Dialog wurde bewusst mit Bezug auf den Namen Moneypenny (als Gag) geschrieben.
Kein Zufall.

Re: Filmbesprechung: "Casino Royale (CR)"

#1265
Habe den Film die Tage auch wieder gesehen im TV (lief er direkt 2 mal?? Peinlich übrigens, dass RTL die Verschiebung von NTTD verpasst hat und die Reihe schön weiter bis zum ehemaligen Aprilstart zeigt...)

Ich schäme mich fast zu sagen, dass ich bis heute jedes mal wieder hoffe, dass Vesper doch irgendwie von Bond gerettet wird
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Filmbesprechung: "Casino Royale (CR)"

#1266
danielcc hat geschrieben:
19. März 2020 09:53
Habe den Film die Tage auch wieder gesehen im TV (lief er direkt 2 mal?? Peinlich übrigens, dass RTL die Verschiebung von NTTD verpasst hat und die Reihe schön weiter bis zum ehemaligen Aprilstart zeigt...)

Ich schäme mich fast zu sagen, dass ich bis heute jedes mal wieder hoffe, dass Vesper doch irgendwie von Bond gerettet wird
Ich auch! Und ich hab schon bei der ersten Sichtung auf meinen Nägeln gekaut. Das Drehbuch war so verblüffend eng an der Romanvorlage, daß ich den Ausgang der Liebesgeschichte ja schon ahnte, schon wußte. Hatte damals schon einen Kloß im Hals...
Aber das war der Moment, in dem sich die eindimensionale Bond-Filmreihe den großen Themen zuwandte und sich damit selbst aus dem Sumpf der Banalität und in eine sehenswerte Zukunft rettete. Ein hoher Preis, aber der war es wert. Ich bin damals aus dem Kino gestolpert und dachte benommen: „Ein tragischer Bondfilm? Wahnsinn!“ und es fühlte sich richtig an und zum ersten Mal in den letzten Jahren wußte ich, daß ab CR niemand mehr die Zukunft dieser Filmreihe ernsthaft anzweifeln wird.
PS ich glaube, es ist für RTL gar nicht so einfach den Sendeplan umzubasteln. Und ich find es ganz schön, die alten Schinken mal hintereinander serviert zu bekommen.

Re: Filmbesprechung: "Casino Royale (CR)"

#1267
Hier die wohl beste Analyse der CR-Kameraarbeit, die ich bisher gesehen habe:



Enthalten ist auch ein Vergleich mit den vorangegangenen Filmen und speziell der Vergleich mit DAD. Wirklich ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."