Re: Die Zukunft des James Bond Franchises

#856
Franky007 hat geschrieben:
6. Juli 2020 22:49
Tja, offenbar sind wird dann unterschiedlicher Meinung. Für mich sehen beide jedenfalls zu jung aus.
Bond-Anwärter sollten jetzt Ende 20, Anfang 30 sein, nicht älter. Warum nicht auch mal einen Darsteller wählen, der bei seinem ersten Film gerade 30 ist? Das bietet zum einen jüngeren Zuschauern ein bisschen mehr Identifikationspotential, zum anderen könnte Bond glaubhaft in dem Alter eine persönliche Entwicklung durchlaufen.
"Schnickschnack! Tabasco!"

Re: Die Zukunft des James Bond Franchises

#857
UNIVERSAL EXPORTS hat geschrieben:
11. Juli 2020 08:56
Bond-Anwärter sollten jetzt Ende 20, Anfang 30 sein, nicht älter. Warum nicht auch mal einen Darsteller wählen, der bei seinem ersten Film gerade 30 ist? Das bietet zum einen jüngeren Zuschauern ein bisschen mehr Identifikationspotential, zum anderen könnte Bond glaubhaft in dem Alter eine persönliche Entwicklung durchlaufen.
Wichtig ist hier, wie ein Schauspieler wirkt. Wenn er mit Ende 20 bereits die nötige (körperliche) Reife mitbringt, dann gerne. Connery war in DN ja auch erst 31, wirkte aber wie 38.

Und zum Thema Identifikationspotential:

Für einen 15-jährigen ist es doch ehrlich gesagt auch egal, ob ein Schauspieler jetzt 29 oder 40 ist. Das ist aus seiner Sicht beides unglaublich alt.

Eine persönliche Entwicklung im Sinne "Becoming Bond" möchte ich beim nächsten Bond übrigens nicht nochmal sehen. Da sollte er schon im ersten Film des neuen Darstellers der Bond sein, den wir alle kennen und lieben.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Die Zukunft des James Bond Franchises

#858
Zum Thema ''zu jung'':

Auf Bond 26 müssen wir doch wahrscheinlich sowieso mal mindestens vier Jahre warten. Tendenziell eher mehr. Dass Gwilym Lee dann immer noch zu jung aussieht, kann heute nicht wirklich bewerten. Es ist ja nicht so, dass der neue Hauptdarsteller jetzt gleich vor der Kamera steht.

Ich finde z.B. auch, dass Moore zwischen OP und AVTAK in gerade einmal 2 Jahren sehr stark gealtert ist.

Wenn NTTD tatsächlich erst im November 2021 ins Kino kommt, dann rechne ich mit dem Drehbeginn von Bond 26 nicht vor Ende 2023. Und das ist noch eher großzügig.
"Whoever she was, it must have scared the living daylights out of her."

Re: Die Zukunft des James Bond Franchises

#859
Man könnte es ja gerne mal mit einem etwas jüngeren Darsteller versuchen. Hauptsache er ist dann nicht so jung dass er aussieht als ob er gerade erst seinen Highschool Abschluß gemacht hat (ich übertreibe jetzt extra etwas). Ich meine natürlich jetzt nicht das Gwilym Lee so jung aussieht als käme er gerade frisch von der Highschool. Mann kann ihn von mir aus gerne mal eine Chance geben. Wenn ich mich täuschen sollte, kann er mir das dann ja beweisen.
Bild
-Meine Filmsammlung
Bild
cron