Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#346
craigistheman hat geschrieben:
5. August 2020 16:49
Weniger, dafür aber interessantere, unverbrauchte Locations halte ich für wünschenswert. Nie wieder Italien! Zumindest die nächsten 30 Jahre nicht
Einspruch, Euer Ehren! Italien geht immer. Südtirol im Sommer, Florenz oder Sizilien, um nur drei Beispiele zu nennen.

Italien dürfte mittlerweile (zu Recht) das Land mit den meisten Schauplätzen (außer London) in Bondfilmen sein.
Vorfreude ist die schönste Freude

#Marburg2020

Though this be madness, yet there is method in’t
William Shakespeare, Hamlet

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#347
Wie man Low-Budget einen spitzen Bond macht hat Glen doch mit FYEO und LTK bewiesen. Aber dafür muss man sich halt trotzdem Mühe beim Drehbuch geben.

Ein bisschen Mama war böse, Kuckuck oder becoming dad reicht nicht, wenn die Action eher Belmondostyle ist.

Dafür darf Korfu dann auch gerne mal Spanien doubeln um Kosten zu sparen.
Don‘t you bet that you‘ll ever escape me
Once I put my sights on you
Got a licence to kill
And you know I‘m going straight for your heart

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#348
craigistheman hat geschrieben:
5. August 2020 19:17
Zudem sind's echte Locations und das spürt man einfach durch und durch.
Mir ist durchaus bewusst, dass man sich auch bei QOS viel Mühe mit den Locations gemacht hat. Umso bedauerlicher finde ich es, dass man da so durchhetzt und nicht wirklich viel davon hat. Talamone ist da noch entspannt, aber leider sehr kurz. Vom Rest bekommt man wegen der Geschwindigkeit gar nichts mit. Da hätte man alles dann auch gleich im Studio drehen können.

Aber mir geht es hier weniger um Kritik an QOS und mehr um meine Wünsche für die Zukunft.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#350
Gernot hat geschrieben:
10. August 2020 22:28
Auch im neuesten Startlisten-Update hält UPI noch am November-Termin fest. Aktuell sieht es wieder eher nach einer TENET-Strategie für NTTD aus. Wenn wir bis Anfang September kein Update bekommen, dürfte das wirklich der Plan sein.
Das freut mich und ich halte es auch für die beste und erfolgversprechendste Strategie.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#352
Samedi hat geschrieben:
10. August 2020 22:38
Gernot hat geschrieben:
10. August 2020 22:28
Auch im neuesten Startlisten-Update hält UPI noch am November-Termin fest. Aktuell sieht es wieder eher nach einer TENET-Strategie für NTTD aus. Wenn wir bis Anfang September kein Update bekommen, dürfte das wirklich der Plan sein.
Das freut mich und ich halte es auch für die beste und erfolgversprechendste Strategie.
Das denke ich auch. Besser, als den Film wieder spontan in unerreichbare Ferne zu schieben. Und wenn es ganz plötzlich nach dem Kinostart wieder schlimmer werden sollte, habe ich den Film vielleicht schon gesehen.

Nach meinem persönlichen Empfinden hat sich das mit einem Kinostart in diesem Jahr sowieso erledigt. Dann bin ich zumindest nicht so enttäuscht, wenn die Absage kommt.

Btw: Wie das das eigentlich bei Star Wars 9? Lief der noch, als es mit dem Shutdown losging?
"Ich glaube nie, was in den Zeitungen steht." - TND

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#353
Henrik hat geschrieben:
11. August 2020 08:17
Btw: Wie das das eigentlich bei Star Wars 9? Lief der noch, als es mit dem Shutdown losging?
Der war größtenteils durch.
Der lief da ja schon 3 Monate. Und kaum ein großer Film hält sich heutzutage länger im Kino.

Die Filme, die der Lockdown hierzulande am heftigsten getroffen hat, waren "Narziss und Goldmund" (Kinostart: 12.03.) und "Die Känguruh Chroniken" (Kinostart: 05.03.).

Ein Film wie "Knives Out" hingegen hat in Deutschland vom Lockdown richtig profitiert. Ähnlich wie Star Wars 9 war er schon 2,5 Monate im Kino, und sammelte jede Woche nur noch ein paar Zuschauer ein. Durch das Aufkommen der ganzen Pop-Up-Autokinos und die Wiedereröffnung der Kinos im Mai mit Vor-Corona-Filmen hat er dann aber im April/Mai/Juni nochmal fast 150.000 zusätzliche Besucher gesammelt, die er sonst nie gehabt hätte.

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#355
danielcc hat geschrieben:
12. August 2020 15:56
Selbst in Deutschland werden im November die Kinos vielleicht wieder geschlossen sein so wie es sich aktuell entwickelt.
Wenn es ganz hart kommt, dann wird es in Deutschland wieder hier und dort regionale Lockdowns geben. Dass es noch schlimmer kommt, dafür sehe ich aktuell keine Anzeichen. Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass es auch in den Kinos ein Alkoholverbot geben wird.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#356
danielcc hat geschrieben:
12. August 2020 15:56
Selbst in Deutschland werden im November die Kinos vielleicht wieder geschlossen sein so wie es sich aktuell entwickelt.
Keine Chance für den Film.
Es sei denn, wir werden durch den russischen Impfstopf gerettet. eh.... ne lass mal lieber
Es gab seit den Lockerungen im Mai Ausbrüche in Restaurants, bei Familienfeiern und anderen Partys, in Schlachtbetrieben etc. - aber ich habe noch von keiner einzigen Infektion in den Medien gelesen, die auf einen Kino- oder Theaterbesuch zurückzuführen ist. Da hätte die Presse sofort berichtet.

Von daher gehe ich davon aus, dass Kinos etc. bei möglichen Neu-Schließungen diesmal nicht im Mittelpunkt stehen.
Eher werden die Restaurants wieder geschlossen, denke ich.

Pauschal die Kinos zu schließen, obwohl da über Monate nichts passiert ist, wäre mehr als nur "unfair".
Man sollte dort ansetzen, wo der Virus sich leicht übertragen lässt.

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#358
War doch klar, dass durch die ganzen Lockerungen die Zahlen wieder ansteigen werden. Es wird noch schlimmer, fürchte ich, wenn überall die Ferien vorbei sein werden. Mir graut vor Herbst und Winter, aktuell kann man sich ja noch wenigstens draußen bewegen und essen gehen. Im Winter werde ich nicht ins Restaurant gehen. Für Bond im November sehe ich auch schwarz.

Aber das RKI meldet gerade, dass im Herbst ein Impfstoff zur Verfügung stehen würde... Hm, kommt mir arg früh vor.
Zuletzt geändert von DonRedhorse am 12. August 2020 17:54, insgesamt 1-mal geändert.
Vorfreude ist die schönste Freude

#Marburg2020

Though this be madness, yet there is method in’t
William Shakespeare, Hamlet

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#359
Dass ein bundesweiter Lockdown (oder auch nur einer in einem gesamten Bundesland) jetzt wahrscheinlicher geworden wäre, sehe ich nicht.

Das bedeutet natürllich nicht, dass es kein Risiko gäbe, aber dieses Risiko bleibt uns vermutlich bis Ende nächsten Jahres oder sogar noch länger erhalten.

Bin da ganz bei Invincible. Bisher ist in den Kinos nichts passiert. Wenn Handlungsbedarf besteht, dann müssen erst Kitas, Schulen, Restaurants und Kirchen dichtgemacht werden.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#360
Zudem darf man nicht vergessen, dass die aktuell wieder steigenden Zahlen auch damit zusammenhängen, dass aktuell viel mehr getestet wird als noch im Mai oder Juni.
Vor allem wird auch viel systematischer gestestet - ganze Betriebe, Urlaubsrückkehrer - hunderttausende Menschen ohne Symptome.

Man sieht es auch deutlich an den konstant niedrig bleibenden Todeszahlen.
Noch im Mai gab es bei den Zahlen, die wir auch jetzt wieder haben, viel mehr Todesopfer. Die Zahl der Toten ist seit dem Wiederanstieg der Zahlen aber nicht mit angestiegen.

Hier in Hamburg sind insgesamt bislang laut RKI 262 Menschen mit Corona gestorben,

davon im März/April/Mai 253,
im Juni/Juli/August 9.

Deutschlandweit ist das Verhältnis ähnlich.

Was heisst das? Entweder es gab im Frühjahr noch viel, viel mehr unentdeckte Fälle - was aber heißen würde, dass die aktuellen Zahlen gar nicht wieder so hoch sind wie sie damals waren - es wird eben nur mehr getestet.
Oder es heisst: das Virus ist mutiert und harmloser geworden.